Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

ELAC 5.1 Cinema XL Set III vs Viton® 51 "5.1-Set"

+A -A
Autor
Beitrag
padrino002
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2012, 21:54
Guten Tag,

ich war wie in der Einführung beschrieben bei einem Hifi-Profi und der empfahl uns das ELAC 5.1 Cinema XL Set III jetzt habe ich ein bisschen im Internet gesurft und bin auf das Viton® 51 "5.1-Set" gestossen.

Jetzt nur meine Frage auch wenn Ihr das nich hoeren wollt welches ist besser?
Bzw. hat das Teufel Set schon einer getestet?
Bitte gibt mir nicht den Ratschlag das zu Bestellen und Probehoeren denn ich habe vor ca. einer Woche das Impaq® 3100 Mk 2 Blu-ray System "5.1-Set L" bestellt und Probe gehoert und war sehr enttäucht. Deswegen wie Frage.
Und wie alt ist das ELAC System?`
Ich stehe zwischen 2 Stühlen und weiss nich richtig was ich machen soll.

Und wie würden die mit dem Denon AVR 1912 harmonieren?

Schon einmal Vielen Dank für die freundlichen Antworten.


Mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 15. Mai 2012, 22:00 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Mai 2012, 01:15
der 1912 ist toll.

diese sets, ächz.
ich will dich dazu verführen zb 5 LS zb aus diesen http://www.idealo.de...-312116-1193688.html zu nehmen plus nen sub dazu.
ich GARANTIERE den besseren sound....
ausserdem kannst viele von denen probehören in den üblichen märkten...
eigene CD(s) mitnehmen.
happy001
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2012, 01:34
Andere Frage welche Größe bei den Boxen kannst denn stellen?
Warum hast dich für diese zwei Sets entschieden?
Welche Raumgröße hast?
Welches Budget hast vorgesehen?
padrino002
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Mai 2012, 22:32
Hallo,

erstmal vielen dank das ihr euch um mein Problem kümmert.

@burli0 gibt es die Auswahl auch ein bisschen kleiner
und welcher center rätst du mir?

@happy001 ich koennte auch standboxen stellen was mir ehrlich gesagt auch lieber waere nur der händler sagte mir die wären für mein budget zuteuer.


Ich habe mich für die 2 sets entschieden weil ich von einem Händler so beraten wurde also das elac set hat der händler mir für 550€ verkaufen wollen und zu dem Teufel bin ich drauf gestossen als ich gemerkt habe das das elac set mind 10 Jahre als sein muss da dachte ich mir ich guck mal bei Teufel nach dann hab ich in der einführung gelesen das teufel nich mehr sogut sein soll wie sie mal waren.
Dachte mir aber ich frag mal nach was ihr so von dem Teufel System so haltet.


Ich suche eigentlich 2 Sets.
Das eine System sollte nich teurer sein als 1000€ und das andere nich teurer sein als 1500 wenn jetzt aber 1600 o. 1700 kostet sollte sollte es auch noch recht sein, wenn man es halt klanglich auch hört ;).

Was beide Sets auf jedenfall haben sollten wäre eben der Denon 1912 den habe ich mir angesehen und war von den funktionen total überzeugt das einzige manko an dem was ich gelesen habe ist das der schwer einstellen sein soll aber vielleicht koenntet ihr mir da auch ein paar tipps geben. Die Boxen sollten auch bei leisem Pegel gut klingen das is auch sehr wichtig da wir geräuch empfindliche Nachbarn haben.


Mit freundlichen Grüßen
happy001
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2012, 00:01
Ich stehe jetzt etwas auf dem Schlauch.
Für was brauchst du zwei Systeme und werden die dann mit zwei 1912er versorgt oder wie soll man das verstehen? Wenn wir über ein Budget von 1000€ und respektive ~ 1500€ reden sind doch die beiden Sets von denen wir es haben eher deutlich davon entfernt die 1000€ zu erreichen.

Und warum sind dann keine Stand-LS bei dem Budget möglich? Ich verstehe gerade nur noch Bahnhof.
padrino002
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mai 2012, 06:36
Hallo

also vielleicht erstma ich habe überhaupt keine ahnung von Boxen deswegen muss ich mich auf den händler verlassen, deswegen wollte ich mir eine 2te Meinung anhoeren.
Ich war im HIFI-Laden und der sagte für 1000€ gingen keine Standboxen deswegen das ELAC System für 550€ und den Denon 1912 für 400€ macht dann eben 950€.
Deswegen auch die Frage wie alt das ELAC System ist. Das ich den Preis drücken kann.
Ich bin eben nur mit dem Preis hochgegangen für das 2te System, weil bei euch ja steht in der Einführung das wenn man billig kauft 2 mal kauft. deswegen dachte ich dann zahl ich eben 1500 un hab was gescheides und kaufe nur einmal :).
Wenn ich natuerlich nur 1000€ ausgeben mueste statt der besagten 1500 wäre ich euch sehr dankbar :).

Was eben auch noch wichtig ist ist das der Denon 1912 im Budget enthalten sein sollte bzw ein vielleicht noch besserer Receiver.

Achso und ja es sollen 2 Systeme mit 2 Receiver betrieben werden.

Mit freudlichen Grüßen


[Beitrag von padrino002 am 18. Mai 2012, 07:33 bearbeitet]
sylter
Stammgast
#7 erstellt: 18. Mai 2012, 08:00
Warum willst du zwei Sets mit zwei Receiver betreiben, es gibt doch auch Receiver die eine zweite und dritte Zone beschallen können da brauchst du nur ein zweites Paar Lautsprecher.
Erklär erstmal was du genau vorhast dann kann dir hier auch ordentlich weitergeholfen werden.

Gruß
Dietmar
padrino002
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Mai 2012, 08:06
Guten Tag,

ich brauche halt ein Set für meine Eltern das im Wohnzimmer mit einem ARC an den TV angeschlossen werden soll.
Und ein System das ich an meinen PC anschließe will. Es soll aber später auch mal an einen TV angeschlossen werden deswegen ein Heimkino System.
Ich hoffe nur das wenn ich es an einen PC anschließe die Qualität nich so sehr den Bach runter geht.
An den PC wird es über HDMI angeschloßen.


Mit freundlichen Grüßen
sylter
Stammgast
#9 erstellt: 18. Mai 2012, 09:11

padrino002 schrieb:
Guten Tag,

ich brauche halt ein Set für meine Eltern das im Wohnzimmer mit einem ARC an den TV angeschlossen werden soll.


Du meinst mit einem AVR an den TV angeschlossen, Der Begriff ARC bedeutet Audio Return Channel, Audiorückkanal vom TV zum AV-Receiver

Haben deine Eltern den AVR schon oder muß der noch angeschaft werden?
dann brauchen deine Eltern ein Lautsprecher Set und du brauchst ein Lautsprecher Set.

Dann stellt sich die Frage sollen die Sets auch genutzt werden zum Musik hören oder nur zum Filme schauen ?

Musik hören mit kleinen Lautsprechern ist nicht wirklich toll, klar kommt da was an tönen raus das kann man aber nicht Klang nennen.
Da ist das was Burli0 dir über Idealo empfohlen hat schon die unterste Größe die man nehmen sollte zum Musik hören besser sind Standlautsprecher.

Klar kannst du mit 1000€ und erst recht mit 1500€ ein Lautsprecher Set mit 5.1 Lautsprecher aufbauen. Das kommt natürlich auch auf die klanglichen ansprüche an.
Hier z.b. mal ein Set von Jamo ich kenne es nicht, es soll aber gut sein
Link:http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/S_608_HCS_3.html
oder hier ein Heco-Victa Set Link:http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Heco/Victa_5_1.html
Auch das Heco Set ist mir nicht bekannt, diese zwei Beispiele sollen dir auch nur aufzweigen das es reichlich Sets für um 1000 bzw. 1500€ gibt die auch mit Standlautsprechern sind
Die Beispiele sind sogenannte Surroundsysteme du kannst dir natürlich auch dein eigenes System zusammenstellen, du mußt nur darauf achten das du bei einem Hersteller bleibst und dann bei dem Hersteller in einer Serie z.b. bei dem Hersteller Kef in der T oder Q Serie du solltest nicht zwei verschiedene Serien mischen.

Gruß
Dietmar
happy001
Inventar
#10 erstellt: 18. Mai 2012, 09:26
Nachdem der Punkt geklärt ist habe ich dazu weitere Fragen:
Wie groß sind die jeweiligen Räumen?
Was mögen deine Eltern beim Klang und was du, da Boxen ja sehr unterschiedlich klingen je nach Marke.
An den PC wird es angeschlossen weil du noch zu Hause wohnst und das mit dem TV ist Zukunfstmusik wenn du eine eigene Bude hast?
padrino002
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Mai 2012, 11:09
Hallo,

@sylter ne ne ich meine schon einen ARC das ist ja das Hauptproblem an diesem TV der hat nur einen ARC.

Eigentlich sollen die Boxen hauptsächlich zum Musik hören und TV gucken genutzt werden, beide Variationen.

Die Systeme sagen mir irgend wie nich so zu weil ich die Hersteller nich kenne. Ich muss da wohl selbst ma gucken aber wennde noch das eine o. andere parat hättest wäre ich dir sehr dankbar.

@happy001 die Raumgröße kann ich dir erst heute abend nennen da ich momentan auf der Arbeit bin (das geld für die Boxen muss ja auch irgend wie verident werden ).

Wie oben schon geschrieben ist die hauptsache Musik hören und TV gucken.

Genau das mit dem PC anschließen ist noch weil ich zuhause wohne, genau TV Anschluss ist Zukunft auf jedenfall sollte der AVR einen ARC haben weil es bestimmt bald nur noch TVs gibt mit ARC.


Mit freundlichen Grüßen

Christian
padrino002
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Mai 2012, 12:10
Guten Tag,

habe mich mal ein bisschen umgesehen und bin auf folgende 2 Systeme gestossen

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Pioneer/S_LM2.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/S_606_HCS_3.html

was wuerdet ihr von den beiden halten.

Zu den Jamo die sollen eine schwache magnetische Abschirmung haben fürht das auch mit Smartphones zu einem schlechten Klang?
Oder spielt das für Smartphone keine Rolle, sondern nur für Röhren TVs?

Wahrscheinlich das Jamo ist glaube ich der Vorgänger von deinem aber klanglich werden die sich nich viel nehmen, hoffe ich mal, nur Geldlich ;).

Soll den Jamo gute Boxen herstellen, habe halt die Firma noch nie gehoert?

Würden diese Boxen gut zum Denon 1912 passen o. wäre der zu unterdimensoniert?


Schon einmal danke für die kommenden antworten und mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 18. Mai 2012, 12:39 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#13 erstellt: 18. Mai 2012, 12:39

padrino002 schrieb:
nur der händler sagte mir die wären für mein budget zu teuer.


padrino002 schrieb:
Ich war im HIFI-Laden und der sagte für 1000€ gingen keine Standboxen


Über solche Verkäufer könnte ich mich dermaßen aufregen!!! Hauptsache schnellst möglich und problemlos irgendwas verkauft!

Normalerweise müsste man ihn nochmal besuchen und ihm und seinem Chef sagen, daß er bei seinem Job vollkommen versagt hat und er sich mal über seine berufliche Zukunft Gedanken machen soll!
padrino002
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Mai 2012, 12:44

Torben2206 schrieb:

padrino002 schrieb:
nur der händler sagte mir die wären für mein budget zu teuer.


padrino002 schrieb:
Ich war im HIFI-Laden und der sagte für 1000€ gingen keine Standboxen


Über solche Verkäufer könnte ich mich dermaßen aufregen!!! Hauptsache schnellst möglich und problemlos irgendwas verkauft!

Normalerweise müsste man ihn nochmal besuchen und ihm und seinem Chef sagen, daß er bei seinem Job vollkommen versagt hat und er sich mal über seine berufliche Zukunft Gedanken machen soll!


Naja der ich bin doch nich blöd Markt ist noch schlimmer. War eigentlich sehr zufrieden mit dem Markt. Einen guten AVR hat er mir ja wenigstens gezeigt.
Aber zum Glück habe ich dieses Forum gefunden hier wird man sehr gut beraten .
Ist echt empfehlenswert..

Mit freundlichen Grüßen

Christian
--Torben--
Inventar
#15 erstellt: 18. Mai 2012, 12:54

padrino002 schrieb:
Einen guten AVR hat er mir ja wenigstens gezeigt


Der aber bei den beiden Brüllwürfel Set's nicht nötig gewesen wäre... Also im Prinzip wäre in dem Fall auch an falscher Ecke investiert worden!
padrino002
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Mai 2012, 13:09

Torben2206 schrieb:

padrino002 schrieb:
Einen guten AVR hat er mir ja wenigstens gezeigt


Der aber bei den beiden Brüllwürfel Set's nicht nötig gewesen wäre... Also im Prinzip wäre in dem Fall auch an falscher Ecke investiert worden!


Naja das wird wohl stimmen da bin ich auch selbst drauf gekommen aber die Funktionen vom 1912er fand ich einfach sehr sehr gut deswegen war mir dann die überdimension egal

Mit freundlichen Grüßen

Christian
--Torben--
Inventar
#17 erstellt: 18. Mai 2012, 13:15
Mit dem 1612, wärst du von den Funktionen nicht wirklich schlechter dran gewesen

Aber egal, jetzt weisst du ja wenigstens, was mit deinem Budget möglich ist.


[Beitrag von --Torben-- am 18. Mai 2012, 13:16 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Mai 2012, 13:46
hehe ja danke

koennte einer noch meine Fragen beantworten

1) Ist es sehr schwer den Denon 1912 einzurichten?
2) Ist der Sound schlechter wenn ich ihn über den PC anschließe per HDMI
3) http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/S_606_HCS_3.html
3.1) Zu den Jamo die sollen eine schwache magnetische Abschirmung haben führt das auch mit Smartphones zu einem schlechten Klang?
Oder spielt das für Smartphone keine Rolle, sondern nur für Röhren TVs?
3.2) Bzw. welche Geräte koennten Probleme machen?
3.3) Klingen die Boxen auch bei leisem Pegel gut das is auch sehr wichtig da wir Geräuch empfindliche Nachbarn haben?
3.4) Passen die Boxen zum Denon 1912 o. ist er zu schwach?

Ich hoffe ich habe jetzt alle Fragen zusammmen

Danke schon einmal für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Christian
Tjaas
Stammgast
#19 erstellt: 18. Mai 2012, 13:59
Das Elac-System kann ich dir in jedem Fall empfehlen. Ich selber bin auch ein Standboxenfan und habe die Heco Celan Serie als 5.1 (700er,500er, XT3 Center + XTZ Sub). Mein alter Herr war vor 2 Wochen auf der Suche nach einem neuen Set und bat mich um Hilfe. Beim Kauf der Elac war ich zunächst sehr skeptisch, Vater wollte aber keine Standboxen haben....also mitgenommen, den Pio 921 mit den Lautsprecher eingemessen........Ergebnis: TOP!! Wirklich, ich hätte nicht gedacht dass die Dinger so einen guten Sound machen können. Sie kommen zwar nicht an meine Celans ran, war aber auch nicht zu erwarten war, aber die Dinger sind ihr Geld wirklich wert. Verarbeitung und Haptik ist auch sehr gelungen.
padrino002
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Mai 2012, 14:04

Tjaas schrieb:
Das Elac-System kann ich dir in jedem Fall empfehlen. Ich selber bin auch ein Standboxenfan und habe die Heco Celan Serie als 5.1 (700er,500er, XT3 Center + XTZ Sub). Mein alter Herr war vor 2 Wochen auf der Suche nach einem neuen Set und bat mich um Hilfe. Beim Kauf der Elac war ich zunächst sehr skeptisch, Vater wollte aber keine Standboxen haben....also mitgenommen, den Pio 921 mit den Lautsprecher eingemessen........Ergebnis: TOP!! Wirklich, ich hätte nicht gedacht dass die Dinger so einen guten Sound machen können. Sie kommen zwar nicht an meine Celans ran, war aber auch nicht zu erwarten war, aber die Dinger sind ihr Geld wirklich wert. Verarbeitung und Haptik ist auch sehr gelungen. :prost


Weisst du ab wann die produziert wurden?
Habe mich jetzt eigentlich schon auf die http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/S_606_HCS_3.html
ein geschossen super Preis schon gross da muss ja was gescheides dann auch raus kommen


Mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 18. Mai 2012, 14:21 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Mai 2012, 16:14
Hallo,
habe mich gerade ma reingelesen was eine mag. Abschirmung überhaupt ist un für was sie gut ist. Da scheinen die Lautsprecher von mir wohl durchzufallen. Jetzt müste ich nur wissen ob die von sylter http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Jamo/S_608_HCS_3.html
vorgeschlagenen besser abgeschirmt sind.
Denn wie gesagt sie sollen ja neber meinem PC stehen und wenn dann die HDD kaputt geht wäre sehr schlecht.


Mit freundlichen Grüßen

Christian
padrino002
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Mai 2012, 18:55
Guten Tag,

da ich nun auch auf eine gescheide Abschirmung gucke eine frage ist ein MDF-Gehäuse die Abschirmung?
Finde dazu leider nix im Inet


Danke und mit freundlichen Grüßen

Christian
sylter
Stammgast
#23 erstellt: 18. Mai 2012, 19:53
Hallo Christian,

ein MDF -Gehäuse ist ein Gehäuse aus einer Mittel Dichten Faser Platte, das ist ein Verbund Werkstoff aus Holzfasern unter Mittlerem Druck zusammen gefügt also einem Brei aus Holzfasern wird unter mittlerem Druck die Feuchtigkeit entzogen und mit Wärme zu Platten verarbeitet, ich habe das jetzt hoffentlich richtig erklärt.

Zur Abschirmung sind diese Platten von innen entweder mit z.b. Bleiplatten verkleidet oder dem Holzbrei wurde bei der Produktion gleich ein gewisser Bleianteil im flüssigen Zustand zugefügt.
Ein spezielle Abschirmung ist auch eigentlich nur für Center Lautsprecher nötig da diese immer in der Nähe vom Fernseher stehen.

Hier ist mal ein kurzer Bericht zu den Jamos zufällig hat der Besitzer auch den Denon 1912 Link:http://www.amazon.de/product-reviews/B002QQBZZ0/ref=dp_db_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1

Außerdem habe ich noch einen Test zu den Jamos gefunden damit du am Wochenende was zum lesen hast Link:http://www.areadvd.de/hardware/2009/jamo_s608_hcs3.shtml

Zu der Sache mit der Abschirmung ist mir aufgefallen das nur die Audio Video Foto Bild die mangelnde Abschirmung beanstandet das finde ich schon etwas merkwürdig.

Paralell zu den Jamos kannst du dir ja auch mal die Wharfdale anschauen hier habe ich mal ein Set das für dich ganz Interessant sein könnte zu den Wharfdale Crystal gibts auch einige tolle Tests

http://www.justhifi.de/Wharfedale_Crystal-3-System-1_a6002.html

Hier mal ein Test zu Wharfdale Crystal Link: http://www.hifitest....al_3-serie_3260.php#

Da ist jetzt kein Subwoofer bei, den kannst du später aber immer noch dazu kaufen der muß auch nicht unbedingt von Wharfdale sein.


Gruß
Dietmar


[Beitrag von sylter am 18. Mai 2012, 20:01 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Mai 2012, 20:24
Hallo Dietmar,

erstmal vielen vielen Dank für den ganzen Beitrag.

Aber ich glaube ich bau mein System selbst zusammen sry aber irgend wie überzeugen mich diese Systeme nich.
Weil wenn ich spare und die Systeme mir meine Sachen kaputt machen habe ich später mehr verloren als gewonnen.


Mit freundlichen Grüßen

Christian
padrino002
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Mai 2012, 20:28
Hallo,

koennte einer noch meine Fragen beantworten

1) Ist es sehr schwer den Denon 1912 einzurichten?
1.1) Ist es den überhaupt schwer einen AVR einzurichten?
1.1.1)Was muss man da beachten?
2) Ist der Sound schlechter wenn ich ihn über den PC anschließe per HDMI?

Mit freundlichen Grüßen

Christian
--Torben--
Inventar
#26 erstellt: 18. Mai 2012, 20:36
1) microfon anschließen, das auf Hörposition und den Rest macht der AVR alleine...
2) schlechter als was?


[Beitrag von --Torben-- am 18. Mai 2012, 20:39 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Mai 2012, 21:01
Hallo

erstmal danke Torben,
1)Ich schließe das Micro an und spreche dann einfach rein und dann macht der Denon 1912 alles von alleine?
2) Als wie man ihn an den TV anschließt


Weiss jemand ob der Canton GLE 490 magnetisch abgeschirmt ist?


Mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 18. Mai 2012, 21:03 bearbeitet]
Rossi_46
Inventar
#28 erstellt: 18. Mai 2012, 21:08
Da wird nicht rein gesprochen bist nicht bei DSDS, Mikro anschliessen in (Hörposition) klappe halten das Messen macht der AV von alleine ,dann warten bis das Messverfahren abgeschlossen ist!

So läuft das...


[Beitrag von Rossi_46 am 18. Mai 2012, 21:10 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#29 erstellt: 18. Mai 2012, 21:12
Micro anschliessen, an Hörposition stellen, auf der Fernbedienung enter drücken und der AVR misst mit bestimmten Tönen die Lautsprecher ein... Größe, Abstand usw...

Hör doch auf dich verrückt zu machen von wegen Abschirmung und so einem Kram!


Geh Lautsprecher und AVR Probehören und dann entscheidest du!
Hör auf dich kaputt zu lesen,rumzuphilosophieren und nachzudenken, wie man einen AVR einrichtet.
Bei allem ist eine Bedienungsanleitung dabei!

Schritt 1:
Lautsprecher probe hören und aussuchen
Schritt 2:
AVR probe hören und aussuchen
Schritt 3:
Das ausgewählte Setup hier posten


Weil wenn du weiterhin von einem zum anderen kommst und fragst wie ist das und das und das, wird dir hier keiner mehr antworten, weil du so eh niemals zu einem Ergebnis kommst!!!
padrino002
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 18. Mai 2012, 21:19
Hallo,

erstmal danke schoen für die schnellen Antworten.

Naja ich habe ein bisschen Angst um meinen PC weil die Boxe direkt neben dran stehen würde. Und mein Vater möchte noch eine Externe Festplatte die er an den TV anschließt um aufzunehmen. Und wenn die HDD dann kaputt geht wäre wirklich schade.
Versteht ihr was ich meine.

Mit freundlichen Grüßen

Christian
padrino002
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Mai 2012, 22:00
Guten Tag,

ich werde wohl dann nochmal in den ich bin doch nich blöd markt fahren un wenn die die Boxen nich haben in den Hifi Laden

habe mir jetzt folgendes System raus gesucht

Front: Canton GLE 490 schwarz
Center: Canton GLE 455 CM schwarz
Rear: Canton GLE 420 schwarz

Canton habe ich wenigstens schon einmal gehoert ob die jetz gute Boxen herstellen werde ich hoffentlich morgen hören.
Aber vielleicht koennte noch einer was zur Zusammenstellung sagen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 18. Mai 2012, 22:08 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 18. Mai 2012, 23:01
hmmmm...... habe noch mal ein System zusammen gestellt

Front: JBL ES90 Schwarz
Center: JBL ES25C Schwarz
Rear: JBL ES20 - Paar

vielleicht koenntet ihr auch zu diesem System mal eure Meinung sagen.


Mit freundichen Grüßen

Christian
#Duke#
Inventar
#33 erstellt: 18. Mai 2012, 23:11
padrino002
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Mai 2012, 23:34

#Duke# schrieb:
Schau dir mal die an:)

http://www.cinemagaz...-v-von-elac-im-test/


Hallo,

also die sollten bei Test 1700€ kosten.
Kann leider nix finden wie teuer die jetzt sin.
Ausserdem wurden mir standlautsprecher für weniger empfohlen siehe meine Systemme oben drüber.
Dazu haette ich gerne eine Meinung.

Ich habe schon öfters gelesen das die Standboxen bzw dicken Boxen besser sein sollen als die kleinen. Deswegen werde ich mich sehr wahrscheinlich auch fuer eins der beiden Systeme entscheiden.

ausserdem habe ich ELAC auch noch nie gehoert bis aus dem HIFI Laden.


Es wäre schoen wenn einer mir sagen könnte ob eine der beiden Systeme optimal zusammen gestellt ist.


Danke und mit freundlichen Grüßen

Christian
burli0
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 18. Mai 2012, 23:39
die es 80 hab ich gehört, die fand ich am besten aller damals vorhandenen in der preisklasse.

standboxen tät ich nahezu überall nehmen. falls es dröhnt kann man den bass beschneiden.
nur wenn man sicher noch längere zeit in ungeeignetem raum hören wird, würd ich drauf verzichten.


[Beitrag von burli0 am 18. Mai 2012, 23:40 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Mai 2012, 23:43

burli0 schrieb:
die es 80 hab ich gehört, die fand ich am besten aller damals vorhandenen in der preisklasse.

standboxen tät ich nahezu überall nehmen. falls es dröhnt kann man den bass beschneiden.
nur wenn man sicher noch längere zeit in ungeeignetem raum hören wird, würd ich drauf verzichten.


soll das heissen wennn man die leise hoert rauschen die?

Ich schreibe es vorsichticht halber nochmal ich bin totaler laile ich habe keine Ahnung von Boxen

Ich quake alles nach was mit empfholen wurde


[Beitrag von padrino002 am 18. Mai 2012, 23:44 bearbeitet]
#Duke#
Inventar
#37 erstellt: 18. Mai 2012, 23:43
Die Elacs bekommste schon für 1200 Kröten, es wahr nur ein Tipp mehr nicht.
Ich hatte über 10 Jahren die Canton Digital 2.1 (grosse Standboxen), und ich konnte zum Schluss die Teile nimma sehen

Mit den JBL machst du auch nichts verkehrt
padrino002
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 18. Mai 2012, 23:51

#Duke# schrieb:
Die Elacs bekommste schon für 1200 Kröten, es wahr nur ein Tipp mehr nicht.
Ich hatte über 10 Jahren die Canton Digital 2.1 (grosse Standboxen), und ich konnte zum Schluss die Teile nimma sehen

Mit den JBL machst du auch nichts verkehrt :prost



ja ich bin dir auch nich böse nur finde ich 1200 viel zu teuer wenn ich meine zusammen gestellten Systeme sehe bin ich ungefähr bei 800€

Das frinde ich schon als großen unterschied.

Meine Frage nur sollte ich lieber andere Rear und Center nehmen o. sind die ok?


Mit freundlichen Grüßen

Christian
burli0
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 18. Mai 2012, 23:56

padrino002 schrieb:
..soll das heissen wennn man die leise hoert rauschen die?...

nö. keineswegs.
padrino002
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 18. Mai 2012, 23:57

burli0 schrieb:

padrino002 schrieb:
...soll das heissen wennn man die leise hoert rauschen die?..

nö. keineswegs. :?


ich brauche halt LS die man auch leise hoeren kann
Habe leider unangenehmbare Nachbarn
padrino002
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 19. Mai 2012, 00:08
Die JBL haben Bi-Wiring brauch ich da einen anderen AVR als den Denon 1912 o. kann der das auch?
Bzw. macht es keinen Unterschied ob mit Bi-Wiring o. ohne?

Welchen AVR ko0ennt ihr mir empfehlen der Bi-Wiring hat aber auch die gleichen funktioninen wie der Denon 1912

Wie gesagt bin nur ein Laie


Danke und mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 19. Mai 2012, 00:10 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 19. Mai 2012, 00:25

padrino002 schrieb:
Die JBL haben Bi-Wiring brauch ich da einen anderen AVR als den Denon 1912 o. kann der das auch?..

na komm. wennst das net selbst rausfindest, kannst auch das einmessmicro net einstecken....
padrino002
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 19. Mai 2012, 00:58

burli0 schrieb:

padrino002 schrieb:
Die JBL haben Bi-Wiring brauch ich da einen anderen AVR als den Denon 1912 o. kann der das auch?..

na komm. wennst das net selbst rausfindest, kannst auch das einmessmicro net einstecken....


Ich hätte mich wohl besserer ausdruecken sollen.
Wäre es besser ein Bi-Wiring AVR zukaufen o. gibt es die gleiche Leitung wie auf einem normalen AVR wie den >Denon 1912

Ich weiss was der 4 Anschluesse hat und in der regel gekoppelt ist sodass ich nur einen an einen links bzw rechts anschließen muss nur was waere besser

nur was ist Bi-Wiring überhaupt?


Danke und mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 19. Mai 2012, 01:00 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 19. Mai 2012, 01:15
ok laut wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Bi-Wiring
hat sich das Thema érledigt ist nur verrücktmache
man hoert den unterschied gar nich

war aber mal gut darueber gesprochen zuhaben

trotzdem danke und mit feundlichen Grüßen

Christian
padrino002
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 19. Mai 2012, 01:20
Mir fällt noch eine sehr wichtige Sache ein

Ist es schlimm den Denon 1912 einfach so vom Storm zutrennen?

Ich habe eine eine PC Steckdose das heisst wenn der PC in den Stand BY modus geht geht die steckerleiste aus wäre das ein prob. für den Denon 1912?
Oder hält das der Denon 1912 aus?

Also muss nich runterfahren?

Ich hoffe es war verständlich danke und mit freundlichen Grüßen

Christian
burli0
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 19. Mai 2012, 09:21

padrino002 schrieb:
..hat sich das Thema érledigt ist nur verrücktmache
man hoert den unterschied gar nich.

naja. SO ist die realität nicht getroffen. an standboxen und bei extremen lautstärken hört ein teil der bi-amp verwender schon...


zum stromtrennen: ich DENKE, dass diese vollektronischen dinger die zeit haben, ihre verstärkersektionen in msec in definierte zustände runterzufahren, BEVOR ihnen der strom ganz ausgeht.... - wäre es "gefährlich", sollte in der BA darüber was stehen bei den warnungen.
happy001
Inventar
#47 erstellt: 19. Mai 2012, 09:35
Was Standboxen betrifft so hatte ich bei meinen Hörversuchen keine Unterschiede hören können und auch mit Einsatz von diversen Kabel war da nichts zu machen. Vielleicht hätte ich mit "extremen" Pegel das mal versuchen sollen, dass wäre natürlich noch eine Möglichkeit zu sagen es gibt einen Unterschied.

Den AVR vom Stromnetz zu trennen ist völlig ungefährlich weil die Geräte normal einen Puffer haben der sich die Einstellungen merkt auch über einen längeren Zeitraum von ein paar Wochen.
Wie fährt man eigentlich eine Verstärkersektion bei einem AVR herunter und vor allen was hat das mit den Einstellungen zu tun?
padrino002
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 19. Mai 2012, 09:53
Guten Morgen,

ok danke aber ich kann leider eh nich aufdrehen
also is das für mich sinnlos.

Könnte noch jemand was zu diesen Systemen sagen ob die von der Zusammenstellung inordung sin?

Front: JBL ES90 Schwarz http://www.idealo.de...6458_-es-90-jbl.html
Center: JBL ES25C Schwarz
http://www.idealo.de...473_-es-25c-jbl.html
Rear: JBL ES20 – Paar
http://www.idealo.de...6471_-es-20-jbl.html

Front: Canton GLE 490 schwarz
http://www.idealo.de...-gle-490-canton.html
Center: Canton GLE 455 CM schwarz
http://www.idealo.de...5-center-canton.html
Rear: Canton GLE 420 schwarz
http://www.idealo.de...-gle-420-canton.html

Habe mal die endsprechenden Links hinzugefügt.
Iregndwie lachen mich die Cantons mehr an

Danke und mit freundlichen Grüßen

Christian
padrino002
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 19. Mai 2012, 17:32
Guten Tag,

habe mir jetzt die Canton angehört und finde die eigentlich sehr gut.
Könnte mir noch jemand sagen was ihr von meinem zusammen gestellten System haltet? Passt der Center un die Rear Lautsprecher zu den Standboxen?

Danke und mit freundlichen Grüßen

Christian
happy001
Inventar
#50 erstellt: 19. Mai 2012, 17:55
Das Canton-Set passt soweit von der Zusammenstellung, was wir glauben oder meinen ist eher zweitrangig, dir muss es gefallen.


[Beitrag von happy001 am 19. Mai 2012, 17:56 bearbeitet]
padrino002
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 19. Mai 2012, 19:59
Hallo,

naja eine Meinung hätte ich schon sehr gerne gehoert.
Der Denon 1912 wuerde auch dazupassen? Oder ist der zu schwach?
Das hab ich vergessen zufragen, sry.


Danke und mit freundlichen Grüßen

Christian


[Beitrag von padrino002 am 19. Mai 2012, 20:14 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ELAC Cinema Linie XL III
MrKy am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  4 Beiträge
Consono 35 vs Viton 51
bana3141 am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  11 Beiträge
teufel vs elac cinema xl set
xinaj am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  2 Beiträge
Samsung AV-R720 mit Elac Cinema XL Set III ?
zolger am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  5 Beiträge
YAMAHA RX-S 600 + ELAC CINEMA XL SET III
Hoshek am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  6 Beiträge
Teufel Consono® 35 Mk3 "5.1-Set" oder Elac cinema xl set III
activize am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  2 Beiträge
HKTS 16 vs. Viton 51 MK
Domi144 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  12 Beiträge
Elac CINEMA XL SET III vs. Canton Movie CD 151 vs. Quadral SIGNO DS-50
ender24-7 am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V467 + Elac Cinema XL Set 3
DaReal1 am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  5 Beiträge
Suche Receiver für Elac 5.1 Cinema XL III
Phil_5.1 am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHufnagel
  • Gesamtzahl an Themen1.451.498
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.595

Hersteller in diesem Thread Widget schließen