5.1. Heimkinosystem für Raum sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2013, 21:16
Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt ein wenig durch das Forum gewühlt und denke, dass ich für meine Ansprüche und dem vorhandenen Budget mit folgendem Set einen guten Kauf machen würde. Jedensfalls soll es in diese Richtung gehen. (von Komplettsets von Teufel & Co. habe ich mich jetzt wohl verabschiedet )

Yamaha-RX-V473 + Jamo-S-606-HCS-3

Denon-AVR-2113-Jamo-S-606-HCS3-sw_7-Kanal-AV-Receiver

Allerdings stelle ich mir nach wie vor die Frage, ob ein 5.1. Soundsystem bei uns im Wohnzimmer überhaupt den gewünschten Effekt bringt. Da ich nur beschränkt die Möglichkeit habe die Boxen aufzustellen.

Skizze Raumaufteilung

Es sei noch gesagt, dass die hinteren zwei Boxen auf Regalen in Couchhöhe angebracht würden.
Der Durchgang zum Esszimmer ist bis auf die Mauervorsprünge offen. Durch die Eingangstür zum Raum fällt die Ecke hinten Rechts allerdings für eine Alternative Aufstellung der Box (HR) weg.

Was meint Ihr? Würde ich trotz der Raumaufteilung noch einen akzeptablen & vollen Sound erhalten?

Ich danke euch schonmal für eure Tipps & Antworten.

Gruß
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2013, 21:17
Hier würde ich, wenn überhaupt 3.1 bevorzugen, da die Rears schon sehr suboptimal angebracht wären, sind sowieso nur für die Effekte, die vermisst du mit ziemlicher Sicherheit nicht.
katze2ooo.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jan 2013, 21:24
Hi,

nicht ganz.
Wenn das Sofa zentriert wird und der FS in der Mitte
steht, würde es gehen.
Mal die genauen Mase im Bild angeben.
Ein Jamo Set 606 geht auf jeden Fall, wegen den seitlichen Bässen nicht!

Gruß katze2ooo
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Jan 2013, 21:31
Das Problem ist leider, dass die Möbel für die Raumaufteilung so schon ziemlich gut stehen. Der TV lässt sich leider aufgrund der Anordnung der TV Elemente nicht groß verschieben, das gleiche gilt für die Couch.
Der Raum ist sehr groß, aber nicht optimal geschnitten, so dass nicht viele Möglichkeiten übrig bleiben. Außerdem wird meine Freundin da sicher ihr Veto einlegen.

Also doch nach einem 3.1. Soundsystem umschauen?
Sollte der AVR dann lediglich für ein 3.1. System ausgelegt sein?

Ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus. Wenn ich nicht über einige Beiträge hier im Forum gestolpert wäre, würde ich mich jetzt sicherlich immernoch mit Testberichten für Komplettsysteme von Samsung & Co. herumschlagen.


Edit: Das Sofa ist knapp 3m breit...


[Beitrag von knowitzki am 20. Jan 2013, 21:32 bearbeitet]
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Jan 2013, 21:57
Meint ihr also, dass bei der jetzigen Aufteilung des Raumes ein 5.1.er-System absolut keinen Sinn macht? Oder gibt es hier wieder unterschiede bei den Boxen, so dass trotz des geringen Abstandes zur Wand evtl. doch ein 5.1. System funktionieren könnte?
steelydan1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jan 2013, 02:26
Sicher ist das machbar. Nur nicht ganz so wie du es geplant hast.

1) Der Center muss mittig unter den TV, niemals daneben.
2) Die Rear´s nicht auf Regale in Couchhöhe, sondern mit schwenk-/neigbaren Wandhaltern in ca. 1,8m Höhe an die Seitenwand hinter der Couch oder an die Mauervorsprünge.
3) Keine Standboxen vorne, schon gar nicht die Jamo 606 mit seitlichem Tieftöner.
Vorne würde ich die gleiche Lösung wie hinten realisieren : Kompaktboxen mit Wandhaltern an der Seitenwand, jedoch in ca. 1,2m Höhe.
4) Subwoofer muss mit dazu. Aufstellung neben dem TV-Board oder an der re. Seitenwand zwischen TV-Board und Couch.

Das geht also in diese Richtung : 4x Kompaktbox (sollte min. 13cm TMT haben), passenden Center dazu, Subwoofer


[Beitrag von steelydan1 am 21. Jan 2013, 02:33 bearbeitet]
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Jan 2013, 11:45
Vielen Dank für die Antwort.

Ich fürchte dann wird es wohl eher kein 5.1. System werden. Dein Vorschlag ließe sich zwar umsetzen, hätte aber zur Folge das die Kabel an den Wänden frei sichtbar sind. Was ich persönlich nicht besonders schön finde.

Ich werde mich wohl nach einem 3.1. oder 2.1. System umschauen.

Sind Standboxen für mich generell nicht zu empfehlen?
AndreasHelke
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jan 2013, 11:57
Für Fernseh- oder Filmton braucht man nicht unbedingt einen Center Lautsprecher. Wenn man einigermaßen in der Mitte vor dem Fernseher sitzt funktioniert die Bühnendarstellung mit nur 2 Lautsprechern genau so gut. Nur wenn man zu weit auf der Seite Sitzt braucht man den Center Lautsprecher um die Handlung an die richtige Stelle zu bringen. Wenn man allerdings alleine hört hilft statt einem Center auch der Balanceregler.

Wenn es sich nicht vermeiden lässt die Lautsprecher direkt an eine Wand oder noch schlimmer in eine Zimmerecke zu platzieren braucht man auf alle fälle eine Raumeinmessung oder zu mindestens einen Equalizer um die Übertriebene Basswiedergabe bei dieser Aufstellung zu bekämpfen. Beim Bass sind das Original und die Reflektion an der Wand in Phase und verstärken sich daher wenn der Lautsprecher zu Nah an einer Wand steht.

Was auch hilft, ist die Basswiedergabe von einen günstiger aufgestellten Subwoofer erledigen zu lassen.
SaschaMav
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2013, 12:04

knowitzki schrieb:
Vielen Dank für die Antwort.

Ich fürchte dann wird es wohl eher kein 5.1. System werden. Dein Vorschlag ließe sich zwar umsetzen, hätte aber zur Folge das die Kabel an den Wänden frei sichtbar sind. Was ich persönlich nicht besonders schön finde.

Ich werde mich wohl nach einem 3.1. oder 2.1. System umschauen.

Sind Standboxen für mich generell nicht zu empfehlen?


Kabelkanäle in Wandfarben würden da schon helfen. Allerdings sehe ich es bezügl. Surround nicht so wie steelydan1. Es gibt Lautsprecher die sind "In-Wall"-fähig, daher würde das auch mit dem Regal klappen. Kannst du aber vielleicht noch ~ 50 cm weiter nach hinten mit den Surrounds gehen?

Allerdings muss ich steelydan1 bei den Fronts aber recht geben. Standlautsprecher sind bei den Gegenbenheiten eher nichts, schon gar nicht die Jamo. Wenn die Skizze ansatzweise Maßgenau ist, dann hast du mal gerade 50 cm Platz zwischen Wand und Rack. Ne, da besser gute Kompakte mit Subunterstützung nehmen. Preislich wird es dann aber schwer, wenn man nicht gerade ein Brüllwürfelset haben möchte. Ich denke mal mit 1.000,- € wäre für ein 5.1 Set schon realistischer.

Generell sind die Gegenbenheiten nicht ideal, aber welche sind es schon. Nichts destotrotz ist ein 5.1 schon realisierbar. Die Sitzposition kannst du mit den Einmessungen ohne weiteres ausgleichen. Der Center sollte aber wirklich mittig ober bzw. unterhalb des TV' s sein. So versetzt müsste man probieren.
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Jan 2013, 12:06
Sollte ich Standboxen denn generell bei meiner Suche ausschließen?

Mir ist die Qualität natürlich am wichtigsten. Ein wenig Optik sollte aber trotzdem dabei sein.
elchupacabre
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2013, 12:08
Sollten die Lautsprecher, eventuell Stand LS nicht genügend Freiraum bekommen, sollten zumindest vom Aufbau, LS mit Bassreflex vorne, oder geschlossene gewählt werden.
AndreasHelke
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jan 2013, 12:14
Standlautsprecher haben den großen Vorteil, das der für Optimale Aufstellung notwendige Lautsprecherständer in der Box schon fest eingebaut ist. Wenn eine optimale Aufstellung aber nicht möglich ist, ist man mit Reallautsprechern meist besser bedient.

Wenn man auf meist unnötige Maximallautstärke verzichtet, kann man auch mit relativ kleinen Regal boxen eine lineare Basswiedergabe ab 30 oder 40 Hz erreichen. Dazu braucht man dann allerdings einen DSP der die höheren Töne auf das Lautstärkeniveau der Tiefen Töne absenkt. Ich mache das sehr wirkungsvoll mit einem Software Equalizer auf meinem PC. Ob ein AVR das auch macht weiß ich allerdings nicht, weil ich mit den Geräten keine praktische Erfahrung habe.

Wenn man einen Subwoofer dabei hat, der vernünftig Aufgestellt ist, muss man sich bei der Basswiedergabe für Musik sowieso keine Sorgen machen.


[Beitrag von AndreasHelke am 21. Jan 2013, 12:23 bearbeitet]
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 21. Jan 2013, 12:16
Ich möchte eigentlich nicht unbedingt mehr als 800 EUR ausgeben.

Habt ihr einen Tipp bei welchen Firmen ich nachBoxen für ein 2.1 bzw. 3.1. System schauen sollte?
Die Wahl eines gescheiten AVR wird wahrscheinlich nicht all zu schwer. Hier im Forum werden ja einige genannt. Es würde doch auch Sinn machen einen AVR für ein 5.1. System zu holen, für den Fall das ich später doch mal umrüsten möchte. Oder sehe ich das falsch?
elchupacabre
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2013, 12:18
Du wirst sowieso keinen AVR für 3.1 finden, also 5.1 AVR mit Airplay Funktion oä. Tipps wie gesagt zu genüge hier im Forum.

Ich würde auch zu Kompakt LS tendieren, eventuell sogar 3 Gleiche, oder eben einen Center dazu.

MFG Manuel
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 21. Jan 2013, 12:20
Super. Dann weiß ich zumindest schonmal in welche Richtung ich suchen sollte.
Vielen Dank für die Hilfe.

Wird aber sicherlich nicht mein letzter Thread sein
steelydan1
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Jan 2013, 14:45
Noch einfacher :
TV in die Mitte des Unterschrankes ziehen, Center darunter, 2 Kompaktboxen an den Aussenkanten des Unterschrankes aufstellen. So sind keine Kabel sichtbar.
Die Basisbreite wird dabei zwar etwas geringer, aber das ist verschmerzbar.
Als Rear´s Flach-LS nehmen, z.B. Canton GLE 401/410/416, angebracht an den Mauervorsprüngen. Da reicht ein dicker Nagel in der Wand zur Aufhängung.
knowitzki
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Jan 2013, 13:54

katze2ooo. (Beitrag #3) schrieb:

Ein Jamo Set 606 geht auf jeden Fall, wegen den seitlichen Bässen nicht!

Gruß katze2ooo


Ich habe hier noch eine kurze Frage. Wie kann ich das genau verstehen? Die Boxen haben einen Bass an der Seite, das habe ich gesehen. Allerdings nicht an beiden Seiten. Somit könnte ich die Box mit dem rechten Bassausgang doch auf die linke Seite stellen und umgekehrt!?

Mir ist bewusst, dass ich bei der obigen Raumaufteilung keine 100%ig perfekte Lösung fnden werde. Ich bin aber auch "nur" Laie - was ich meine: meine ohren hören es sicherlich nichtmal wenn die Boxen nicht 100%ig richtig stehen!? Totalen murks möchte ich aber natürlich auch nicht kaufen.

Gruß
Stefan


[Beitrag von knowitzki am 25. Jan 2013, 13:54 bearbeitet]
SaschaMav
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2013, 14:18

knowitzki (Beitrag #17) schrieb:
Ich habe hier noch eine kurze Frage. Wie kann ich das genau verstehen? Die Boxen haben einen Bass an der Seite, das habe ich gesehen. Allerdings nicht an beiden Seiten. Somit könnte ich die Box mit dem rechten Bassausgang doch auf die linke Seite stellen und umgekehrt!?


Bei dir bringt es aber nichts. Denn ob das Basschassis auf die Wand oder deinem Boards prallt. Hier wird es dennoch zu einer Erhöhung. Aber teste es einfach aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinosystem sinnvoll?
phips0812 am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  5 Beiträge
Heimkinosystem
PeterPorn am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  3 Beiträge
Heimkinosystem für kleinen Raum
Dario- am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  15 Beiträge
Heimkinosystem - 1800? für 50m²
paj* am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  20 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Heco Heimkinosystem für 22m² Raum
Nebelschleier am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  12 Beiträge
5.1 Heimkinosystem für Wohnung
oldschoolgirl am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  18 Beiträge
5.1 bei diesem Raum überhaupt sinnvoll?
nicomes am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  21 Beiträge
Günstiges Heimkinosystem für kleinen Raum
*florinator* am 30.07.2016  –  Letzte Antwort am 26.08.2016  –  53 Beiträge
5.1 Heimkinosystem
Spleene am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  71 Beiträge
5.1 Heimkinosystem
HifiBoss am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  117 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedleserpost
  • Gesamtzahl an Themen1.496.886
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.459.013

Hersteller in diesem Thread Widget schließen