5.1 oder 5.0 bis ca 800€

+A -A
Autor
Beitrag
Schuhmi86
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mai 2012, 10:16
Hallo,

ich hatte hier im Forum schon viel gelesen und mich eigentlich auch bereits für Lautsprecher entschieden. Einen Receiver habe ich mir auch bereits gekauft. Es ist ein Denon 1912 geworden.

Empfohlen wurden mir immer wieder die Heco Metas Lautsprecher. Diese wollte ich mir nun eigentlich auch kaufen.

Als ich damals in diversen Threads um Hilfe gebeten hatte, war noch nicht ganz klar, wie das Wohnzimmer aussehen wird. Nun ist die Einrichtung soweit vorhanden. Die Bilder hatte ich gepostet.

Nun hat sich herausgestellt, dass es mit den Metas eventuell doch Schwierigkeiten geben könnte. Im Grunde ist es auch egal, wenn es nicht die Metas werden können. Ich möchte nur guten Sound, der auch zum Raum passt. Da habe ich wenig von guten Lautsprechern, die auf Grund ihrer Bauart in dem Wohnzimmer dröhnen.

Da meine Posts alle nur mit den Metas zu tun hatten, würde ich gerne diesen Thread öfnnen, der allgemeiner ist, damit mir eventuell noch mehr User Tips geben können. Ich hoffe, dass ist in Ordnung. Die anderen von mir erstellten Thread können geschlossen werden.

Ich benötige die 5.0 /5.1 Lautsprecher für:

50% Xbox 360
25% Film und TV
25% Musik

Zunächst die Bilder:






Die User Eminenz und happy001 haben mir bereits Ratschläge gegeben. Es sieht so aus, als müsste ich die Bassreflex Lautsprecher doch recht weit vorziehen. Dann ständen sie aber etwas ungünstig. Gibt es da andere Möglichkeiten?

Ich bin schon kurz davor, mir das Teufel LT-2 zu holen. Was spricht in dem Wohnzimmer dafür, was dagegen?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
Benedictus
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2012, 10:24
Wenn die Standboxen rechts und links vom Schrank passen - probier es aus. Denk aber dran, dass du ein Rückgaberecht hast und nimm es unbedingt war, wenn es nicht passt. Zeitgleich solltest du mal zum Fachhänlder gehen und sehen, was es da für Alternativen gibt. zB von Boston, Monitor Audio, Wharfedale oder Cambrdige Audio, um mal ein paar Briten zu nennen (ja ja, Boston ist Ami, die Boxen stammen aber aus D ).
burli0
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Mai 2012, 10:32

Schuhmi86 schrieb:
...Ich bin schon kurz davor, mir das Teufel LT-2 zu holen. Was spricht in dem Wohnzimmer dafür, was dagegen?..

ja klar, das LT-2 ist völlig passend für deinen raum. teufel ist genau das richtige für dich.
(das ist jetzt dein SIEBENTER thread bzgl. LS zum exakt selben thema. )
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Mai 2012, 10:35
würde mich mal interessieren ob du Dir mittlerweile mal was anhören warst...
Schuhmi86
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mai 2012, 11:10
Von Teufel konnte ich bereits das Concept S hören. Von Canton Standlautsprecher aus der GLE Reihe. Die Metas nicht. Die gibt es ja auch nur noch bei Redcoon.

Gefallen tun mir Standlautsprecher natürlich besser als Säulen. Die Metas 500 haben ja nur einen Tieftöner, die Metas 700 haben zwei. Wenn nichts gegen die 500 oder 700 spricht, hole ich mir die direkt.

Würde nur gerne hören, ob ich die aufstellen kann, oder nicht. Wo könnte ich den dazugehörigen Center unterbringen? Unter dem Fernseher? Oder auf das TV- Board und den Fernseher an die Wand?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Mai 2012, 11:29
weiß ja nicht wo du herkommst. aber ne heco metas xt kannste relativ einfach anhören. Die unterscheidet sich mMn kaum von der alten Metas. Vielleicht liegt dir die Heco Abstimmung ja garnicht. Falls solche Überlegungen keine Rolle spielen würde ich auch keine 800€ investieren. da wäre son billiges 5.1 set incl. Blu-Ray-AVR doch eher was.

Nur weil etwas als Auslaufmodell sehr günstig zu haben ist heißt das doch nicht das es einem auch gut gefällt. Gerade wenns Geld nicht so üppig ist würde ich mir doch 3x überlegen was ich mir in die Bude stelle. Vergesst doch mal diesen "Geiz ist Geil" Scheiß.
Soundfreak85
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mai 2012, 13:49
Also villeicht bin ich blöd, aber es ist mir überhaupt nicht klar wo du da echte Standlautsprecher hinstellen willst. Neben die Schränke quetschen? Das ist nicht dein ernst, Lautsprecher brauchen Luft zum atmen. Also hast du nur zwei möglichkeiten, entweder setzt du auf solche Säulen wie beid einem vorgeschlagenen Teufel Set oder du setzt auf andere Kompakte (eventuel D'Appos) und stellst sie direkt neben den TV.
burli0
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Mai 2012, 13:52
ja. allerdings wenn so knapp, dann auch gleich ohne center.
OOOODER er trennt EINEN aussenteil des schranks ab und stellt ihn woanders hin...
Soundfreak85
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mai 2012, 13:56
Einen, ich würde sagen beide! Also wenn Standlautsprecher, dann müssen beide Schränke wo anders hin, damit neben dem TV Platz ist.

Passen würden zum Beispiel zwei DALI Lektor LCR neben den TV, auf den Center kann man dann getrost verzichten.
Schuhmi86
Stammgast
#10 erstellt: 07. Mai 2012, 14:10
Gut. Das wollte ich ja nur hören. Wenn, dann hatte ich vorgehabt, die Lautsprecher vorzuziehen. Die Schränke sind 40cm tief, die gesamte "Einkerbung" an der Wand 50cm. Ich hätte sie soweit vorgezogen, dass nach hinten hin mindestens 30cm Platz sind.

Würde das etwas bringen?

Sollte das nicht reichen, müssen halt Säulen dahin.
burli0
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Mai 2012, 14:12
ich nehm lieber standLS und beschneide sie nach unten, FALLS es dröhnt. aber habe immer besseren klang, UND anderswo dann auch. bei mir scheppert die holzwand bei SEHR LAUT mit, macht mir nix, der vulkanausbruch scheppert gerade noch lauter!


[Beitrag von burli0 am 07. Mai 2012, 14:13 bearbeitet]
Schuhmi86
Stammgast
#12 erstellt: 07. Mai 2012, 15:16
Also würdest du die 500er oder 700er nehmen, wenn sie vorgezogen werden?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Mai 2012, 15:20
Hör dir die Metas XT an und entscheide anhand dieses Eindrucks ob die alten Metas was für dich sind.

Wer trifft sonst so im Leben die Entscheidungen für dich?


[Beitrag von blitzschlag666 am 07. Mai 2012, 15:21 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Mai 2012, 15:21
wenn ich SICHER weiss, dass ich noch 3 jahre lang exakt in dieser aufstellung hören muss/werde, würde ich die "kleineren" nehmen.
Schuhmi86
Stammgast
#15 erstellt: 07. Mai 2012, 15:45
Werde versuchen, die Metas XT zu hören.

Mir geht es aber mehr darum, ob generell Standlautsprecher vorgezogen aufgestellt werden "könnten" oder nicht. Da ist es mir momentan noch egal, ob Metas, Metas XT, Canton GLE oder sonstige.

Was wäre mit Lautsprechern auf Ständern? z.B die Metas 300? Bezahle nur dann genausoviel, wie für die 500er.

Möchte halt das optimale aus dem Raum rausholen.

@ Soundfreak85: Meinst du, dass es auch nicht geht, wenn die Lautsprecher vorgezogen werden?


[Beitrag von Schuhmi86 am 07. Mai 2012, 15:50 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 07. Mai 2012, 15:52
ok.

ja aber sicher kann man da standLS rein stellen UND die basswiedergabe optimieren mit der gewöhnlich gehörten lautstärke. und zwar so, dass es nicht dröhnt. DAS ist "optimal".
FALLS man dann mal lauter aufdreht kanns/wirds dröhnen, das muss einem aber nix ausmachen.... oder man korrigierts.
Schuhmi86
Stammgast
#17 erstellt: 07. Mai 2012, 16:05
Sagen wir es mal so. Ich wohne dort zur Miete und über Zimmerlautstärke wird normalerweise nicht gehört. Ich möchte die Lautsprecher aber auch gerne lange behalten, auch in einer späteren Wohnung oder eigenem Haus.

Deshalb würde ich mir gerne die Metas 700 kaufen. Nun sagen aber einige: "geht überhaupt nicht" und zu den Säulenlautsprechern "klingen scheiße"

Die Lautsprecher würde ich aber nicht da rein quetschen. Das ist mir klar. Deshalb die Frage, ob ich Standlautsprecher betreiben kann, wenn sie vorgezogen werden.

Nun weiß ich halt nicht so recht, was ich machen soll. Es sollte schon ein Surround-System werden.

Mit den Metas 300 auf Lautsprechständern könnte ich ja auch leben, nur ärgert es mich, wenn ich für das gleiche Geld "richtige" Standlautsprecher bekommen könnte.
burli0
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 07. Mai 2012, 16:51
schau mal. physikalisch allein ist sonnenklar, das (hier im tiefen Hz bereich beschnittene) StandLS das nonplusultra sind.
also "geht" das ganz sicher, wenn du bereit bist, die dinger sagen wir 10-15cm von der wand im raum stehen zu haben.
so kannst dir auch sehr gut den center sparen, zumindest momentan.

niemand wird sagen, dass sind ideale verh. für standboxen, klar, aber wer guten klang mag wird nix besseres finden. noch dazu, wo man mit den modernen avr's so schön anpassen kann. das ist technik, die was bringt.

anhörenanhören...


[Beitrag von burli0 am 07. Mai 2012, 16:52 bearbeitet]
Schuhmi86
Stammgast
#19 erstellt: 07. Mai 2012, 23:02
Ok. Danke. Wie gesagt, würde die soweit vorziehen, dass hinten 30cm Luft ist. Einen Center würde ich mir auch sehr gerne kaufen wollen. Der passt dann am Besten auf das TV-Board und der Fernseher an die Wand, oder?
burli0
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Mai 2012, 00:27
ja schon. der nötige cm abstand wird sich noch herausstellen. viell. sinds viel weniger.

nächster schritt, fronts aussuchen und besorgen.
Schuhmi86
Stammgast
#21 erstellt: 08. Mai 2012, 10:20
Ich werde die Lautsprecher nun noch probehören. Sollte sich der gute Klang bestätigen, würde meine Entscheidung so ausfallen:

1x Denon 1912 (bereits gekauft)
1x Heco Metas Center 2 (auf TV-Board, Fernseher an die Wand)
2x Heco Metas 300 als Rear (auf Lautsprecherständer; was haltet ihr davon: Apollo 3)
2x Heco Metas 700 als Front (vorgezogen, sodass hinten 30cm Platz ist. Dann stehen sie vorne ja auch noch freier)

Wäre das so in Ordnung, oder gibt es andere Meinungen?
Das "Dröhnen" könnte ich dann mittels Denon 1912 und/oder verschließen der Bassreflex Öffnungen in den Griff bekommen, oder?

Ein Subwoofer ist nicht geplant.
Schuhmi86
Stammgast
#22 erstellt: 15. Jun 2012, 11:47
Die Metas sind ja erst wieder im September lieferbar. Hatte mir nun die Victa 701 und die Celan XT 701 angehört. Ist natürlich ein Unterschied. Die Metas XT konnte ich noch nicht hören.

Preislich liegen zwischen den Metas und den Victa bei 5.0 ca 200€. Die Victa kann ich jetzt bekommen, die Metas dauert noch. Lohnt sich das Warten auf jeden Fall?

Erhältlich wären zudem die Canton GLE 490/470 mit GLE 455 Center und GLE 420 als Rear. Die wollte ich noch anhören. Könnt ihr mir sagen, ob das eine gute Alternative wäre? Sind die eher auf Victa oder Metas Niveau?
Schuhmi86
Stammgast
#23 erstellt: 28. Aug 2012, 09:13
Hi,

da die Metas ja immer noch nicht lieferbar waren, hatte ich mir zwischenzeitlich einen neuen Fernseher gekauft. Dadurch bleibt mir nun unter dem Fernseher kein Platz mehr für einen Center Lautsprecher.

Ich hätte allerdings auf dem Regal noch Platz dafür. Tiefe ist 18cm. Da fällt der Metas mit einer Tiefe von ca 30cm ja raus.

Nun ergeben sich 3 Möglichkeiten, da ich am Regal selber nichts ändern möchte:

1. Die Metas als 4.0 ohne Center (würdet ihr so etwas machen?)
2. 5.1 Säulenlautsprecher (wahrscheinlich als letzte Lösung)
3. Das Wharfedale Crystal 3 5.0 Set. Der Center hat nur ca. 17 Tiefe

Auf das Wharfedale Crystal Set bin ich hier im Forum aufmerksam geworden. Taugt das was? Lässt sich glaube ich auch Wandnah aufstellen, da keine Bassreflexöffnungen an den Standlautsprechern.


[Beitrag von Schuhmi86 am 28. Aug 2012, 09:14 bearbeitet]
LeftyBruchsal
Inventar
#24 erstellt: 28. Aug 2012, 11:58

1. Die Metas als 4.0 ohne Center (würdet ihr so etwas machen?)

Ich persönlich würde das nicht machen. Ich höre meinen Center sehr gerne, obwohl meine Front-LS auch recht nah beieinander stehen. Die Meinungen gehen aber auseinander. Am besten ausprobieren (und zur Not den Center zurückschicken wenn du ihn nicht vermisst).


2. 5.1 Säulenlautsprecher (wahrscheinlich als letzte Lösung)

Die ALLERLETZE
Dann würde ich lieber vorne auf zwei Regal-LS setzen und diese erhöht (so das Hochtöner in etwa auf Ohrhöhe sind) auf das Lowboard stellen (und dann kannst wirklich den Center weg lassen ^^).
Aber wirklich keine gute Lösung, und dann sollte man sich überlegen einen Subwoofer einzusetzen (und das kostet wieder und die Frage stellt sich wo du den wieder hin stellst, denn der muß sich auch am Aufstellungsort gut anhören).


Das Wharfedale Crystal 3 5.0 Set. Der Center hat nur ca. 17 Tiefe

Lautsprecher mit einer nach hinten liegenden Bassreflexöffnung brauchen nach hinten auch Luft zum atmen. Soweit ich weiß hat der Center des Crystal 3 Set die BR-Öffnung hinten. Sonst kann es dröhnen und dumpf klingen.
Muß man ggf. testen.
Ggf. kann man bei größeren (tieferen) Centern auch "unsichtbare" Ablagen befestigen. Da gibt es so kleine Halterungen in denen man dann eine Holzplatte oder noch besser Glasplatte rein schiebt und das sieht man dann kaum. Muß jeder selber entscheiden.
(schwer zu beschreiben, in etwa so etwas --> http://www.google.de...0CDQQ9QEwBA&dur=1803 <-- gibt auch kleinere/schönere).

Ob dir nun das Crystal 3 oder Heco Victa oder Heco Meta besser (hörtechnisch) gefällt kann dir keiner sagen.



Auf das Wharfedale Crystal Set bin ich hier im Forum aufmerksam geworden. Taugt das was? Lässt sich glaube ich auch Wandnah aufstellen, da keine Bassreflexöffnungen an den Standlautsprechern.

Sicher ?
Wenn ich mir das hier ansehe haben die wohl BR-Öffnung hinten -->
http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-1381.html

Edit:
Die meisten LS in dem Segment sind Bassreflex-Lautsprecher.
Wenn die Öffnung nicht vorne ist, dann muß sie hinten sein.
Suche also lieber LS mit vorne liegenden BR-Öffnung (wird aber schwer werden).
Ich weiß leider nicht welche da in Frage kämen.


[Beitrag von LeftyBruchsal am 28. Aug 2012, 12:01 bearbeitet]
Schuhmi86
Stammgast
#25 erstellt: 28. Aug 2012, 12:31
Danke für die Antwort.

Beim Center ist so ein "Stopfen" dabei, um die Öffnung zu verschliessen.
Die hinteren sind ebenfalls Bassreflex, aber das ist kein Problem.
Die vorderen sind keine Bassreflex Lautsprecher. Steht im verlinkten Text.

Hoffe, dass könnte in dem Raum gehen. Weil Säulen will ich selber nicht so gerne. Und Metas scheitern an der Größe des Center.
LeftyBruchsal
Inventar
#26 erstellt: 28. Aug 2012, 12:35
Ah stimmt, hatte den Center als Rückseite der Stand-LS gesehen ^^.
Hast also recht.

Das verschliessen der BR-Öffnung verändert den Klang (und es hat schon einen Grund warum die Box die Öffnung hat).
Mußt du halt selber probieren wie es dir gefällt.
Schuhmi86
Stammgast
#27 erstellt: 28. Aug 2012, 15:22
Da die ja nicht so Basslastig sind, wird es bestimmt gehen. Immer noch besser als Säulen mit Sub hoffe ich schon. Zumal ich einen Sub wegen Wohnung und Nachbarn eh nicht so sehr gebrauchen könnte.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 28. Aug 2012, 15:24
warste eigentlich jetzt mal probehören?
Schuhmi86
Stammgast
#29 erstellt: 28. Aug 2012, 16:41
Ja. GLE, Victas, Concept S. Gibt es die Wharfedale Crystal 3 eigentlich irgendwo zu hören? Oder nur im Internet?

Aber hören bringt mir auch nicht so viel, weil ich nicht weiß, wie sie bei mir klingen werden.


[Beitrag von Schuhmi86 am 28. Aug 2012, 16:42 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 28. Aug 2012, 17:06

Schuhmi86 schrieb:


Aber hören bringt mir auch nicht so viel, weil ich nicht weiß, wie sie bei mir klingen werden.


darum gehts im ersten Schritt ja auch garnicht. Es geht darum von vornherein Serien auszuschließen weil sie dir von der Abstimmung gar nicht gefallen. Sowas geht auch Raumunabhängig.

und trotzdem du die genannten gehört hast willste dir trotzdem noch die Metas ungehört kaufen?

Naja, ich hoffe das andere die den Thread verfolgten/verfolgen sehen das man es eher nicht so macht wie du es hier vorführst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.0 Set bis 800?
chris290802 am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung 5.0 System bis ca. 800?
jonn. am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  6 Beiträge
5.1 / 5.0 System 800 ?- 1000 ?
Mitti am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  11 Beiträge
5.1 Anlage bis 800?
ztmh9m am 22.11.2018  –  Letzte Antwort am 27.12.2018  –  7 Beiträge
5.0/5.1-LS für 30m²/800? - Raumaufstellung!
Voodoo1979 am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  4 Beiträge
5.1 Surroundsystem bis 800?
dennis1191 am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  34 Beiträge
5.0 System bis 800? ohne AVR!
Freddi287 am 09.09.2017  –  Letzte Antwort am 30.09.2017  –  16 Beiträge
Suche 5.0 Set bis 800 Euro
holli214 am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  3 Beiträge
5.1 Soundanlage bis 800?
drei100acht10 am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  8 Beiträge
5.1 bis ? 800
dahoe am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMaverrck_1
  • Gesamtzahl an Themen1.451.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.625.389

Hersteller in diesem Thread Widget schließen