Heimkinosystem von 5.1 --> 2.1 / 3.1

+A -A
Autor
Beitrag
buzzdeh
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2017, 00:30
Hallo Hifi-Forum User,

ich weiß derzeit nicht so recht, was ich tun soll. Daher wende ich mich an Euch, um mir ein paar Tipps zu holen.

Bislang habe ich einen Sony STR-DH730 AV Receiver mit meinem inzwischen mehr als 10 Jahre alten Teufel E-Magnum Concept 5.1 System genutzt. War schon klasse bei einem Film wie z.B. Knowing das Flugzeug direkt rechts neben mir zu hören.

Aufgrund meines Umzugs ist das Wohnzimmer nun deutlich größer, eine weitere Nutzung eines kabelgebundenen 5.1 Systems macht keinen Sinn. Derzeit stehen die beiden REAR Boxen auf der Wohnwand, und haben somit eigentlich gar keinen Zweck.

Zwischenzeitlich hatte ich mir die Teufel 52 THX Soundbar nach Hause geholt, bin damit aber nicht warm geworden.

Was genau möchte ich jetzt?

- Mit einer Soundbar / Cinebase werde ich nicht so richtig glücklich
- 5.1 ist aufgrund der Wohnzimmergröße nicht möglich

Ich habe gelesen, dass es kabellose 5.1 Heimkinosysteme wie z.B. das LG BH7530TWB oder Samsung HT-H5550W gibt. So richtig vertraue ich den Dingern aber nicht. Kann da jemand gegenteiliges berichten?

Alternativ dachte ich nun an eine 2.1 oder 3.1 "Anlage". Hier gäbe es z.B. das Teufel Varion 2.1 Set.
Andererseits habe ich mir heute z.B. die Canton Chrono SL 570.2 angehört. War schon ein Sahne Klang. Nur wäre ich mit 2 Boxen bei 1.000,- EUR, ohne überhaupt einen Subwoofer zu haben. So viel möchte ich eigentlich nicht ausgeben. Auch hier ein kleiner Zwiespalt: Die Teufel Anlage mit Canton zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen. Beides Obst, und trotzdem anders. Dennoch bin ich jemand, der lieber 1x ordentlich kauft, als alle 3-4 Jahre neu. Macht zudem ein separater Centerlautsprecher Sinn? Oder reichen die 2?

Ihr seht... Fragen über Fragen, ich weiß nicht wirklich, was ich machen soll.
Daher meine Bitte an Euch, mich hier mit ein paar Vorschlägen zu unterstützen.

Vielen Dank im Voraus, und noch ein schönes Restwochenende.

VG

buzzdeh
love_gun35
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2017, 00:40
Hallo erstmal,
was ich nicht verstehe ist, warum man Kabel die ein paar Millimeter dick sind nicht verlegen kann?
Sorry, sowas wie das LG oder das Samsungsystem ist genau das was man nach 3-4 Jahren erneuert, wahrscheinlich viel früher.
Ein wirklich gutes aktives System bis 1000€ kannst versuchen was zu finden, wirst aber nix finden.
Tut mir leid, aber es ist so.

LG
Peter
buzzdeh
Neuling
#3 erstellt: 05. Mrz 2017, 01:45
Nabend Peter,

vielen Dank für Deine erste Einschätzung.

Die Kabel würden hinter der TV Wand über den Türrahmen gehen usw.
Das Wohnzimmer ist was das angeht leider wirklich unpraktisch, daher
mein Plan des Umstiegs. Ein Freak im Freundeskreis hat ein 9:1 System
für ca. 8.000,-€ - in diesem Ausmaß nutze ich das ganze aber gar nicht.
Fand meine bisherige 5.1 Lösung mit den Teufel Boxen ok, auch wenn sie soundmäßig
wahrlich keine Offenbarung waren.

Gute Nacht!
rumper
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2017, 01:53
Bei "Kabellos" darf nicht die Stromversorgung der LS vergessen werden. Wirklich Kabellos ist das ganze nicht. Jeder LS braucht zumindest ein Stromkabel.


[Beitrag von rumper am 05. Mrz 2017, 01:53 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2017, 02:08
Ist ja auch noch dicker als das Lautsprecherkabel.
rumper,
Fällt dir ein wenigstens ein einigermaßen gutes System in seiner Preisklasse ein was aktiv ist?
Ich kenn keines.
love_gun35
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2017, 02:11
Mach doch bitte mal ein Foto von deinem Raum.
Für mich liest sich das so wie wenn er keine Lust hätte Kabel zu verlegen, weil er schrieb wegen Türrahmen usw.
buzzdeh
Neuling
#7 erstellt: 05. Mrz 2017, 10:28
Guten Morgen Zusammen,

"Lust" an sich ist da, da ich Technik mag. Meine Frau hingegen nicht.
Die Vorstellung, dass überall ein Kabelkanal liegt (das wären 16m x2 Lautsprecher) führt
zu keinem guten Ende. Da wir kein Laminat oder Teppich haben, müssten die Kabel
tatsächlich 1x rings um den Raum führen. War schon ein Krampf einen Repeater anbringen
zu dürfen.

Da ich bislang ein Teufel System für 349,- EUR hatte und zufrieden war, müsste es für das
Doppelte doch irgendetwas geben, was da halbwegs reinpasst?

Wenn ihr Mercedes fahrt, ich aber nicht mehr als für 'nen Ford ausgeben möchte, könntet
Ihr doch bestimmt auch was empfehlen, oder?

Euch einen schönen Sonntag.

//Edit: Gerade mal nachgemessen: Die Höhe der Boxen darf 0,99m nicht überschreiten.
Sonst passt die rechte Box nicht mehr unter den Hängeschrank...

Und da ich bereits dabei bin: Macht es akustisch Sinn, eine Box direkt neben einem Subwoofer zu platzieren?


[Beitrag von buzzdeh am 05. Mrz 2017, 10:40 bearbeitet]
Lacelte
Inventar
#8 erstellt: 05. Mrz 2017, 10:58
Das hier macht Sinn:
https://www.heimkino-praxis.com/aufstellung-der-lautsprecher/
https://www.heimkino-praxis.com/aufstellung-des-subwoofers/

Alles andere - nicht.



Alternativ dachte ich nun an eine 2.1 oder 3.1 "Anlage". Hier gäbe es z.B. das Teufel Varion 2.1 Set.
Andererseits habe ich mir heute z.B. die Canton Chrono SL 570.2 angehört. War schon ein Sahne Klang. Nur wäre ich mit 2 Boxen bei 1.000,- EUR, ohne überhaupt einen Subwoofer zu haben. So viel möchte ich eigentlich nicht ausgeben. Auch hier ein kleiner Zwiespalt: Die Teufel Anlage mit Canton zu vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen. Beides Obst, und trotzdem anders. Dennoch bin ich jemand, der lieber 1x ordentlich kauft, als alle 3-4 Jahre neu. Macht zudem ein separater Centerlautsprecher Sinn? Oder reichen die 2?


Mit größeren Lautsprecher kann man unter Umständen auch gut auf einen Sub verzichten.
Erst einmal musst du dir darüber im klaren sein, was du möchtest.
Diese Entscheidung, ob Stereo, 2.1 - 3.1 usw. musst du treffen.

Lautsprecher gibt es wie Sand am mehr.
Und es gibt nicht nur Teufel und Canton!


Willst du den Sony behalten?



http://av-wiki.de
http://av-wiki.de/heimkino
http://av-wiki.de/lautsprecher
Sedair
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Mrz 2017, 11:02
Du möchtest die Kabel nicht offen sehen.
2/3.1 kannst du dir vorstellen, Soundbar nicht. Die Chronos haben gefallen.
Du hast kein Laminat und kein Teppich.

Das ist das was wir wissen. Mehr Infos bitte

Wie groß ist der Raum? Wie sieht die Möbelaufstellung aus und darf die verschoben werden?
Skizze und Fotos bitte! Was für einen Boden denn dan? Fliesen, Vinyl, Dielen, Beton, Desingklick oder Parkett?

Hinter Fussleisten und Übergangsprofile passen die Lautsprecher nahezu immer rein.
Ansonsten gibt es im Baufachhandel speziele Leisten die wie eine gewöhnliche Holzfußleiste aussieht
hat aber einen Kabelschacht und jeweils oben und unten eine Gummilippe woraus die Kabel geführt werden. Fällt nicht auf.
Für Fliesen könnte man ein Edelstahlprofil kleben. Gleich ringsum. Sieht gut aus.
Bei NMC kann mach auch was für Decke und Wände finden, da passen auch Kabel hinter.


[Beitrag von Sedair am 05. Mrz 2017, 13:05 bearbeitet]
buzzdeh
Neuling
#10 erstellt: 05. Mrz 2017, 12:44
Moin Zusammen,

erst einmal vielen Dank an Lacelte.
Habe mir die Heimkino Tipps durchgelesen, ist schon Wahnsinn, was man alles beachten sollte.

An Sedair: Auch Dir vielen Dank.

Unser Wohnzimmer ist ca. 30qm groß, es sind Fliesen verlegt.
Ein Foto möchte ich aufgrund des derzeitigen Zustands (sind gerade eingezogen) nicht posten, eine Skizze mache ich nachher aber gerne.

Der Sitzabstand zur Wohnwand sind fast 5m.

Ich melde mich nachher nochmal mit einer Skizze.

Danke & Gruß buzzdeh
buzzdeh
Neuling
#11 erstellt: 05. Mrz 2017, 13:32
So, da bin ich wieder.
Die nochmalige Nachfrage nach einer 5.1 Lösung hätte beinahe dazu geführt, dass ich nicht mitfrühstücken darf.

Daher wirklich 2.1 / 3.1 Lösung.
Anbei eine Skizze meines Wohnzimmers. Sollte es minimale Abweichungen bzgl. der Maße geben, verzeiht mir dies bitte. Ich hatte schon in der Grundschule eine 4 in Kunst

IMG_1740
love_gun35
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2017, 15:51
So, jetzt nach deiner Skizze kann ich dir ein 2.1 System empfehlen.
Rears sind weder Passive noch Aktive machbar, weil ob du Lautsprecherkabel oder Stromkabel verlegen musst ist das selbe.
Und bei deinem Raum eh wenig sinnvoll.
Dann lieber ein gutes 2.1 System ohne Center. Warum ohne Center?
Wie ich das in deinem Raum interpretiere ist, dass du zu weit vom Stereodreieck weg sitzt und die LS dann recht eng stehen. Da ist dann meiner Meinung nach ein Center überflüssig.
Nun, dazu einen AVR der ein gutes Virtual Surround beherrscht.
Da wäre für mich ein gebrauchter Yamaha mit der Virtual Cinema DSP auf HTRF Technik meine erste Wahl.
leider nur gebraucht, denn seit 2 Generationen haben die nur noch eine einfachere Virtual Cinema Front verbaut.

LG
love_gun35
Inventar
#13 erstellt: 05. Mrz 2017, 15:59
Aber auch ein Denon 1300 soll was Virtuell Surround betrifft auch sehr gut beherrschen?
Was das betrifft kann dir aber ein anderer mehr helfen, der sowas nutzt.
buzzdeh
Neuling
#14 erstellt: 05. Mrz 2017, 17:55
Na das hilft mir doch im ersten Step schon mal weiter. Vielen Dank dafür.
Ich war bislang immer davon ausgegangen, dass ich unbedingt einen Center Speaker benötige.
Die Wohnwand ist ca. 3.50m breit, daneben würden die beiden L+R Speaker aufgestellt werden.

Bzgl. des Receivers werde ich mich mal umsehen, bzw. meinen "Nerd" (das ist nicht negativ gemeint)
Kumpel fragen.

Bzgl. des Subwoofers habe ich die Hinweise von Lacelte gelesen. Hier heißt es,
dass es eine kleine Wissenschaft für sich ist. Lediglich nicht in die Ecken, zu nah an der Wand
usw. Mein Kumpel hat den z.B. mitten im Raum stehen, das kommt bei uns leider nicht in Frage.
Kann man diesen direkt neben einer Speaker platzieren? Bzw. macht das Sinn?


Rears sind weder Passive noch Aktive machbar, weil ob du Lautsprecherkabel oder Stromkabel verlegen musst ist das selbe.

Grundsätzlich korrekt, wobei ich rechts neben der Couch drei Steckdosenanschlüsse habe.
Würde bedeuten, dass ich dort rein theoretisch zwei Speaker anbringen könnte, da die Kabel direkt
hinter der Couch wären. Allerdings würde das wohl zwangsläufig bedeuten, dass ich auch einen
neuen Receiver benötige.

Ich denke, ich bleibe bei der 2.1 Lösung.

Welche Boxen würdet Ihr denn empfehlen? Maßgabe: < 1000,- EUR, nicht höher als 0,98m (muss unter den rechten Hängeschrank der Wohnwand passen). Ich weiß, selbst hören ist ein Muss, aber vllt. habt ihr dahingehend ja schon Erfahrungen / Tipps.

Danke & Gruß

Buzzdeh
love_gun35
Inventar
#15 erstellt: 05. Mrz 2017, 18:17
Wenn es ein Standlautsprecher sein soll dann diese hier unter 99 cm Höhe.
Definition DF-5
https://dynavoice.ji...m-product-9891404094

Subwoofer den hier :

https://www.amazon.d...-black/dp/B00APGRC5K

Wenn dieser zu teuer ist dann den hier :

https://saxx-audio.de/produkt/ds12/

Mit den Dynavoice und dem Saxx bist unter 1000€
rumper
Inventar
#16 erstellt: 05. Mrz 2017, 18:34
Die Stand LS aus dem Wharfedale Crystal 4 sind genau 93cm hoch und das gesamte Set kosten ca. 470€. Einfach mal googeln. Die restlichen LS kannst du entweder anderweitig verwenden oder verkaufen.

Der Vorgänger Wharfedale Crystal 3 war seinerzeit der P/L Knaller und auch klanglich ordentlich.

Grundsätzlich sind aber Standlautsprecher unter einem Schrank vorsichtig gesagt suboptimal.
love_gun35
Inventar
#17 erstellt: 05. Mrz 2017, 18:49
Stimmt schon, aber in dem Fall is ja wurscht ob er Stand-LS unter den Schrank stellt oder Regal-LS unter den Schrank hängt.
Meinst du die Crystal 3 mit dem 2 Wegesystem, die gerade mal 83 cm haben?
rumper
Inventar
#18 erstellt: 05. Mrz 2017, 19:28

rumper (Beitrag #16) schrieb:
...Wharfedale Crystal 4...


Und es sind schon 3 Wege LS.
love_gun35
Inventar
#19 erstellt: 05. Mrz 2017, 19:56
Ich verkaufe gerade ein Paar Chrystal 30 samt Center dazu in Neuwertigem Zustand, kann er ja haben wenn er Interesse hat?
Passen unter seinem Hängeschrank, klingen recht gut und Geld spart er dabei auch noch sehr viel.
Kanns ihm gerne versenden.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinosystem 2.1 oder 3.1 gesucht
Thalion77 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  3 Beiträge
2.1, 3.1 oder 5.1?
tinofino am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  3 Beiträge
2.1 bzw. 3.1
sunnyboy24 am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  14 Beiträge
Heimkino 2.1 / 3.1 für Wohnung - Hilfe
Multisaft7 am 08.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  48 Beiträge
2.1 Heimkinosystem
Anaconda01 am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  11 Beiträge
Beratung Hifi System 2.1 / 3.1/ 5.1
JuliZimbo am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  2 Beiträge
Kaufberatung 2.1, 3.1, 5.1 ? DIN Stecker ?
Mrgthefox am 03.06.2017  –  Letzte Antwort am 03.06.2017  –  3 Beiträge
2.1 Heimkinosystem´?
Kingluie am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem 2.1 oder 5.1
Keltor am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  6 Beiträge
2.1 / 3.1 was denn nun ?
Letch am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglieditawaync
  • Gesamtzahl an Themen1.449.597
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.736

Hersteller in diesem Thread Widget schließen