Magnat Quantum 6725 A oder Omega Sub 250 A

+A -A
Autor
Beitrag
fabio1723
Stammgast
#1 erstellt: 26. Okt 2013, 16:03
Hallo liebe Community,

Ich weiß das es einen Magnat Stammtisch gibt aber da antwortet ja keiner auf meine Fragen :/

So 1. ist der Quantum 6725a in der Preisklasse so wie der Omega 250a LTD??

Also hoffe ich, dass ihr mir hier helfen könnt, also meine Frage ist Welchen Sub ich nehmen soll, den Quantum 6725a oder Omega 250a LTD ???

Die Angaben sind ziemlich gleich, und in der Preisklasse eig auch, der unterschied liegt eig nur in der Leistung. Und den Frequenzbereich wo der Quantum etwas besser ist !
QUANTUM 6725A:

Prinzip: Aktiver Bassreflex Subwoofer, Downfire
Bestückung: 250 mm Subwoofer
Ausgangsleistung (RMS / Max.) 175 / 350 Watt
Frequenzbereich: 19 - 300 Hz
Übergangsfrequenz: 50 - 150 Hz regelbar
Phase: 0° / 180° schaltbar
Abmessungen (BxHxT): 320 x 490 x 455 mm
Gewicht: 19.5 kg

OMEGA 250A LTD:

Prinzip: Aktiver Bassreflex Subwoofer, Downfire
Bestückung: 260 mm Tieftöner
Ausgangsleistung (RMS / Max.) 200 / 400 Watt
Frequenzbereich: 20 – 200 Hz
Übergangsfrequenz: 50 - 150 Hz regelbar
Phase: 0° - 180° regelbar
Abmessungen (BxHxT): 317 x 510 x 450 mm
Gewicht: 25.8 kg

Also wenn ihr die Angaben gelessen habt, vlt könnt ihr mir mal sagen welchen sub ich nehmen soll, Ich werde mir Lautsprecher aus der Reihe Quantum 650 von Magnat kaufen, und dann dachte ich das der Sub Quantum 6725a der passende ist, nur dann habe ich den Omega 250a noch gesehen, vlt könnt ihr mir ja helfen ??

Danke lg, fabio


[Beitrag von fabio1723 am 26. Okt 2013, 16:16 bearbeitet]
Shaun85
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Okt 2013, 23:12
Warum dir wohl keiner antwortet...

Naja, ich versuchs mal:
Das sind Herstellerangaben, von daher wenig bis gar nicht brauchbar.
Die 2 Subs nehmen sich wohl nicht viel. Hab sie mir jz nicht angeschaut...aber wenn du unbedingt nen Tip willst, nimm den...

...Klipsch SW 115! Nein Spaß, nimm den Omega.
fabio1723
Stammgast
#3 erstellt: 28. Okt 2013, 23:46
Wieso denn den Omega ?

Und der Omega hat überall nen anderen Preis, mal sind es 800€ mal 400€ ist klar das ich denn für 400€ nehmen würde, aber wenn die Daten von Magnat stimmen sollten ist ja schön und gut dann würde ich den Quantum nehmen wegen den Frequenzbereich 19-300 Hz!! (Omega 250: 20-200Hz)
Und kann mir mal sagen welchen Wirkungsgrad die beiden haben steht niergendwo

Lg, fabio


[Beitrag von fabio1723 am 28. Okt 2013, 23:58 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2013, 01:46
Hi,
fabio1723 (Beitrag #3) schrieb:
... Und kann mir mal sagen welchen Wirkungsgrad die beiden haben steht niergendwo...

Ist bei AKTIVSubs nicht üblich und auch nicht notwendig, da Pegel nahezu beliebig einstellbar.
Der Maximalpegel wäre schon interessant, fehlt aber ebenfalls oft.

Alle Angaben dieser Art sind aber stark Werbe-verseucht.
Lediglich Testergebnissen innerhalb einer Vergleichsgruppe oder zumindest aus einer Test-Redaktion (Hobby HiFi, stereoplay, Audio, AudioVision) innerhalb ca. 1 Jahres kann man einigermaßen vergleichbare Daten entnehmen.

(EDIT:)
Leistung, also Belastbarkeit in Watt ermittellt NIEMAND (außer einigen Herstellern).

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 31. Okt 2013, 00:01 bearbeitet]
Alfo84
Inventar
#5 erstellt: 29. Okt 2013, 10:27
Der Quantum schafft mit ach und Krach knapp unter 30 HZ. Ab da werden die Geräusche aus den Bassreflexrohren unerträglich laut.
Shaun85
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Okt 2013, 00:05
Genau wegen sowas
Und der Omega hat überall nen anderen Preis, mal sind es 800€ mal 400€ ist klar das ich denn für 400€ nehmen würde, aber wenn die Daten von Magnat stimmen sollten ist ja schön und gut dann würde ich den Quantum nehmen wegen den Frequenzbereich 19-300 Hz!! (Omega 250: 20-200Hz)
hat niemand Lust dir zu antworten...und ich hätts mir auch sparen können.

Du verstehst es nicht, und vor allem WILLST du es nicht verstehen. (Thema Herstellerangaben, FQ-Gang, Wirkungsgrad dies das)


In diesem Sinne, hau rein.
fabio1723
Stammgast
#7 erstellt: 30. Okt 2013, 19:28
Ihr seit hier ja ne echte hilfe

Ich werde mich selbst umschauen und in Läden gucken, und in Testberichten steht eig nie drin welche Daten der Sub hat !!!

Und der Wirkungsgrad ist wichtig wenn man etwas vergleichen will !!

So und vlt kann mir einer da mal einen oder mehrere angebote geben:
Der sub muss ja nicht von Magnat sein, also Sub für max. 400€ (NEU)
Für Musik (POP, Hip Hop. Rap, Metal) und Filme
Raumbeschallung für einen Raum mit min. 35cm²
Wenn ihr noch welche daten Braucht, ich brauche einfach Geraäte die ich auch Vergleichen kann, ansonsten entscheide ich mich entweder für den Omega oder Quantum.
Jurgen2002
Stammgast
#8 erstellt: 30. Okt 2013, 19:38
Bis 400Euro werden oft der Jamo660, Klipsch sw112 und der XTZ 99 W10.16 genannt.
Ab 500Euro gibts dann noch die untersten SVS Modelle pb1000 und sb1000
und ab 600Euro den oft empfohlenden Klipsch sw115.

Bei den Magnats würd ich spontan (kenne beide nicht) den Omega nehmen wegen des höheren Gewichts, größerer Membranfläche. Wie gesagt kenne beide nicht und höheres Gewicht und Membrangröße heißt nicht gleich besser.


Edit:
Und der Wirkungsgrad ist wichtig wenn man etwas vergleichen will !!


Bei passiven Lautsprecher mag das wichtig sein, aber bei aktiven zählt das Zusammenspiel vom Wirkungsgrad
und Endstufenleistung etc., also theoretisch wie bereits erwähnt der maximale Pegel.


[Beitrag von Jurgen2002 am 30. Okt 2013, 19:42 bearbeitet]
fabio1723
Stammgast
#9 erstellt: 30. Okt 2013, 19:56

Jurgen2002 (Beitrag #8) schrieb:
Bei den Magnats würd ich spontan (kenne beide nicht) den Omega nehmen wegen des höheren Gewichts, größerer Membranfläche. Wie gesagt kenne beide nicht und höheres Gewicht und Membrangröße heißt nicht gleich besser.


Aber beide haben 25cm woofer wegen der größeren Membranfläche kann aber nicht sein oder ??
Ja ok da liegen 6 kg zwischen
fabio1723
Stammgast
#10 erstellt: 30. Okt 2013, 20:23
Dank diesem Testbericht:

http://www.digitalfe...-Teil-6.74074.0.html

Habe ich mich nun für denn Omega entschieden, nur kommisch ist das bei Amazon der Omega in Schwarz 800€ kostet und in weiß 400€, ich will aber schwarz
Mwf
Inventar
#11 erstellt: 31. Okt 2013, 01:43

fabio1723 (Beitrag #10) schrieb:
... nur kommisch ist das bei Amazon der Omega in Schwarz 800€ kostet und in weiß 400€, ich will aber schwarz :D

Sonderaktion:
...die weißen verkaufen sich nicht so gut, verstopfen das Lager, müssen raus,....
fabio1723
Stammgast
#12 erstellt: 01. Nov 2013, 14:52
Achso, ok
Aber dann gibt es ja noch eine Farbe (Palisander Hochglanz)
Da kostet der Sub (Omega 250a LTD) nur 399€

LG, Fabio
Jurgen2002
Stammgast
#13 erstellt: 01. Nov 2013, 15:01
Nimm den billigsten und folier oder wenn du das gut kannst lackier ihn selber schwarz.
Folieren mit dc-fix folie (Baumarkt oder Internet) ist selbst für mich nicht schwer gewesen.
fabio1723
Stammgast
#14 erstellt: 01. Nov 2013, 15:13
Oh ok, super danke
Guter tipp, aber ich werde mir erst einmal angucken ob die Farbe mir dann so gefällt, wenn nicht dann
werde ich dein Tipp nehmen!

lG, Fabio
std67
Inventar
#15 erstellt: 01. Nov 2013, 16:09
der Wirkungsgrad ist vollkommen unerheblich da es aufs Zusammebspiel von Treiber, Endstufe, eventueller Entzerrung, BR-Abstimmung abhängt

Und in dem Preissegment hätte ich die empfohlenen Jamo 660 oder Klipsch genommen

Die 35Hz des Omega sind wenig überzeugend.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Nov 2013, 16:37
Die Jungs von digitalTV messen auch den Wirkungsgrad, was völliger Blödsinn ist, in wie weit ich mich da auf die Frequenzgangmessung verlassen kann ist fraglich.
Mich hat der Magnat Omega Sub 250LTD jedenfalls positiv überrascht, der Hammer ist vor allem die Verarbeitung, die fast 26 kg kommen nicht von irgendwo her
und sind in der Preisklasse absolut unüblich, aber inzwischen wird die Qualität eines Subwoofers anscheinend nur noch am möglichen Tiefgang festgemacht, Schade.

Der äußerliche Unterschied ist offensichtlich und spricht mMn ganz klar für den 250LTD, in wie weit sie sich auch technisch Unterscheiden kann ich Dir nicht sagen,
da ich die beiden Subwoofer nicht bis ins Detail kenne und mich ganz sicher nicht auf die Hersteller Daten verlasse, trotzdem habe ich einen ganz klaren Favoriten.

Saludos
Glenn
std67
Inventar
#17 erstellt: 01. Nov 2013, 16:43
naja

¨nur noch¨ sicherlich nicht. Aber 35Hz sind MIR einfach zu wenig. Das schhaffen schon meine Stand-LS

War auch für mich der Grund endlich zuwechseln, obwohl der AR Helios kein schlechter war

Und dank DSPs spricht auch nix mehr gegen tief spielende Subwoofer
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Nov 2013, 16:57

std67 (Beitrag #17) schrieb:

Aber 35Hz sind MIR einfach zu wenig. Das schhaffen schon meine Stand-LS


Ob er wirklich nur 35hz schafft würde ich nicht an Hand der einen Messung in dem Test fest machen,
wie gesagt, das ganze wirkt mir jetzt nicht so professionell, kann mich aber auch täuschen, aber
letztendlich hat der Raum usw. eh das allerletzte Wort.

Als ich den 250LTD gehört habe, kam es mir nicht so vor als würde es ihm an Tiefgang fehlen und
das ein Standlsp. da locker mithalten kann, würde ich jetzt nicht sagen wollen.


std67 (Beitrag #17) schrieb:

Und dank DSPs spricht auch nix mehr gegen tief spielende Subwoofer


Ein Allerheilmittel ist ein DSP auch nicht, es ersetzt keine optimierte Raumakustik und keine perfekte
Aufstellung respektive Hörplatz, aber ein DSP kann durchaus sehr hilfreich sein helfen!

Saludos
Glenn
fabio1723
Stammgast
#19 erstellt: 01. Nov 2013, 17:03
Hallo, also ich habe mich mal bei einen guten Bekannten informiert der hat ein Kumpel der den Omega besitzt!!
Er hatte den mal getestet wie weit er wirklich runter geht und so weiter, er hatte ein ergebniss im untersten Grenzfrequenzbereich von 25 hz, und ich habe mir den Sub mal angehört bei meinen Bekannten und er klingt in einen 43m² raum sehr gut, er füllt den raum auf ungefähr 65 % Leistung und er hat dann immer noch so viel Power ein richtig lautes Erdbeben gefühl zu geben !!

So und jetzt nochmal zu std67 die beiden Subs(Jamo 660, Klipsch)!
Ich habe mir den Jamo 660 angehört im Laden die Türen waren zu es war ein Raum von 25m² und er war "ok"
er hat den Raum bei Filmen (Transformers 3, Transporter2) gefüllt und hat auch ein guten bums gehabt, aber bei Musik hört der kleine sich sehr angestrengt an, bei Rock als auch Pop, für mich also "ok" der Omega überzeugt mich in beiden berecihen sehr viel mehr !!

LG, Fabio
std67
Inventar
#20 erstellt: 01. Nov 2013, 17:06
@Glenn

du hast ja beide schon gehört. Würdest DU den Omeg dem Jamo 660 vorziehen?


[Beitrag von std67 am 01. Nov 2013, 17:07 bearbeitet]
fabio1723
Stammgast
#21 erstellt: 01. Nov 2013, 17:09
Also meiner Meinung nach den Omega und das sehr Klar, weil er sich in meinen Ohren einfach viel besser angehört hat

Aber ich will den Jamo 660 auch nicht schlecht reden, er war auch "ok"!

LG fabio
std67
Inventar
#22 erstellt: 01. Nov 2013, 17:12
ôkay

wenn du dir beide angehört hast
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Nov 2013, 17:12
Das ist schwer zu sagen, den Jamo habe ich bei mir gehört, den Magnat woanders, da bei mir die besseren Bedingungen herrschen,
war der Jamo subjektiv vorne, aber wer auf Optik und Haptik wert legt, der dürfte nur schwerlich am Omega 250 LTD vorbeikommen.

Letztendlich muss er aber dem TE gefallen, da er beide Subwoofer aber anscheinend weder direkt miteinander verglichen hat, noch
in seinen eigenen 4 Wänden gehört hat, ist sein jetziges Urteil nicht all zu viel Wert, das gilt aber auch für mich, dennoch kann ich von
meiner Erfahrung zehren und vermutlich ganz gut einschätzen, das der Magnat seine Arbeit besser verrichtet als ich erwartet hatte.

Saludos
Glenn
fabio1723
Stammgast
#24 erstellt: 01. Nov 2013, 17:24
Der Omega gefällt mir als optisch so wie Klanglich und er Arbeitet sehr gut und viel besser wie mein alter (Betasub 20a)

LG, Fabio
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Nov 2013, 17:27

fabio1723 (Beitrag #24) schrieb:

...und viel besser wie mein alter (Betasub 20a)


Wenn er das nicht machen würde, sollte Magnat sich überlegen ob es nicht besser wäre den Boxenbau anderen zu überlassen!

Saludos
Glenn
fabio1723
Stammgast
#26 erstellt: 01. Nov 2013, 17:29
haha, jaa da wirst du wohl recht haben :DDDD
Der neue Sub soll ja auch um Klassen besser klingen und der Omega wird am Sonntag bei mir zuhause sein ! Von ´dem kumpel meines Bekannten
nurnochstereo
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Sep 2016, 00:43

fabio1723 (Beitrag #3) schrieb:
Frequenzbereich 19-300 Hz!! (Omega 250: 20-200Hz)


Übergangsfrequenz: 50 - 150 Hz regelbar

Hallo Leute, Gruss ans Forum !

Ich hab das noch nicht verstanden, und vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich bin auf der Suche nach einem Subwoofer. Wird am Drehregler der Übergangsfrequenz nicht die höchste noch zu wiedergebende Frequenz festgelegt ? Wie sollen diese beiden Geräte Frequenzen über 150 Hz erzeugen ? Sollen sie aber eigentlich auch garnicht.

Ich hab da irgendwie einen Denkfehler, der ausgeräumt werden muss.
Mwf
Inventar
#28 erstellt: 10. Sep 2016, 11:13
Hi,
nurnochstereo (Beitrag #27) schrieb:

fabio1723 (Beitrag #3) schrieb:
Frequenzbereich 19-300 Hz!! (Omega 250: 20-200Hz)

Übergangsfrequenz: 50 - 150 Hz regelbar

Wird am Drehregler der Übergangsfrequenz nicht die höchste noch zu wiedergebende Frequenz festgelegt ? Wie sollen diese beiden Geräte Frequenzen über 150 Hz erzeugen ? Sollen sie aber eigentlich auch garnicht. ...

Das liegt zunächst an der unterschiedlichen Definition:
Die Grenz- oder Übergangsfrequenz von Filtern wird üblicherweise bei einem Abfall (vom vollen Pegel = 0 dB) auf -3 dB bestimmt, der Übertragungs- oder Frequenzbereich von Lautsprechern hingegen durch einen Abfall auf -10 dB (nach EN-Normen).

Bei Einstellung Crossover auf 150 Hz erfolgt also noch eine (abgeschwächte) Wiedergabe von 200 oder gar 250 Hz.

Zusätzlich darfst du davon ausgehen, dass Datenangaben vom Hst. oder Importeur häufig nicht gut gepflegt werden, nicht aufgelöste Widersprüche zwischen Entwicklungsrealität und Vertriebswünschen eingeschlossen ...

Daraus folgt (wie so oft im Audiobereich):
-- selbst ausprobieren
(wenn es gut klingt, ist es gut, egal was Theorie, Papier oder wohlmeinende Tips von Fachleuten sagen )

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 10. Sep 2016, 11:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Omega Sub 250 für 35m² ausreichend?
crazylex am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  3 Beiträge
Magnat BETASUB 30 A + 2 x Magnat Quantum 508 Tower
beZZo am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  3 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 5.1 + Magnat Quantum Center 67
pynos am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  2 Beiträge
Surround mit Magnat Quantum!
Merto am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  11 Beiträge
Heco Metas oder Magnat Quantum
pedralva am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  4 Beiträge
Magnat Cubus 5100 A
Rotto am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 750 Betrug?
Kakadu77 am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  6 Beiträge
Magnat Betasub 38 A
pWn am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  20 Beiträge
Magnat Quantum
shriek am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  3 Beiträge
NuBox oder Magnat Quantum
Schrab am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.265 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedmindscout
  • Gesamtzahl an Themen1.504.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.616.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen