Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

ERFAHRUNGSBERICHT WHARFEDALE CRYSTAL 3 SET

+A -A
Autor
Beitrag
Archangelos
Inventar
#1 erstellt: 09. Mai 2011, 10:21
Testbericht zu dem Wharfedale Crystal 3 SET basierend auf folgende Konfiguration :

Technische Daten des SETS hier :

http://www.iad-audio.de/?id=606

http://gt.preissuchm....asp?produkt=1547501

Dazu ergänzend mit dem Canton AS 1 der ein geschlossener 30er SUB ist. Das System wurde wechselweise mit / ohne Sub jeweils getestet.

P1010628

P1010629

Getestet wurde mit folgendem Equipment als Hardware :

Sony STR DA 2400 ES

Sony BDP 360 Bluray Player

Sony CDP 930 QS CD Player


Das SETUP wurde rein manuell und neutral eingestellt !

Viele Fragen sich natürlich was ein Lautsprecher SET klanglich als 5.0 Konfiguration das um die 400.- - 450.- € im Netz angeboten wird Klanglich umsetzt ?

Die meisten würden sagen das es kaum was taugt weder von der Verarbeitung und weder von den klanglichen Fähigkeiten !

Ich habe nun die letzten Wochen das System ausgiebig ausgetestet, mit Stereo Musik CD / DVDs / Blurays etc !

Es wurden die 30.1 rein im Stereobetrieb wie auch die 30.4 getestet danach wurde das SET komplett mit dem Center getestet.

Nachdem ich alle Lautsprecher 1 – 2 Tage einspielen liess, fing ich mit den 30.1 Regal Lautsprechern separat im Stereomodus an zu testen !

Zunächst wurde die 30.1 getestet.

P1010598

P1010594

P1010600

Innerer Aufbau :

P1010582

P1010580


Die kleine Regalbox als 2 Wege Bassreflex Ausführung hat schonmal eine gediegene Verarbeitung mit einem Rückwärtig verbauten Bassreflexport. Die Kabel werden an vernünftigen Bananensteckerfähigen Schraubklemmen wie auch bei den anderen Lautsprechern des SETs befestigt !

Da mein eigenes System auf Regallautsprecher basiert sind jene auf die Stative platziert worden um die reine Stereofähigkeit zu überprüfen.

Ich habe in Sachen Musik von Klassik bis Rock / POP / Trance / Soul / Jazz / Blues und vieles andere, durchgespielt um mir ein Urteil zubilden !

Ich war überrascht über die sehr Räumliche Abbildung der Lautsprecher ! Sie bauten eine sehr Saubere Bühne auf und man hatte bei Stimmen ohne einen Center einzusetzen das Hörgefühl das der Gesang aus der Mitte kam. Stimmen klangen samtig und sauber.

Der Klang löste sich von den Lautsprechern, von meinem Hörempfinden empfand ich Sie fast wie einen Breitband Lautsprecher obwohl es ein 2 Wege Bassreflex Lautsprecher ist !

Der Hochmitteltonbereich ist sauber aufspielend ohne Nervend zu sein ! Manche andere Hersteller betonen oft den Hochonbereich um eine gewisse Frische oder Spritzigkeit in Vordergrund zustellen, hier ist aber ein ausgewogener Klang existent ! Der Hochton ist da und der Mitteltonbereich der sehr wichtig im Stimmenbereich ist, kommt Klar und Sauber in der Wiedergabe.

Kommen wir zum Bassbereich ! Klar eine Kompakt Regalbox ist keine Standbox und somit kann sie natürlich nicht solchen Lautsprechern paroli bieten ! Dennoch für Ihre Grösse bringt sie einen sauberen und guten Bass hervor der nicht aufgedunsen oder extra betont spielt !

Die Verarbeitungsqualität liegt meines erachtens über den Durchschnitt die manch anderer Hersteller im Einstiegsbereich bietet !


Man kann sagen das sowohl vom Gehäuse ( MDF ) und vernünftigen Chassis ( gut dimensionierter Magnet für das Mittenbass Chassis) und einer vernünftigen sauber aufgebauten Frequenzweiche man nichts Falsch gemacht hat !


Kommen wir zu der 30.4 die als geschlossene 2 Wege Standlautsprecher konzipiert ist.


P1010626

P1010627

Stand P1010601

STAND P1010617


Viele werden sagen, so ein Lautsprecher und dann geschlossen konzipiert ? Mich hat es ebenso verwundert jedoch war ich am Ende sehr begeistert, obwohl selbst bin ich auch eher ein Fan von Bassreflex Boxen, wegen der grösseren Grundtonfähigkeit die diese Boxen bieten !

Von der klanglichen Fähigkeiten spielte die Standbox ähnlich Breitbandig wie ihre kleine Schwester 30.1 ! Eine sehr Räumliche Abbildung der Stimmen und man konnte die Aufteilung des Orchesters mit Klassik Musik zum Beispiel sauber zuordnen !

Der Hochtmitteltonbereich ist genauso ausgewogen wie bei der 30.1 ! Nichts nervt oder strengt in irgendeiner Weise an !

Natürlich konnte die 30.4 um einige Oktaven weiter runter gehen als die 30.1 ! Hier kommen wir vor allem hinsichtlich der anderen Basswiedergabe, zu einem anderem Charakter ! Wharfedale setzt bei dieser Box wie schon erwähnt auf eine geschlossene Bauweise !

Das 2te Basschassis wird anstelle eines Bassreflexports passiv durch die wechselnden Hubbewegungen des Hauptchassis und damit resultierenden Innendruck des Gehäuses eingesetzt und somit erreicht der Lautsprecher auch eine bessere Basswiedergabe als normalerweise solch ein Aufbau zulässt.

Die Vorteile die sich mir eröffneten waren folgende :

Ein knackiger und sauber spielender Bass der nicht aufgebläht wirkte

Eine einfachere Platzierung da man keinen Bassreflexport berücksichtigen muss um z.B eine Wandnahe platzierung vorzunehmen.

Keine Strömungsgeräusche

Durch die Passivmembran dringen keine parasitären Gehäuseresonanzen nach außen

Es wird kein Volumen für den Tunnel verschenkt

Geringe Bautiefe ist möglich

Kommen wir nun Crystal CR30 Centerlautsprecher.

CENTER P1010620

CENTER P1010623

CENTER P101062477

CENTER P1010622

Der Center ist genauso wie die 30.1 vom Gehäuse als offenes Bassreflexgehäuse konzipiert !

Das ist auch gut so ! Warum ? Weil dadurch ein vernünftiger Grundton erreicht wird und somit Stimmen nicht Blechern wirken wie bei manchen anderen Centern von unterschiedlichen Herstellern !

Stimmen klangen glaubwürdig und der Center fügte sich Harmonisch in den Räumlichen Klangcharakter der anderen Lautsprecher ein !



Ob man Film oder Musik einsetzt, das Wharfedale Set überzeugt mit allen Medien, daher kann man es als Allroundler ohne weiteres einsetzen, sowohl für Einsteiger als auch Aufsteiger die einen Sprung von Satelliten Subwoofer Sets sich vorstellen !

Wer am Ende mehr Bass wünscht sollte auf jeden Fall einen Aktiven Subwoofer dazu nehmen !
Vor allem bei Filmen wird es in den meisten Fällen unumgänglich sein !


Gesamt Fazit des SETS :

Plus

Sehr räumlicher ausgewogener Klang der mit sauberen Höhen / samtigen Mitten und einem gutem Bass den Einstieg in ensthaftes Musikhören ermöglicht.

Sehr gute Verarbeitungsqualität gemessen am Preis ! MDF Gehäuse und gute Folierung

Integrierte Wandhalterungen bei den 30.1 Regalllautsprechern


Minus

Keine

Einen Aktiven SUB sollte man als Filmfreund in weiser Voraussicht einplanen !




Für das bereitgestellte TEST Equipment vielen Dank an den IAD Vertrieb !

http://www.iad-audio.de/startseite.html




[Beitrag von Archangelos am 09. Mai 2011, 10:26 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2011, 12:55
Danke für den ausführlichen Bericht der Crystals!

Die Idee bei der 30.4 mit einer Passivmenbran finde ich sehr gut. Bei meiner ehenaligen Diamond 9.5 hatte ich immer Moden vom BR-Port, da diese nicht frei im Raum stehen konnte. Abhilfe brachte nur die 9.3, da diese die BR-Ports vorne hat. Bei der aktuellen Diamond 10-Serie ist man nun komplett auf BR-Ports hinten umgestiegen.

Aufschlussreich wäre noch ein Vergleich der Crystals mit den Diamonds.
Archangelos
Inventar
#3 erstellt: 09. Mai 2011, 16:20
Hi Triplets,

vielleicht wird das Möglich sein ! Muss ich in den nächsten Tagen klären !

siggi_s.
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mai 2011, 21:17
Habe beim Kumpel die Crystal`s gehört, nicht schlecht, die Dinger!!
Aber in der Frequenzweiche steckt noch Potential !!
Die Elkos, welche in Reihe zum HT liegen, würde ich gegen preiswerte MKP´s mit gleichen Werten von Jensen (nicht Jantzen ) o. Ä. ersetzen! Würde in etwa max. 20,- Euro incl. Versand für das ganze Set kosten und reicht vollkommen! Der Unterschied zu MKP´s der HighEnd-Klasse ist von normalen Menschen ( ) sowieso nicht mehr zu hören ...
Das Folgende ändert zwar nichts am Klang, aber wenn man einmal beim Löten ist, kann man die zum TT parallel liegenden Elkos auch gleich gegen billige MKT`s mit gleichen Werten tauschen, da Elkos mit der Zeit durch Austrocknen ihren Wert verändern.
Habe ich schon bei einigen preiswerten LS gemacht und selbst bei meinen Dynaudio Audience waren nur billige Industrie-MKT`s im HT-Zweig verbaut . Der Austausch der HT-C`s bringt zwar keinen gravierenden aber einen im positiven Sinne deutlich hörbaren Unterschied (Auflösung, Brillianz, glitzernde Höhen usw.) ohne die Grundabstimmung zu verändern. Je hochwertiger die HT-Treiber, desto deutlicher der Klanggewinn . Jetzt braucht mir aber Keiner kommen mit: " Die FW ist ja genau mit diesen Elkos abgestimmt..."! Der ware Grund liegt in den Kosten und besonders in der Verkaufsstrategie, mit geringen Mitteln den Anreiz zum Kauf der nächst teureren und besser klingenden Serie herzustellen, aber Diamonds werden, glaube ich jedenfalls ;), aus den Crystals dennoch nicht . Aber am Besten erstmal nur bei einer Box den oder die C´s wechseln und dann Beide im Mono-Betrieb nebeneinander probehören, Versuch macht klug...

Auf jeden Fall sind die Crystal 3 ihr Geld mehr als Wert, auch ohne FW-Tuning (muss Kumpel noch überzeugen, damit ich mit dem Lötkolben an seine Crystal`s darf )

Apropos, Passivmenbran: Da habe ich bei meinem Peerless-Eigenbau-Sub auch nur positive Erfahrungen gemacht...



[Beitrag von siggi_s. am 14. Mai 2011, 00:18 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2011, 07:35

Archangelos schrieb:
Hi Triplets,

vielleicht wird das Möglich sein ! Muss ich in den nächsten Tagen klären !

:angel


Schon eine Klärung in Sicht?
andreas1000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jun 2011, 16:49
Bin auch am überlegen mir diese Set + Sub (Welchen kann man da empfehlen so um die 200€ ?)
Und hatte vorher das Teufel Concept R2 und wie schaut es da im vergleich aus ?
Kann das jemand beurteilen ?


[Beitrag von andreas1000 am 01. Jun 2011, 16:55 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2011, 06:49
Schöner Bericht, danke fürs Schreiben, hat sich wirklich gut runter gelesen.


Jedoch spielt es keine Rolle ob Port vorn, unten, oben oder hinten, bei den Wellenlängen die im Bassbereich existieren. Klick

Eine Passivmembran ist das gleiche wie ein Port, bringt genauso 6db mehr Pegel um die Tuningfrequenz rum.
Archangelos
Inventar
#8 erstellt: 02. Jun 2011, 15:48
Hi andreas1000


in der 200,- bis 250,- € Preisklasse solltest du dir Subs anschauen :

Magnat BETASUB 20 A


http://gt.preissuchm...n.asp?produkt=684852

Dynavox SW-50

http://gt.preissuchm....asp?produkt=1304048

Canton AS 85.2 SC


http://gt.preissuchm....asp?produkt=1123818

Magnat Betasub 25A

http://gt.preissuchm...n.asp?produkt=404165

YAMAHA YST RSW 300

http://gt.preissuchm....asp?produkt=1169563


Schaue dir mal die Genossen an ....


dragonlort
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Jan 2012, 23:13
Guten abend
Wie ihr an meine beiträgen sehen tut bin ich neu hier
war bis jetzt immer nur in PCGH Tätig unter den selben namen.
so da ich neuling in sachen Hifi bin wollte ich mir vieleicht das set auch holen, jetzt ist die frage welcher receiver dafür gut ist der auch günstig ist?
will Später 2/3 jahren auf 3D umsteigen bis dahin sollte es reichen denke ich, dewegen auch so günstig wie möglich kann auch gebraucht sein.
Archangelos
Inventar
#10 erstellt: 01. Feb 2012, 10:16
Hi,

willkommen erstmal im Forum...

Welches Budget hast du für den AVR veranschlagt ?

dragonlort
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Feb 2012, 10:30
GUTEN MORGEN
Danke für die aufnahme^^.
also da ich ja gebraucht holen will 130,00 €+- umso weniger umso besser.
habe hier in marktplatz auch schon ein gesehn den Denon AVR-1708 würde der reichen?
oder gibt es ein änliches günstiger model
Archangelos
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2012, 10:38
Hi,

für etwas mehr Geld als Neu und aktueller Technik :

YAMAHA RX-V 371

http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V371.html

Onkyo TX SR 309

http://www.preissuch.../Onkyo-TX-SR309.html

Pioneer VSX 521

http://www.preissuch...Pioneer-VSX-521.html

Schaue dir eher mal die Geräte an...

dragonlort
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Feb 2012, 10:58
das system möchte holen

ich habe mal gelesen das der Onkyo TX SR 309 probleme macht mit hdmi stimmt das?


[Beitrag von dragonlort am 01. Feb 2012, 11:02 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#14 erstellt: 01. Feb 2012, 12:35
Hi,

das ist uns schon klar...

Nur solltest du nicht unbedingt auf nen veralteten AVR setzen !
Wie gesagt der Pioneer VSX 521 / Onkyo TX SR 309 und der Yamaha wären aktuellere Geräte !

Jetzt 70.- 120.- € mehr auszugeben ist günstiger als sich in 1 -2 Jahren erneut nen AVR kaufen zu müssen !

dragonlort
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Feb 2012, 14:51
Da haste.schon recht San Mus ich mal bei eBays schauen gebraucht.
hier in marklpatz kann ich ja noch nix machen.
holger1974
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Feb 2012, 10:11
Hast Du eigentlich mal die Diamonds im Vergleich getestet oder gehört?

Konnte bei der Forensuche nix finden
Bechtinator
Neuling
#17 erstellt: 05. Feb 2012, 18:52
hallo Leute,
ich habe o.g. Set in Betrieb, an einem VSX921.
Da ich noch Laie auf dem Gebiet bin, habe ich mal eine Frage.
In der Centerbox steckt hinten ein Pfropfen aus Schaumgummi.
Was bewirkt dieser?
Beim automatischen Einmessen kam auch die Meldung "Phasenfehler".
Verkabelt sind aber alle Box korrekt.
Im Heft steht etwas wg. der Ausrichtung der Boxen zum Messmic.
Die betreffenden SL/SR strahlen nicht 100%ig zum Mic.
Sollte dies der Grund sein?

Grüße aus Brandenburg
Triplets
Inventar
#18 erstellt: 06. Feb 2012, 08:13
Dieser Propfen ist dazu gedacht, den Bassreflex-Kanal zu schließen, wenn z.B. eine wandnahe Montage vorgenommen wird.
Bechtinator
Neuling
#19 erstellt: 06. Feb 2012, 19:34
Erst einmal Danke für deine Hilfestellung
Meine Centerbox hat einen Abstand von 15cm zur Rückwand.
Ich habe aber noch Luft nach vorne, wenn das besser sein sollte.
Sind 15cm nahe genug zum verschleißen?
Was sind dann die Unterschiede beim 'Hören'?
Worauf sollte man da achten?
Triplets
Inventar
#20 erstellt: 07. Feb 2012, 07:57
15cm sind schon sehr wenig. Das Problem dabei: Je wandnaher die Montage, desto mehr entstehen durch die Reflexionen mit der Wand Dröhnfrequenzen. Damit dies nicht geschieht, wird der Kanal mit dem Propfen verschlossen. Ich würde einen Mindestabstand von 30cm einhalten (besser mehr) u. testen, ob es zu Dröhnen beginnt.
Bechtinator
Neuling
#21 erstellt: 07. Feb 2012, 11:34
Danke für die Info, ich werde es austesten.
dragonlort
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Feb 2012, 23:39
Hi
Da ich das system ja kaufen möchte und nartürlich auch ein guten klang haben will wie muß ich die aufstellen? habe fotos mein wohnzimmer gehmacht. ca. 30²m.

CameraZOOM-20120129200633354CameraZOOM-20120129200707821CameraZOOM-20120129200651247


[Beitrag von dragonlort am 07. Feb 2012, 23:40 bearbeitet]
derkuerb
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Feb 2012, 10:44
Die Wharfedale Crystal sind Preis-Leistungsmäßig unschlagbar!!

mfG,Jakob
Bechtinator
Neuling
#24 erstellt: 14. Feb 2012, 12:10
das Set mit dem VSX921 sind echt der Knaller für den Preis.
Wir, meine Frau und ich, sind total begeistert vom Sound.
Einen Subwoofer kommt eventuell auch noch, ist aber momentan kein MustHave.
Wir nutzen die Anlage für Filme von BD, DVD und TV, Musike (u.a. Metal)
Bechtinator
Neuling
#25 erstellt: 15. Feb 2012, 18:05
home sweet home
dragonlort
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Feb 2012, 17:58
@Bechtinator

Wie weit sietzt du con den front boxen weg? und wie weit sind die beiden auseinander?
welche farben haben die kannst du mal fotos von den machen?
porti01
Neuling
#27 erstellt: 21. Feb 2012, 19:14

derkuerb schrieb:
Die Wharfedale Crystal sind Preis-Leistungsmäßig unschlagbar!!

mfG,Jakob


Stimmt !!!

p1000996irdby
Bechtinator
Neuling
#28 erstellt: 23. Feb 2012, 12:37

dragonlort schrieb:
@Bechtinator

Wie weit sietzt du con den front boxen weg? und wie weit sind die beiden auseinander?
welche farben haben die kannst du mal fotos von den machen?


die Front haben ca. 2,7 m Abstand zueinander.
Farbe 'Zimtkirsche'
230220120972302201209623022012095


[Beitrag von Bechtinator am 23. Feb 2012, 13:21 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#29 erstellt: 23. Feb 2012, 16:51
Den Center weiter vor, der hat so direkt Reflexionen auf dem Board und das ist nicht gut für den Sound!
dragonlort
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Feb 2012, 15:51
danke für die fotos
werde mir aber wen dan etwas dunklere boxen holen.
Bechtinator
Neuling
#31 erstellt: 26. Feb 2012, 21:30

Crazy-Horse schrieb:
Den Center weiter vor, der hat so direkt Reflexionen auf dem Board und das ist nicht gut für den Sound!

also bis zur Kante nach vorne?
der Center steht auf Gumminoppen
Crazy-Horse
Inventar
#32 erstellt: 26. Feb 2012, 22:00
Ja bis nach vorn, nur so verhinderst du die frühen Reflexionen.
Bechtinator
Neuling
#33 erstellt: 29. Feb 2012, 19:00
soll ich dann auch den Schaumstoffstopfen hinten entfernen?
Crazy-Horse
Inventar
#34 erstellt: 29. Feb 2012, 20:00
Das kann dir nur dein Raum verraten.
Bechtinator
Neuling
#35 erstellt: 29. Feb 2012, 20:09
ok, danke für die Tipps.
Ich werde es austesten.
Freddi001
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 13. Aug 2012, 20:58
Der Preis der Chrystal ist sicher in Ordnung, aber da gebe ich liebe mehr aus und dann erhalte ich aber für längere Zeit klasse Speaker.
Gerne die Diamond Serie
Cyberfighter
Stammgast
#37 erstellt: 23. Aug 2012, 21:08
Dumme Frage, kann ich den Center der Crystal oder Diamond Serie auch an die Wand montieren? Oder ist das ansich nicht sinnvoll? Finde ihn an der Wand praktischer und sieht auch besser aus wenn er direkt unter dem TV hängt.
Schuhmi86
Stammgast
#38 erstellt: 28. Aug 2012, 07:20
Mich würde auch interessieren, ob eine wandnahe Aufstellung des Centers möglich ist. Hätte auch nur 18cm zur Verfügung (sprich 1cm bis zur Wand).
Crazy-Horse
Inventar
#39 erstellt: 28. Aug 2012, 12:31
Das ist Raumabhängig, wenn der Center genau eine Mode trifft die bei dir problematisch ist, dann hilft nur höher trennen oder mit dem Arsch von der Wand weg.

Aber auch ein Center gehört soweit frei aufgestellt, das er nicht gleich auf dem Lowboard wo der drauf liegt Reflexionen produziert, sondern er sollte vorn mit abschließen.
Cyberfighter
Stammgast
#40 erstellt: 28. Aug 2012, 19:30
Aber das sieht doch ziemlich beschissen aus wenn das Ding direkt vorne mit dem Lowboard abschließt, ... Ich häng das Ding eigentlich immer unter dem TV bzw. hab ihn derzeit sogar hinter dem TV in einer Ripgipswand versteckt. Allerdings nur ein altes Brüllwürfelsystem, und im neuem Haus möchte ich halt gerne auf ein hochwertiges System wechseln, allerdings sollte es auch "hochwertig" aufgestellt sein wenn man das so nennen darf.
Ist das auf dem Lowboard liegen nicht auch etwas schlecht? Sollte der Center nicht auf Kopfhöhe und direkt unterm TV sein, die sind doch normal sogar immer entmagnetisiert oder so? (Wiedersprecht mir wenn das nicht stimmt und ich auf nen total falschen Dampfer bin^^)
Triplets
Inventar
#41 erstellt: 29. Aug 2012, 06:59
Idealerweise soll der Center dort stehen, wo die Stimmen eben hergekommen. Und das ist grds. aus der Mitte des TV. Eine wandnahe Montage kann problemlos sein, wenn der Center z.B. die BR-Öffnung nicht hinten hat. Ich habe z.B. meinen Center (Diamond 9.CM) direkt auf einem Regal unter der Leinwand. Die wandnahe Positionierung ist da für mich kein Problem.
Cyberfighter
Stammgast
#42 erstellt: 29. Aug 2012, 11:29
Weiß jemand wo beim 10 CM die BR Öffnungen sind? Hat er überhaupt welche? ^^ Denke nicht oder?
Crazy-Horse
Inventar
#43 erstellt: 29. Aug 2012, 19:00
Der 9.CM ist geschlossen, soweit ich weiß ist es der 10.CM es ebenfalls.
Aber BR vorn oder hinten, oder geschlossen ist egal, eine Bassüberhöhung durch wandnahe Aufstellung ist nach Möglichkeit zu vermeiden.
Sascha.77neu
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 10. Sep 2012, 13:52
Hallo ,

hat schonmal jemand einen Hörvergleich mit Magnat Quantum 605 machen können ?

Mfg Sascha
Schuhmi86
Stammgast
#45 erstellt: 24. Sep 2012, 11:10
Kann mir jemand sagen, wie breit die vorderen Crystal 30.4 Lautsprecher mit dem Fuß sind? Die Füße sind hinten ja breiter.
Proctor
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 21. Nov 2012, 13:17
Hallo Archangelos,

wenn es Dir nicht zu viel Mühe macht, kannst Du dann mal bitte Fotos von den Standlautsprechern und von den Regallautsprechern von oben und vom Center eins von der Seite machen?

Ich würde gerne das Verhältnis dickste/dünnste stelle sehen da die Lautsprecher scheinbar konisch nach hinten verlaufen.

Und sehen ob der Center nach oben angewinkelt ist.

Dankeschön.
Totti10
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 25. Nov 2012, 17:15
Hallo liebe Leute,
ich habe mir nun auch das 5.1 3er Set gegönnt.

Nun geht es um die Aufstellung/Anbringung der Lautsprecher. Wie das folgende Bild zeigt, gibt es für die Rückwärtigen ja Aufhängevorrichtungen. Die sehen ja so aus wenn die einfach für ne Dübel+Schraube inne gedacht seien.


Könnte ich soetwas auch mit solchen Haltern nutzen:
http://ecx.images-amazon.com/images/I/61p8DeUeHnL._AA1500_.jpg

Könnte mir vorstellen, dass man in die Halterung ne schraube mit zwei Muttern fixiert und dann die Boxen einhängen kann? Oder wie würdest ihr das empfehlen? Alternativen? Möchte schon gerne so günstig bleiben, wie nötig. Stabil sollte es natürlich schon sein - möchte weder nen Besucher mit ner Box im Kopf haben noch ne Box im Laminat ;-)
besseresmorgen
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 02. Jan 2013, 22:11
Und hast du schon eine Lösung gefunden?
Bin nun auch schon seit fast einem Jahr am überlegen, ob es dir Crystal 3 werden sollen oder eben nicht.
Zuletzt ist nur noch die Frage nach der Position der kleinen 30.1.
Hab überlegt, ob solche Ständer von Amazon Sinn machen oder ob die 30.1 daran nicht vielleicht ein wenig seltsam aussehen. Wenn es die denn überhaupt das Gewicht halten würden...
amazon.de
Die von dir beschriebenen Wandhalterungen hab ich auch schon ins Auge gefasst bin mir aber noch unsicher, weil dann auch ein Kabel an der Wand lang laufen muss und das nicht ganz so toll wäre...

Die Lautsprecherständer von Wharfedale sind mir aber auf jeden Fall viel zu teuer...
Totti10
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 05. Jan 2013, 14:58
Hey,
vor denen hätte ich vom Anblick alleine mehr Angst als vor Plastik-Haltern an der Wand. Sieht halt irgendwie so aus als wenn die gut anfangen würden zu schwingen sobald man dagegen kommt.

Ich habe mir jetzt die von Teufel bestellt: http://www.amazon.de..._details_o00_s00_i00

Sind komplett aus Metall und dann fand ich kann man 15€ pro Halterung ausgeben bei so einem wertigen Boxenpaket.


Da ich die Woche über unterwegs bin, werde ich aber nicht vor nächstem WE dazu kommen, etwas dazuzuschreiben.
GothicHeart
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 07. Jan 2013, 22:18
Hi,

ich wollte hier auch nur mal kurz folgendes einwerfen:

Ein Kollege von mir betreibt das Chrystal 3 Set seit einer geraumen Weile bei sich und als ich es mir angehört habe, musste ich schon sagen, dass der Klang in Relation zum Preis wirklich sehr überzeugend rüberkam. Für Surrounds verwendet er allerdings die Dipole aus der Diamond 10 Serie, die man an dieser Stelle auch mal loben sollte.

Also für kleinere/mittlere Hörräume liegt man mit diesen Lautsprechern auf jeden Fall auf dem richtigem Weg.

Damit erzähle ich euch sicher nichts neues, aber etwas "überrascht" war ich schon.

VG
GH
DeBaba
Inventar
#51 erstellt: 09. Jan 2013, 15:42
Hat schon mal jemand das Crystal 3 - Set mit den Heco Victa´s (701/201/101) vergleichen können ?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Wharfedale Crystal Set mit Heco Concerto Sub
Ullzi am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  12 Beiträge
Erfahrungsbericht Marantz + Wharfedale
mrGreg am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  6 Beiträge
Erfahrungsbericht Wharfedale Diamond 9
Gandalf_AZ am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht: Wharfedale Crystal 3 oder Wie kriege ich guten Klang für wenig Geld
Dr.Zapalot am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  6 Beiträge
Erfahrungsbericht Jamo S606 HSC 3 5.0 Set
sucks07 am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  6 Beiträge
Pure Acoustics Set Noble Erfahrungsbericht
ls4 am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  5 Beiträge
Erfahrungsbericht Kef IQ 5.1 Set
Stoffel14 am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  8 Beiträge
Erfahrungsbericht Nubert nuline 84 Set
av-tower am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2018  –  17 Beiträge
Teufel LT5 Erfahrungsbericht
HiFlyer99 am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  8 Beiträge
Jamo S 608 HCS 3 .Erfahrungsbericht
PetaSilie am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  28 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTusikVitusikk
  • Gesamtzahl an Themen1.453.770
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.088