Jamo 660 oder Velodyne CHT10Q oder ?

+A -A
Autor
Beitrag
xamuh
Stammgast
#1 erstellt: 05. Nov 2012, 16:36
Hi,

als Ergänzung zu meinen MB Quart Alexxa S-One Standlautsprechern suche ich noch einen Subwoofer:

Velodyne CHT-10Q (470€ mit Fernbedienung + Einmess-System)
Jamo Sub 660 (370€ hat keine Fernbedienung + kein Einmess-Sytem)
Nubert AW-441 (370€ mit Fernbedienung)
oder ??

Sind die 100€ Aufpreis des Velodyne gerechtfertigt mit der Fernbedienung + dem Mikro?

Preis max. 500€

60% Filme, 40% Musik
Niskala
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Nov 2012, 17:24
Evtl. wäre auch der SVS SB1000 etwas ?
xamuh
Stammgast
#3 erstellt: 05. Nov 2012, 17:33

Niskala schrieb:
Evtl. wäre auch der SVS SB1000 etwas ?


hmm... wie ist der im vergelich zu den von mir genannten?

Ist denn eine Fernbedienung sehr wichtig?
+snofru+
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Nov 2012, 20:33
Die Frage lautet eher: Wofür brauchst DU die Fernbedienung denn?
Nach dem Phase und Pegel einstellen hätte ICH keine Verwendung mehr dafür.
Ich würde mir jedenfalls nicht am einmal mühsam eingestellten Subwoofer den Pegel freiwillig wieder verdehen wollen.

Wie groß ist dein Raum denn und wie laut hörst du?
Zumindest der mickrige Nubert dürfte bei gehobenem Pegel gegen deine Fronts ziehmlich alt aussehen
xamuh
Stammgast
#5 erstellt: 05. Nov 2012, 20:39
hi, der Raum ist ca. 25m² rechteckig - mittig im Raum steht unser TV+Standboxen + gegenüber an der Wand die Couch.
Hinter dem Rack/TV steht Schreibtisch/PC,...

Es wird meist auf Zimmerlautstärke gehört bei Filmen ca. doppelt so laut.
Wenn ich Musik höre dreh ich schon mal richtig auf.
Crazy-Horse
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2012, 09:10
Mittig in den Raum kannst du einen riesen Sub stellen, er wird dir nichts bringen, da dort der Raum nicht entsrpechend angeregt werden kann.

Welche Aufstellungsmöglichkeiten hast du noch?
xamuh
Stammgast
#7 erstellt: 06. Nov 2012, 10:33
seitlich an die wand geht auch.
Anpera
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2012, 15:13
Fernbedienung hin oder her, im Menü des AVR kann man die Lautstärke des Subs ja auch anpassen. Den Jamo find ich nicht schlecht, kenne die anderen aber nicht. Vll ist beim Jamo ja noch ein gebrauchtes AntiMode möglich...
mrueidelstedt
Stammgast
#9 erstellt: 06. Nov 2012, 15:46
Hallo,
ich würde zum Jamo 660 greifen, dieser ist günstig im Vergleich zur gebotenen Leistung
und dann mit der Aufstellung experimentieren.
Wie Crazy-Horse schon sagt in der Raummitte hat ein Sub keine Daseinsberechtigung.
Ein Antimode kann dabei auch hilfreich sein.
Sollte der Jamo 660 nicht die gewünschten Ergebnisse liefern, kannst du immer noch
zum Velodine greifen, oder gleich beide zusammen testen und direkt vergleichen.

Gruss mrueidelstedt
xamuh
Stammgast
#10 erstellt: 28. Nov 2012, 19:56

mrueidelstedt schrieb:
Hallo,
ich würde zum Jamo 660 greifen, dieser ist günstig im Vergleich zur gebotenen Leistung
und dann mit der Aufstellung experimentieren.
Wie Crazy-Horse schon sagt in der Raummitte hat ein Sub keine Daseinsberechtigung.
Ein Antimode kann dabei auch hilfreich sein.
Sollte der Jamo 660 nicht die gewünschten Ergebnisse liefern, kannst du immer noch
zum Velodine greifen, oder gleich beide zusammen testen und direkt vergleichen.

Gruss mrueidelstedt


Hab nun seit 2 Wochen den Jamo 660 und bin bis jetzt begeistert!
Habe mit verschiedenen Positionen und Phasen-Einstellungen herumprobiert und nun eine sehr gute gefunden!

Bei Movies ist er sehr gut, aber besonders überrascht hat er mich bei Musik, dort klingt nun alles viel runder + kompletter! Könnte nicht mehr ohne Sub, es würde was fehlen!

Danke für eure Tips und Ratschläge!

xamuh!
Anpera
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2012, 20:38
So solls sein - geht mir mit meinem XTZ ähnlich. Weiterhin viel Spaß mit dem Sub!
mrueidelstedt
Stammgast
#12 erstellt: 29. Nov 2012, 00:25
Hallo,
von mir auch viel Freude mit dem Sub.

Gruss mrueidelstedt
Iceman026
Stammgast
#13 erstellt: 30. Nov 2012, 11:56
Hallo! Mal eine Frage zum 660:

Muss man zwangsläufig ein Y-Chinch-Subwoofer Kabel verwenden (also L/R), oder geht auch ein einfaches?
Crazy-Horse
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2012, 13:26
Mono reicht wie bei jedem Sub.
schripppe1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Dez 2012, 10:56
Hallo,

habe mir nun auch einen Jamo 660 gegönnt. Er steht mittig im Raum an der Wand. Klingt nicht schlecht, aber so richtig ist es noch nicht.

Die ganzen Regler verwirren wirklich. Erst Recht Phase und dieser Raum Korrektur Regler.

Wenn Mono Anschluss reicht, wo schließt man den dann an? Rechts oder Links Eingangs-Cinch?

PS: Wieso legen die kein abgewinkelten Stromstecker bei?
xamuh
Stammgast
#16 erstellt: 07. Dez 2012, 11:09

schripppe1 schrieb:
Hallo,

habe mir nun auch einen Jamo 660 gegönnt. Er steht mittig im Raum an der Wand. Klingt nicht schlecht, aber so richtig ist es noch nicht.

Die ganzen Regler verwirren wirklich. Erst Recht Phase und dieser Raum Korrektur Regler.

Wenn Mono Anschluss reicht, wo schließt man den dann an? Rechts oder Links Eingangs-Cinch?



PS: Wieso legen die kein abgewinkelten Stromstecker nbei?

Ich musste auch bei phase und raumkorrektur die richtige einstellung finden bzw ausprobieren.
Vorher war der sub natürlich nicht wirkungsvoll! Also unbedingt in ruhe einstellen bzw. Standort ändern.
brunsvige
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Dez 2012, 11:19
Moin,

kann mir bitte jemand der Jamo 660 Besitzer sagen, ob der einen Trigger-Eingang hat wie z. B. bei Redcoon aufgeführt. Bei Ansichten von hinten,die im Internet existieren,kann ich nämlich einen solchen Anschluss nicht ausmachen.

Mit freundlichem Gruß,

brunsvige
schripppe1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Dez 2012, 11:30
Gute Frage mit dem trigger.

Also einen expliziten Eingang habe ich nicht gesehen bei mir.

Wofür soll der sein?
brunsvige
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Dez 2012, 11:54
Moin,

da mein Verstärker einen solchen Ausgang besitzt würde ich die Funktion gerne zum an- und ausschalten nutzen.

brunsvige
Crazy-Horse
Inventar
#20 erstellt: 07. Dez 2012, 22:50
Da ist eine Master/Slave Leiste besser geeigent, so verbraucht der Sub 0 Strom wenn er aus ist.
schripppe1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Dez 2012, 16:15

Wenn Mono Anschluss reicht, wo schließt man den dann an? Rechts oder Links Eingangs-Cinch?


Hi, wo würde ich denn Mono am Sub anschließen? Links oder Rechts?, oder beides gebrückt?
Anpera
Inventar
#22 erstellt: 10. Dez 2012, 16:22
Egal, aes ist möglich. Wenn du das ganze per Y-Kabel verbindest, sinds +3 db Eingangspegel - gut für die Einschaltautomatik.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
jamo sub 650 oder jamo sub 660
gehirn_tot am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
Jamo 660 anschließen Hilfe
Wistak am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2016  –  24 Beiträge
Kaufberatung Sub (Jamo 660)
Excesss am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  7 Beiträge
Jamo Sub 660 möglich?
MrBlingBling am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  4 Beiträge
Jamo Sub 660 Nachfolger
theshadowhias am 22.02.2018  –  Letzte Antwort am 24.02.2018  –  5 Beiträge
AVR für Jamo HCS 606 / Jamo 660
ksg9-sebastian am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  13 Beiträge
Klipsch SW-112 oder Jamo Sub 660
holyobama am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  2 Beiträge
Jamo S608 HCS3 + Jamo 660 Sub ODER Wharfedale diamond 10.7
mightymartin am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  16 Beiträge
Jamo S 608 + Sub 660 oder Jamo S 628
Pillemannzaro am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  2 Beiträge
Canton Sub 80 gegen Jamo 660
n.r.g. am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.671 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHapunrS
  • Gesamtzahl an Themen1.456.588
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.612

Hersteller in diesem Thread Widget schließen