Onkyo TX-SR313 oder Sony STR-DH520

+A -A
Autor
Beitrag
M2hott19
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Dez 2012, 10:24
Guten Morgen zusammen.

Ich möchte meinen derzeitigen Receiver (ca. 15 Jahre alter Yamaha) durch ein etwas neueres System ablösen.

In die nähere Auswahl sind der Onkyo TX-SR313 5.1 (169,-) und der Sony STR-DH520 (189,-) gekommen. Welches würdet ihr empfehlen bzw. nicht empfehlen und warum? Ich tendiere eher zum Sony, sieht etwas besser aus, kann 7.1 und hat sogar ein Richtmikro an Board.

Benutzung sieht so aus: 40% Xbox, 40% TV&Film, 20% Musik.

Vielen Dank


[Beitrag von M2hott19 am 23. Dez 2012, 11:49 bearbeitet]
Chillerchilene
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2012, 12:57
Ich würde dir zu einem Pioneer 422 oder Yamaha 373 raten.

Die haben eine bessere automatische Einmessung und vermutlich bessere Endstufen, als der Sony.

Zudem sind sie auf 6Ohm ausgelegt, der Sony nur auf 8Ohm.
happy001
Inventar
#3 erstellt: 23. Dez 2012, 13:13

Chillerchilene schrieb:
Zudem sind sie auf 6Ohm ausgelegt, der Sony nur auf 8Ohm.

Wie macht sich denn das bemerkbar?
Chillerchilene
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2012, 13:18
In der Regel gar nicht, aber da die meisten LS 4Ohm Wiederstand haben (natürlich dynamisch und nicht starr 4 Ohm) könnte der AVR bei etwas höheren Pegeln schneller an seine Grenzen kommen.
happy001
Inventar
#5 erstellt: 23. Dez 2012, 13:32

Chillerchilene schrieb:
In der Regel gar nicht, aber da die meisten LS 4Ohm Wiederstand haben (natürlich dynamisch und nicht starr 4 Ohm) könnte der AVR bei etwas höheren Pegeln schneller an seine Grenzen kommen.

In der Regel gar nicht - würde ich erstetzen durch es macht sich überhaupt nicht bemerkbar.
Das es eigentlich fast ausschließlich 4 Ohm LS gibt stimmt wieder aber über den Rest deiner Aussage legen wir besser den Mantel des Schwigens.

Vergesse am besten diese Aussage und falls es dich interessiert kannst dir diesen Artikel durchlesen, der stimmt inhaltlich.


[Beitrag von happy001 am 23. Dez 2012, 13:33 bearbeitet]
Chillerchilene
Inventar
#6 erstellt: 23. Dez 2012, 13:44
Ich habe dieses PDF schon mehrere male durchgelesen, und bleibe dennoch bei meiner Aussage.

Der Klang kann bei hohen Pegeln verzerren und der AVR kann sich wegen Überlastung (wenn auch kurzzeitig) abschalten.

Und gerade bei Einstiegs-AVR mit ihren sehr kleinen Endstufen sollte man das beachten.
happy001
Inventar
#7 erstellt: 23. Dez 2012, 13:58
Wenn du irgendwann mal die Zusammenhänge verstehst wirst über diese Aussage vielleicht auch schmunzeln.
M2hott19
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Dez 2012, 16:46
Hmm...aber der SR313 hat bei einem Test (glaub das war areadvd) ziemlich gut abgeschnitten und gerade die Endstufe wurde gelobt für den Preis (da noch 349,-).

Zum DH520 konnte ich leider gar nichts finden...
happy001
Inventar
#9 erstellt: 23. Dez 2012, 17:20
Um die Endstufen beim Onkyo musst dir nicht mehr oder weniger Gedanken machen wie bei vergleichbaren AVR . Wichtiger ist da eher die Frage welche Boxen verwendet werden, in welcher Betriebsart, Impedanzverhalten und der Kennschalldruck dieser Boxen. Pegel sind da eher zu vernachlässigen in den meisten Mietwohnungen oder Raumgrößen wenn dieser nicht oberhalb von 40qm sich bewegt

Das der Onkyo keinerlei Netzwerkfunktionen hat ist dir bewusst ebenso das fehlende Einmesssystem?

.
M2hott19
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Dez 2012, 17:42
Das fehlende Einmeßsystem war mir bewusst...aber macht man das nicht eh nur 1x und dann ist gut? Die fehlende Netzwerkfunktion kann ich vernachlässigen, streame so ziemlich alles über mein Apple TV.
Lautsprecher hab ich momentan noch Magnat Vector 6, Center ein Infinity Reference 100i und dann hab ich noch 2 JBL Control 1G und 2 Canton Combi 200 rumstehen...wobei deren Einsatz noch fraglich ist.

Ich erwähne dazu, dass ich absoluter Laie bin, Unterschiede wahrscheinlich nie raushören werde und mir mein derzeitiges System eigentlich schon reicht, allerdings auch mal "was neues" möchte.

Was sagst du zu dem Sony? Und danke für die Antworten!
happy001
Inventar
#11 erstellt: 23. Dez 2012, 18:25
Klingt sehr "interessant" welche Boxen du so verwendest. Ist nicht ganz so was ich machen würde aber um mich geht es nicht. Laie hin oder her, wenn man sich damit beschäftigt und etwas konzentriert hört jeder Unterschiede.
Ich messe eigentlich auch nur einmal ein und gut. Es kann muss sich aber nicht bemerkbar machen, dass kannst eigentlich erst sagen wenn einen Vergleich hast.

Zu Sony habe ich mittlerweile wieder eine bessere Meinung und würde aktuell keine Gründe sehen was dagegen spricht. Probleme mit den Endstufen gibt es nicht mehr, den Rest muss man abwägen was einem wichtiger ist. Insgesamt spielen alle Geräte innerhalb einer Geräteklasse auf vergleichbaren Niveau und unterscheiden sich nicht groß.
da_halvar
Neuling
#12 erstellt: 23. Dez 2012, 18:36
Wow genau die selbe Frage habe ich auch, ich kann mich gerade überhaupt nicht entscheiden...
Entweder der Pioneer VSX-422-K oder Sony STR-DH520 oder Onkyo TX-SR313

Benutzung würde so aussehen 60% für DVD, 30% BD, 10% Musik
Bisher hab ich den Onkyo TX-SR504E, hab mir jetzt aber einen neuen Blueray Player 3D gekauft, sowie einen neunen 3D TV von LG und möchte da einfach umrüsten....

Was würdet Ihr empfehlen.
Ich tendiere gerade zu Sony, weil mein BD Player auch von Sony ist (ich weiß ist doof aber naja) und er eig am besten aussieht. Jedoch hab ich Teufel Boxen mit 4 Ohm ...

Der Onkyo soll ja anscheind den besten Klang haben, hat aber kein Mic dabei zum einrichten und angeblich dauert das umschalten bei den HDMI Signalen ewig und wenn er kalt ist funktioniert das nicht richtig. (hat da wer Erfahrung mit gemacht?)

Beim Pioneer hab ich wenig Ahnung, bei Amazon hat er nur wenige Bewertungen...

Was würdet Ihr mir empfehlen???
M2hott19
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Dez 2012, 18:37
Ja ist alles Kuddel-Muddel was da dran hängt, ist mir schon klar. Das da noch Luft nach oben ist, ist mir auch bewusst. Aber vorerst muss das reichen.

Danke für deine Einschätzung zum Sony, mal gucken was es dann letztendlich wird...werde wohl ne Münze werfen.

Gruß, Manuel
happy001
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2012, 18:45
Münze werfen ... auch eine Möglichkeit
happy001
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2012, 18:53

da_halvar schrieb:
Wow genau die selbe Frage habe ich auch, ich kann mich gerade überhaupt nicht entscheiden...
Entweder der Pioneer VSX-422-K oder Sony STR-DH520 oder Onkyo TX-SR313

Auch eine Münze werfen?

Wenn man seine Geräte mit einer FB bedienen will (zumindest die gängigsten Tasten) würde ich alles von einem Hersteller (Sony) nehmen oder eine Logitech FB mir kaufen.

Onkyo muss jeder für sich entscheiden ebenso wie Pioneer. Einen klaren Favoriten sehe ich nicht außer man hat Schwerpunkte weil es in Details doch Unterschiede gibt bei den Geräten.

Denon, kein Thema?

Mit deinen Teufel-LS machst dir keine Gedanken wegen den 4 Ohm, einfach den verlinkten Artikel von mir lesen von weiter oben .....
da_halvar
Neuling
#16 erstellt: 23. Dez 2012, 19:09
Also mit Denon hab ich noch nie Erfahrung gemacht, bisher hatte ich nur Onkyo oder Pioneer und eig immer zufrieden.

Bei den 4 bzw. 8 Ohm mag sein, dass es keinen unterschied macht, ich hab da aber eher einen anderen Gedanken im Kopf. Was ist wenn der Receiver kaputt geht und bei der Garantie Abwicklung wird gefragt welche Boxen verwendet wurden, dann antwortet man mit den 4 Ohm Teufel Boxen und dann sagt Sony, jaaaaaaahhhhh selber Schuld, wir haben ja gesagt nur 8-16 Ohm, da sind sie selber jetzt dran Schuld...
Folge, nicht konformer Einsatz, somit Garantieverlust. Keine Ahnung ob das tatsächlich so gehandhabt wird bei Sony, aber denkbar wäre es...
da_halvar
Neuling
#17 erstellt: 23. Dez 2012, 19:30
Nachdem ich jetzt schon den ganzen Tag suche und alle möglichen Rezessionen lese, etc. hab ich mitlerweile gar keinen Plan mehr was ich nehmen soll...
Jetzt bin ich auch noch über den Yamaha RX-V373 gestolpert, der hört sich auch ganz gut an
M2hott19
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Dez 2012, 19:34
Gottseidank geht´s nicht mur mir so
Ich glaub ich hab schon gar kein Bock mehr auf ´nen neuen AVR

Denke ich werde mir jetzt den Sony zulegen...egal was die Ohm Zahl von mir will


[Beitrag von M2hott19 am 23. Dez 2012, 19:36 bearbeitet]
happy001
Inventar
#19 erstellt: 23. Dez 2012, 19:44
Wie der Receiver davon kaputt gehen soll kann ich dir nicht sagen, dass geht wenn überhaupt nicht wegen 4Ohm LS an 6 oder 8 Ohm Geräte. Das gelingt dir nur wenn die garatierte Mindestimpedanz von 3,2 Ohm dauerhaft unterschreitest im laufenden Betrieb und die Schutzschaltung zu spät auslöst oder abnorme Pegel reitest.
Dann musst dir einen suchen der entweder umschaltbar ist oder noch besser du fragst mal die Herren Hersteller welche 6 Ohm Boxen sie dann empfehlen würden an ihre Geräte, vergiss es.
Man kann es auch unnötig sich schwer machen, denn praktisch könntest den Laden hier dicht machen weil es bei ~ 90% aller Boxen die gekauft werden um 4 Ohm Boxen handelt.

Was die Garantie betrifft, ich gebe dir einen aus wenn mir hier im Forum jemand bringst der bei dieser Konstellation keine Garantie erhalten hat oder aus den von dir beschriebenen Argumenten abgewiesen worden ist!


[Beitrag von happy001 am 23. Dez 2012, 19:49 bearbeitet]
M2hott19
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Dez 2012, 15:12
@da halvar: Hast du dich schon entschieden?
da_halvar
Neuling
#21 erstellt: 28. Dez 2012, 13:37
Ja hab ich, nach langem hin und her hab ich mich dann für den Pioneer VSX-422-K entschieden.
Und der Grund dafür ist maginal
Da sich der Onkyo wegen fehelenden Features ins Aus gestellt hat, obwohl ich bisher auch einen Onkyo hatte, hab ich mich für den Pioneer entschieden. Der Grund war dann der, dass ich mir dachte, naja Sony baut so alles Mögliche, Yamaha ist auch ganz gut aber Verstärker sind auch nicht Ihr aushängeschild. Wer aber eig nur für seine Verstärker bekannt ist, ist Pioneer, die bauen seit Jahren richtig gute Teile und deswegen dachte ich mir, mit Pioneer kann man nix faslch machen, einfach weil sie es schon immer machen und viel Erfahrung auf dem Gebiet haben.
Chillerchilene
Inventar
#22 erstellt: 28. Dez 2012, 17:10
Naja....

Pioneer baut auch alles mögliche (BD/DVD-Player, Videorecorder, Fernseher, CD-Spieler, AVR, etc.), und ich glaube auf dem Gebiet der AVR hat Yamaha die größte Erfahrung, aber dennoch eine gute Wahl.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-SR508 vs. Sony STR-DH520
denali am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  2 Beiträge
Bräuche dringend Hilfe Sony Str-dh520
patochan am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  3 Beiträge
Sony BDV 590 oder Sony STR DH520 + Teufel Consono 25
sebifisch am 21.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  9 Beiträge
ONKYO TX-SR501E oder Sony STR-DE598
DingDong333 am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  18 Beiträge
Sony STR-DE875 oder Onkyo TX-SV545
denniskaan am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  4 Beiträge
Onkyo TX-SR507 oder Sony STR-DH800
stripeset am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SR313 - Pioneer VSX-421-K
djkooo09 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  7 Beiträge
Suche 5.1 Soundsystem für Onkyo TX-SR313
timyvr6 am 28.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  57 Beiträge
Welcher AV-Receiver, Denon AVR1612 oder Sony STR-DH520?
RapGu am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  13 Beiträge
Beratung - Sony STR-DH520 7.1 mit Canton oder Magnat Boxen
vdbstudiert am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedInitialnick_Seb
  • Gesamtzahl an Themen1.496.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.453.901

Hersteller in diesem Thread Widget schließen