5.1 Heimkinoanlage bis 700€

+A -A
Autor
Beitrag
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Mai 2012, 17:40
Servus,

da mein Samsung HT-D5500 defekt ging, suche ich nun eine 5.1 Anlage !

Mit dem Samsung HT-D5500 war ich eigentlich zufrieden, außer der Bass war etwas schwach ! Die Samsung Anlage kostete 360€ und war wie schon geschrieben eigentlich, OK !

Die Nutzung bei mir: 80% TV , 20% Musik

Mir würde eine 5.1 Anlage in der Preisklasse vom Samsung HT-D5500 reichen, aber bis 600-700€ wäre ich bereit zu zahlen.

Die Anlage sollte einen aktiven Subwoofer haben und es sollte im "Komplett Paket" zu kaufen sein!

Hat jemand ein Vorschlag?

mfg
Christian__
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mai 2012, 22:04
Da würde ich dich glatt zur Teufel schicken

da du ja ohnehin ne komplett Anlage möchtest

www.teufel.de

wobei ich dir einen AVR ans Herz lege

gruß


[Beitrag von Christian__ am 26. Mai 2012, 22:08 bearbeitet]
aM-dan
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2012, 22:27
AVR aus der 200 EUR Klasse (Yamaha, Pioneer, Denon, Onkyo)
Subwoofer Mivoc Hype 10 für ca. 120 EUR

bleiben noch ca. 300 - 400 EUR für Lautsprecher


ich würde schauen nach:

Wharfedale Crystal 3
Heco Victa 300 / 200 / Center oder eben die neuen Modelle 301 201
Canton GLE
Magnat Quantum


als Komplettpaket wirst du das so nicht finden aber wahrscheinlich findest du AVR und alle LS zusammen und dann bestellste den Sub eben seperat. Beim anschliessen ist das genau so leicht wie die Komplettsysteme.
happy001
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2012, 09:44
Vorgaben bei der Größe der LS?
Zudem würde mich auch die Raumgröße interessieren
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Mai 2012, 14:06
Welche Teufel Anlage würdet Ihr mir empfehlen? (mit Link bitte)

Raum: 20m²


als Komplettpaket wirst du das so nicht finden aber wahrscheinlich findest du AVR und alle LS zusammen und dann bestellste den Sub eben seperat. Beim anschliessen ist das genau so leicht wie die Komplettsysteme.


Hat jemand ein Link für diese Möglichkeit?
Christian__
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mai 2012, 17:18
hy

zu Empfehlen wäre die hier....

http://www.teufel.de...et-cinema-p8022.html

und diese hier wäre noch zu Begutachten....

http://www.teufel.de/heimkino/motiv-6-5.1-set-m-p471.html

mächtig Power und nicht zu Teuer....

hier ne Alternative vl Interessierts dich ja

http://www.amazon.de...sim?m=A3JWKAKR8XB7XF

http://www.klipsch.c...-home-theater-system

lg


[Beitrag von Christian__ am 27. Mai 2012, 17:37 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Mai 2012, 17:58

rouger schrieb:
Servus,

da mein Samsung HT-D5500 defekt ging, suche ich nun eine 5.1 Anlage !

Mit dem Samsung HT-D5500 war ich eigentlich zufrieden, außer der Bass war etwas schwach ! Die Samsung Anlage kostete 360€ und war wie schon geschrieben eigentlich, OK !..

dann kauf dir doch nen avr und nen ordentlichen sub. die LS vom samsung hängst dran, die klingen am avr sicher besser ....
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Mai 2012, 23:17
Wie findet Ihr -> http://www.teufel.de...a-5.1-set-p7965.html ?
Das ist mit einem aktiven Subwoofer?


[Beitrag von rouger am 27. Mai 2012, 23:18 bearbeitet]
Christian__
Stammgast
#9 erstellt: 27. Mai 2012, 23:38
Du bist dir so hoffe ich im klaren das das eine PC Anlage ist.

klar aktiv und du brauchst keinen AVR

aber bitte tu mir einen gefallen im angesichts des Preises nimm was besseres.
Denke meine links haben Dir nicht besonders zugesagt.
glaub mir wenn du nen AVR mit Sub und LS betreibst wirs du die größte Freude haben

Chris
burli0
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Mai 2012, 23:56

rouger schrieb:
Wie findet Ihr -> http://www.teufel.de...a-5.1-set-p7965.html ?
Das ist mit einem aktiven Subwoofer?

beratungsresistent? - ja kauf das, genau das richtige für dich.
KnoppersRoyal
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mai 2012, 00:37
Vom Motiv 6 würd ich dir abraten ich selber hatte ein Cocept E magnum und wollte auf das Motiv 6 "upgraden" ein Anruf beim teufel support ob ich es sich lohnt wurde mit Nein beantwortert die verwendetren Chassis sind nahezu gleich und klingen genauso Blechern dumpf wie beim Concept e damals das ja bekannterweise älter und Billiger war (290€...) du bezahlst da im wesentlichen also nur das Glas Design.... rate dir die tipps mit den AVR und einzelkomponente zu Herzen zu nehmen so wirst du um einiges zufriedener sein mit dem klang als mit den pupsigen Sateliten System die Klingen nahezu alle gleich Dumpf und Blechern.
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Mai 2012, 10:19

Christian__ schrieb:
Du bist dir so hoffe ich im klaren das das eine PC Anlage ist.

klar aktiv und du brauchst keinen AVR

aber bitte tu mir einen gefallen im angesichts des Preises nimm was besseres.
Denke meine links haben Dir nicht besonders zugesagt.
glaub mir wenn du nen AVR mit Sub und LS betreibst wirs du die größte Freude haben

Chris


Doch der Theater® 100 Mk 2 "5.1-Set Cinema, leider ist/war meine Grenze bei 700€ ! Die Anlage ohne AVR würde schon 699€ kosten und dabei sind noch kein AVR und keine Leitungen dabei ! Ich werde nun aber nochmal 300€ draufgeben und insgesamt 1000€ für eine 5.1 Anlage ausgeben !

Theater 100MK 2 ist nun mein Favorit ! Nun hätte ich nun 300€ für einen AVR ! Nun stellt sich für mich wieder die Frage: Welcher AVR und wo bekomme ich gleich die Leitungen dazu? Sollte im AVR noch ein Netzwerkanschluss dabei sein für z.B. Internet Radio würde ich auch nochmal 100€ drauflegen)

Den Klipsch HD Theater 500 5.1 würde ich wahrscheinlich auch nehmen, aber da bräuchte ich Erfahrungsberichte ! Bei Theater 5.1 Anlagen habe ich halt auch länger Garantie !

Was würdet Ihr nehmen -> Theater® 100 Mk 2 oder Klipsch HD Theater 500?

Motiv 6 ist auch nicht schlecht, aber leider kann ich keine Säulen Lautsprecher aufstellen!


schrieb:
rate dir die tipps mit den AVR und einzelkomponente zu Herzen zu nehmen so wirst du um einiges zufriedener sein mit dem klang als mit den pupsigen Sateliten System die Klingen nahezu alle gleich Dumpf und Blechern.


.. oder doch alles einzeln nehmen?

SRY, ich bin ein Anfänger und deshalb auch dumme Fragen !
happy001
Inventar
#13 erstellt: 28. Mai 2012, 10:32
Für Teufel finden sich bestimmt Leute die dazu raten, ich nicht und warum hast du bei Teufel länger Garantie?
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 28. Mai 2012, 10:47

happy001 schrieb:
Für Teufel finden sich bestimmt Leute die dazu raten, ich nicht und warum hast du bei Teufel länger Garantie?

Ok, nur auf Lautsprecher bei Teufel hat man mehr Garantie !

Hättest du für mich ein Tipp? (bis 1000€)
happy001
Inventar
#15 erstellt: 28. Mai 2012, 11:01
Dann solltest das Kleingedruckte bei Teufel lesen, auf das was wichtig ist geben sie auch nur 2 Jahre. Die Bauernfängerei mit den 12 Jahren betrifft das Gehäuse und man sollte davon ausgehen das auch nach 30 Jahren normal da nichts passieren kann und das eine Frequenzweiche öfters kaputt geht habe ich auch bisher noch nicht gehört.
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Mai 2012, 11:22

happy001 schrieb:
Dann solltest das Kleingedruckte bei Teufel lesen, auf das was wichtig ist geben sie auch nur 2 Jahre. Die Bauernfängerei mit den 12 Jahren betrifft das Gehäuse und man sollte davon ausgehen das auch nach 30 Jahren normal da nichts passieren kann und das eine Frequenzweiche öfters kaputt geht habe ich auch bisher noch nicht gehört.

Da hast recht !

Die Theater 100Mk 2 gibt es bei E-Bay direkt für 550€ von Teufel-Ebay (ohne Versandkosten) !

Bis heute Abend will ich mich entscheiden und für jeden Tipp bin ich sehr dankbar ...
Christian__
Stammgast
#17 erstellt: 28. Mai 2012, 12:01
Hallo

ja langsam geht es ja vorwärts

AVR z.b

http://at.yamaha.com...x-v373_g/?mode=model

LS

Magnat Monitor Supreme 200

http://geizhals.at/571262

Center

http://geizhals.at/585790

Sub

http://geizhals.at/370306

Natürlich gibts auch ander Modele für LS und Sub

aber die Preise sind gut.......

aber so,mit einzel Komponenten biste am besten dran....

bin gespannt was es werden wird bei Dir

Hecos wären noch Interessant aber die kosten schon etwas mehr...

schöne Güße


[Beitrag von Christian__ am 28. Mai 2012, 12:14 bearbeitet]
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Mai 2012, 12:31
Danke für den nächsten Tipp!

Yamaha RX-V 473 hat noch einen Netzwerkanschluss, aber kostet 180€ extra !
Magnat Monitor Supreme 200 // gute Bewertungen
Magnat Monitor Supreme Center // gute Bewertungen
Magnat Monitor Supreme Sub 301A angeblich für Musik nicht so gut geeignet

Yamaha RX-V 373 = 250€ bzw. Yamaha RX-V 473 // 385€
Magnat Monitor Supreme 200 // 115€ *2= 230€
Magnat Monitor Supreme Center // 55€
Magnat Monitor Supreme Sub 301A Aktiver Bassreflex // 195€
=
730€ bzw. 865€

Was dürfte besser sein? Theater® 100 Mk 2 "5.1 oder Magnet System ?
reptylor
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Mai 2012, 12:55

aM-dan schrieb:
AVR aus der 200 EUR Klasse (Yamaha, Pioneer, Denon, Onkyo)
Subwoofer Mivoc Hype 10 für ca. 120 EUR

bleiben noch ca. 300 - 400 EUR für Lautsprecher


ich würde schauen nach:

Wharfedale Crystal 3
Heco Victa 300 / 200 / Center oder eben die neuen Modelle 301 201
Canton GLE
Magnat Quantum



Die üblichen Verdächtigen wurden doch schon genannt. Alle dürften gleichpreisige Teufel-Plastik-Klötzchen locker an die Wand spielen.
Wenn es also nicht Ultra-Mini-Satteliten sein sollen, halte dich an die Tipps von aM-dan.
Meine Favoriten-Kombi:
Denon 1612 und Wharefedale Crystal 3, liegt zusammen bei etwa 620 Euro und wird Musik- und Film-Wiedergabe wie gewünscht rüberbringen. Ggf. kann das Set bei Bedarf um einen Subwoofer erweitert werden.

Gruß,

Philipp

Tante Edith:
Da ja augenscheinlich Fremdbewertungen in die Entscheidung mit einfliessen:
http://hifitest.de/t...al_3-serie_3260.php#


[Beitrag von reptylor am 28. Mai 2012, 12:58 bearbeitet]
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 28. Mai 2012, 14:49
Als AVR steht nun der Yamaha RX-V 473 fest. Internet Radio, Musik Streamen ...(außer es kommen jetzt negative Einträge dazu bzw. gute Vorschläge)

1000€- 395€=noch 605€

---------------------------------------

Magnat Lösung (480€) Gesamtkosten: 865€

---------------------------------------

Wharefedale Crystal 3 (400€) + einem Subwoofer ~ 200€: Gesamtkosten: 995€

Müsste ich etwas meine Schränke umbauen, aber möglich ist es !

---------------------------------------

Heco Victa 301 (4 Stück) 274€ + Heco Victa Center 101 75€ = 394€
Gesamtkosten mit Subwoofer ~ 200€ = 944€

(Heco Subwoofer sollen nicht so gut sein)

Welcher Subwoofer könnte man Empfehlen?
HausMaus
Inventar
#21 erstellt: 28. Mai 2012, 14:55
hallo

wie wäre es wenn du ein hifi-studio oder ähnliches besuchst um einen eindruck vom klang der ls zu bekommen ev. gefallen dir auch einige gar nicht oder aber du sparst dann noch eine weile .
happy001
Inventar
#22 erstellt: 28. Mai 2012, 15:01
LS vergleichen? Spinnst du? Das ist ein Relikt aus der Steinzeit, heute gibt man man das Geld so aus was soll da auch grob schief gehen? Als nächstes wird das bei Autos eingeführt und es soll laut Gerüchten ja auch schon Kataloge mit Frauen geben, was mancht man da dann noch für ein Aufheben wegen ein paar LS
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 28. Mai 2012, 15:04

HausMaus schrieb:
hallo

wie wäre es wenn du ein hifi-studio oder ähnliches besuchst um einen eindruck vom klang der ls zu bekommen ev. gefallen dir auch einige gar nicht oder aber du sparst dann noch eine weile . ;)

Genau das hab ich morgen vor, leider gibt es nur einen Elektro Markt in der Umgebung!

Vorher wollte ich mir die Empfehlungen einholen ...

Einkaufen wahrscheinlich Online !
HausMaus
Inventar
#24 erstellt: 28. Mai 2012, 15:04

happy001 schrieb:
LS vergleichen? Spinnst du? Das ist ein Relikt aus der Steinzeit, heute gibt man man das Geld so aus was soll da auch grob schief gehen? Als nächstes wird das bei Autos eingeführt und es soll laut Gerüchten ja auch schon Kataloge mit Frauen geben, was mancht man da dann noch für ein Aufheben wegen ein paar LS
:prost





auf den punkt gebracht leider altag !
aM-dan
Inventar
#25 erstellt: 28. Mai 2012, 15:29
Hör dir nal alles dort an um überhaupt mal in eine Richtung zu gehen.
Die meisten besser bestückten Märkte haben Hecos, Elacs, Magnats, Cantons usw usw im Sortiment.
Lass dich auch nicht gleich von den Preisen da abschrecken, im Netz bekommt die meist deutlich günstiger.
Als Sub wurde doch bereits der Mivoc genannt, in der Preisklasse unschlagbar.
Wenn das Budget für den Sub dann die 250 EUR übersteigt kann man weiter schauen.
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 28. Mai 2012, 15:41

aM-dan schrieb:
Hör dir nal alles dort an um überhaupt mal in eine Richtung zu gehen.
Die meisten besser bestückten Märkte haben Hecos, Elacs, Magnats, Cantons usw usw im Sortiment.
Lass dich auch nicht gleich von den Preisen da abschrecken, im Netz bekommt die meist deutlich günstiger.
Als Sub wurde doch bereits der Mivoc genannt, in der Preisklasse unschlagbar.
Wenn das Budget für den Sub dann die 250 EUR übersteigt kann man weiter schauen.
Genau, darum habe ich mir jetzt verschiedene Möglichkeiten vom Forum empfehlen lassen und kann es ca. Preislich mit dem Markt vergleichen.

Leider gibt es bei uns keine große Auswahl , aber reinhören ist kein Fehler !
KnoppersRoyal
Stammgast
#27 erstellt: 30. Mai 2012, 00:09
Eventuell kannst du wenn es sich nicht vermeiden lässt die Bestellen und Anhören und vom 14 Tage Rückgaberecht gebrauch machen was natürlich etwas Aufwand ist, notlösung falls deine Märkte die genannten nicht führen. Hetz dich bei der Thematik nicht, lass dir etwas Zeit durchzuhören immerhin hast du dir die Teufel plastik Würfel schon aus dem Kopf geschlagen
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 30. Mai 2012, 18:14
Soll ich als Front 3 Wege oder 2 Wege Lautsprecher nehmen? Hab eine Marke als Auswahl getroffen!

3 Wege und einem Sub. finde ich für mein Raum glaub übertrieben!

Der Yamaha RX-V 473 ist bei Amazon direkt noch nicht verfügbar :-(


[Beitrag von rouger am 30. Mai 2012, 18:15 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#29 erstellt: 30. Mai 2012, 18:35
Willst Du Dir die Lautsprecher nach der Anzahl der Wege aussuchen?

Ich gebe Dir mal was zu bedenken: Gute und teure Lautsprecher haben oft weniger 'Wege' als billige, die eher mit 3, 4 oder gar 5-Wege-Systemen werben.

Mehr Wege haben nämlich auch eine Kehrseite: An jedem Übergang (zwischen den benachbarten Wegen) hast Du nämlich eine Schwachstelle, wo entweder beide Lautsprecher arbeiten und die Trennfrequenz verstärkt wiedergeben oder im Grenzbereich gerade ein paar Hertz unter den Tisch fallen, weil sich gerade niemand so recht dafür zuständig fühlt.

Nicht immer ist mehr auch besser. Was jetzt aber nicht heißt, dass grundsätzlich weniger mehr ist. Es ist nur einfach kein "Qualitätskriterium", wie das oft geglaubt wird.
rouger
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 30. Mai 2012, 19:50
So alles bestellt! Insgesamt: 1000€ ausgegeben ! Am Anfang wollte ich nur 500€ ausgeben -> danach 700€ -> am Ende : 1000€ !

Für meinen Anspruch reicht die Anlage locker und irgendwann muss man leider eine Preis Grenze setzen!
soundvernatiker
Inventar
#31 erstellt: 30. Mai 2012, 22:42
so rein aus interesse... was ist es denn nun geworden an LSP?

ich würde gerne mal die Wharfedale Crystal 3 anhören... optisch ja sehr schick aber klanglich wurde die hier öfters als net so gut bewertet... wüsste auch nicht wo ich die mal hören könnte? komme aus raum koblenz
happy001
Inventar
#32 erstellt: 30. Mai 2012, 23:03

soundvernatiker schrieb:
so rein aus interesse... was ist es denn nun geworden an LSP?

ich würde gerne mal die Wharfedale Crystal 3 anhören... optisch ja sehr schick aber klanglich wurde die hier öfters als net so gut bewertet... wüsste auch nicht wo ich die mal hören könnte? komme aus raum koblenz


Das ist ein echtes Problem wobei ich würde mir die Mühe machen und auf der HP von Wharfedale unter dem Händlerzeichnis nach dem nächsten Händler Aussschau halten. Zudem erinnere ich mich wage das es hier auch zu dieser Marke einen Thread gibt und da sollte sich bestimmt jemand finden der dazu etwas sagen kann.

Da ich die Crystal kenne würde ich dir bei der Gelegenheit auch gleich die Diamonds ans Herz legen im Vergleich zu hören.
soundvernatiker
Inventar
#33 erstellt: 30. Mai 2012, 23:59
wenn das möglich ist gerne... allerdings liegen die .. zumindest momentan über dem budget bisher haben es mit die jabo s 606/608angetan... allerdings leider auch noch nicht gehört
happy001
Inventar
#34 erstellt: 31. Mai 2012, 00:23
Die beiden Jamo Sets sind schon gut sofern man eine wärmere Abstimmung bevorzugt.
Das Budget ist meist ein Faktor der etwas limitiert ist. Dennoch sollte man nicht zu stark nur auf diesen Punkt achten denn meist kommt mit einer "besseren" Anlage die Lust erst richtig und der Zeitraum nach dem "mehr haben wollen" verringert sich meist sehr schnell so das eine Neuanschaffung wieder ansteht. Braucht man nur hier im Forum etwas lesen ..... deswegen vorher anhören und sehr gut abwägen was man machen will.
soundvernatiker
Inventar
#35 erstellt: 31. Mai 2012, 12:42
das ist richtig... ich kenns gut genug.. sieht man immerwieder gerade auch in der angesehenen carhifi scene... war mal im mm gewesen... und hatte mir verschiedene hecos angehört auch die magnats... weis aber die modelle nicht mehr.... wenn ich heute abend zeit hab fahr ich nochmal hin und poste meine erfahrung.. dann können wioederum andere die erfahung mit zb jamo/wharfedale und den von mir getesteten geamcht haben mir ihre meinung sagen...

klar jeder hört anders aber ist schonmal einen anfang...
bis ich einen händler gefunden habe mit denen
soundvernatiker
Inventar
#36 erstellt: 31. Mai 2012, 20:02
so ich war heute mal schnell im saturn... arbeitskollege musste eh hin...

leider gabs nur müll quelle material... verschiedene vorschaus von filmen...

nun denn

da waren einmal Canton 509.... waren Klanglich gesehen ziemlich dumpf.. haben mir überhaupt nicht gefallen (399€ Stück)

Yamaha NS50f die haben sich einfach nur nach Brüllwürfel angehört... echt schade (130€ Stück)

Heco Victa 501.... haben mir ziemlich gut gefallen haben einen schönen klang und ziemlich hoch auflösend... allerdings im vergleich zu

Magnat Quantum 655 hat man dann gemerkt das da was im Bassbereich fehlt.... die Quantums wiederum nicht so hochauflösend (die Hecos haten hörbar den höchsten Schalldruck)

die Heco Aleva 500 (499€ Stück) waren über den gesamten frequenzganz sehr fein aufgelöst da hat eig nichts gefehlt

die Magnat Vector 205 ebenfalls sehr Dumpf vom klang...

hat jemand schonmal diese gehört?

Angeschlossen waren alle an einen Onkyo run700€ Modell weis ich nciht mehr.. hab Ton auf stereo gestellt
Nur wie gesagt Material war nicht sonderlich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinoanlage bis 700 ?
ketiv am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  20 Beiträge
Beratung Anfänger 5.1 Heimkinoanlage bis 700?
raheem am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  13 Beiträge
Heimkinoanlage gesucht - ca. 700?
Klang_neutral am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  14 Beiträge
5.1 Heimkinoanlage bis 600?
protec am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  25 Beiträge
Suche heimkinoanlage für 700 bis 800?
Murdog am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  6 Beiträge
5.1. Blu Ray Heimkinoanlage
midgard84 am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  4 Beiträge
Heimkinoanlage bis 500?
bastimohr am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  2 Beiträge
5.1 Surroundset bis 700?
sten.rauch am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  4 Beiträge
5.1 LS bis 700?
*Bobbele* am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  4 Beiträge
5.1 System bis 700?
sg-289 am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedKoelle2301
  • Gesamtzahl an Themen1.452.221
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.630.962