Kaufberatung für eine neue Wohnzimmeranlage (absoluter Neuling)

+A -A
Autor
Beitrag
Scarvik
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2016, 15:44
Hallo Zusammen,

ich benötige etwas Hilfe beim Kauf einer Soundanlage für das Wohnzimmer.

Grundlagen:
- Preis: ca 500-600€ (eher Richtung 500€)
- keine alten Teile vorhanden
- Gebrauchtkauf: ja
- Ort: 09456
- Grundriss hängt an

Zur Vorgeschichte.
Wir sind vor kurzen von einer "kleinen" Wohnung in ein Eigenheim umgezogen. In der Wohnung war am TV noch ein alter Yamaha Receiver gekoppelt.
Dieser, inc den Boxen, hat den Umzug nicht überstanden. Im Haus angekommen war schnell klar, dass der Sound aus dem TV nicht gerade das Beste ist.
Daher soll etwas Neues her.

Erster Entschluss eine Soundbar (Teufel Cinebar 11 fiel so ins Auge)
Positiv: - wireless Subwoofer
- Preis
aber verworfen wegen fehlender Aufrüstmöglichkeiten

So nun zur eigentlichen Frage

Nach etwas lesen hier im Forum würde ich mit einem AVR und 2.0/2.1/3.0/3.1 starten und später dann Richtung 5.1 gehen.

Im Moment tendiere ich zu
- einem Denon AVR-X1200W als Neukauf
da gefällt mir besonders das Internetradio/Spotify und Bluetooth
- gebrauchten Boxen
wie diese hier:
http://www.ebay-klei...n/409982655-172-4015
ja ich weiß es sind 5 Boxen, aber viel Auswahl ist in meiner Umgebung nicht

Sind meine ersten Gedanken so weit ok? Oder liege ich komplett falsch
Bitte um Hilfe

Grundriss
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2016, 23:53
Hallo

Da ist jede Investition in ein Heimkino rausgeworfenes Geld.
Ca.5m Abstand TV-Hörplatz, vorne lediglich eine 2,8m breite Wand, Raum öffnet sich zur Seite, Couch steht an 2 Wänden an. Schlimmer gehts nimmer.

Kauf dir 2 aktive Lautsprecher um den TV-Ton etwas aufzupäppeln. Kannst du direkt am TV betreiben und benötigst keinen AVR. Die LS stellst du re./li. neben dem TV auf das Lowboard/die Kommode, mit etwas Abstand zu den Seitenwänden.
Es gibt bezahlbare Modelle mit Digital-Eingang (für den TV), Analog-Eingängen (für CD-Player, etc.), Bluetooth (um z.B. Musik vom Smartphone abzuspielen) und Fernbedienung, die auch klanglich gut sind.
Zum Beispiel die Edifier Studio R2000DB: http://www.amazon.de...1AP46FC02SPTXDTBCMSR
Oder -größer- die Edifier Studio R2730DB: http://www.amazon.de...02KKD6F2ZZVFG36PEXPX


[Beitrag von steelydan1 am 13. Jan 2016, 00:18 bearbeitet]
Scarvik
Neuling
#3 erstellt: 13. Jan 2016, 06:51
Hallo Wolfgang,

erstmal danke für die Antwort auch wenn es nicht gerade eine gute ist.
Gibt es denn Lautsprecher die einen ähnlichen Umfang an Funktionen haben wie eine AVR. So etwas wie Spotify, Internetradio, streaming? Damit man die Boxen auch etwas nutzen kann wenn kein TV angeschaltet ist.
Die vorgeschlagenen boxen haben ja Bluetooth aber da muss ich dann immer das Handy dabei haben zum steuern? Oder
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2016, 08:56
Du kannst natürlich auch einen AVR und 2 Passivlautsprecher nehmen, wenn du die Funktionalität haben möchtest. Als LS würden sich dann Kompaktlautsprecher anbieten, wenn die neben den TV passen. Oder sollen die in die Ecken mit "10cm Platz"?

Du wirst auf die Entfernung und mit dem TV in der Nische viele Reflexionen haben, also eher vermatschten Klangbrei. Ein richtiges Stereopanorama (bei richtigem Stereodreieck) bekommst du nicht. Besser als TV-Sound schon, aber 5.1 macht einfach keinen Sinn. Evtl. kannst du später noch einen Sub dazu stellen, aber auch das wird schwierig mit Reflexionen und Raummoden.


[Beitrag von JULOR am 13. Jan 2016, 08:57 bearbeitet]
Scarvik
Neuling
#5 erstellt: 13. Jan 2016, 09:26
Hallo,

ja dachte erst daran die boxen in die kleine Ecke neben der Schrankwand zu stellen. Aber das wird eng und wie ich gelesen habe soll das das auch nicht gerade gut sein.
Im Moment würde ich denken ein avr wegen der ganzen Funktionen( der Demmin gefällt mit) und zwei kleine boxen auf die Schrankwand oben drauf.
Gibt es denn dir Möglichkeit her einen schmales sub in eine Ecke zu stellen oder einen etwas flachen unter das Sofa per wireless oder Bluetooth?
jaNN_88
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2016, 09:52
Ich empfehle dir auch Kompaktlautsprecher vorne, aber wenn du später RIchtung 5.1 gehen willst, brauchst du einen Receiver. Für Beides wird dein Budget nicht reichen. Mein Tipp: Warte ein wenig, hol dir ruhig den Denon und dazu dann Lautsprecher, wie beispielsweise die Canton oder (bei etwas mehr Budget) die KEF. Dann kannst du früher oder später noch hinten Surrounds und einen Sub (ggf. neben dem Sofa) nachrüsten. Einen Center wirst du vermutlich nicht brauchen.
Die Front-Speaker würde ich auf jeden Fall an die Seitenwände in Ohrhöhe (beim Sitzen) hängen und etwas von der Rückwand nach vorne bringen. Ein perfektes Ergebnis wirst du, wie meine Vorredner dir ja bereits gesagt haben, in der Nische nicht bekommen, aber definitiv was Besseres als eine Soundbar oder den TV-Ton.
Scarvik
Neuling
#7 erstellt: 13. Jan 2016, 10:20
Aufhängen geht rechts an der Wand nicht da eine Tür im weg ist. Das einzige was ohne viel Aufwand geht ist das die Lautsprecher auf der Schrankwand liegen ( ca. auf 2m Höhe).
Oder wireless im Raum stehen rechts nach der Tür an der Ecke und links im Bereich des Boden tiefen Fenster, denn Kabel ziehen geht nicht.
Bezüglich Geld gibt es empfehlenswert Lautsprecher unterhalb der angebotenen? Über 200 für einen ist mir im Moment zu viel. Und die gebrauchten von Teufel gehen auch nicht, da keiner bisher was dazu geschrieben hat?
jaNN_88
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jan 2016, 10:22
Wieso gehen Kabel nicht? Du willst einen kabellosen Lautsprecher auf 2m Höhe anbringen und max. 400 EUR für ein Paar ausgeben? Und das soll sich dann gut anhören? Sorry, aber das klingt für mich ein wenig unrealistisch
Scarvik
Neuling
#9 erstellt: 13. Jan 2016, 10:35
Sorry da hab ich mich etwas falsch ausgedrückt. Die kleinen boxen in der Schrankwand natürlich mit kabel. Nur der andere Vorschlag mit aufhängen oder weiter weg stellen geht nicht mit kabel.
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2016, 11:01
Ich hab's befürchtet: eine Schrankwand. Also kein Platz, Kompaktboxen vernünftig (auf Ohrhöhe) zu stellen. Der Ton kommt dann von oben, die Ecken verschlimmern nochmals die Reflexionen. Ist denn neben dem TV im Regal kein Platz? Hast du mal ein Foto von der Front?

Schau doch nochmal bei den Aufstellungstipps: http://av-wiki.de/aufstellung

Ansonsten: Nimm irgendwelche Lautsprecher, die dir gefallen. Nicht zu teuer, das hat keinen Sinn.
Scarvik
Neuling
#11 erstellt: 13. Jan 2016, 11:32
Schrankwand

Anbei ein Bild meiner derzeitigen Schrankwand.

Soll sich mittelfristig ändern zu einer schönen Aufstellung von TV und Sound. Aber erst später ( Umzug und Geld und so )

Bezüglich der Boxen, wäre da die Empfehlung aus dem Wiki was?
Die Denon SC-M39


[Beitrag von Scarvik am 13. Jan 2016, 11:33 bearbeitet]
jaNN_88
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2016, 11:34
Das ist mal ein Fall für einen Innenarchitekten. Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, würde ich die komplette Schrankwand aussortieren, den TV an die Wand hängen, ein Board für die Komponenten darunterstellen und dann klassisch aufstellen. Das ist nicht nur klanglich besser, sondern sieht vor allem auch besser an der Wand aus und macht die Frau glücklich. Bis dahin würde ich auf keinen Fall eine nicht zufriedenstellende Insellösung kaufen an deiner Stelle.


[Beitrag von jaNN_88 am 13. Jan 2016, 12:02 bearbeitet]
tss
Inventar
#13 erstellt: 13. Jan 2016, 11:59
wie jaNN angedeutet hat... würde auch ich vorgehen. d.h. das zusammengewürfelte 90er-set ausmisten und die neue wohnlandschaft lautsprecherfreundlich, dem aktuellen geschmack entsprechend, planen.
so macht das keinen sinn und würde einen doppelkauf nach sich ziehen.
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2016, 14:27
Ich kann mich da nur anschließen. Jeder LS-Kauf oder Kauftipp läuft da ins Leere.
steelydan1
Inventar
#15 erstellt: 13. Jan 2016, 14:51
Oh, es geht doch noch schlimmer....eine Schrankwand.
Auf der Skizze sah es aus wie ein flaches Unterteil auf dem der TV steht.

Selbst ein Umbau vorne löst aber nicht die ganzen anderen angesprochenen Probleme.
Wer hier auch nur ansatzweise in Richtung 5.1 berät liegt voll daneben.


Gibt es denn Lautsprecher die einen ähnlichen Umfang an Funktionen haben wie eine AVR. So etwas wie Spotify, Internetradio, streaming?

Gibt es. Netzwerkfähige Laustprecher, z.B. die Teufel Raumfeld Stereo Cubes. Ähnliche Produkte bieten auch andere Hersteller.
Gesteuert werden solche Systeme heutzutage fast immer per Smartphone-App.

Die Denon SC-M 39 / SC-M 40 klingen preisbezogen sehr gut.... wenn man sie frei aufstellt, also mit ausreichenden Abständen zu Rück- und Seitenwänden.
Kein Lautprecher oder Subwoofer will in eine Nische, Ecke oder nahe an die Seitenwand. Egal was er kostet und welchem Konstruktionsprinzip er folgt.

Ein AVR für rund 400€ und ein Paar LS für 100€ ist eigentlich auch kein vernünftiger Ansatz. Weder im Sinn einer vernünftigen Budgetaufteilung noch in klanglicher Sicht.

Es gibt Dinge die nicht fuktionieren können. In diesen Raum mit der aktuellen Möblierung halbwegs(!) passablen Klang zu bekommen fällt darunter.

Noch ein Frage:
Der TV scheint ein 42" oder 46" Modell zu sein. Du sitzt ca.5m weg, schaust du mit dem Opernglas?
Heute sind Abstände vom 2,5fachen der Bilddiagnonale üblich. Bei 42"-46" also 2,5-3m.
Selbst in den 80ern mit Röhrengerät und Grieselbildern ist man schon näher drangessenen als du heute.


[Beitrag von steelydan1 am 13. Jan 2016, 14:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Soundsystem (für Neuling)
antigenom am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung für kompletten Neuling
exe203 am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  5 Beiträge
Ratschlag für Wohnzimmeranlage
no_i.d. am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  9 Beiträge
Neue HiFi Anlage für 800? - Kaufberatung
#Jake# am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  3 Beiträge
Absoluter Neuling sucht Erleuchtung
Wurzelkopp am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  3 Beiträge
Neuling benötigt eine kaufberatung
Banana-Pott am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  18 Beiträge
Kaufberatung für Neuling
Bassliebhaber95 am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  7 Beiträge
Kaufberatung Heimkinoanlage für Neuling
piko83 am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  13 Beiträge
Neuling - Kaufberatung für Heimkino
janhb72 am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  14 Beiträge
Kaufberatung für Heimkino-Neuling (Budget 1.500?)
BimBamBo am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedThomas79/
  • Gesamtzahl an Themen1.386.066
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.389

Hersteller in diesem Thread Widget schließen