Suche gute Centerbox

+A -A
Autor
Beitrag
Christoph995
Neuling
#1 erstellt: 23. Okt 2012, 18:36
Liebe Community,

weil ich hier neu bin, möchte ich mich hier einmal ganz kurz vorstellen. Ich bin ein Schüler, 17 Jahre alt und bin sehr Musik bzw auch Film begeistert. Bitte verzeiht mir, wenn ich beim ersten mal etwas falsch mache.
Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem guten Centerlautsprecher, der ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat und gut zur meiner bisherigen Anlage passt. Ich bin im Besitz von zwei tollen Elac Boxen, den Fs 247. Diese wollte ich als Frontlautsprecher benutzen. Als Amp. ist zur Zeit ein Avr-1803 im Einsatz. Als Subwoofer ist der 2040 ebenfalls von Elac geplant. Vorübergehend benutze ich zwei yamaha nx-e800 als Rearspeaker.
Jetzt zur Centerbox. Ich habe vor ca. 200€ für die Centerbox aus zugeben. Als Elac-Fan habe ich eventuell mit den Gedanken gespielt, die 61cc zu kaufen. Aber die Canton Chrono 505 scheint wohl auch recht gut zu sein, um nur mal zwei Möglichkeiten zu nennen. Ich bin da völlig offen, welchen Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen bzw. welcher wird wohl am besten zur meiner Anlage passen.

Vielen Dank

Christoph995
std67
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2012, 18:49
Hi

gibt es aus der Serie aus der deine Front-Lautsprecher stammen keinen passenden Center
Das wäre wohl optimal

Man kann zwar auch bei anderen Herstellern Glück haben klanglich passendes zu finden, aber gerade bei dem Jet-Hochtöner sehe ich da wenig Chancen
Jens1066
Inventar
#3 erstellt: 23. Okt 2012, 18:52
Eigentlich kann man Dir nur den Elac CC241 empfehlen. Dieser wäre ja der passende zu Deinen Fronts.

Du solltest mMn gerade in der " Frontreihe" auf wirklich passende LS achten. Gerade der Center ist würde ich sagen, der wichtigste LS beim Heimkino. Da kommen die Stimmen und Haupteffekte raus.

Stell Dir vor, ein Auto fährt von einer Seite zur anderen. Erst kommt fetter Ton aus dem einen 247er, dann wird es in der Mitte dünne (behaupte ich jetzt mal anhand vom Budget) bzw. klanglich anders und auf der anderen Seite wird´s dann wieder fett.

Im Moment gibt es gerade einen in der Bucht, allerdings schon über Budget.
Ich würde an Deiner Stelle erst noch sparen und wirklich den Passenden holen. Surround finde ich jetzt nicht ganz so tragisch, sollten aber wenigstens klanglich ähnlich sein.
Christoph995
Neuling
#4 erstellt: 23. Okt 2012, 18:55
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das Problem ist leider, dass die Centerbox aus dieser Serie gleich mal ca. 600€ kostet, was den Rahmen ein wenig sprengt.
std67
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2012, 18:59
dann spare.......................................bald ist ja auch Weihnachten

so Lautsprecher können dich die nächsten 10, oder auch 20 Jahre begleiten. So baust du dir auch gleich was Vernünftiges auf das du mit in deine eigene Wohnung nehmen kannst
Christoph995
Neuling
#6 erstellt: 23. Okt 2012, 19:01
Auch nochmal vielen Dank an Jens, dein Beispiel ist sehr überzeugend, ich glaub du hast recht. Dann muss halt der Subwoofer noch ein bisschen warten. Ist dann eigentlich der Amp. noch für meine Anlage ausreichend?
std67
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2012, 19:04
Hi

ich weiß, sparen fällt schwer. mache ich auch gerade durch. Und glaub mir, als Familienvater fällt es einem auch nicht leichter

Aber gerade wenn man nicht viel Geld hat will man es ja eigentlich nicht für einen (schlechten) Kompromiss ausgeben

Warum sollte der AVR nicht mehr "reichen"?


[Beitrag von std67 am 23. Okt 2012, 19:04 bearbeitet]
Christoph995
Neuling
#8 erstellt: 23. Okt 2012, 19:44
Ich musste nur schon erfahren, dass auch ein Verstärker sehr maßgeblich für die Soundqualität ist. Wenn ich mir jetzt nach und nach bessere Boxen anschaffe, ergab sich für mich die Frage, ob der noch reicht oder ob ich irgendwann mal mir auch über einen neuen Verstärker Gedanken machen muss.
std67
Inventar
#9 erstellt: 23. Okt 2012, 19:46
"irgendwann"........................................ja

Sinnvoll ist jetzt aber erst einmal der passende Center
Herbi100
Inventar
#10 erstellt: 23. Okt 2012, 20:06
Kann Dir auch nur empfehlen die Ruhe zu behalten.

Ich hatte mal eine Canton Le Surroundanlage, betrieben, mit einem Denon 1804 also ähnlich 1803.

Habe dann auf die Elac 208a mit passenden Center und Sub 2060 aufgerüstet.
Habe da mal zur Probe den Canton Center (kein schlechter, halt nur nicht passend) zur Probe angeschlossen, einfach grausam, wenn man davor eine harmonierente Frond gehört hat.

Da Du zwei schöne Frondboxen hast ist der Einstieg ja gemacht und das einzige was Du jetzt noch brauchst, ist Geduld, bis Du das Geld hast für den passenden Center, oder mal ein gebrauchtes Schnäppchen findest, als Schüler nicht so einfach, aber lieber in ein zwei Jahren eine super Surroundanlage, als in Kürze

Ich bin 50 Jahre alt und habe schon alle Heimkinoanlagevarianten durch und gebe Dir einen kleinen Tip.

Such Dir als erstes einen SUB, muß nicht von Elac sein (SUB kann von einer anderen Marken sein, Elac ist da nicht gerade billig), welchen Du "brauchst", kommt natürlich auf die Räumlichkeit an. Mietwohnung, Größe usw., das "rumsen", wird Dir bei Filmen sofort ein Grinsen aufs Gesicht zaubern und das warten auf den Center versüßen, für ein paar Hunderter, bekommt man schon was ordentliches.

Später dann den Center, da wirst Du nicht um den CC241 rumkommen, das ist fast schon ein muß.

Als letztes, AVR.
Der Denon ist okay und solange er hält, würde ich Ihn auch behalten. Aber ein neuerer AVR der 800,- Euro Klasse, kann doch einiges mehr aus Deinen Boxen herausholen, weis das aus eigener Erfahrung,
weil ich ja auch den 1804 fast 2 Jahre an meiner Elac Anlage hatte, ich betone, ohne etwas zu vermissen.
Erst als ich wegen Hdmi, Blu Ray einen anderen AVR kaufte, merkte ich den Unterschied, wie gesagt,
das ist dann das Zuggerl obendrauf (Ziele sollte man ja haben).

Laß Dir Zeit, ich wollte, ich hätte mit 17 mehr Geduld gehabt, hätte mir Geld gespart
Helve
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Okt 2012, 20:18
Du könnstest auch am Gebrauchtsektor nach Elac CC 202.2 (BJ 2003-2006) bzw. CC 201.2 (2006-2007) Ausschau halten. Leider wurden die halt nicht in schwarz hochglanz bzw. weiß gefertigt. Würden aber klanglich auch zur aktuellen 2er Serie passen.

Elac CC 202.2
Elac CC 201.2

Über die Elac HP könntest du dir auch Händler in deiner Nähe suchen und bzgl. Kommisionsware oder Ausstellern anfragen (per Tel).

Ich hatte diesen hier mal, aber das ist schon 10J her. Sollte dir also der Center 203 Jet (2001-2003) als Schnäpchen übern weg laufen, dann würd ich den ohne vorgehender technischer Überprüfung nicht mehr kaufen.
Der LS an sich ist klasse, aber wie gesagt, das Alter...die Sicken...


Eine Ergänzung des Sets von einem anderen Hersteller? NO WAY ;-)


[Beitrag von Helve am 23. Okt 2012, 20:19 bearbeitet]
Helve
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Okt 2012, 20:26
@Herbi 100


Such Dir als erstes einen SUB, muß nicht von Elac sein (SUB kann von einer anderen Marken sein, Elac ist da nicht gerade billig)


Da stimme ich dir 100% zu. Und ergänze: Elac Subs haben definitiv kein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Da kann man um weniger Geld einen besseren Sub bekommen.

Und das sage ich als bekenender Langzeit-ELAC Fan und stolzer Besitzer von 6 Elac LS im HK. Nur der Sub stammt halt aus anderem Hause.
Jens1066
Inventar
#13 erstellt: 23. Okt 2012, 20:50
Aber bei den ganzen Tipps mit dem Sub solltet Ihr nicht vergessen, daß er nur ca.200€ hat. Man sollte vorsichtig mit sochen Aussagen sein.
Meine Meinung ist, erst den Center, dann den Sub. Ich weiß ja nicht wie hoch der Anteil Musik/Film bei Ihm ist. Das wäre auch noch zu klären. Denn für Musik braucht er bei den Boxen keinen Sub.

Ein adäquater Sub zu seinen wirklich guten Elacs (wir reden hier von 2000€/Paar) kostet mindestens 400-500€. Wenn er drunter bleibt, haben wir das gleiche Problem wie mit dem Center...... Es paßt nicht wirklich und muß 2x angeschafft werden.

Und das ist doch eigentlich das, was wir ihm mit unseren Tipps (bei mir zumindest aus eigener Erfahrung) ersparen wollen.
std67
Inventar
#14 erstellt: 23. Okt 2012, 20:52
naja

wenn er hauptsächlich alleine Filme schaut braucht er auch keinen Cenmter, so er denn im Sweetspot der Fronts sitzt
Jens1066
Inventar
#15 erstellt: 23. Okt 2012, 20:59
Ok Stefan, gebe mich geschlagen
Bleibt aber immer noch die Budgetfrage und ich glaube daß ich mit meinen 400-500€ nicht sooooo falsch liege.
std67
Inventar
#16 erstellt: 23. Okt 2012, 21:01
wenn du damit hinkommst

Je hochwertiger die Front desto besser muss auch der Subwoofer werden

Nach dem Lautsprecherwechel merke ich auch das der Sub, von dem ich bisher immer begeistert war, nicht mehr mitkommt
Helve
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Okt 2012, 21:03

wenn er hauptsächlich alleine Filme schaut braucht er auch keinen Cenmter, so er denn im Sweetspot der Fronts sitzt


Wenn die 247 richtig aufgestellt werden, sofern die räumlichen Gegebenheiten das zulassen, dann ist der Sub ohnehin nur das i-Tüpfelchen im Filmbetrieb (mehr oder weniger)

Meiner Meinung nach auch: Zuerst Center, dann wieder sparen und dann Sub.


[Beitrag von Helve am 23. Okt 2012, 21:08 bearbeitet]
Christoph995
Neuling
#18 erstellt: 23. Okt 2012, 21:09
Auch hier nochmal vielen Dank für eure schnellen Antworten. Jetzt kam die Idee von euch auf, als erstes einen Sub zu kaufen. Hier kommen gleich zwei weitere Fragen auf, ist es möglich eine Sorroundanlage ohne Center zu betreiben? Die zweite Frage wäre, welchen Sub würdet ihr mir denn empfehlen (600-800€)?
std67
Inventar
#19 erstellt: 23. Okt 2012, 21:14
wie gesagt: wenn du mittig sitzt ist das problemlos möglich.
Wie schaust du denn im Moment Filme?
Christoph995
Neuling
#20 erstellt: 23. Okt 2012, 21:21
Im Moment relativ häufig, vor allem am Wochenende. Aber ich schau auch sehr häufig mit Freunden, was dann zu Folge hätte, dass man schlecht genau in der Mitte sitzen kann. Also wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich doch lieber das Geld für einen Center ausgeben und später einen Sub. Sehe ich das so richtig?


[Beitrag von Christoph995 am 23. Okt 2012, 21:22 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#21 erstellt: 23. Okt 2012, 21:25
Naja, ich hätte einen Nubert AW 880 abzugeben in schwarz..der ist für Heimkino auf jeden Fall TOP

Herbi100
Inventar
#22 erstellt: 23. Okt 2012, 21:47
Also es sollen hier ja nur Meinungen und Erfahrungen wiedergegeben werden.

Und meine Erfahrung ist halt, im Surround ist ein Sub die Macht und nicht nur ein Zubrot.

Habe gerade mal in "stirb langsam 4" ohne sub reingehört gähn
Ist aber nur mein empfinden.

Aber evtl. hast Du die Möglichkeit, Dir einen Sub von Freunden oder Bekannten zu leihen.

Du siehst ja, ein paar würden den Center bevorzugen, ein paar den Sub.
Evtl. hilft es Dir ja schon in einem Geschäft mal eine Anlage ohne und mit Sub anzuhören.
Wenn Dir die Anlage ohne Sub gefällt, suchst Du eben erst nach einem Center.

Das gefühl ohne Center kennst Du ja.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alternative zur elac fs 208.2
tss am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  3 Beiträge
Sub zur Unterstüzung für Elac FS 247 und Heimkino gesucht.
T.Full am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  74 Beiträge
Passt der ELAC cc 141 zum FS 247 Frontlautsprecher?
TheCoasterfreak am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  2 Beiträge
Receiver für Elac FS 247
Schizomania am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  33 Beiträge
Elac cc 241.3 als frontlautsprecher verwendbar?
LPGH am 22.12.2017  –  Letzte Antwort am 23.12.2017  –  3 Beiträge
Bowers & Wilkins M1 alte Version - Unterschied zur neuen Version?
BeeJaY2784 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  8 Beiträge
Hilfe zur ersten Anlage
daAlexxx am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  26 Beiträge
Welcher 5.1 AVR für Elac FS 247
TheCoasterfreak am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  22 Beiträge
elac fs 189 vs 247
poly123 am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  25 Beiträge
Bitte Hilfe zur Kaufentscheidung (Teufel/Nubert)?
checker4ever am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedKuchenblock
  • Gesamtzahl an Themen1.410.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.418

Hersteller in diesem Thread Widget schließen