Neuer AVR! Denon X4000 - Onkyo TX 929

+A -A
Autor
Beitrag
Henryk1607
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2014, 18:02
Abend Freunde

Vielleicht könnt ihr mir helfen ? Ich bin am verzweifeln es muss ein neuer AVR her

Was könnt ihr mir zu den beiden oben genannten AVRs sagen? Welchen würdet ihr kaufen?
Vorteile/Nachteile?

Zurzeit habe ich ein Onkyo 626 & SUB:Nubert NuBox AW-993 C:NuLine CS44: 2x NuLine 34 & 4x Nubox DS301

Mit Freundlichen Grüßen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Mrz 2014, 18:29
Moin

Ich habe selbst einen Onkyo, würde aber wenn ich zwischen den beiden Modellen wählen müsste mich voraussichtlich für den Denon entscheiden.

Die Vor und Nachteile definiert jeder für sich anders, zu mal beide Geräte alles wesentliche an Bord haben.

Glenn
Henryk1607
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mrz 2014, 18:36
Warum der Denon`?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:06
Der Preis und die Ausstattung wie z.B. die getrennte Einmessung von 2 Sub, die Möglichkeit den AVR
um das Audyssey Pro Kit zu erweitern, Airplay, Gapless usw. würden für mich wohl den Ausschlag geben.

Auf die 9 Endstufen; W-LAN usw. kann ich dagegen gerne verzichten....

Glenn
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:10
Ich persönlich würde zum Onkyo tendieren, da ich es einfach nicht leiden kann, alle Quellen mit einem einzigen Potentiometer zu wählen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:16
Okay, auch banale Gründe können eine Entscheidung beeinflussen, ich mache die Quellenwahl eh
mit der FB und nicht am Gerät, wobei durch die CEC HDMI Steuerung ist auch vieles automatisiert.

Glenn
Alfo84
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2014, 07:00
Wenn du viel mit Internetradio oder Spotify machen willst, dann definitiv der Denon. Ich hab hab selbst den Onkyo hier und der ist so unglaublich langsam im Net Modus Ansonsten ein starkes Gerät
high_definitely
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:07
Vorteile Denon X4000 gegenüber Onkyo 929:

- seperate Einmessung von 2 Subwoofern, zwei "echte" Subwooferausgänge
- Audyssey Pro Kit fähig
- Airplay Unterstützung
- schnellere und logischere Bedienung


Vorteile Onkyo 929 gegenüber Denon X4000:

- 9 Endstufen anstatt 7
- 11.1 fähig mit externer Endstufe (X4000 maximal 9.2 fähig, trotz 11.2 Vorverstärkerausgänge)
Alfo84
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:10
Wie ist das beim X4000.. Kann man Dynamic EQ und Dynamic Volumen nutzen wenn Audyssey deaktiviert ist? Beim 929 geht das und zusätzlich kann man noch Bass und Höhen rein und rausdrehen.. Über Sinn oder Unsinn diskutier ich jetzt mal nicht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:16
@high_definitely

Das hatte ich alles schon in meiner zweiten Post erwähnt.....

Den Punkt schnellere und logischere Bedienung fällt mMn aber in den Bereich der Subjektivität.


@Alfo

Ich kann deine Frage nicht beantworten, aber auch das sind eher Banalitäten im Vergleich zu den
in meiner zweiten Post aufgeführten Vorteile die der Kollege ja gerade nochmal wiederholt hat,
aber letztendlich muss natürlich jeder persönlich abwägen was ihm wichtig ist und was nicht.

Glenn
elchupacabre
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:18
@Glenn

die Bedienung und die Schnelligkeit wurde im NET Modus schon von einigen bemängelt, habe ja den direkten Vergleich hier bei mir gemacht und da stinkt der Onkyo ab

@Alfo

Geht meines Wissens nicht, ob sinnvoll ist wirklich ein anderes Blatt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:28

elchupacabre (Beitrag #11) schrieb:

die Bedienung und die Schnelligkeit wurde im NET Modus schon von einigen bemängelt, habe ja den direkten Vergleich hier bei mir gemacht und da stinkt der Onkyo ab


Also die Bedienlogik finde ich bei beiden gleichwertig, ist halt Gewohnheitssache und ist daher subjektiv, was die Schnelligkeit
angeht, so bezog ich das auf die gesamte Menü Struktur und Bedienung des Gerätes, daher wird man diesen "Mangel" wohl nur
feststellen wenn man eine Stoppuhr benutzt oder beide AVR direkt miteinander vergleicht, ob das also ebenfalls ein objektiver
Vorteil für den X4000 muss letztendlich jeder selbst bewerten, ich kann z.B. über meinen Onkyo 5009 dies bzgl. jedenfalls nicht klagen.

Glenn
elchupacabre
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:32
Ich hatte den 818er hier und den X-4000 und das ist eben kein Vergleich, Alfo wird das gleiche bestätigen, er hatte zwar glaub ich nur einen kleineren Denon, aber die sind, bei allem was Internet Radio, oder NET usw. angeht einfach dynamischer, nicht so träge.

Von der Bedienung selbst, konnte ich bei keinem klagen, nur die Webkonfiguration hat mir beim Onkyo immer gefehlt, deshalb stieg ich auch auf den X-4000 um.
Alfo84
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:35
Beim Onkyo braucht man im Net Modus keine Stopuhr sondern eine Sanduhr
high_definitely
Inventar
#15 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:53

GlennFresh (Beitrag #10) schrieb:
@high_definitely

Das hatte ich alles schon in meiner zweiten Post erwähnt.....


Das war auch nur eine Zusammenfassung, kein Einspruch. Die 11.1 Fähigkeit des 929 wurde z.B. nicht erwähnt.



Den Punkt schnellere und logischere Bedienung fällt mMn aber in den Bereich der Subjektivität.


Bei aller Liebe, aber die Netzwerkfunktionalität bei Onkyo ist ein Graus. Nicht nur was die Geschwindigkeit der Bedienung angeht, auch werden Selbstverständlichkeiten wie Gapless Wiedergabe beim Streaming immer noch nicht unterstützt, wobei sich das angeblich mit der kommenden Generation ändern soll.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Mrz 2014, 09:04

elchupacabre (Beitrag #13) schrieb:

nur die Webkonfiguration hat mir beim Onkyo immer gefehlt


Somit hätten wir einen weiteres objektives Kriterium was für den Denon spricht, sofern die Webkonfiguration zu den wünschenswerten Features zählt.


Ist der Onkyo 929 wirklich so langsam im Netmodus im Vergleich zum Denon?

Ich habe zwei Onkyo hier (5009 und 1007) und mir ist nicht bisher aufgefallen beide AVR so langsam sind, das es mich stören würde.
Den Denon konnte ich bisher allerdings nicht direkt mit den Onkyos vergleichen um wirklich eine objektive Aussage machen zu können.


Da die wenigsten 5.1 nicht mal ordentlich stellen können, habe ich die 11.1 Option unerwähnt gelassen, zu mal man dafür auch noch eine
zusätzliche Endstufe kaufen müsste, daher sollte man sich über den Sinn oder Unsinn dieses Feature vorher gründlich Gedanken machen,
aber vom Grundprinzip hast Du natürlich Recht.

Die Gapless Funktion habe ich erwähnt, das hat aber prinzipiell nichts mit der Bedienung oder Schnelligkeit des Netmodus zu tun, es ist halt
ein Feature wie Airplay was dem Onkyo fehlt, allerdings werden wohl die allermeisten Anwender mit Bluetooth genauso gut klar kommen.

Glenn
Alfo84
Inventar
#17 erstellt: 31. Mrz 2014, 09:22

GlennFresh (Beitrag #16) schrieb:



Ist der Onkyo 929 wirklich so langsam im Netmodus im Vergleich zum Denon?


Leider ja. Teilweise darf ich in Spotify 2 Sekunden warten bis die markierte Zeile weiterspringt nach einem Tastendruck...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 31. Mrz 2014, 09:26

Alfo84 (Beitrag #17) schrieb:

Leider ja. Teilweise darf ich in Spotify 2 Sekunden warten bis die markierte Zeile weiterspringt nach einem Tastendruck...


Nun, da ich für diese Anwendungen inzwischen komplett auf Sonos umgestellt habe, vermag ich das vielleicht auch nicht mehr objektiv zu beurteilen.

Glenn
PiotrL
Stammgast
#19 erstellt: 23. Apr 2014, 12:21
Ich warte eigentlich auf einen guten Preis für den Onkyo (hab die letzten Schnäpschen (<-- schöner Vertipper - lasse ich so stehen *g*) leider verpasst).

Aber wegen der "Kein-Kommentar-zum-HDMI-Problem" bin ich echt am grübeln - außerdem geht der X4000 gerade zu einem sehr guten Preis her.

Was für mich aber gegen Denon spricht

- Fernbedienung nicht programmierbar. Ich hatte mal eine Harmony, die Verarbeitung empfand ich als deutlich schlechter als bei Onkyo - die Software macht so viel Spaß wie die jährliche Steuererklärung *graus*. Daher kommt es mir ganz recht das die Onkyo-Fernbedienungen sich programmieren lassen.

- kein WLAN. Den meisten dürfte das egal sein, Bei mir ist das Kabel-legen eher schlecht da Stockwerk-Übergreifend und zu viele Türen an der Wand entlang

Gegen Onkyo spricht eben die Unsicherheit - der AVR soll 10 Jahre halten und nicht 3.


Und so zögere ich den Kauf eben heraus obwohl ich den AVR schon ganz gerne hätte


[Beitrag von PiotrL am 23. Apr 2014, 12:21 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Apr 2014, 12:37

PiotrL (Beitrag #19) schrieb:

- Fernbedienung nicht programmierbar. Ich hatte mal eine Harmony, die Verarbeitung empfand ich als deutlich schlechter als bei Onkyo - die Software macht so viel Spaß wie die jährliche Steuererklärung *graus*. Daher kommt es mir ganz recht das die Onkyo-Fernbedienungen sich programmieren lassen.


Na ja, für die Preisdifferenz kann man sich sogar locker die Logitech Harmony 1100 holen und das ist dann kein Vergleich...


PiotrL (Beitrag #19) schrieb:

- kein WLAN. Den meisten dürfte das egal sein, Bei mir ist das Kabel-legen eher schlecht da Stockwerk-Übergreifend und zu viele Türen an der Wand entlang


Schon mal was von Powerline gehört?

http://www.idealo.de...813.html?q=powerline

Würde ich W-LAN immer vorziehen.

Ach ja, wer hat einen AVR schon 10 Jahre und die Sicherheit das ein Gerät XY so lange hält, hast Du mMn bei keinem Hersteller.

Glenn
PiotrL
Stammgast
#21 erstellt: 23. Apr 2014, 13:49

Na ja, für die Preisdifferenz kann man sich sogar locker die Logitech Harmony 1100 holen und das ist dann kein Vergleich...


Jain - nicht ganz. Die 1100 gefällt mir persönlich nicht, weil Sie so ein "Klotz" ist. Ich bevorzuge die klassische Fernbedienung die ich ohne gucken bedienen kann. Aber das ist ja Geschmackssache.
Aber egal welche Logitech du wählst die Software ist immer die gleiche. Egal ob die zu installierende oder die Web-GUI- ich empfinde beides als Graus. Und Alternativen gibt es keine vernünftigen mehr.


Schon mal was von Powerline gehört?


Ja, das nutze ich sogar für meinen BluRay-Player . Müsste ich halt durch was neues mit mind. 2 Ports ersetzen oder einen Hub/Switch (nee zu viel Kabel) davorhängen.


Ach ja, wer hat einen AVR schon 10 Jahre und die Sicherheit das ein Gerät XY so lange hält, hast Du mMn bei keinem Hersteller.


Das natürlich nicht. Man kann immer Glück oder Pech haben. Aber bei Onkyo habe ich leider von Haus aus ein schlechtes Gefühl.
Eddy07
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Apr 2014, 11:56
Könenn eingentlich beide UHD?
Upscaling auf 4k soll ja gehen. 8k steht in den Startlöchern.
Zukunftssicherheit sieht da anders aus.
Aber welche Quellen haben eigentlich schon 4k? Und wie lange dauert es, bis sich das durchsetzt?
Aber soll ja wohl auch jedes 2. Jahr ´n neuer AVR gekauft werden.
--Torben--
Inventar
#23 erstellt: 27. Apr 2014, 11:59
MWn gibt es aktuell keine Geräte mit HDMI 2.0/2.2.
PiotrL
Stammgast
#24 erstellt: 02. Mai 2014, 09:08

--Torben-- (Beitrag #23) schrieb:
MWn gibt es aktuell keine Geräte mit HDMI 2.0/2.2.



naja die neue Onkyo´s. Nur 4K Unterstützung ist nicht ausreichend, es muss auch der neue Kopierschutz etc. unterstützt werden.
Heutzutage in ein "Zukunftssicheres" Gerät zu investieren ist fast Glückssache.


Ich tendiere mittlerweile schon fast mehr zum X4000 - eben wegen der HDMI-Geschichte bei Onkyo. Wobei mir der Onkyo besser zusagt mit seinen Features - Subwoover nutze ich eh keinen. Naja mal die Angebote beobachten.
Denon_1957
Inventar
#25 erstellt: 11. Jul 2014, 20:23
Der Fred ist zwar schon ein paar Tage alt aber ich melde mich trotzdem mal.
Ich war eigentlich ein Onkyo Fan was die Receiver betrifft aber nach dem mein 1009 nach nur 27 Monaten gestorben ist (HDMI Board) bin ich zu Denon gewechselt und zwar zum X4000 und ich kann nur sagen ich hab nix bereut.Ich konnte sogar mein AM 8033C einsparen so wie der X4000 eingemessen hat gab es für das AM nix mehr zu tun.Ich finde der X4000 ist für den Preiß wie er jetzt verkauft wird schon ein Schnäppchen und jeder der sich in der heutigen Zeit einen neuen AVR zu legen will sollte den Denon X4000 nicht außer Acht lassen.
Für mich steht jedenfalls fest Onkyo kommt mir nicht mehr ins Haus.
Übrigens Kulanz Reparatur von Onkyo gibt's nicht.


[Beitrag von Denon_1957 am 11. Jul 2014, 20:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon x4000 oder Onkyo TX-NR 929
Marc-HH am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  14 Beiträge
AVR; Unentschlossen zwischen Onkyo 929 und Denon x4000
cuba1 am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  2 Beiträge
Onkyo 929 vs Denon X4100W
Junias am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  5 Beiträge
Onkyo TX NR 818 oder Denon X4000?
Michi121 am 03.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  13 Beiträge
Denon X4000 oder Onkyo TX-NR929 ?
tazmaz am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  20 Beiträge
Onkyo TX-NR 838 oder Denon X4000
KingDehaini am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  4 Beiträge
Entscheidungshilfe beim AVR (Onkyo tx-nr1010/Denon X4000)
hai2006 am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  13 Beiträge
Neuer Denon X1200 oder gebraucht X4000?
Lum am 18.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  2 Beiträge
Neuer AVR (bevorzugt Denon)
RacerXXX am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  32 Beiträge
Neuer AVR, Denon 1713 ?
sL0w13 am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedwaltere
  • Gesamtzahl an Themen1.496.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.459.073

Hersteller in diesem Thread Widget schließen