Kaufberatung 5.1 System für Neuling

+A -A
Autor
Beitrag
#elessar#
Neuling
#1 erstellt: 30. Apr 2013, 09:59
Hallo miteinander,

folgende Situation:
Nachdem wir uns einen neuen LED-Fernseher gekauft haben, kommen wir mit dem doch sehr schlechten Ton nicht mehr klar.
Es war sehr schnell klar: hier muss ein vernünftiges neues System her. Da auch unsere gute alte AIWA-Kompaktanlage in die Jahre gekommen ist und von Digitalen Eingängen und Dolby auch noch nichts gehört hat, gilt es auch diese zu ersetzen.

Wir nutzen Receiver und Boxen hauptsächlich wie folgt:
70% TV-Ton per HDMI-ARC vom samsung Fernseher
20% Radio und CD, wobei hier hauptsächlich rockigere Musik gefragt ist
10% BlueRay und DVD Video

Der Receiver sollte Netzwerkfähig sein, Internetradio bieten, ein Einmessystem haben und gut bedienbar sein.
Die Boxen sollten nicht zu gross sein, siehe weiter unten. Standlautsprecher können wir leider nicht richtig stellen.

Die Raumsituation ist auch etwas verzwickt.
Wir haben einen grossen Raum, bestehend aus Wintergarten, Wohnzimmer, Esszimmer und Küche.
Der Bodenbelag besteht aus Fliesen.
Die zu beschallende Fläche beim Fernsehschauen ist ca. 4m breit und ca. 5,5m tief.
Wir sitzen ca. 4,5m vom Fernseher und somit den Front und dem Center LS entfernt. Von der zu beschallenden Fläche aus gesehen geht der Raum nach rechts noch 2m weiter (Wintergarten mit Fenstern) und nach rechts schliesst sich ca. 6m weit das Esszimmer und die Küche an.

Ich hoffe ich hab das verständlich beschrieben...wenn nicht, einfach nochmal nachfragen.

Das Budget ist auch beschränkt und sollte für max. €1000,-- folgendes enthalten:
- A/V Receiver mit Netzwerkfähigkeit und Internetradio
- Boxenset und
- Bluerayplayer

Das gute Kabel nochmal extra kosten, ist mir klar, deshalb laufen diese ausserhalb des Budgets

Die Frontboxen und der Center sollen auf unserem ca. 1,20m hohen Sideboard Platz finden, auf dem auch der Fernseher steht
und sollten deshalb nicht zu gross sein.(das optische Grössenlimit liegt für die Front-LS irgendwo bei BxHxT 180 x 305 x 250 mm)

Ich habe hier schon etwas herumgelesen, bin aber nur soweit gekommen, dass das Budget nur für ein Einsteigersystem reichen wird, was aber nicht schlimm ist :-). Ansonsten hat mich die Sache eher mehr verwirrt, als es mir gebracht hat.

Da wir hier in unserer Gegend nicht wirklich viel probehören können, hoffe ich, hier ein paar Tipps bekommen zu können.
In den einschlägigen Elektrogrossmärkten gibts meistens nichts.... und es wird einem ständig etwas anderes empfohlen vom Harman Komplettsystem, bis zu den Harman HKTS16 oder HKTS30. Die haben wir bereits anhören können...und meine Frau fand den Klang nicht so schlecht, wie ich ihn aus den kleinen Kisten erwartet hätte...allerdings mache ich mir hier etwas Sorgen, dass die kleinen "Brüllwürfel" in usnerem doch recht grossen Raum einfach nciht genug Volumen bieten.

Vielleicht habt Ihr mir hier ein paar Tipps für eine gute Konfiguration, die ich dann hier irgendwo versuchen werde probezuhören.
eventuell hat ja auch jemand einen Tipp, wo Probehören im Grossraum Ludwigsburg/Bietigheim-Bissingen möglich ist.

Gruss

#elessar#


[Beitrag von #elessar# am 30. Apr 2013, 10:09 bearbeitet]
yam
Stammgast
#2 erstellt: 30. Apr 2013, 11:41

Das gute Kabel nochmal extra kosten, ist mir klar, deshalb laufen diese ausserhalb des Budgets

Da würde ich nicht zu sehr übertreiben.

Da fällt mir gleich Folgendes ein:
Denon 1713 - 289 EUR
Wharfedale Crystal 3 Set II - 299 - 350 EUR
BR-Player - gibts um die 100 EUR

Macht ca. 750 EUR.
Wenn Du trotz 10% BR/DVD den Sub vermissen solltest, kann man den später immer noch nachkaufen.
#elessar#
Neuling
#3 erstellt: 01. Mai 2013, 09:54
Hallo yam,

vielen Dank für Deine Empfehlung. Das mit den Kabeln....ich möchte eben 2,mm OFC Kabel, ein vernünftiges Kabel für den Sub...das hatte ich damit gemeint

Du meinst sicherlich das Set mit 4* 30.1 und dem Center Lautsprechern.
Hier habe ich gesehen, dass auch die 30.2er noch passen würden und schau mich mal nach guten Angeboten um. (2*30.2, 2*30.1 + Center). Gibt es was den Kauf anbelangt einen "Forengeheimtipp" für einen Händler?
Was würdest Du denn für einen SUB dazunehmen? Ich gehe fast davon aus, dass ich diesen gleich mitanschaffen werde, auch wenns minimal übers Budget geht.

Irgendwie liest man hier auch immer von den Heco Victas für Einsteiger (200 bzw. 201 bzw. Victa Prime 202).
Hast Du diese schonmal gehört und kannst mir eventuell den klanglichen Unterschied zu den Crystal 3 beschreiben?

Vielleicht hat mir ja noch der eine oder andere hier einen Tipp oder eine Empfehlung.

Vielen Dank

#elessar#
flyingscot
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2013, 10:06
Ich würde bei deiner Priorisierung (70% TV-Ton, 20% Musik, 10% BluRay) mal dezent nachfragen, warum du überhaupt 5.1 haben willst? Surround-Sound-Anteil im TV ist recht klein (ca. 10%), CD/Radio ist immer Stereo und BluRay/DVD ist bei dir recht selten...

Mit dem begrenzten Budget würde ich da eher zu einem Stereo-System raten. Da bekommst du wesentlich mehr Klangqualität für dein Geld. Als Verstärker kann man gerne einen AVR einsetzen, dann kann man Surround später ohne viel Aufwand ergänzen.
yam
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mai 2013, 10:43

Hier habe ich gesehen, dass auch die 30.2er noch passen würden und schau mich mal nach guten Angeboten um.

399 EUR ist schon ein gutes Angebot.


Was würdest Du denn für einen SUB dazunehmen?

Bei 10% Surround? Gar keinen.
Zu den nuBox 311 würde aber der nuBox AW-441 passen (gerade als B-Ware für 323 EUR)
Zu den Subs gibts hier aber auch genug Vorschläge.


ein vernünftiges Kabel für den Sub

Da reicht einer von Clicktronic oder AmazonBasic. Nur abgeschirmt muss er sein.


ich möchte eben 2,mm OFC Kabel

2,5qmm gibts günstig in der ebucht oder auch bei diversen Händlern auf Rolle in 10, 25, 50, 100m usw.


Hast Du diese schonmal gehört und kannst mir eventuell den klanglichen Unterschied zu den Crystal 3 beschreiben?

Die 30.2 bringen mehr Bass und ich finde die klingen auch klarer als die Victa.
Das Crystal 3 ist ein gutes Einsteigersystem mit guten P/L Verhältnis.
In den 4stelligen Bereich kannst Du später immer noch aufsteigen.

Allerdings muss ich flyingscot teilweise zustimmen.
Ein 2.0 oder 3.0 würde bei Dir reichen.

Nur bei der Aussage: "da bekommst Du wesentlich mehr für Dein Geld" hätte ich vielleicht paar Beispiele erwartet.

Schaue im Forum nach Empfehlungen für Kompakt LS - da gibts mehr als genug.
z.B. Magnat Quantum, Dali Zensor, Wharfedale Diamond 10.1, Heco Metas 300, nuBox 311, Klisch RB 51 II usw. - je nachdem, was noch reinpasst.
Die nuBox würden ganz genau reinpassen.


Ich würde allerdings gleich einen Center aus der gleichen (Ausläufer)Serie nehmen. Später kann es vorkommen, dass es die passenden Center nicht mehr gibt. (Bei nuBox ist die Gefahr nocht soooo groß)
std67
Inventar
#6 erstellt: 01. Mai 2013, 11:11
Hi


Bei 10% Surround? Gar keinen.


bei allen genannten Kompaktboxen bringt ein Subwoofer doch auch bei Musik noch was
Interessant ist das die Notwendigkeit eines Subs verneint wurde, dann unvermittelt Nubert ins Spiel kommt, und dann auf einmal doch ein Subwoofer empfohlen wird
Komischer Gedankengang


Surround-Sound-Anteil im TV ist recht klein (ca. 10%),


im Gegensatz zu der Situation vor 3 oder 4 Jahren, als bei Nutzung von PLIIx noch alles auf den Center zusammen fiel, erhält man heute zum größte Teil zumindest eine differenzierte Frontbühne. Aber auch die Rears kann man immer öfter vernehmen

Ich pers. schaue auch nur 1, höchstens 2 BDs die Woche (außer wenn ich Urlaub habe kanns mal mehr werden) Aber deswegen verzichte ich doch nicht auf mein Mehrkanalset mit dem fetten Subwoofer (und den brauch ich bei Musik nu eigentlich wirklich nicht)
Habs mal mit ein paar Filmen getestet, da so oft geschrieben wird wie toll das doch mit hochwertigem Stereo ist
Die Rears haben mir bei Film einfach extremn gefehlt
Ohne Center wäre ich im Sweetspot sogar noch ausgekommen, sogar ohne Subwoofer. Aber richtig geil wirds halt erst mit

@ellesar

wie hoch soll denn das Budget für den Sub noch sein?


[Beitrag von std67 am 01. Mai 2013, 11:12 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#7 erstellt: 01. Mai 2013, 11:34

std67 (Beitrag #6) schrieb:
Die Rears haben mir bei Film einfach extremn gefehlt


Das ist halt eine Abwägungsfrage: Lieber mäßige Fronts und kleine Surround-Quäker oder gute Fronts und auf Surround verzichten... man beachte das Budget...

Bei >80% reiner Stereo-Quellen wäre meine Wahl klar.

Ich selber habe hier sehr gute Fronts und gute Surrounds, obwohl ich auch nur max. 20% Surround nutze. Das Budget war aber auch entsprechend höher. Auf den Subwoofer habe ich aber z.B. auch verzichtet.


[Beitrag von flyingscot am 01. Mai 2013, 11:35 bearbeitet]
std67
Inventar
#8 erstellt: 01. Mai 2013, 11:45
die Frage ist halt wie hoch der Qualitätsanspruch ist, und ob ein Paar Kompakte von 600-700€ wirklich eine gravierenden gewinn bringen würde

Was würdest du denn da vorschlagen. ich hab mich bei meinen Probehörterminen haußtsächlich auf Stand-LS beschränkt
#elessar#
Neuling
#9 erstellt: 01. Mai 2013, 11:51
@ YAM woher kommen denn jetzt die Nuberts? Die liegen irgendwie definitiv ausserhalb meines Budgets Und die 30.1er aus dem Set im Vergleich zu den Victas?

Das Set für 399,-- ist ja mit 4*30.1 Crytsal 3...ich wollte mal schauen, obs irgendwo ein günstiges Angebot für 2*30.2 und 2*30.1 mit Center gibt... so hatte ich da sgemeint

Danke für Eure Meinungen...aber mit 2.0 oder 3.0 wollte ich nicht unbedingt starten, auch wenns aus Qualitätssicht sinnvoll wäre. Zumal Standlautsprecher bei mir nicht stellbar sind.
Über 5.0 müsste ich mir mal Gedanken machen...aber wen ein halbwegs tauglicher (für meinen Raum) Subwoofer das Budget nur minimal sprengt...könnte ich darüber nachdenken diesen gleich mit anzuschaffen.

Ich habe nicht den Anspruch für das wenige Geld ein Spitzensystem zu bekommen...das hatte ich ja aber bereits geschrieben. Mir ist bewusst, das das Budget nur für ein Einsteigersystem ausreicht.
Da ja aber die Nutzungsanteile (BR/DVD und HiFi) können sich mit gutem Sound ja schliesslich auch verschieben...von daher...hätt ich schon gern gleich zum Start 5.1.

@Std67: Das Gesamtbudget war bei 1000 Euro inkl. Bluerayplayer... sprich...es wären mit der Zusammenstellung von yam noch ca. 220,-- für den Sub übrig... aber wie schon gesagt... wenns dann 50-100 mehr sind... ist schon drüber nachzudenken. Man muss sich halt mal einen Zielpreis setzen...und den hab ich ersteinmal auf 1000,-- festgelegt. Nun scheint das ja nicht ganz für ein Einsteigersystem inkl. 5.1 auszureichen..., daher ist eher die Frage: um wieviel muss ich mit Sub mein gesetztes Limit überschreiten...um ein halbwegs brauchbares 5.1er Einstegersystem zu bekommen.


Euch allen vielen Dank für Tipps und Ratschläge!

Gruss

#elessar#
flyingscot
Inventar
#10 erstellt: 01. Mai 2013, 11:57
@Std67: Jetzt hast du mich erwischt, eine echten Vorschlag habe ich nicht ;). Der Raum ist ja auch nicht wirklich klein, wenn ich das richtig gelesen habe. Aber ich würde wohl ganz klassisch mit der Kombination AVR+2 Regallautsprechern anfangen. Bei 1000 Euro also etwa 600-700 Euro für die LS. Bei einem späteren Ausbau könnte man die ggf. als Rears weiterverwenden.

In den Preisbereich würde ich mir auf jeden Fall die KEF Q100, Q300 (größer als die Maximalmaße) oder meine jetztigen Rears Monitor Audio Silver RX1 (treffen ziemlich genau die Maximalmaße) anhören.

Aber ich merk schon, mit meiner Einstellung stehe hier etwas alleine


[Beitrag von flyingscot am 01. Mai 2013, 12:00 bearbeitet]
std67
Inventar
#11 erstellt: 01. Mai 2013, 12:21

Aber ich merk schon, mit meiner Einstellung stehe hier etwas alleine


nein, auch ich rüste nach und nach auf. Nutze im Moment noch die Rears meines alten Systems, welches auch über den Zeitraum von einem Jahr angeschafft wurde. Hab jetzt vorne XTZ 99.36 und 99.26C, als Sub nen XTZ 12.18ICE. Als Rears noch die AcousticResearch B15
Aber für den TE scheint das halt keine Option


@ellesar

da scheinen ja 50m² oder mehr zu sein die der Sub ja beschallen muss. Da geht wohl jeder halbwegs bezahlbare Subwoofer hoffnungslo unter
Den Bass interessiert dein Hörbereich überhaupt nicht. Der Sub muss das uftvolumen des gesamten Raumes verschieben
Um das Budget nicht zu weit zu überschreiten wäre wohl ein Jamo Sub 660 zu empfehlen. Meiner Meinung nach die qualitative Mindestanforderung, vor allem da er ja bei Musik auch mitlaufen soll/muss
Späte mal nen 2ten identischen Sub dazu
yam
Stammgast
#12 erstellt: 01. Mai 2013, 16:19
@std67
Er hat gefragt, welche Sub ich nehmen würde.
Erst mal gar keinen.
Da er unbedingt einen will, habe ich einen vorgeschlagen.
Ich gebe aber zu - ist schon etwas verwirrend geschrieben. War keine Absicht.

@ellesar
Die Nuberts waren als 2.0 gedacht. Bei 5.1 würden sie ganz klar das Budget sprengen.


obs irgendwo ein günstiges Angebot für 2*30.2 und 2*30.1 mit Center gibt... so hatte ich da sgemeint

Ja - gibt es -
2x 30.2 - 130 EUR
2x 30.1 - 118 EUR
1x CR30 - 95 EUR

Dazu dann einen Sub Deiner Wahl (Jamo, Klipsch, XTZ, Nubert usw.)
#elessar#
Neuling
#13 erstellt: 03. Mai 2013, 08:20
So, nachdem ich mir nun auch von Händlern Konfigurationen empfehlen lassen habe,
würde ich gern Eure Meinung dazu hören.
Welches System würde Ihr bei meiner Raum- und Nutzungssituation wählen:
AVR wird wohl ein Denon AVR-1713

a) Wharfedale klein: 4* CR-30.1, CR-30C, Tannoy TS 1001 Sub
b) Wharfedale midi: 2* CR-30.2, 2* CR-30.1, Tannoy TS 1001 Sub
c) PSB-Alpha HT1: 4* LR1, CLR1 und Sub
d) Mordaunt-Short Alumni: 4* Alumni 2, Alumni 5, Alumni 9 Sub

Zum Thema Preis:
b) ist ca. 60 Euro teurer als a)
c) ist ca. 80-100 Euro teurer als a)
d) ist ca. 10-20 Euro teurer als a)

Zu welcher der 4 Empfehlungen würdet Ihr mir raten? Ich weiss, die systeme sind doch recht unterschiedlich...aber so habe ich diese jeweils empfohlen bekommen.

Gruss

#elessar#
yam
Stammgast
#14 erstellt: 03. Mai 2013, 11:45
Ich würde b,c und d bestellen, einmessen und testen.
Danach die besten (für mich) behalten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 Kaufberatung für Neuling
falko- am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung Heimkino 5.1 System ! Neuling !
DerAnfaenger30 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  48 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Neuling
faerbi am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.06.2014  –  18 Beiträge
Kaufberatung für ein Neuling
ChrisBktm am 06.05.2016  –  Letzte Antwort am 13.05.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Heimkino für Neuling
Arbaal am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Neuling (Surround 5.1)
Aseato am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  2 Beiträge
Kaufberatung 2.1 für Neuling
castielle am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  17 Beiträge
Kaufberatung für Neuling (Klipsch) 5.1(/2)
Chris1612 am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung 5.1 System und LCD *Neuling*
*rochen* am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  9 Beiträge
5.1 System für Neuling
Hackbart123 am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedAndi_Fischer
  • Gesamtzahl an Themen1.414.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.955