AV-Receiver für KEF Q300

+A -A
Autor
Beitrag
Fe_Lix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mai 2012, 20:14
Seit letzter Woche besitze ich nun die KEF Q300 und habe sie derzeit am Onkyo NR509 meines Vaters ausprobiert.
Jetzt möchte ich sie aber in meinem Zimmer unterbringen und brauche noch einen AV-Receiver dazu. Ich möchte die derzeit 2 Lautsprecher im Laufe der Zeit erweitern.
Ich schwanke derzeit zwischen dem Yamaha RX 473 und dem Marantz SR5006. Er soll außerdem auch meinen Beyerdynamic DT 880 befeuern, möglichst in surround.
7.1 habe ich auch in der Zukunft nicht vor zu nutzen. (außer das Geld sitzt mal deutlich lockerer dafür^^)

Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe.

mfG (:
Fe_Lix
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Mai 2012, 11:03
Genutzt werden soll er im Übrigen vorallem für Spiele und mein Musikgeschmack beläuft sich vorwiegend auf elektronische, aber auch gern mal etwas zur Entspannung (Klassik...). Volksmusik sowie Rock etc. sind nicht ganz mein Metier.
Preislich sollte er sich im Rahmen bis maximal 600€ bewegen.
happy001
Inventar
#3 erstellt: 18. Mai 2012, 11:08
Meine IQ30 werden von einem Marantz 5003 betrieben und das passt hervorragend für mich. Wenn dich mit Yamaha arrangieren kannst dann solltest eher ein größeres Modell wählen ab Modellreihe 6
Fe_Lix
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Mai 2012, 12:34
Hast du schon Erfahrungen mit beiden Firmen? - Gibt es Tendenzen, dass die eine Marke eher "sanftere" Geräte herstellt als die andere? Bzw. die einen mehr Leistung bringen?
happy001
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2012, 13:30
KEF ist mir etwas vertraut und mit Yamaha und Marantz würde ich sagen auch.
Ich habe mir auch andere Marken schon an KEF angehört und ich für mich kann sagen das ich mit Geräten wärmerer Abstimmung deutlich glücklicher werde. Dein Geschmack kann identisch oder aber auch gegensätzlich sein, daher musst du dir das selber anhören um zu einem Urteil kommen zu können.
Wenn man vergleichbare Geräte nimmt (nicht wie bei deinen zwei) dann sind die Unterschiede nie sehr groß. Bei der Leistung müssen schon enorme Unterschiede bestehen das es hörbare Unterschiede gibt.
Fe_Lix
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Mai 2012, 15:35
Danke dir schonmal für deine Ratschläge.
Man ließt halt immer mal wieder, dass du Unterschiede zwischen den einzelnen Receivern eigentlich nur in ihren Features liegen würden und nicht unbedingt im Klang, dass der in der gesamten Kette nur einen verschwindend geringen Teil ausmachen würden.
Der Marantz ist also ein solches Gerät wärmerer Abstimmung? Ich weiß halt nicht, was mehr Sinn macht, sich einen teureren Receiver zu kaufen, oder einen teureren Receiver (mit dem man unter Umständen das letzte Quentchen aus den KEFs bekommt). Aber das liegt dann wohl in meinem Ermessen. Für Spiele und Filme wäre wahrscheinlich der Sub die Alternative. Da mein Zimmer aber nicht mehr als 14qm ist, weiß ich nicht ob das dann nicht zu viel des Guten ist.

mfG
happy001
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2012, 15:57
Es gibt eigentlich nichts wo nicht zwei unterschiedlichen Meinungen zu einem Thema bestehen, die einen sagen es gibt Unterschiede zwischen Marken wie z.B. Yamaha und Marantz und andere die eben nichts hören. Hier geht es nicht um Recht oder Unrecht sondern um rein subjektive Eindrücke die jeder für sich beansprucht zu hören. Man muss aber deutlich sagen das Faktoren wie LS, Raumakustik, Auf-und Einstellungen einen wesentlich höheren Anteil haben. Der Faktor Verstärker bewegt sich im Bereich Nuancen der aber das i Tüpfelchen werden kann, so zumindest meine Sicht der Dinge.
Mein Arbeitszimmer hat auch so 14-15qm in dem die 4 KEF IQ 30 plus IQ60c stehen. Um den Bass kümmert sich ein KEF PSW 2500 der meinen Canton Chrono AS 525 ersetzt hat (mag es einheitlich), denn ganz ohne Sub geht es nicht nach meinem Geschmack.
Fe_Lix
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Mai 2012, 19:17
Ich danke dir auf jeden Fall. Ich werd sie mir heute nochmal am Onkyo anhören (kann leider immer nur am Wochenende, da ich derzeit fürs Studium außerhalb wohne) und entscheide dann ob ich mir einen Yamaha oder den Marantz hole. Meld mich dann nochmal, sobald ich mich entschieden hab.^^
Evtl kann ich mir dann dazu noch den Center holen und hab wenigstens die Front einheitlich, da ich nicht weiß wie lange die Q Serie von KEF bestand hat.

mfG Fe Lix
Fe_Lix
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Nov 2012, 13:46
Hab, wie man merken konnte, noch ein wenig Zeit ins land gehen lassen. Jetzt stehen bei mir 2xQ300 und 2xQ700 an 'nem Pioneer LX-56. Leider ist derzeit die Aufstellung noch ungünstig. Die Q700 sind bei mir aus platztechnischen Gründen die Rears. (hab in der Front einen Schreibtisch und der geht über die gesamte Breite meines Zimmers)

Was mir aufgefallen ist, dass es stark von der Quelle abhängt, ob genug Tiefe vorhanden ist. Manchmal fehlt mir etwas. Aber wenn dann was da ist, ist's zumeist staubtrocken. (:

Achja, 'n Center habe ich derzeit nicht, weil mir erstens der Q600 zu teuer ist und zweitens, der Pio mit den Q300 da ziemlich gute Arbeit leistet und mich wenig vermissen lässt. (außerdem ist der Abstand der beiden Fronts nicht so groß)

Naja ich probier noch etwas rum.

mfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver bis 600 EUR für KEF Q300
doozer80 am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  10 Beiträge
Aus KEF Q300 ein Heimkino machen
Sebastian1003 am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  59 Beiträge
Rearspeaker für KEF Q700: Q100 oder Q300
Paddii am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2018  –  4 Beiträge
AV für KEF
Darkness88 am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  4 Beiträge
AV-Receiver für KEF
Atlanta am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  2 Beiträge
AV Receiver für KEF
Anmelka am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  14 Beiträge
AV Receiver für KEF Q-Serie
T0bs7ar am 07.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  4 Beiträge
KEF Q100 oder Q300 Erfahrungen und Test
amsterdamus am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  64 Beiträge
avr für KEF q300 und jamo hcs6 surround set?
Herbstklang am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  4 Beiträge
AV-Receiver für KEF XQ40
mdbsurf74 am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedIronEagle47
  • Gesamtzahl an Themen1.451.539
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.644

Hersteller in diesem Thread Widget schließen