Suche: AVR und 5.1 Anlage für komplizierte Wohnung

+A -A
Autor
Beitrag
KMichael91
Neuling
#1 erstellt: 24. Jun 2013, 17:38
Hallo zusammen,

nachdem meine alte Anlage so langsam den Geist aufgibt Philips fw-c55 und auch ein neuer TV da ist, wird es auch Zeit für ein 5.1 System. Wie einige hier bin ich auch Einsteiger und hab nicht viel Ahnung. Deshalb bitte ich hier um Hilfe/Beratung. Da mein Bruder ein Denon AVR in Kombination mit 2 Magnatboxen hat wollte ich mich daran etwas orientieren und bin mal auf der Suche gewesen.

Mein Budget als Azubi liegt bei 1200€ +/- 100€

Ins Auge gefallen ist mir dabei:
AVR:
Denon AVR-X1000 400€

Boxen:
Magnat Vector 205 2x135€ als Fronts
Magnat Vector 203 186€ als Rears

und entweder
Magnat Vector Center 213 135€ oder Magnat Vector Center 211 110€
als Center. Welchen würdet ihr nehmen?

Würde in Summe ca. 1000€ machen, dann wären ca. 200€ für einen Subwoofer übrig, worüber ich mir noch keine gedanken gemacht habe. Hab auch hier auf eine Empfehlung gehofft.

Die von mir vorgeschlagenen Fronts und Rears hab ich schon probehört und die hörten sich gut an, aber ich muss zugeben, dass ich bei verschiedenen höproben kaum bis keinen Unterschied gehört habe (als Laie).

Kann man sich das so kaufen oder macht die Zusammenstellung so keinen Sinn??

Genutzt werden soll die Anlage sowohl für Filme als auch für Musik, wobei ich mehr Wert auf die Qualität der Musik lege. Gehört wird überwiegend Elektro aber auch Rock. TV (Samsung UE40ES6300) und Blu-Ray sind schon da. Musik soll aber überwiegen per DLNA-Server gestreamt werden.

Bei meiner Wohnung handelt es sich um eine Dachwohnung die etwas komplizierter ist, deshalb ein Plan mit Skizze (wie ich es mir vorgestellt habe) anbei.

001
Ich sitze viel hinter dem Schreibtisch aber auch viel auf der Couch, deswegen bin ich mir bei der Aufstellung der Boxen nicht sicher, vor allem mit der Wand rechts vom Rear Right.
Der TV muss da stehenbleiben wegen des Kabelanschlusses und soll es auch da ich ungern alles umräume.
Der Center könnte unter den TV und der Subwoofer rechts daneben.
Der Front Left darf max 1,10m hoch sein, wegen der Dachschräge.
Der Rear Right könnte hinter der Couch auf ein Schrank in Höhe von 70cm gestellt werden, aber da der schrank nicht bis an die andere Wand reicht könnte der Rear Left nur auf den Boden gestellt werden. Macht das Sinn oder dann doch besser 1oder2 Standfüße für die Rears kaufen??
ODER
könnte man sogar die Rechten Lautsprecher noch weiter nach Rechts (also den Rear hinter den Schreibtisch und den Front rechts neben des Esstisch? Macht das Sinn?

Ich hoffe ich habe alle relevanten Fakten zusammengetragen und hoffentlich hat jemand Zeit und Lust sich das alles durchzulesen und kann mir helfen. Werden zusätzliche Infos benötigt oder sind Fragen offen, versuche ich sie so schnell wie möglich zu beantworten.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Michi!
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2013, 17:46
Grundsätzlich kann das so klappen...muß aber nicht
Das weiß man letzendlich erst wenn die Sachen da sind.
Die Boxen hast Du klugerweise ja schon probegehört
Du hast bei online Bestellung ja die Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen zurück zu schicken wenn es denn absolut nicht klappt.
Achte bei den Rears darauf das Du sie in der selben Höhe anbringst (Ständer ?)
Ob Du dann noch einen Sub brauchst sagen Dir Deine Ohren
KMichael91
Neuling
#3 erstellt: 25. Jun 2013, 18:41
OK, vielen dank erstmal für die schnelle Rückmeldung.

Ohne hier unnötig pushen zu wollen wurde mir heute empfohlen auch die älteren Quantum-Modelle anzuschauen. Dabei ist mir die Quantum 550er-Reihe aufgefallen, die aber leider schon ein Auslaufmodell ist. Habe HIER auch einen Test gesehen aber aus Erfahrung (anderer Bereich) geb ich persönlich nicht sehr viel auf Tests.

Als Alternative habe ich hier folgendes Set zusammengestellt:
Quantum 555 als Fronts
Quantum 553 als Rears
Quantum Center 53 als Center

Ich habe gehört dass die Quantum i.d.R. besser sind. Ich kann sie leider nicht anhören, weil es die im Handel in meiner Umgebung nicht mehr gibt. Aufgrund der Tests kann ich da leider keinen Unterschied machen.

Kann mir da jemand helfen einen Unterschied zu nennen bzw. eine Meinung abgeben welche Auswahl besser ist. Welche würdert ihr nehmen, die Quantum oder die Vector?? Preislich kommt das ungefähr aus dasselbe raus.

Gruß Michi!
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2013, 12:35
da kann ich Dir leider nicht weiter helfen
die müßte jemand im direkten Vergleich gehört haben.
schau mal ob es hier einen Treat für Magnat Liebhaber gibt und stell die Frage dort
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplizierte Kaufberatung 5.1 Heimkino (ca. 1500?)
cordonblue am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  20 Beiträge
Neues 5.1 Lautsprechersystem, max. 700?, komplizierte Raumsituation
romes154 am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung 5.1 /Neuanschaffung/bis 3000?/Komplizierte Raumverhältnisse
iFear am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  55 Beiträge
5.1 System + AVR für neue Wohnung
SkillSeeka am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  60 Beiträge
AVR für 5.1 Anlage
HansOlsen am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  44 Beiträge
5.1 Heimkinosystem für Wohnung
oldschoolgirl am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  18 Beiträge
Erste Anlage für Wohnung 24m²
Radioactiven am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  2 Beiträge
Will 5.1 Anlage für kleine Wohnung aufbauen
xylemi am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  6 Beiträge
Neue Wohnung, 5.1 überhaupt machbar?
Perj am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  8 Beiträge
Erste 5.1 Anlage mitsamt AVR
Mineller am 17.08.2018  –  Letzte Antwort am 21.08.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.378 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedJonasW
  • Gesamtzahl an Themen1.497.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.465.574

Hersteller in diesem Thread Widget schließen