5.0 mit Canton GLE, welcher Receiver?

+A -A
Autor
Beitrag
Roger82
Neuling
#1 erstellt: 28. Jun 2012, 15:32
Hallo!

Ich möchte mir folgende 5.0 Heimkino Anlage zusammenstellen:

2x Canton GLE 490 /FL FR
1x Canton GLE 455 /Center
2x Canton GLE 420/410 /SL SR

Die Anlage soll sowohl für 5.0 Heimkino als auch zur 2.0 Stereo Wiedergabe genutzt werden.

Dazu möchte ich mir einen Onkyo AVR kaufen, da ich von der Marke überzeugt bin.

Ich habe bereits zwei AVR im Auge:

Onkyo TX-NR616
Onkyo TX-NR414

Nun meine 2 Fragen:

Ist der NR414 grundsätzlich dazu in der Lage mit den GLE Boxen umzugehen?

Wo liegen bei dieser Zusammenstellung die Vorteile des NR616, bzw. wären mögliche Vorteile überhaupt subjektiv wahrnehmbar?

Vielen Dank
mrueidelstedt
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jun 2012, 00:44
Hallo,
wenn schon die neuen Onkyo AVR's dann den 616.

Besser du greifst zur 09 Serie, da bekommst du viel mehr für dein Geld.

Zu den anderen Fragen gehts hier weiter:

http://www.hifi-foru...m_id=272&thread=3173

Gruss mrueidelstedt


[Beitrag von mrueidelstedt am 29. Jun 2012, 00:48 bearbeitet]
Roger82
Neuling
#3 erstellt: 29. Jun 2012, 10:58
Vielen Dank für die Antwort!

Allerdings bin ich jetzt auch nicht wirklich schlauer
Da scheint es nur Infos zu den Ausstattungen der Onkyo Receiver zu geben.
Meine Frage war aber ob der 414 mit den großen Cantons umgehen kann oder ob ich befürchten
muss das mir irgendwas kaputt geht, bzw. ob ein Unterschied zwischen 414 und 616 tatsächlich hörbar wäre.

Aber das mit dem 609 ist ein guter Tip. Anscheinend verhält es sich mit AVRs ähnlich wie mit SLRs
mrueidelstedt
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jun 2012, 13:49
Hallo,
also der 616 hat genug Leistung und die GLE sind ja keine Highend-Lautsprecher, sondern Einstiegsmodelle, da reicht die Leistung allemal aus.

Meiner Meinung nach ist ein Unterschied sehr wohl zu hören, deshalb auch nicht
der 414.

Falls der 609 verfügbar ist, würde ich sofort zuschlagen!!!
Mehr für dein Geld bekommst du nicht.

Gruss mrueidelstedt
--Torben--
Inventar
#5 erstellt: 01. Jul 2012, 14:44
Der 414 ist eher für kleine Sat/Säulen Systeme oder max. Regallautsprecher geeignet. Aber nicht für ausgewachsene Standlautsprecher.
Wie mein Vorredner schon sagte, mind. zum 6xx greifen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Jul 2012, 15:37
Der Onkyo 414 ist besser als sein Ruf wie ich jüngst feststellen konnte.

Die Canton GLE 490 willst Du ohne Subwoofer betreiben?
Unter 50Hz passiert da quasi nichts mehr, reicht Dir das aus?
Hast Du den Lsp. denn schon mal ausgiebig zur Probe gehört?

Auch wenn die Canton imposant wirken, (Tief) Bass können sie nicht.
Jeder Besitzer der 490 hat daher vermutlich ein Subwoofer im Einsatz.

Hier wird über Einsteiger AVR´s diskutiert, wobei die Lsp. Frage viel wichtiger ist.
Was den Raum und die Aufstellung betrifft gibt es auch keine Informationen.
Gleiches gilt für die persönlichen Hörgewohnheiten bzw. das Nutzungsverhalten.
Ohne die wichtigen Infos macht mMn eine Beratung bzw. Hilfestellung keinen Sinn.

Saludos
Glenn
mrueidelstedt
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jul 2012, 15:54
Hallo,
was die Lautsprecher angeht hast du vollkommen Recht, die GLE 490 hat er
aber und davon müssen wir ja ausgehen.

Ein potenter Sub ist bestimmt das Salz in der Suppe und meiner Meinung nach
unverzichtbar im Heimkinobereich.

Gruss mrueidelstedt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Jul 2012, 16:00
Ach so, die Canton hat er schon, hörte sich aber nicht so an, ich zitiere mal:

Ich möchte mir folgende 5.0 Heimkino Anlage zusammenstellen:

Aber wenn Du es besser weisst, dann sollte der TE über einen Subwoofer nachdenken, es sei denn ihm reicht der Bass!

Saludos
Glenn
mrueidelstedt
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2012, 16:08
Hallo,
jupp da kannst du auch Recht haben, der Titel sagt aber auch, dass er einen
Reseiver für .......sucht...??
Vielleicht sucht er ja noch alles?

Warten wir mal ab was der TE dazu schreibt.

Gruss mrueidelstedt
Yorllik
Stammgast
#10 erstellt: 01. Jul 2012, 16:08

GlennFresh schrieb:
Hier wird über Einsteiger AVR´s diskutiert, wobei die Lsp. Frage viel wichtiger ist.

So sehe ich das auch und kann aus eigener Erfahrung berichten, dass eine 5.0-Zusammenstellung aus verschiedenen GLE-Lautsprechern ein äußerst inhomogenes Klangbild liefert. Angefangen hatte ich mit 490.2, 455.2 und 430.2. Dieses Set habe ich weder über automatische Einmessung noch über manuelle Konfiguration zu einem einheitlichen Klangbild bringen können, so dass Mehrkanal-Filmton nicht wirklich gut war. Für Kino brachte ein Set aus einer Mischung aus 430.2 und 403 (auch als Center!) in Verbindung mit einem Subwoofer eine akzeptable Lösung, bei Stereo kam jedoch auch kein Hörgenuss damit zustande. Die 490.2 fand ich für Stereo auch nicht geeignet (Schwächen im unteren und oberen Bassbereich, Schrill im oberen Mittelton). Vor dem Kauf würde ich Roger82 also dringendst anraten, nochmals genau dieses Set mit 5.1-Filmton und Stereo mit einigen anderen Lautsprechern im Hörtest zu vergleichen.
Der 414 hat auf jeden Fall ausreichend Leistung und klangliche Unterschiede zu den anderen wird man nicht bzw. so gut wie nicht festellen können; die Unterschiede liegen in der Ausstattung. Hier wäre vielleicht der spätere Gedanke an 7.1 ein Entscheidungskriterium oder das automatische Einmesssystem.
Yorllik
Stammgast
#11 erstellt: 01. Jul 2012, 16:11

GlennFresh schrieb:
Ach so, die Canton hat er schon, hörte sich aber nicht so an, ich zitiere mal:

Ich sehe es auch so, dass er sich das System noch zusammenstellt, aber noch nichts davon vorhanden ist. Warten wir mal ab, ob er sich noch mal meldet ....
mrueidelstedt
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jul 2012, 16:21
Hallo,
aus dem selben Grund werde ich auch u.a. nur 430.2 und 420.2 mit 455.2 und den Sub 10 zusammenstellen.
Die 490.2 haben einfach keinen Tiefgang ohne Sub, da ist evtl. meine Lautsprecherlösung besser.

Gruss mrueidelstedt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Jul 2012, 16:43
Das mag durchaus sein, zu mal es schon wirklich gute Subwoofer ab 350€ gibt.
Der Sub 10 von Canton gehört da aber mMn nicht dazu, insbesondere bei Musik.

Saludos
Glenn
mrueidelstedt
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jul 2012, 17:05
Hallo,
schauen wir mal, mein Sub 10 kommt Dienstag.
Da ich das Gegenteil gehört habe, muss er es im Hörtest beweisen.

Ich höre 5% Stereo und 95% Surround und Digital, also ist Stereo erstmal
nicht ausschlaggebend.

Welchen Sub empfehlst du der für Stereo und Surround geignet ist?

Für Stereo würde ich ohnehin keine GLE`s und auch keinen AVR nehmen, zumal nicht in der Einsteigerklasse.
Muss aber jeder selber wissen.

Gruss mrueidelstedt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Jul 2012, 18:12
Hast Du das Gegenteil selbst gehört oder nur von anderen Usern gelesen?
Wenn ja, mit welchen Subwoofern hast Du den Sub 10 denn direkt verglichen?

Ein weiterer Punkt, der Raum und die Aufstellung nehmen erheblichen Einfluss auf das Endergebnis.

Mein Tipp um 400€ ist der Jamo Sub 650/660, die bieten ein größeres Chassis und höhere Pegelreserven.
Dazu kommen mehr Tiefgang und durch die geschlossene Bauweise klingen sie präziser und knackiger.
Die Aufstellung und Integration fällt ebenfalls einfacher und es gibt einen Regler zur Moden Kompensation.

Aber teste mal, ich frage mich nur, wie willst Du einen Vergleich ohne einen anderen Subwoofer vornehmen?

Saludos
Glenn.
mrueidelstedt
Stammgast
#16 erstellt: 01. Jul 2012, 19:42
Hallo,
warum sollte ich keinen Test durchführen können, habe hier meinen ELAC ESP - 101 stehen und vom Nachbarn einen Quadral SUB 88 DV.

Einen Test über den Sub 10 gab es bei AUDIO und STEREO aus dem Jahr 2010/11.

In einem Hörraum konnte ich den Sub 10 mangels Hardware nicht testen, deshalb habe
ich diesen ja bestellt um ihn zu testen.

Gruss mrueidelstedt
mrueidelstedt
Stammgast
#17 erstellt: 01. Jul 2012, 20:14
Hallo,

hier ein Auszug vom Test bei AUDIO.

Canton Sub 10 Test (Lautsprecher)


Heft 7/2011
Platz 1 von 4
Klangurteil: 81 Punkte

Preis/Leistung: „überragend“

„Plus: Dynamischer wie musikalischer Woofer mit guter Anpassung und wenigen, aber sinnvollen Extras.

Gruss mrueidelstedt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher receiver zu canton gle?
soAx am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  6 Beiträge
canton gle 409 +welcher receiver?+ welcher sub?
===_ReTTi_=== am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  11 Beiträge
Canton GLE Set 5.0 i.O. ?
MacRies am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  4 Beiträge
Canton Gle 5.0 System fertigstellen
SuchASound am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  2 Beiträge
Canton GLE, welcher AVR?
Xedriell am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  5 Beiträge
Suche Subwoofer für Canton GLE 5.0
PhelanWard am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  90 Beiträge
4.0 System - Canton GLE - Welcher AV- Receiver?
mateo222 am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  14 Beiträge
5.0 Set Jamo 628 oder Canton GLE
fuchst am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  5 Beiträge
Canton GLE-Serie, welcher Verstärker?
Blickpositiv am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  18 Beiträge
welcher subwoofer // canton gle 490
tribbble-b am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedKoooiii
  • Gesamtzahl an Themen1.452.282
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.174

Hersteller in diesem Thread Widget schließen