Surround auf Zimmerlautstärke und darunter

+A -A
Autor
Beitrag
jmc1975
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jun 2012, 14:30
Hallo an alle!

Wie so viele möchte ich in einem Zimmer Surround Sound haben.
Damit ihr wisst, worum es geht hier mal einen Skizze des Raumes:
Raumplan

Ich habe mir zum Rumprobieren ein 70,- Logitech 5.1 Set besorgt und es wie auf dem Raumplan skzziert aufgestellt. Probleme bei der Aufstellung sind, dass das Stereo-Dreieck nicht exakt einzuhalten war und die Rear etwas zu nah an der Hörposition dran sind. Wenn möglich würde ich aber gerne die Positionen so belassen. Zur Not kann aber Bett und TV etwas nach Links gerückt werden, damit die Positionen sich verbessern. Rear-Lautsprecher hinter die Hörposition zu bekommen ist nicht möglich.
Die Wohnung ist extrem hellhörig und ich nutzte die Anlage auch viel nachts. Außerdem mag ich es einfach nicht laut, möchte aber trotzdem einen guten Klang haben. Zimmerlautstärke ist für mich eigentlich das absolute Maximum, lieber darunter.
Nutzen möchte ich die Anlage zum TV und Video gucken sowie zum gelegentlichen Zocken. Zum Einsatz kommt dabei zu 99% ein HTPC angeschlossen per HDMI.
Ich schaue BDs und DVD, HD-TV und auch noch recht viel SD-TV in Stereo.

Gerne möchte ich mir ein günstiges System zusammenstellen. Dafür habe ich folgende Komponenten in die Wahl gezogen:
http://www.amazon.de...oliid=I3TZ5W3EA0VZPU
2x http://www.amazon.de...oliid=I152KQFQC5CRN1
http://www.amazon.de...oliid=I263XB2SQI4PN4
http://www.amazon.de...coliid=IVESK0CL5ILL7
http://www.amazon.de...oliid=I2MF4BUPQUANHT

ABER: Beim rumprobieren mit dem Logitech-Set sind mir drei Probleme aufgefallen:
1. Stereo ist oft grausam, kommt über die TV-Lautsprecher besser. Auch eine Ausgabe als emuliertes 5.1 ist nicht besser
2. Bei geringer Lautstärke kann man die einzelnen Speaker orten. Der Sound ist nicht rund im Raum, sondern an den einzelnen Speaker-Positionen. Es gibt kein Raumgefühl mehr.
3. Effekte sind oft viel Lauter als Sprache (fällt erst bei geringer Lautstärke richtig auf)

Nun zu meinen Fragen:
Kann ich Problem 1 damit lösen, dass ich das das Stereo-Dreieck verbessere? Umstellen ist zwar sehr aufwendig, aber möglich.
Läßt sich Problem 2 lösen, oder ist eine Mindestlautstärke notwendig? Jegliches Probehören, dass ich bisher getestet habe ist einfach lauter gewesen, da man sonst Umgebungsgeräusche hört und zu abgelenkt ist. Ich kann mich ja schlecht nachts alleine in den Hifi-Markt setzen...
Macht für "leises Hören" ein Surround-System überhaupt Sinn? Besser hochwertig, oder reicht etwas einfaches?

Ich glaube Problem 2 ist sehr schwierig zu lösen, aber Kopfhörer mag ich auch nicht. Bin hier etwas ratlos. Ich hoffe auf Erfahrungen aus dem Forum!
jd17
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2012, 14:53

Die Wohnung ist extrem hellhörig und ich nutzte die Anlage auch viel nachts. Außerdem mag ich es einfach nicht laut, möchte aber trotzdem einen guten Klang haben. Zimmerlautstärke ist für mich eigentlich das absolute Maximum, lieber darunter.
Nutzen möchte ich die Anlage zum TV und Video gucken sowie zum gelegentlichen Zocken. Zum Einsatz kommt dabei zu 99% ein HTPC angeschlossen per HDMI.
Ich schaue BDs und DVD, HD-TV und auch noch recht viel SD-TV in Stereo.

also bei deiner beschreibung habe ich mal spontan an sowas gedacht:
klick mich!
jmc1975
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jun 2012, 14:58
Ja, du hast grundsätzlich recht, aber

Kopfhörer mag ich auch nicht
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Jun 2012, 15:02
Was Du ausgesucht hast finde ich ganz prima, nur !

völlig überproportioniert in der Front, ob der 373 zum befeuern der Magnat 1000 reicht muß Dir ein Verstärker-Kenner sagen, aber so wie Du sie nutzen willst sind sie nur große Holzkisten die nie gefordert werden.

Schau Dir mal die 200er der Serie an, reichen für Zimmerlautstärke völlig.

Der Sub ist gut, nur Du wirst ausser ein seltenes leises Brummen nix von ihm hören.

Der Center gehört zum Set, wäre allerdings bei Deinen Anforderungen überflüssig, er soll im 5.1 Betrieb die Stimmen von der Umgebung trennen, bei unter Zimmerl.stärke übertönt aber nix die Stimmen, also kannst Du im AV den Center auf "none" stellen, und die Stimmen über die Front wiedergeben.

Die Rear-LS hast Du vergessen ? oder willst Du nur 3.1 ?

Mein Fazit :

Du hast ein schönes Set zum 5.1 hören zusammengestellt (wenn noch Rear dazukommen ), nur bei Deiner Lautstärke wirst Du nix davon erleben können !

Zum Filmgenuss gehört ein gewisser Pegel, und das LFE Signal muß auch mal die Bässe körperlich spüren lassen können.

schau mal hier :

http://www.amazon.de...id=1340974903&sr=8-7

auch noch überdimensioniert, aber schon das kleinste was es gibt.

Foxfahrer
jd17
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2012, 15:05

jmc1975 schrieb:
Ja, du hast grundsätzlich recht, aber

Kopfhörer mag ich auch nicht

sry, einfach überlesen.
schade... hast du denn mal mit so einem kopfhörer gehört? das ist klanglich schon ein bereich, wo man für lautsprecher sehr viel geld in die hand nehmen muss...
natürlich gibt es einschränkungen im bezug auf räumlichkeit, bühne usw...
jmc1975
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jun 2012, 15:13
@Foxfahrer01
Ich wollte die Front 2x nehmen. Finde Stand-Boxen schick. Im Gegensatz zur Wandmontage kann man da auch mal was umstellen. Aber das von dir vorgeschlagene Set müsste man ja eigentlich auch auf den Boden stellen können, oder?

Das ich für echtes Surround-Erlebnis eine gewisse Lautstärke benötige ist klar, aber bei Zimmerlautstärke geht das ja schon - denke ich
Und nachts, wenn es leiser sein soll, ist das Feeling nicht so richtig da. Was aber nicht sein soll, ist das es sich übel anhört. Also wie mit meinem aktuellen Test, dass ich die einzelnen Speaker exakt hören kann. Also etwas kommt aus der rechten Ecke und aus der Linkenecke, aber nicht ist dem TV-Bild zuzuordnen. Absolut null Raumgefühl und einfach nur anstengend.


@jd17
Geile Kopfhörer sind sicher auch was feines, aber ich mag das Gefühl auf den Ohren nicht. Ist bei guten zwar lange nicht so schlimm wie solche In-Ears, juckt mich aber ständig.
Blein
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2012, 15:42
Der AVR sollte folgendes können:


Betriebsart Midnight Listening (-)ja.


Wenn andere nicht gestört werden möchten, ist es oft sehr schwierig, eine Lautstärke zu finden, bei der Sie zum Beispiel Raumklangeffekte wahrnehmen und Dialoge verstehen können.

Unser Lösung für solche Situationen heißt Midnight Listening. Sie stellt die Lautstärken für Subwoofer, Centerlautsprecher und die hinteren Lautsprecher sowie die Zeitverzögerung und die Dynamikkompression so ein, dass Sie auch bei niedrigen Laustärken Kinosound genießen können.


Ist ein Ausschnitt aus den Technischen Daten vom Pioneer VSX-521
http://www.pioneer.eu/de/products/42/98/405/VSX-521/specs.html
jmc1975
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jun 2012, 16:06
Danke für die Tipps!

Dann passe ich die Zusammenstellung entsprechend an:

http://www.amazon.de...oliid=I2CU79F29B0C15
http://www.amazon.de...oliid=I329HEMCVFILJU
http://www.amazon.de...oliid=I2MF4BUPQUANHT
http://www.amazon.de...coliid=ITRL87HBMI2BV

Wenn ich alles kapiert habe müsste das so gut zusammen passen und auch auf niedriger Lautstärke gut funktionieren, oder?
Die Boxen auf den Boden stellen ist auch kein Problem, oder sitzen die dann zu niedrig?


[Beitrag von jmc1975 am 29. Jun 2012, 16:27 bearbeitet]
Blein
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2012, 16:31

Die Boxen auf den Boden stellen ist auch kein Problem, oder sitzen die dann zu niedrig?


Da haben sie nichts zu suchen

Entweder Sie würden auf Ständer kommen oder wenn Du noch Platz hast neben den TV. Sollten nach möglichkeit auf einer Linie mit dem Center sein.


Wie kriege ich den Sub an den Verstärker? Da brauche ich doch andere Kabel, oder?


Da nimmst Du ein einfaches Chinchkabel. Das wird dann an den PreOut Subwoofer(AVR) und beim Sub in den Line In
jmc1975
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jun 2012, 16:45
Das hatte ich schon befürchtet. Daher frage ich ja so dumm!

Mindesthöhe 60cm für Center und Front-Speaker, richtig? Und dann Front, Center und Sub in eine Linie, Center leicht nach hinten versetzt.
Neben den TV geht nicht, zu wenig Platz und dann habe ich auch kein Stereo-Dreieck für die beiden Front-Speaker. Das braucht man doch auch für Surround, oder ist das bei meiner Zusammensetllung egal???

Ist das Kabel hier überteuert, oder richtig für den Sub?
http://www.amazon.de...coliid=ITRL87HBMI2BV
jmc1975
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Jun 2012, 16:49
Würde es auch reichen, die Boxen auf sowas zu stellen?
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30223589/
Boxenständer finde ich nicht wirklich schön. Und meistens teuer noch dazu...

Center kommt dann unten den TV in den Schrank, da müsste ich nur die Glastüren abnehmen. Aber das freut den Verstärker auch bestimmt. Der kriegt dann etwas mehr Luft.
Blein
Inventar
#12 erstellt: 29. Jun 2012, 16:58
Wenn es Dir Optisch zusagt ginge das auch. Das Kabel kannst Du nehmen. Würde etwas günstiger aber auch nicht vschlechter sein.
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Jun 2012, 16:59
Regale für die LS sind prima.

Für den Sub reicht dieses :

http://www.amazon.de...id=1340981920&sr=1-5

Foxfahrer
SoundSalieri
Stammgast
#14 erstellt: 29. Jun 2012, 21:02
Ich klinke mich mal ein, nachdem ich hier hoffentlich alles richtig gelesen habe. Der Receiver, den Du Dir ausgeguckt hast (VSX 422), der ist schon soweit gut. Aber die Magnat Monitor Supreme Serie kann ich garnicht empfehlen, das einzige was daran gut ist, ist das Magnat drauf steht. Die spielen nicht so gute Details und schwache Höhen mit viel Bass. Für leise hören ist das meiner Meinung nach nichts. Lies Dir mal diesen Tread durch Einsteigersets im Vergleich. Zwar kommen die Magnat da nicht vor, sind aber auf dem Level der Quadral Quintas. Das sind die absolut untersten Modelle der Markenhersteller, da kannst Du keine Qualität erwarten. So wie ich deine Frage verstehe dürften die Victas von Heco zu groß sein, gemessen an der Magnats. Das Siegerset aus dem Test hat paar kleine Schwächen, klingt aber leise erstaunlich gut und lässt keine Details vermissen. Auch leise klingen die satt, raumausfüllend und warm. Kosten mit Sub ungefär soviel wie die Magnats, sind aber vom direktvertrieb, weshalb Du wesentlich mehr Qualität erwarten kannst. Vorher würde ich zunächst sogar auf einen Sub verzichten, da diese einen angenehmen Bass haben. Foxfahrer hat Recht mit dem Sub Kabel, dass was er nennt reicht völlig, wenn Du vorerst keinen Sub haben solltest, spielt das eh keine Rolle. Bei dem LS Kabel kannst Du 2,5.. Sauerstoffarmes nehmen, die gibt es bei Ebay auch günstiger als von Olbach und die sind genauso gut.


[Beitrag von SoundSalieri am 29. Jun 2012, 21:03 bearbeitet]
jmc1975
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Jun 2012, 22:40
Super, dass der Verstärker schonmal passt!

Habe mir den Test gerade angesehen. Die Mohr als 5.0 könnten danach vom Klang her wohl was ich erwarte. Evtl später noch nen Sub dazustellen und manchmal an machen, wenn es wumsen soll. Vom Preis her ist das OK.

Was mich nur etwas stört ist die wenig schmeichelhafte Darstellung des Händlers in dem Test. Hatte in der Vergangenheit bereits ähnliche Erfahrungen mit Ebay Händlern. Habe daher meinen Ebay-Account vor Jahren gelöscht und mir vorgenommen, das NIE wieder zu nutzen.

Ich muss da mit mir kämpfen... Aber als Amazon-Händler gibt es Mohr auch. Leider nur als Direkt-Versand.

Zu den Boxen:
Sollte ich mich da an das Set aus dem Test halten, oder kann ich auch ne Nummer kleiner nehmen?
Ich würde vermuten, dass die hier reichen
Front
Rear
Center (aktuell leider nicht in schwarz und nur bei Ebay)
Kabel???
SoundSalieri
Stammgast
#16 erstellt: 29. Jun 2012, 23:21
Zu den Sl 10 kann ich nichts sagen, nicht gehört und auch nichts gelesen dazu. Hier im Forum hat mal einer ein System aus den SL 15 / Kl 10 / CL 10 (was Mohr angeblich ab und zu anbietet, möglicherweise auf Anfrage) getestet und war begeistert. Ich würde ehrlich gesagt die SL 10 nicht nehmen, dürfte klanglich ein besserer Brümmwürfel sein, für leise Töne dürfte das nichts sein. Auch würde das CL 20 nicht zu diesem Set passen, da ein völlig anderer Hochtöner verbaut ist und der 5.0 Harmonie evtl. entgegen stehen könnte. Die 20er Serie sollte lieber mit den 20er Komponenten kombiniert werden. Bei den Kabeln einfach auf den Zusatz OFC achten, kostet paar Euro mehr, soll besser sein, dein gelinktes hat kein OFC Zusatz. Ich habe auch selbst solche, habe aber nie den Test gewagt, ob es wirklich besser ist. Ich habe mein Kram damals bei Ebay bei ihm bestellt, der hat über 13000 Bewertungen und durhweg positiv.
jmc1975
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Jun 2012, 23:41
Alles klar, dann wohl am ehesten die 20er, soweit in schwarz lieferbar. Aber ob Ebay, muss ich mir nochmal überlegen...
Bei Kabeln finde ich nicht wirklich was
Zur Not nehme ich das Oelbach vom Anfang. Auch wenn es evtl. 10€ zu teuer ist....

Noch eine Frage zur Aufstellung:
Der Center würde exakt unter den Standfuß von meinem TV passen. Ist das Klang-technisch ein Gau, wenn ich den TV auf den Center stelle? Von der Position her müsste das ja optimal sein.
Und die Mohr Front-Speaker sind ja Stand-Boxen, da spare ich mir dann ja Ständer o.ä.
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Jun 2012, 06:29
Was hast Du nur mit dem Kabel ??

Geh in den Baumarkt um die Ecke und kauf da 2x2,5mm² Litze für einen Euro pro Meter.

Foxfahrer
HausMaus
Inventar
#19 erstellt: 30. Jun 2012, 06:49
hallo


Der Center würde exakt unter den Standfuß von meinem TV passen. Ist das Klang-technisch ein Gau, wenn ich den TV auf den Center stelle? Von der Position her müsste das ja optimal sein.


das kann man machen je nach höhe des tv .

da du ja keine reference hast wird es schon so passen .
WiC
Inventar
#20 erstellt: 30. Jun 2012, 07:41
Hallo jmc1975,

nun mal Butter bei die Fische, wie hoch ist dein Budget ? Zum Glück wurde dir von den Monitor Supreme ja schon abgeraten, die stehen in meinem Buch der Erfahrungen in der Rubrik "Wer billig kauft, kauft 2 mal"

Gruß Karl
jmc1975
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Jun 2012, 09:06
Ok, Kabel schnell im Baumarkt kaufen klingt am einfachsten. Ich sollte da keine Wissenschaft draus machen.

Budget ist zweitranging. Es soll gut klingen. Aber ich möchte keine 2.000 ausgeben, wenn es 500 auch tun. Bin meinem Geld nicht böse.
Da ich in 99% der Fälle sehr leise höre, vermute ich,dass mir eine teure Anlage nichts bringt, und quasi nur zu 10% ausgereizt wird.
Beim Probehören sind mir Unterschiede in der Klangqualität erst bei größerer Lautstärke aufgefallen, das kann aber auch an der Umgebungslautstärke im HIFI-Laden liegen. Ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.
Wenn das Budget unter 1.000 € liegt, kann ich die Anlage recht rasch anschaffen. Bei höherem Budget, muss ich entsprechend länger warten.
Den Thread hier habe ich aus zwei Gründen eröffnet:
1. Nicht irgendeinem Händler Euros in den Hals werfen und später erfahren, dass es die Hälfte auch getan hätte
2. Auf keinen Fall zweimal kaufen


Zur Referenz:
Ich weiß wie gutes Surround klingen kann, und das schlechtes sehr anstrengend ist. Das erlebt man oft genug (und meistens war die Anlage dann auch schweine teuer und der Besitzer hält das für super).
Bei mir steht gerade eine 70 € Logitech Brülbox Sammlung. Mit guter Positionierung habe ich für normales TV (also viele Dialoge) ein klareres und nach meinem Verständnis besseres Ergebnis erreicht, als ein Bekannter mit nem Yamaha Verstärker und Kanton Boxen, die er sich im Saturn hat empfehlen lassen (um die 2.000 €). Da passen eben die Komponenten niht richtig zusammen und alles ist nicht auf den Raum abgestimmt.
Von der Technik habe ich aber leider keine Ahnung und brauche daher Rat. Ich selbst kann nur ausprobieren, was mir gefällt. Nur was probiere ich aus, um am Ende das richtige zu finden?

Viele Worte aber ich hoffe es wird klar, was ich suche.
Danke für jede Unterstützung!
SoundSalieri
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jun 2012, 09:20
Qualität des Sounds hat wenig mit der Lautstärke zu tun. Eher mit Details und Harmonie insbesondere bei leisen Sounds sollte kein Detail fehlen. Detailreichtum bekommt man nicht für 70 Euro usw.
jmc1975
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Jun 2012, 10:55
Das 70€ Teil soll ja auch nicht bleiben.

Aber habe ich ich diesem Thread schon gelernt, dass es ein einfaches Feature des AVR gibt, um auch bei geringer Lautstärke guten Surround Sound zu bekommen. daher habe ich dann den Verstärker gewechselt. Solche Tipps suche ich nun auch für die Boxen.

Das ganze mit nem Budget so wenig wie möglich, soviel wie nötig.
Die 250 € für nen Einsteiger-Verstärker finde ich ok. Jetzt brauche ich noch passende Boxen.
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Jun 2012, 11:34
http://www.teufel.de...et-cinema-p8214.html

http://www.teufel.de...et-concert-p653.html

http://www.teufel.de...set-cinema-p152.html


Das wäre für mich ein paar Klassen besser, dazu würde ich aber den AV noch mal anpassen.

http://de.yamaha.com...x-a810_g/?mode=model




Foxfahrer

P.S.: ich freu mich schon wenn jetzt im Sekundentakt über Teufel hergefallen wird !


[Beitrag von Foxfahrer01 am 30. Jun 2012, 11:36 bearbeitet]
jmc1975
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Jun 2012, 12:06
Ok, andere Preisklasse.

Lohnt sich das? Werde ich da den Preisunterschied hören?
Wie schon gesagt, beim Probehören habe ich Preisunterschiede erst bei hoher Lautstärke gehört. Das größte Problem was mir augefallen ist, ist das die Boxen einzeln zu orten waren und das Raumgefühl weg ist, sobald der Sound einen gewissen Pegel unterschreitet. Da gibt es ja dieses Midniht Listening bei Pioneer, kann das der Yamaha auch? Finde da nix bei den Features...


[Beitrag von jmc1975 am 30. Jun 2012, 12:06 bearbeitet]
Blein
Inventar
#26 erstellt: 30. Jun 2012, 12:29
Müsste beim Yamaha diese hier sein


Adaptive DRC (Dynamic Range Control)



Adaptive DRC stellt die dynamische Leistung des Klangs automatisch auf den Lautstärkepegel ein. Auf diese Weise werden Ihnen klare Dialoge und Stimmen in einer angenehmen Lautstärke gewährt. Auch kommerzielle TV Spots werden heruntergeregeIt und angepasst.


Heißt bei den Herstellern immer irgendwie anders


[Beitrag von Blein am 30. Jun 2012, 12:30 bearbeitet]
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 30. Jun 2012, 14:36
Du merkst doch das dieses Forum nicht zur Wahrheitsfindung taugt !

Du fragst immer wieder dasselbe, und erhälst dann von 5 Usern 6 verschiedene Antworten.

Ich wette wenn Du Dein erstes Set (oder meines ) kaufst wirst Du dann hier posten das Du völlig zufrieden bist.

So wie es hier läuft quatscht Du das Thema tot und bist nicht schlauer als zuvor.

Foxfahrer
std67
Inventar
#28 erstellt: 30. Jun 2012, 14:42
Hi


Wie schon gesagt, beim Probehören habe ich Preisunterschiede erst bei hoher Lautstärke gehört. Das größte Problem was mir augefallen ist, ist das die Boxen einzeln zu orten waren und das Raumgefühl weg ist, sobald der Sound einen gewissen Pegel unterschreitet


was für Lautsprecher hast du denn da probegehört? Und unter welchen räumlichen Bedingungen?
jmc1975
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Jun 2012, 15:00
@Foxfahrer01: Da hast du recht. Ich werde wohl einfach ins kalte Wasser springen und eine der günstigen Varianten nehmen. Macht irgendwie mehr Sinn als 3.000 Euronen zu versenken, nur zum ausprobieren.

@std67: Habe mir diverse angehört. Ich denke bin aber schlecht beraten worden. Ich habe in diesem Thread gelernt, dass es bei allen Verstärkern sowas wie das Midnight Listening gibt. Darauf hat mich bisher kein Verkäufer aufmerksam gemacht!?! Schlechte Beratung eben.

Danke an alle für die Unterstützung und Tipps! Ein bischen schlauer bin ich schon
WiC
Inventar
#30 erstellt: 30. Jun 2012, 18:29
Hallo jmc1975,

bei dem von dir veranschlagten Budget für den AVR kannst du eigentlich jeden der "üblichen Verdächtigen" nehmen der das von dir benögte Feature hat. Ich sebst bevorzuge Yamaha, aber jeder hat seinen eigenen Geschmack, ist ja auch gut so.

Bei den Lautsprechern würde ich dir das Dali Zensor 5.1 Set empfehlen.

Da kaufst du ganz sicher nicht 2 mal. Hier ein Test von areadvd zu dem Set.

Wenn es einfach vom Preis nicht machbar ist würde ich den Sub gegen den Canton AS85.2 SC tauschen, das spart € 350.- und würde bei deinen Lautstärken vollkommen ausreichen.

Gruß Karl
_Janine_
Inventar
#31 erstellt: 30. Jun 2012, 20:19
Hallo TE!
Canton wird mit C und nicht mit K geschrieben.
Schau dir mal das Jamo S606 HCS 3 an das bekommst du für ca.560€ in der Preißklasse schon ein Hammer.Das müßte für dein Vorhaben ausreichend sein.
janine
SoundSalieri
Stammgast
#32 erstellt: 03. Jul 2012, 13:34
@jmc1975:

Bist schon weitergekommen mit Deiner Entscheidung? Das Jamo Set ist auch gut, ist auch in dem von mir gelinkten Tread erwähnt worden.
jmc1975
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Jul 2012, 14:59
Meine Favoriten:
http://www.amazon.de...oliid=I34DBKB9XQ68GR
http://www.amazon.de...oliid=I3I61NL0J0XQ8T

Das Jamo-Set gefällt mir optisch besser. Und Versand ist über amazon
SoundSalieri
Stammgast
#34 erstellt: 03. Jul 2012, 15:45
Ist auch eine gute Wahl. Bei der Aufstellung sollte neben dem Front LS mind. 1 - 1,5 m frei sein, ansonsten soll es laut Forem-User Meinung, zu problemen im Bassberich kommen. Viel Spaß mit dem System.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umstieg von Stereo auf Surround
sven.ka am 28.09.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  31 Beiträge
Subwoofer gesucht für Zensor - Filme - Zimmerlautstärke
king-spirit am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  8 Beiträge
Günstige Surround Anlage
Thrakier am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  119 Beiträge
Kaufberatung kompl. Surround-Anlage
Netti77 am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  21 Beiträge
Heimkino: zukunftssicherer AVR bzw. 5.1 Sound opimiert auf Zimmerlautstärke
-Elvis- am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung: Surround LS oder Soundbar
mondmanni am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  9 Beiträge
Welches Surround System?
ChrisHamburg am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  7 Beiträge
Kaufberatung für 5.1 Anlage (1000-1500?) für Zimmerlautstärke inkl Surround-Kopfhörer Betrieb
leo2a6 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  35 Beiträge
Kleines Surround-System
Speedy1984 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  71 Beiträge
Surround
isa0906 am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedgueniti
  • Gesamtzahl an Themen1.452.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.180

Hersteller in diesem Thread Widget schließen