Onkyo TX NR 818 oder Denon X4000?

+A -A
Autor
Beitrag
Michi121
Stammgast
#1 erstellt: 03. Aug 2013, 21:51
Hallo zusammen,

derzeit nutze ich in meinen 25qm einen Onkyo TX NR 1007 an einem Teufel System 4. Das Setup soll in absehbarer Zeit (1-3 Monaten) komplett gewechselt werden, da ich bessere Boxen möchte und der Onkyo kein 3D Signal weitergeben kann.

Bei den Boxen schwanke ich noch zwischen den B&W CM8 und den KEF Q700 (beide je durch die entsprechenden Center und Rears ergänzt, Sub weiß ich noch nicht).

Aufgrund meiner Raumaufteilung werde ich wahrscheinlich 2 Subs anschaffen.
Wohnzimmer

Daher benötige ich einen AVR, der .2 kann, vor allem aber ein Einmessystem hat, das 2 Subs getrennt misst - das geht sowohl beim Onkyo TX NR 818, wie auch beim Denon X4000.

Den Onkyo gibt's ja derzeit für 699€, den Denon könnte ich für 1.000€ bekommen.

Ich höre zu 70% Film, Rest Musik (Richtung: Pop, Blues, Jazz) und mir sind feinere Auflösungen wichtiger, als ein wummiger Bass.

Des Weiteren sind mir Streaming und die Bedienung über eine App extrem wichtig. Und ein gutes Einmesssystem, ist aber bei beiden Geräten identisch.

Hat jemand die 2 AVRs an den KEFs oder B&Ws schon mal gehört?

Zu welchem Gerät würdet Ihr greifen?

Ich frage mich halt gerade, ob ich die gesparten 300€ nicht besser in einen (besseren) Sub investiere...
elmstreet81
Stammgast
#2 erstellt: 03. Aug 2013, 22:17
Wemm du mich fragst nimm den 818!
Der denen hat für den Aufpreis einen zu geringen Mehrwert.
Und beim sub 300 mehr zu haben heißt meist auch mehr Spaß zu haben.

Mfg
Igelfrau
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2013, 01:27

Michi121 (Beitrag #1) schrieb:
Daher benötige ich einen AVR, der .2 kann, vor allem aber ein Einmessystem hat, das 2 Subs getrennt misst - das geht sowohl beim Onkyo TX NR 818..

Dem muss ich leider widersprechen, so sehr ich meinen 818 auch liebe und daher empfehle. Der Onkyo TX-NR818 kann leider kein Sub EQ HT, die beiden Sub-Anschlüsse sind wie ein Y-Kabel zu betrachten. Entsprechend - und das ist es vermutlich, auf was es dir laut deiner obigen Aussagen ankommt - kann er auch keine 2 Subs getrennt einmessen.

Dies nur zur Info zum 818. Uneingeschränkt empfehlen kann ich den Onkyo-Brocken auf jeden Fall!
Da ich allerdings den X4000 nicht detailliert kenne wage ich auch keine eindeutige Empfehlung aus zu sprechen.
Michi121
Stammgast
#4 erstellt: 04. Aug 2013, 01:55

Igelfrau (Beitrag #3) schrieb:
Der Onkyo TX-NR818 kann leider kein Sub EQ HT, die beiden Sub-Anschlüsse sind wie ein Y-Kabel zu betrachten. Entsprechend - und das ist es vermutlich, auf was es dir laut deiner obigen Aussagen ankommt - kann er auch keine 2 Subs getrennt einmessen.


Danke für diese wichtige Info! Ich hatte wohl auf einem Bild oder in einem Video was gesehen, auf dem 2 Subs abgebildet waren und unterschiedlich eingestellt wurden. Vielleicht täusche ich mich auch.

Konsequenterweise "müsste" ich ja auch zum 1010 tendieren, den hatte ich noch gar nicht auf'm Schirm. Und der geht derzeit auch für 1.100€ übern Ladentisch. Ich find die Onkyos irgendwie altbacken, aber dadurch auch wieder "cool"...

Kann der 818 aufm 2. HDMI out 3D?
Igelfrau
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2013, 02:59
So wild ist die Sub EQ HT Technik nun auch wieder nicht, dass man deswegen gleich zu einem 1010 greifen muß.

Ich zitiere und verlinke mal die trivialen Lösungen (mehr siehe Links):

Das einzige was "SUB EQ HT" (...) mehr kann, ist noch die phase von 2 subs zu korrigieren.
SUB EQ HT ist nur ein hilfsmittel, was lautstärke und delay von 2 subwoofern vor der eigentlichen korrektur anpasst.


Michi121 (Beitrag #4) schrieb:
Kann der 818 aufm 2. HDMI out 3D?

Sehr gute Frage! Da bin ich spontan wirklich barfuß, was mir bei Onkyo AVRs nicht oft passiert.

Ich wage daher folgende Aussage:
Das per HDMI angelieferte 3D-Signal kann an beiden Monitor Out (Main/Sub) zur Verfügung gestellt werden. Ich habe in der BDA nichts darüber gefunden, dass der Monitor Out Sub kein 3D unterstützt! Ich gehe also davon aus dass er das kann.

Aber wenn du dir ganz sicher sein möchtest, würde ich das direkt bei Onkyo als offizielle Aussage erfragen. Oder eben selber ausprobieren.
Michi121
Stammgast
#6 erstellt: 04. Aug 2013, 10:56
Wenn ich mir die Seite 100 der BDA durchlese, wird das Signal 1:1 ausgegeben, wie auf dem Main Out auch. Insofern müsste es gehen.

Was den Sub EQ HT angeht: jd17 schreibt, ist unnötig, wenn man manuell messen kann - aber da haperts bei mir schon.

Abgesehen davon, frage ich mich, ob ich jetzt beim 818 zugreifen soll, oder ob ich noch etwas warte, bis der X4000 günstiger wird.

Da ich den Beamer (und daher brauche ich einen neuen AVR wg. 3D) ohnehin erst nach der IFA bzw. im November holen werde. Aber 699€ für ein 1.200€ Gerät ist einfach verführerisch...
Anpera
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2013, 19:43
Höre aufs Bauchgefühl.
Chillerchilene
Inventar
#8 erstellt: 05. Aug 2013, 10:11
Wenn du eh bis November wartest nimm den X4000.
Dessen Preis wird bis dahin auf 900 gefallen sein und den 818 wirst du dann wohl eh nicht mehr, oder für weitaus mehr, als die jetzigen 700 bekommen.
Michi121
Stammgast
#9 erstellt: 05. Aug 2013, 18:31

Chillerchilene (Beitrag #8) schrieb:
Wenn du eh bis November wartest nimm den X4000.
Dessen Preis wird bis dahin auf 900 gefallen sein und den 818 wirst du dann wohl eh nicht mehr, oder für weitaus mehr, als die jetzigen 700 bekommen.


Gerade deshalb überlege ich ja, ob ich jetzt zugreifen soll, anstatt bis November zu warten...
Chillerchilene
Inventar
#10 erstellt: 05. Aug 2013, 20:51
Ich würde mich lieber im November nocheinmal zwischen Onkyo 929 und Denon X4000 für 800€-900€ entscheiden.
Michi121
Stammgast
#11 erstellt: 09. Aug 2013, 18:02
Ich hab mich entschlossen, noch zu warten. Schnellschüsse haben in der Vergangeheit meist nur zu eins geführt: Kaufreue!
elchupacabre
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2013, 18:03
Gute Entscheidung
Mistercinema
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Sep 2013, 21:28
Falls es doch juckt.
War eigentlich auch auf der Suche nach einem 828 oder Yamaha A830 aber ich habe den X4000 gerade für 969 Euro bekommen, so dass ich den kleinen Aufpreis zum doch größeren Mehrwert gerne in Kauf genommen habe.

Den X4000 gibt es gerade auf projekt-akustik.de mit 300 Euro Rabatt (Gutscheincode DENON300) + bei Vorauszahlung nochmal 3% Skonto.

Bin schon richtig gespannt. Bei einer Vorführung hat er mir extrem gut gefallen und das gute Stück wird wohl morgen hier eintreffen. Dann mal sehen, was die neue Technik alles kann und wie sehr der Unterschied zu meinem 14 Jahre alten STR-DB 930 ist.

Mir ging es allerdings nicht nur um die klangliche Veränderung sondern auch um das Handling mit Einmessung, endlich HDMI und 2-3 HDMI out


M.C.


[Beitrag von Mistercinema am 11. Sep 2013, 21:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon x4000 oder Onkyo TX-NR 929
Marc-HH am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  14 Beiträge
Onkyo TX-NR 838 oder Denon X4000
KingDehaini am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  4 Beiträge
Onkyo TX-NR 818 noch kaufen?
goofy69 am 13.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  5 Beiträge
Marantz sr6007 vs. Onkyo Tx-nr-818
panhanne am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  19 Beiträge
Entscheidung Onkyo TX-NR 818 oder Denon X 4000
leseratte100 am 21.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  26 Beiträge
Onkyo TX NR 808 durch 818 ersetzen ?
dimar111 am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  3 Beiträge
Pioneer VSX 922 oder TX-NR 818
laulau72 am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  3 Beiträge
Denon X4000 oder Onkyo TX-NR929 ?
tazmaz am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  20 Beiträge
Receiver Kombo TX-NR 616 vs. TX-NR 818
Leto_Atreides am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  3 Beiträge
Neuer AVR! Denon X4000 - Onkyo TX 929
Henryk1607 am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder901.993 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedbfr90
  • Gesamtzahl an Themen1.503.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.606.295

Hersteller in diesem Thread Widget schließen