Canton GLE 410.2 als Surround zu empfehlen?

+A -A
Autor
Beitrag
BulletToothTony
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Jul 2012, 18:48
Canton GLE 410.2 als Surround zu empfehlen?
Gibt es hier zufällig jemanden der was zu dem LS sagen kann.

Es wären halt die einzigen LS die für die Erweiterung meines Sets in frage kommen könnten.

Stereoplay sagte ende 2010:

"...dass von flachem Klang keine Rede sein kann, bewies der Hörtest. Mit dem Rücken zu Wand spielend, zeigte die 410.2 ein erstaunlich solides Tiefton-Fundament, das wegen des untenherum sanften Frequenzgangabfalls sogar recht tieffrequente Anteile enthielt. Obendrein gefiel sie durch ihre konturenscharfe und nuancierte Mittenwiedergabe..."
Fazit:
Wandmontage vorausgesetzt, zaubert die kleinste Box der GLE-Familie aus ihrem extrem flachen Gehäuse ein erstaunliches Klangvolumen. Damit eignet sie sich als Rear-Speaker ebenso wie als echte Alternative zu In-Wall-Lautsprechern.



Was meint ihr zu den Teilen?
dominik44
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2012, 19:02
Hallo,

Ich fand sie ganz okay- für Rears auch vollkommen ausreichend-und da du sagst es ist sowieso deine einzige Möglichkeit-haste ja sowieso keine Wahl XD

Viele Grüße
Dominik
BulletToothTony
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jul 2012, 19:26
Dank dir erstmal.
Ganz okay klingt aber auch nicht sooo überzeugt

Klar, man könnte ja das komplette Set erneuern...Klipsch oder Teufel ect.
Man könnte halt nur viel Geld sparen wenn man jetzt weiß die teile taugen was.

Mit meinen Stand LS CT920CT und dem LE150CM Center bin ich sonst soweit zu frieden.
Wüsste ich jetzt das die GLE 410.2 den Klipsch RS-42 II in nichts nachstehen würden, wäre die sache sofort klar ...aber ich befürchte wohl nicht


[Beitrag von BulletToothTony am 20. Jul 2012, 19:28 bearbeitet]
dominik44
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2012, 19:35
In deine Profil steht das du die le 130 als rears hast ???

Nein so war das nicht gemeint- im Vergleich zu den 420 fehlt ihnen eben etwas Volumen aber da sie sowieso ich denk mal bei 80hz getrennt werden und auch als rears genutzt werden ,denke ich nicht das die nicht taugen würden(160mm tiefmitteltöner ist ja auch in der 420 verbaut aber nur als Bass-Reflex und nicht geschlossen) XD
BulletToothTony
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jul 2012, 20:18
Ja, zur zeit nutze ich noch die LE 130 im Wohnzimmer (Mietwohnung) als Rears.
Im zukünftigen HK kann/will ich nicht solche klobigen "Regallautsprecher" an der Wand haben...zumal sie ja auch nicht für die Wandbefestigung gemacht sind

Also falls es anfags nicht im Budget liegt werde ich es einfach wohl mal mit den 410.2 testen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE-Surround-Sound
Olzkool am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  47 Beiträge
Canton GLE 410.2 als front und rear möglich?
Lotropp am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  9 Beiträge
Passende Front + Sub zu Canton GLE 410.2 Rears
Freakacoid am 20.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  7 Beiträge
Canton Gle 490.2+455+410.2 mit Onkyo 609 oder 616?
mabt9191 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  14 Beiträge
Canton alte GLE Serie noch zu empfehlen?
Eventer am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  9 Beiträge
Surround Anlage fürs Wohnzimmer
Danjel4u am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  3 Beiträge
Canton GLE 409 Stereo -> Surround-Ausbau
denon2809 am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  10 Beiträge
Ersatz für Canton GLE 420 als Rear
Lord-Homer am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  7 Beiträge
Canton GLE
luxman33 am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  15 Beiträge
Canton GLE oder GLE.2
?xxx? am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedHudson7274
  • Gesamtzahl an Themen1.496.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.636

Hersteller in diesem Thread Widget schließen