suche surround anlage bis 2000euro

+A -A
Autor
Beitrag
ODBGOTT
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2007, 11:20
guten tag
ich plane mir demnächst eine neue anlage zu kaufen bzw eine geile soundkarte für den pc + dolby surround receiver + boxen + passenden subwoofer komplett für maximal 2000euro ohne die soundkarte.
zuerst wollte ich mir so ein bose-system welche ja ziemlich bekannt sind (also habe es jedenfalls schon öfters gesehen) mit den kleinen boxen und einem subwoofer zulegen.
nur meinten einige leute, dass das nicht wirklich das gelbe vom ei wäre.. naja mir ist bekannt das die preisspannen bei lautsprechern nach oben hin offen sind.
darum würde ich mich über einige vorschläge von euch spezialisten freuen da ich mich mit der materie nicht sonderlich gut auskenne.
um es auf den punkt zu bringen: ich hätte gerne das best mögliche system für maximal 2000euro wobei da dann ja auch wieder alles zueinander zusammenpassen soll von den watt her usw...
der raum für den ich diese anlage vorsehe hatt insgesamt so 45qm wobei der dann noch mal in 2 bereiche wohn/schlaf aufgeteilt ist.


mittlerweile bin ich auf das "system 6 thx select" von teufel und auf die "audience 122" boxen von dynaudio aufmerksam geworden

meine fragen nun wie findet ihr das teufel system?
würde es einen großen qualitativen unterschied machen wenn ich die 2 dynaudio boxen als front verwenden und dazu noch einen subwoofer einen center und 2 rear speaker kaufen würde? was für boxen wären dann zu den audience 122 "kompatiebel" bzw welchen subwoofer würdet ihr mir dann dazu empfehlen!?

ich bin auch noch auf der suche nach einem passenden receiver sollte jedoch nichts über 1000,- sein
folgende kommen bei mir in die nähere auswahl, aufgrund von erfahrungsberichten hier im forum etc. bin aber auch aufgeschlossen für (günstige) alternativen
Yamaha Rx V2700
Denon 2307
Denon 3806
Pioneer VSX-1015 THX Receiver

das wars soweit würde mich über ein paar ratschläge freuen weil ich auf dem gebiet ein ziemlicher noob bin, weiss noch nicht mal wozu hdmi gut sein soll an einem receiver..
ich dachte das sei nur für bildübertragungen relevant zum fernseher oder so..

ach ja werde die anlage hauptsächlich zum musik hören, pc spielen, digitales tv schauen verwenden also dvds eher selten bis gar nicht


[Beitrag von ODBGOTT am 24. Jan 2007, 23:11 bearbeitet]
Lelli7
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jan 2007, 22:52
Wie wäre es bei der Nutzung mit zwei getrennten Systemen?

Ein hochwertiges Stereo System und was einfacheres für Heimkino (z.B. einfacher Kenwood Receiver und Teufel Concept P)

Nur mal als Denkanstoß

ODBGOTT
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2007, 23:08
guten abend, danke erst mal für deine antwort.
über zwei getrennte systeme habe ich bis jetzt noch nicht nachgedacht..
aber ich denke dann bekomm ich zwei mal einen kompromiss aber nichts gescheites, davon abgesehen müsst ich ja dann 2 anlagen aufstellen das würde mir dann nicht so gut gefallen also ich such eher so ein "alround-system" bzw daher die frage ob es sich nicht rentieren würde zu den zwei dynaudio boxen nen center, nen subwoofer und 2 rear speaker zu kaufen, halt dazu passend und harmonierend..!?

gruß philipp


[Beitrag von ODBGOTT am 24. Jan 2007, 23:12 bearbeitet]
tss
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2007, 23:54
hör dir mal die dynaudio adience 52 an und den zugehörigen center. preislich liegst du damit im set wahrscheinlich schon bei deinem genannten budget. in verbindung mit der 122 wird das wohl nicht so ganz hinhauen. auch wenn du hinten die 42 nimmst...
ODBGOTT
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jan 2007, 00:48
ohje ich hab gerade schon gegoogelt, da würde ich dann allein mit center und rear auf über 1000,- kommen, dazu noch die front speaker und ein subwoofer das wäre dann natürlich schon etwas über meinem budget

eine mmöglichkeit wäre natürlich zuerst nur die audience 122 boxen und einen receiver zu kaufen und dann nach und nach den rest ..

aber denkst du die mehrkosten würde sich wirklich lohnen?

welchen receiver würdest du mir denn zu diesem system denn empfehlen (am besten unter 1000,-)

was sagst du denn zu dem teufel system?
DasNarf
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Jan 2007, 01:23

ODBGOTT schrieb:
guten abend, danke erst mal für deine antwort.
über zwei getrennte systeme habe ich bis jetzt noch nicht nachgedacht..
aber ich denke dann bekomm ich zwei mal einen kompromiss aber nichts gescheites, davon abgesehen müsst ich ja dann 2 anlagen aufstellen das würde mir dann nicht so gut gefallen also ich such eher so ein "alround-system" bzw daher die frage ob es sich nicht rentieren würde zu den zwei dynaudio boxen nen center, nen subwoofer und 2 rear speaker zu kaufen, halt dazu passend und harmonierend..!?

gruß philipp


Ich frage mich auch, ob das Sinn macht. Aber mal so dahergerechnet könnte das so aussehen:

Frontboxen: 1000 Euro
Stereoverstärker: 300 Euro
DVD-Player: 200 Euro
Surroundreceiver: 250 Euro
Surroundsystem: 250 Euro

Das ist sicher eine sehr gute Lösung. Und die Satelliten lassen sich ja gut an der Wand befestigen, stören also auch nicht wirklich. Je nachdem wie du gewichten willst, kannst du auch statt 1000 Euro Boxen etwas kleinere nehmen, und ein bis zwei Hunnis mehr in das Surroundsystem investieren.
tss
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2007, 10:00
die 52er liegen uvp sowas um 480€ die 42er waren ca nen hunderter günstiger (im netz auch schon für 360€ gesehen). mal ne andere frage, wie kommst du denn auf die 122? die liegt preislich doch nochmal ne ganze ecke höher...
auch nicht vergessen sollte man den schwachen wirkungsgrad der kompakten. ohne kräftigen verstärker machen die nur halb so viel spass.

warst du schonmal probehören?
Housemarke
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jan 2007, 12:05
ich würd auch nie zwei getrennte systeme nehmen!
was hälst du denn vom theater 5 von teufel?
sollte auch super von der raumgröße passen...
dazu dann nen vernüftigen receiver... da fährst du beser als mit zwei getrennten systemen!
mfg chris
Lelli7
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jan 2007, 13:36
Natürlich sind die Theater an sich für das Budget gut aber vielleicht nicht genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten:


hauptsächlich zum musik hören, pc spielen, digitales tv schauen verwenden also dvds eher selten bis gar nicht


DVDs selten bis gar nicht....

Da stellt sich mir halt die Frage, ob du wirklich ein auf Heimkino ausgerichtetes System nehmen solltest.

Das du mit einem Yamaha 1700 und einem Theater 4 richtig viel Spaß haben wirst ist sicher. Falls du aber weniger Surround Sound brauchst könntest du dein Geld vielleicht anders sinnvoller investieren.

Warum selten DVD? Digitales TV wenigstens Premiere mit 5.1?

Wenn du wirklich 2000€ ausgeben willst bist du mit dem Theater 4 wahrscheinlich wirklich sehr gut bedient. Oder mit einem kleinen Sub/Sat System, da deine erste Idee ja BOSE war.
Und vielleicht wirst du deine Einstellung zu DVDs ja auch überdenken

Viel Spaß noch

mw83
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2007, 19:33
Also den Yamaha 1700 den mein Vorredner erwähnt würde ich dir auch empfehlen, nur von Teufel würde ich dir abraten, das ist wie beim Holzfäller im Wald, es macht zwar ein lautes Wumm wumm, aber gut anhören tut sich das nicht .

Ich würde dann ein Sub/Sat System von Canton oder Yamaha oder sogar Pioneer vorschlagen, die taugen auch was für Musik
Housemarke
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jan 2007, 19:49
Yammi 1700 ist echt gut! kann ich mich auch anschließen!
Aber wer sagt teufel eignet sich rein garnicht für musik...(kommt auf das system an)... der hat es noch nie gehört / ist rein audiophiler natur oder hat keinerlei ahnung... im heimkinobereich ist es sicherlich kaum zu schlagen! canton ist sicherlich ne gute lösung... die systeme von pio und yamaha kannst dagegen aber vergessen!
Ich habe damals selbst canton le 109 gegen die front des theater 2 in stereo als vergleich gehört und kann aus eigener erfahrung sagen das sie sich auf einem level bewegten!
Teste selbst und urteile dann... aber die aussage meines vorredners kann man so nicht gelten lassen!
mfg chris


[Beitrag von Housemarke am 25. Jan 2007, 19:52 bearbeitet]
Lelli7
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2007, 19:56

im heimkinobereich ist es sicherlich kaum zu schlagen


aber eben das sucht er ja offensichtlich nicht




Ich habe damals selbst canton le 109 gegen die front des theater 2 in stereo als vergleich gehört und kann aus eigener erfahrung sagen das sie sich auf einem level bewegten!


Aber für 2000 € Budget dürfte etwas wie die LE 109 nicht mehr im gleichen Universum spielen, geschweige denn auf einem Level


Vielleicht versteht ihr mich ja langsam

Housemarke
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jan 2007, 20:02
du da ging es generell um musikwiedergabe mit teufel!
ps: dich habe ich schon lange verstanden... nur den holzfäller eben nicht!
und ich würde auch zum theater 4 und dem 1700er tendieren!
ganz klar...
wenn nun mehr musik gewünscht wird... evtl auch nubert!
wenn du preislich etwas nach oben gehst auch der 1700er mit theater 5 dann ...
man muß es selbst eben hören und hören mögen!
mfg chris
ODBGOTT
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Jan 2007, 20:07
guten abend, danke erst mal wieder für eure netten antworten.
ich habe mich nun mittlerweile etwas in dynaudio verschossen.

@dasnarf also 2 anlagen stehen nicht mehr zur diskussion eher eine gescheite erst mal mit nur 2 lautsprechern den rest dann nach und nach dazu kaufen aber auf keinen fall 2 systeme

@tss nein war ich nicht, hab ich auch um ehrlich zu sein nicht vor da ich das warscheinlich eh nicht gut genug vergleichen kann wenn nicht alle kombinationen nebereinander stehen und zum testhören bereit stünden ^^

@housemarke ich bin hin u her gerissen von teufel wenn dann aber schon das theater5 wobei ich da den unterschied zum system 6 nicht wirklich beurteilen kann, wird wohl ungefähr das gleiche sein.

@lelli7
ich schau wirklich kaum dvds, hab ja digitales tv und ab u zu laufen die filme ja in hdtv auflösung 8-)
ansonsten viel musik und alles weitere halt, mach fast alles vom pc aus, darum brauch ich demnächst dann auch noch eine gute soundkarte auch möchte ioch keinen cd spieler oder sonstiges sondern suche nur einen guten receiver bevorzugt dolby surround wobei ich auch da wieder nicht beurteilen kann ob man wenn man mit dem nur stereo hört oder eben nur 2 boxen angeschlossen hatt(weil man sich den rest erst noch zusammensparen muss) ein schlechteres ergebnis erziehlt als an einem nur-stereo verstärker..!?

@mw83
meinst du echt das sich die teufel boxen so schlecht anhören?




mittlerweile hab ich mir überlegt erst mal die
Dynaudio 82 Audience boxen für ca 2300,-(paarpreis)
zuzulegen und dann nach und nach entsprechende surround elemente von dynaudio hinzuzukaufen

meine haupt-frage nun:
welchen receiver zu diesen boxen
eine leistung von 300 watt wird auf der herstellerseite angegeben, der yamaha 1700 hatt aber nur 7x 180watt


und natürlich noch die frage ob die boxen nicht etwas überdimensioniert wären für mein insgesamt ~45qm zimmer
würde evtl auch die 72se nehmen..
ich denke damitt fahre ich auf lange sicht besser als mit einem surround system für 2000 euro.

was ist denn eure expertenmeinung dazu?


[Beitrag von ODBGOTT am 25. Jan 2007, 20:11 bearbeitet]
Housemarke
Stammgast
#15 erstellt: 25. Jan 2007, 20:17
die boxen sind klasse!
der receiver wird denen kaum gerecht! auch wenns gut klingen wird... ich an deiner stelle hätte dann das theater 6 genommen!oder gar 8...(paar euros teurer)
aber wenns dir sehr um musik geht... dann liegst da richtig... evtl solltest du dann auch nen receiver nehmen der sehr gut in stereo ist und dazu passt... (die großen onkyo/denon weiß ich aus eigener erfahrung das sie da gut sind) kann dir aber net beantworten ob der 1700er passt...
mfg chris
tss
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2007, 23:24
das probehören macht dennoch sinn. denn grobe tendenzen wirst du hören, auch als nicht-fachmann. ein theater 6 oder grösser ist sicherlich auch im stereobereich keine axt im walde. die optik muss man mögen.

der genannte yamaha ist ein super avr, kombinieren würde ich ihn dennoch nicht mit den grossen dynaudios. die hätten was kräftigeres verdient.

in was hast du dich denn bei den dynaudios verliebt? vielleicht gibts ja doch noch ne alternative...
DasNarf
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 26. Jan 2007, 02:54

ODBGOTT schrieb:


@dasnarf also 2 anlagen stehen nicht mehr zur diskussion eher eine gescheite erst mal mit nur 2 lautsprechern den rest dann nach und nach dazu kaufen aber auf keinen fall 2 systeme



Das ist garantiert die beste Herangehensweise. Kein Satellitensystem unter 1000 Euro kann es mit der Performance eines guten Standboxensystems aufnehmen.
Lelli7
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jan 2007, 08:14
Morgen (Kaffee )


Dynaudio 82 Audience boxen für ca 2300,-(paarpreis)
zuzulegen und dann nach und nach entsprechende surround elemente von dynaudio hinzuzukaufen


ok, hat sich das Budget mal eben deutlich erhöht?
Wie wäre es denn, du kaufst erst mal einen vernünftigen Stereo VV damit sich diese Schätzchen auch ein wenig wohl fühlen.

Im nächsten Schritt kannst du dann einen entsprechenden AVR nachrüsten und die beiden einfach zusammenstellen und verbinden. Dann hättest du auch noch Zeit, dir über deinen Ausstattungsbedarf am AVR klar zu werden. Beamer geplant etc. Surroundboxen dann eben auch je nach Budget. Hier gilt: Center sehr wichtig, sollte aus der gleichen Serie sein - hinten nicht sooo wichtig.

Falls du richtig viel Geld sofort investieren willst und es diese Boxen werden sollen, könntest du auch einen AVR deiner Wahl mit einer vernünftigen Endstufe oder einem Vollverstärker sofort zusammenkaufen aber kaufe dir bitte keinen AVR für diese Boxen.

Vielleicht kennt sich hier jemand mit edel Surround Receivern aus. Gibt es da was von den üblichen Verdächtigen was den Boxen gerecht wird?

Vielleicht auch surround Vorstufe+Endstufe
Hat da jemand eine Idee?

Und, ODBGOTT, wie groß ist denn nun dein Budget?

tss
Inventar
#19 erstellt: 26. Jan 2007, 09:52
@lelli

klar könnte man ihm ne vor-endkombi von z.b. anthem vorschlagen, aber der preis... ziemlich kräftige avr: onkyo txnr5000 oder ein denon avca1xva... doch auch diese führen preislich in ganz andere gegenden...
Lelli7
Stammgast
#20 erstellt: 26. Jan 2007, 11:12
Ich glaube, ODBGOTT lässt uns über seine finanziellen Möglichkeiten im Unklaren, bzw. er ist sich selbst unschlüssig, wieviel er investieren will.
Schließlich hat er im ersten Beitrag bereits für "max. 2000 € für alles incl. Sub, Center, Rears..." die Dynaudio mit z.B. einem Yami 2700 kombinieren wollen

Der Onkel meiner Freundin hat mich kürzlich gebeten, ihm ein Heimkinno für max. 2600 zusammenzustellen.
Hab ich gemacht, habe ihn aber nochmal zu den Soundbrothers nach Kassel geschickt, dort hat er dann 5k gelassen.

Wenn das Preis/Leistungsverhältis stimmt, warum nicht

Aber seine Schmerzgrenze kennt nur ODBGOTT

ODBGOTT
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Jan 2007, 18:56
guten abend, und danke für die antworten

@tss
nach allem was ich so gelesen hab im forum und auch anderswo bin ich der meinung, dass man bei den dynaudio boxen anscheinend qualität für sein geld bekommt und sie dieses auch wert sind bzw habe nichts schlechtes über diese boxen gelesen also jetzt nicht speziell zu den 82gern sondern auch über billigere boxen dieser marke.
teufel kann ich persönlich nicht wirklich einordnen da mir diese marke eigentlich bis vor einigen tagen nicht bekannt war.. wobei mir da dynaudio überlegen zu schein seint

@lelli7
da sagste was zum budget... eigentlich wollte ich ja wirklich nicht mehr als 2000,- ausgeben aber ich möchte dann ein halbes jahr später nicht das gefühl haben etwas halbwertiges für das geld gekauft zu haben und mich dann zu ärgern nicht 1 oder 1,5k für etwas "gescheites" draufgelegt zu haben..
mir is bekannt das bei hifi preislich nach oben hin alles offen ist..leider

aber als absolute grenze würde ich nun festlegen:
boxen <2500,-
receiver <1500,-
wobei ich auch gerne unter dieser grenze bleiben würde

"Falls du richtig viel Geld sofort investieren willst und es diese Boxen werden sollen, könntest du auch einen AVR deiner Wahl mit einer vernünftigen Endstufe oder einem Vollverstärker sofort zusammenkaufen aber kaufe dir bitte keinen AVR für diese Boxen."

wieso reicht denn ein avr alleine für diese boxen nicht aus
bzw wieso rätst du mir davon ab?


also der einsatzbereich der boxen soll am ende wie folgt auschauen:

pc(cd laufwerk dvd etc ) -> eine gute soundkarte -> dann zum receiver und dann von da direkt zur box
also ohne extra teuren 2000,- cd spieler oder sonstigen schnickschnack ich mein es kann auch gut sein das die boxen viel zu gut für mich sind und auch die 122er ausreichen wenn ich keine cds vom 2000euro gerät höre bloß das kann ich leider nicht beurteilen ^^
hab jetzt schon so viel gelesen in den letzten tagen..
und weiss immer noch nicht wirklich mehr

ich würde mich ja auch für die 72se von dynaudio die preislich ungefähr so teuer wie die 82er sind interessieren ich kann jedoch nicht beurteilen welche der 2 boxen besser sind bzw hab ich auch schon öfters gelesen: manche aus dem forum haben sich die 72se gekauft und nun bereuen sies weil monate später die Focus 220 herauskam und diese "nur" ~300 euro mehr kostet als die 72se jedoch viel toller sei.. naja wie gesagt ich kanns net beurteilen.. evtl rentieren sich die 82ger auch erst ab einem 80qm raum.. ich weiss es nicht.

möchte mich jetzt dann erst einmal auf eine dieser 3 boxen bzw 4 (mit der122er) festlegen und dementsprechend dann den receiver nach den ansprüchen der box aussuchen.
wobei ich das alles warscheinlich ohne eure hilfe nicht hinbekommen werde

gruß ODB

Lelli7
Stammgast
#22 erstellt: 26. Jan 2007, 23:20
Ich habe leider überhaupt keine Ahnung, wie gut ein PC/Soundkarte im gehobenen Hifi Bereich zu gebrauchen ist. Sind die Dateien komprimiert oder "raw" (so heißen die doch, oder ) Vielleicht könnte sich mal jemand äußern, inwieweit eine solche Kette am Rechner Sinn macht.

Angenommen das Signal ist gut genug -->

Surroundreceiver haben in der Regel einen wesentlich schlechteren Stereo Klang als Stereo Verstärker. Hierbei gilt, dass Stereo Verstärker der 300 € Klasse besser sind als 1000€ Surround Receiver. Auch Stereo Receiver klingen in der Regel schlechter als Stereo Verstärker selbst wenn diese deutlich teurer sind. AVR also Surround Receiver (Audio-Video-Receiver haben wie der Name schon sagt einen sehr aufwendigen Video Verarbeitungs Teil. Das zweigt nicht nur vom Produktionsbudget einiges ab, sondern verursacht auch Probleme mit Signalen, die sich gegenseitig beeinflussen, Teilen die Platz wegnehmen usw. Kann man hier sicher sehr detailliert nachlesen.

Als Pauschalempfehlung wird häufig der NAD 325 BEE genannt. Wobei bei diesen Boxen wohl was noch dickeres Sinn macht. Generell sollte man Verstärker und Boxen zusammen hören. Den einen gefällt z.B. die Charakteristik eines Denon, die anderen finden ihn überhaupt nicht gut - ist abhängig vom eigenen Empfinden und der Harmonie mit den Lautsprechern.

Aber NAD und Dynaudio sollte eigentlich passen

Diese Kombination sollte man unbedingt mal anhören.

Es gibt einen Thread zum Thema Kombination von Stereo und Surround Anlage:

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=66

Du könntest also z.B. einen Yamaha 1700 und einen NAD Verstärker kombinieren.

Eigentlich reicht auch eine reine Endstufe zum Yamaha.
Vielleicht gefällt dir aber auch ein Denon oder Harman Kardon oder Onkyo oder Pioneer als Receiver besser?

Eine weitere Möglichkeit wäre auch ein Surround Receiver von einer Edelmarke wie NAD, Cambridge Audio, Rotel oder was es sonst noch bezahlbares gibt.

Oder getrennte Surround Vorstufe mit Endstufe wäre vielleicht auch machbar z.B. gebraucht aber da habe ich keinen Überblick

Viel Spaß beim PROBEHÖREN

ODBGOTT
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Jan 2007, 20:16
hey..
ich habe mir soeben den nad 372 vollverstärker bestellt..

zwecks boxen bin ich immer noch unschlüssig evtl werde ich doch die kleinen 122er oder evtl die 62er nehmen muss es mir aber noch überlegen..

@lelli7 danke für deinen link war ziemlich aufschlussreich

mir brennen schon die augen, ich lese schon den ganzen nachmittag im forum und anderswo, weiss jetzt sogar den unterschied zwischen einer endstufe und einem vorverstärker.. naja..
die lautsprechersuche geht weiter...
mw83
Inventar
#24 erstellt: 28. Jan 2007, 14:09
Meine Aussage war überzogen, ich halte nach wie vor nichts von Teufel.

Sie bieten viel für den Preis, das Theater 5 oder höher bringen rein für Kino ne super Leistung, toller Bass, tolle Lautstärke, nur kann ich nichts damit im Stereobetrieb mit Musik anfangen.

Ich sehe mich so ähnlich wie Housemarke.
N
ur ist meine Meinung eine ganz andere, er empfielt nur Teufel egal ob wirklich sehr gute Hersteller und Systeme im Raum stehen die Preislich sowie Klanglich weit darüber hinausgehen.
ODBGOTT
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Feb 2007, 22:31
so danke euch fuer eure nette und fachliche beratung: habe mich für einen nad372 vollverstärker und die focus 220 boxen von dynaudio entschieden , brauch demnächst dann nur noch das passende kabel und überlege hinten am verstärker das panel auszutauschen damitt man bananen stecker draufkriegt, wurde hier im forum ja schon mal besprochen ..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplette Anlage für 2000euro ?
maddin91 am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  16 Beiträge
Surround-Set für ca. 2000Euro
Eimerlie am 17.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  3 Beiträge
Surround Anlage für 20m2 Raum bis max 2000Euro
jjb72 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  3 Beiträge
suche 6+1 LS & Verstärker bis 2000Euro
Soundworks am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  11 Beiträge
Komplettanlage max. 2000euro
dennis19850 am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  3 Beiträge
AVR bis 2000euro (stereo 80 % ,kino 20%
manga am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  7 Beiträge
Suche Surround-Anlage bis 5000 ?
Andi789 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  19 Beiträge
Surround Anlage bis 250?
Hopfenmalzbier am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  14 Beiträge
Surround Anlage bis 600?
SurTana am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  3 Beiträge
Surround Anlage bis 5000
volanthn am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.069 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedGeneralСontractorst...
  • Gesamtzahl an Themen1.461.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.785.184

Hersteller in diesem Thread Widget schließen