Heimkino-System oder Stand-Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
Dey
Stammgast
#1 erstellt: 16. Dez 2012, 20:58
Hey.

Ich bin auf der Suche nach einem Lautsprechersystem für mein Wohnzimmer. Da ich gleichermaßen gerne Filme gucke wie auch Musik höre, wäre ein gehobenes 5.1-System sicherlich eine Möglichkeit. Mir stellt sich jedoch die Frage, wie ein solches Heimkino-System gegen ein Stereo-System mit zwei 3-Wege-Lautsprechern (z.B. Canton Chrono 509) klingt.

Da ich zurzeit HiFi nur über meine Denon AH-D2000 zu hören kriege, weil ich neben diesen keine HiFi-Geräte besitze, ist es mir schon wichtig, dass meine künftigen Lautsprecher meinem Bedürfnis nach schönem Klang gerecht werden. Die Heimkino-Systeme, die ich von Verwandten etc. kenne, tun das nämlich nicht.

Zurzeit höre ich im Wohnzimmer keine Musik, aber im Falle, dass ich gute Lautsprecher bekomme, würde ich ca. zu 50 % Musik hören und zu 50 % Filme schauen. Auf der einen Seite hätte ich gerne 5.1 Klang und damit ein System, das sich hervorragend für Heimkino-Zwecke eignet. Auf der anderen Seite möchte ich jedoch auch Musik hören. Wäre es eine Alternative, vorne gute 3-Wege-Lautsprecher aufzustellen und hinten kleine Beschallungslautsprecher aufzustellen? Dann könnte ich problemlos Musik hören und hätte beim Filmegucken 3D-Klang.

Mein Preislimit für ein Heimkino-System liegt bei ca. 1000,- €. Mein Preislimit für einen Receiver + Stereo-Lautsprecher liegt bei ca. 1200,- €.

Auf der Media Markt Homepage habe ich ein interessantes Heimkino-System entdeckt, das HARMAN KARDON BDS 770. Hat das jemand gehört und kann es beurteilen?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 16. Dez 2012, 21:23

Dey schrieb:
Mir stellt sich jedoch die Frage, wie ein solches Heimkino-System gegen ein Stereo-System mit zwei 3-Wege-Lautsprechern (z.B. Canton Chrono 509) klingt.

Auf der Media Markt Homepage habe ich ein interessantes Heimkino-System entdeckt, das HARMAN KARDON BDS 770. Hat das jemand gehört und kann es beurteilen?


Hallo,
wie etwas für DICH klingt kann keiner beurteilen. Das muss man selbst hören. Und 3-Wege ist zunächst kein Qualitätskriterium auf das du primär achten solltest.

Wie wäre denn mal ein Besuch beim Media oder beim inhabergeführten Fachhandel.

Markus
Dey
Stammgast
#3 erstellt: 16. Dez 2012, 22:34
Hi.

Es geht nicht darum, wie etwas für MICH klingt. Ein Logitech Aktiv-Lautsprechersystem beispielsweise wird keinem audiophilen Musikhörer gefallen. Deshalb richte ich mich sehr gerne an die Meinungen in diesem Forum (auch gerade deshalb, weil hier deutlich mehr verglichen wird als man selbst im Media Markt vergleichen kann). Bisher haben mir die Meinungen auch immer geholfen, sehr gute und passende Produkte zu finden.

Dass 3-Wege kein Qualitätskriterium ist, ist mir klar. Es ging ja auch nur um den Vergleich zwischen Heimkino und HiFi bzw. annähernd HiFi-System.

Im Media Markt habe ich mal einen guten 3-Wege-Lautsprecher gehört. Das war wirklich überwältigend. Trotzdem weiß ich nicht, ob nicht andere Lautsprecher noch viel viel besser klingen.
roger23
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2012, 22:39

Es geht nicht darum, wie etwas für MICH klingt.


Für wen denn? Lautsprecher sind immer ein Kompromiss, da sollte man schon den wählen, der einem selbst entgegen kommt...
Dey
Stammgast
#5 erstellt: 16. Dez 2012, 22:51
Ich möchte einen Lautsprecher finden, der im Durchschnitt vielen audiophilen Hörern gefällt. Die feinen Unterschiede zwischen verschiedenen Lautsprechern (die bereits auf einem guten Niveau agieren), sind erst beim Kauf entscheidend. Zunächst mal möchte ich einfach nur ein paar Einschätzungen haben und einige potentielle Kandidaten genannt bekommen.

Es bringt auch nichts, wenn ich alle möglichen Läden nach Heimkinosystemen abklappere, um dann festzustellen, dass ein Heimkinosystem nicht das Passende ist (da nicht "hochwertig" genug). Jeder hat da seine eigene Art das passende Produkt zu finden.

Ich lese viele Vergleiche und Erfahrungen und somit kristallisieren sich für mich die guten Produkte heraus.
roger23
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2012, 22:58
Also, mit einem Budget von 1000 - 1200€ wirst Du bei Heimkino keine grossen Sprünge machen können und bei Stereo läuft das auch nicht unter "audiophil".

Da sollte das Stereo-Setup aber einen deutlichen Vorsprung haben. Bei der Auswahl der Komponenten spielt aber Raumgrösse sowie musikalische Vorlieben eine wichtige Rolle: Wohnzimmer oder Studentenbude, Kammermusik oder Death Metal..
Dey
Stammgast
#7 erstellt: 16. Dez 2012, 23:20

roger23 schrieb:
Also, mit einem Budget von 1000 - 1200€ wirst Du bei Heimkino keine grossen Sprünge machen können und bei Stereo läuft das auch nicht unter "audiophil".

Da sollte das Stereo-Setup aber einen deutlichen Vorsprung haben. Bei der Auswahl der Komponenten spielt aber Raumgrösse sowie musikalische Vorlieben eine wichtige Rolle: Wohnzimmer oder Studentenbude, Kammermusik oder Death Metal..


Ja, das habe ich mir gedacht. Deshalb suche ich das, was zumindest tendenziell "audiophil" ist. Oder halt das, was maximal mit dem vorhandenen Budget möglich ist.

Die Lautsprecher werden ins Wohnzimmer gestellt. Meine Musikvorlieben sind sehr vielfältig: Pop, RnB, Kuschelrock etc. Da ich offen für neue Musikrichtungen bin, ist ein Allrounder-Lautsprecher sicherlich nicht verkehrt.

Was meinen Musikgeschmack angeht, so bevorzuge ich warme und leicht bassbetonte Musik mit kräftigen Mitten. Neutral-analytischen Lautsprechern kann ich nicht viel abgewinnen. Zurzeit habe ich den Denon AH-D2000 sowie den SHURE SE-215 KH im Einsatz. Beide gefallen mir sehr gut, jedoch muss der Bass meines künftigen Lautsprechers nicht unbedingt so stark sein wie derjenige des Shure KH.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Dez 2012, 13:27

Dey schrieb:
Ich möchte einen Lautsprecher finden, der im Durchschnitt vielen audiophilen Hörern gefällt. .


Wählst du mit dem Selbstbewustsein auch deine anderen Sachen aus? Den meisten audiophilen Hörern würde gefallen, wenn du ihnen das Geld überweist, damit sie sich was eigenes gönnen könnten. Würdest du das dann auch machen? (Sorry, bin grade schockiert, wie man zu einer Kaufentscheidung für sein sauerverdientes Geld kommt)
Dey
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2012, 20:41
Es würde mir sehr entgegenkommen, wenn wir hier nicht darüber sprechen müssten, wie ich meine Produkte auswähle. Das bleibt doch mir überlassen. Außerdem habe ich bisher ausnahmslos die Erfahrung gemacht, dass ich überdurchschnittlich gute Produkte finde. Wenn Eltern, Geschwister oder Bekannte nach einem guten Produkt suchen, bin ich oftmals die erste Anlaufstelle.

Ich gehe nicht schnurstracks in den nächsten Elektronikladen und lasse mir irgendein Produkt andrehen, sondern vergleiche intensiv anhand von Testberichten, User-Tests, Meinungen und Erfahrungsberichten. Es gibt keine größere Quelle unterschiedlicher, aber vor allem auch kritischer Meinungen über ein Produkt.

Deshalb ist Internet hervorragend geeignet, um ein bestimmtes Produkt einem gewissen Qualitätsniveau zuzuordnen. Und es hilft mir, von den Kinderkrankheiten eines Produkts zu erfahren, bevor ich es überhaupt selbst zu Gesicht bekomme.

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Produkten und vor allem auch mit der Art und Weise, wie ich meine Produkte auswähle. Und deshalb würde ich hier gerne einige potentielle Kandidaten genannt bekommen, bevor ich in den Media Markt fahre und mir einen Lautsprecher näher anhöre.
std67
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2012, 20:57
Hi


Was meinen Musikgeschmack angeht, so bevorzuge ich warme und leicht bassbetonte Musik mit kräftigen Mitten


das und "audiophil" schließt sich ja per Definition schonmal aus, weil diejenigen die sich für audiophil halten immer betonen wie wichtig doch ein linearer/neutraler Frequenzgang sei, was dann eher Richtung analytisch geht

Wenn du den MM meidest und vielleicht den einen oder anderen Fachhändler aufsuchst, und 1000-1200€ allein für die LS einplanst, könntest du vielleicht sogar einen "audiophilen" Lautsprecher abseits der effektheischenden Mainstram-Abstimmung (Badewanne (ala Canton etc) finden

was jetzt nicht heißt das eine Canton Ergo, Heco Celan etc ein schlechter Lautsprecher wäre, aber passt IM soo gar nicht zu deinen formulierten Anforderungen

Zu "warm" und "bassbetont" fällt mir momentan so gar nix ein

Edit: vielleicht am ehesten noch Wharfedale Jade 5


[Beitrag von std67 am 17. Dez 2012, 20:59 bearbeitet]
Dey
Stammgast
#11 erstellt: 17. Dez 2012, 21:17
Danke schon mal für die Tipps. Das ist schon mal etwas, womit ich anfangen kann.

Den MM kann ich zwar gerne meiden, dennoch muss ich mit meinem Budget auskommen. Dann streichen wir den Begriff "audiophil" und ersetzen ihn durch "bestmöglich". Ein Lautsprecher mit einer geringen Badewanne muss nicht unbedingt schlecht sein. Im Gegensatz zu einem Analytiker macht er (mir) mehr Spaß. Bei meinem tendenziell "pop-reichen" Musikgeschmack gilt das umso mehr, während ich bei klassischer Musik eher neutrale Klänge bevorzugen würde.

Dessen ungeachtet spielen Auflösung und Bühne auch eine wichtige Rolle. Dasselbe gilt auch für die Darstellung mittlerer Frequenzen. Viele günstige Mainstream-Lautsprecher schafffen es nicht, kräftige Mitteltöne zu liefern. Solange Auflösung und Bühne an meine Denon AH-D2000 erinnern und der Lautsprecher ansonsten warm abgestimmt (und mit einem nicht allzu dominanten Bass ausgestattet) ist, würde ich sicherlich Gefallen daran finden.

Es muss doch wohl Lautsprecher geben, die in etwa abgestimmt sind wie der Denon AH-D2000? Ich möchte keine Basswürfel oder Zisch-Lautsprecher haben, jedoch auch keinen kalten Analytiker. Oder findet man derartige Lautsprecher nur bei Bose und Teufel?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues HIFI/Heimkino System
Olfaktisch am 26.06.2019  –  Letzte Antwort am 26.06.2019  –  2 Beiträge
Heimkino 5.1 system für höchstens 300 eurp
Unk774 am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  52 Beiträge
Kaufberatung Heimkino System für 1000?
Rafusch am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  4 Beiträge
Musik, Multiroom und Heimkino-System
R-A-P-Ha am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  8 Beiträge
Heimkino System
Roland77 am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  12 Beiträge
5.1 Heimkino System
Becks17 am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  10 Beiträge
[S] Heimkino System 5.1
Darth01 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung Heimkino System Wohnzimmer
Hildebub am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  4 Beiträge
Heimkino Stereo/5.1 System - 30% musik
Philippb am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  6 Beiträge
Heimkino System
Sebius_ am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSolidZeroEX
  • Gesamtzahl an Themen1.504.464
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.618.314

Hersteller in diesem Thread Widget schließen