curvedSOUND CR 5.1 oder Numan Ambience 5.1?

+A -A
Autor
Beitrag
Lenny007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2018, 16:54
Immer wieder wird bei Einsteiger 5.1-Sets das Saxx curvedSOUND CR 5.1 empfohlen.

Bei HIFI-Test galt es als Geheimtipp:
Link zum Test

Jetzt hat aber das Numan Ambience 5.1 vom gleichen Tester dieselbe gute Bewertung bekommen:
Link zum Test

Vor Weihnachten gab es das Numan-Set schon für rund 300 Euro (sonst 370 Euro). Somit weniger als die Hälfte des Saxx-Sets.

Ist das Numan Ambience 5.1 Set also die neue Preis-Leistungs-Empfehlung im "Brüllwürfel-Segment" ;-)
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2018, 16:56

vom gleichen Tester dieselbe gute Bewertung bekommen


siehe https://av-wiki.de/testberichte
haumti
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2018, 17:11
Die Numan Sateliten fangen deutlich später an Pegel zu liefern, 200 Hz zu 120 Hz bei den Saxx.
Für mich ist das nicht besser wie die allg. Brüllwürfel Sets a Canton, Magnat oder Teufel.

Bei den Saxx bin ich auch Skeptisch und glaube das eine Kombination aus 5X Denon M 40 plus einen Mivoc Hype Sub klanglich besser ist für etwa 450€.

Gruß
Alex
Lenny007
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jan 2018, 17:30
@Fuchs#14

...schon klar, wie man frei verfügbare Tests ein schätzen muss ;-)

Aber egal wie hifitest.de als Quelle zu bewerten ist (ich meine es gibt schlechteres im Netz): Beim curved 5.1 Set lag der Tester ja wohl auch nicht ganz falsch. Warum sollte also der gleiche Tester dann zwei Jahre später mit seiner Einschätzung (völlig) daneben liegen?

@haumti

Danke für die Antwort, Gruss, Lenny007
günni777
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2018, 17:56
TMT Saxx CR 85 mm, Numan Ambiente 5.1 nur 60 mm, Denon SC M 40 immerhin 130 mm.

Da würde ich nicht lange überlegen, wenn ich mir in dem Bereich ein Set aufbauen wollte, .... mit den Denon SC M 40, alleine schon wegen der Übernahme Frequenz 80 - 100 Hz zum Sub.
haumti
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2018, 19:24
Das ist schon klar, aber wegen (vermeintlich ) zu wenig Platz fragen die Leute ja überhaupt erst Brüllwürfelsets an.
Dazu hat sich der TE noch nicht geäußert.
Bilder wären für eine Beratung notwendig.

Gruß
Alex
Lenny007
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jan 2018, 12:51
Vielen Dank schon mal für die Antworten!

Klar ist sicher geworden, das man ein 300 Euro System nicht mit einem 600 Euro System vergleichen kann. Schon der Vergleich der einzelnen technischen Daten und der Messung der Frequenzgänge lässt ein wundern, das der Tester zur gleichen Endbewertung kam.

Nichtsdestotrotz war meine Frage, ob das ganze ein vergleichsweise gutes Angebot darstellt. Diesen Schluss könnte man ja ziehen...

Klar ist auch, das eine selbst zuammengestellte Lösung (z.B. Denon/Mivoc) wohl das beste P/L-Verhältnis bietet: Nur - wie schon vermutet - halten mich Platzprobleme (Tiefe der Denon SC-M40) und Design-Aspekte (nicht in weiß verfügbar) noch davon ab diese näher ins Auge zu fassen.

Ich komme halt von einem Teufel Concept E 200 System. Das sind wirklich echte Brüllwurfel ohne Hochtöner. Das Ambience System wäre wohl schon mal eine ordentliche Verbesserung - wenn ich das richtig sehe.
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2018, 13:06
Bestelle beide Systeme und teste selber
happy001
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2018, 14:15

Lenny007 (Beitrag #7) schrieb:

Nichtsdestotrotz war meine Frage, ob das ganze ein vergleichsweise gutes Angebot darstellt. Diesen Schluss könnte man ja ziehen...


Stellt sich mir die Frage was ist ein gutes Angebot? Wenn ich ein Set für 300€ mir kaufe und dies nicht wirklich mich für längere Zeit voll zufrieden stellt, dann ist das kein gutes Angebot sondern teures Lehrgeld.
Kaufe ich mir ein 600€ Set kann ich theoretisch mehr erwarten. Sollte aber auch hier die klangliche Auslegung mir nicht gefallen, ist es im Grunde auch kein besseres Angebot wie bei dem 300€ Set, nämlich teures Lehrgeld.

Es gibt durchaus gute Sub-Sat Systeme. Die zu finden bedarf es aber auch etwas Zeit. Nur wer langfristig plant kauft richtig. Die meisten sind zu faul und kaufen sich einfach Boxen oder glauben so manchen "ferngesteuerten Experten".


[Beitrag von happy001 am 05. Jan 2018, 14:16 bearbeitet]
haumti
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2018, 14:15
Da gäbe es noch die Argon Alto 4 in Weiß mit deutlich weniger Tiefe:
https://www.hifiklub...ompaktlautsprecher-/

Gruß
Alex
Lenny007
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jan 2018, 13:38
@Fuchs#14: Ja, das sollte ich wohl mal machen. Scheue nur ein wenig den Aufwand ;-)

@happy001: Gebe Dir grundsätzlich recht, aber es kommt auch auf die Differenzerfahrungen an: Im Moment wird sich für mich wohl alles besser anhören als das alte Teufel-System ;-)

@haumti: Danke, gibt es wohl auch als 5.1 Set...

@all: Außer acht lassend, das eine selbst zusammengestellte Lösung das beste P/L-Verhältnis bietet: Gäbe es nur diese drei Kompakt-Sets auf der Welt. Welches würdet Ihr nehmen?
(Hab mal das Neuman-System im 500-600 Preisbereich dazugenommen, weil es mir vom Design sehr gut gefällt und die geringste Tiefe hat)

NUMAN Retrospective 1979-S
LINK

curvedSOUND CR 5.1
LINK

ALTO Surround 5.1
LINK
happy001
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2018, 14:09
Ist nicht schwierig ein Set zu finden welches die Teufel-LS übertifft. War auch meine Erfahrung und ich hatte ein paar Teufel-Sets schon.

Gäbe es nur diese 3 Sets dann würde ich das
Numan nicht nehmen - die technischen Daten mit einem 10er Sub und Werten mit -6db .... na ja
Alto nicht nehmen - scheint einer dieser vielen Lizenzbauten zu sein, die selten was taugen.
Saxx nur nach ausgiebigen Vergleich vielleicht - da scheint der Subwoofer das beste Element zu sein.

Da lobe ich mir meine alten KEF KHT, die klangen wirklich gut und waren in der Anschaffung billiger.


[Beitrag von happy001 am 06. Jan 2018, 14:14 bearbeitet]
Lenny007
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Jan 2018, 22:19
Vielen Dank schon mal an alle!

Ich glaube, das gibt mir eine Einschätzung zum 5.1-Set-Bereich. Hab jetzt noch ne Frage zu der Denon/Mivoc Lösung, aber die möchte ich gerne in einen neuen Thread packen...
soundpaar
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jan 2018, 23:29

happy001 (Beitrag #12) schrieb:

... scheint einer dieser vielen Lizenzbauten zu sein, die selten was taugen ...


Das ist nichts weiter als eine pauschale Behauptung. Du scheinst sie nicht gesehen bzw. gehört zu haben…


[Beitrag von soundpaar am 06. Jan 2018, 23:30 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2018, 23:39
Hinter Numan steckt Chal-Tec, die auch Auna vertreiben, das ist kein Hersteller.
soundpaar
Stammgast
#16 erstellt: 07. Jan 2018, 00:40

Fuchs#14 (Beitrag #15) schrieb:
Hinter Numan steckt Chal-Tec, die auch Auna vertreiben, das ist kein Hersteller.


Oooh, jetzt geht das schon wieder los...
happy001
Inventar
#17 erstellt: 07. Jan 2018, 03:19

soundpaar (Beitrag #14) schrieb:

Das ist nichts weiter als eine pauschale Behauptung. Du scheinst sie nicht gesehen bzw. gehört zu haben…


Eigentlich nicht. Ich habe nicht behauptet das es so ist, sondern ich habe geschrieben das ich mir es nicht vorstellen kann! Kleiner aber feiner Unterschied.

Es stimmt jedoch, dass ich sie weder gesehen noch gehört habe. Ich habe in den letzten 35 Jahren sehr viele Marken und Boxen mir privat und auch beruflich angehört. Ein bisschen kenne ich mich also aus, aber kennen tue ich mit Sicherheit nicht alles.

Die "Firma" Numan kenne ich jedoch aus dem Bereich Internet-Radio und da gibt zu anderen Anbieter optisch (wahrscheinlich auch technisch) sehr viele Gemeinsamkeiten. Auffällig ist jedoch das man öfters auf Berichte stoßen tut, die nicht dazu animieren (zumindest mich) ein Produkt zu kaufen. Daher habe ich mich gegen Numan und Argon (Eigenmarke von Hi-Fi Klubben) und für TechniSat entschieden. Vielleicht sind ja die Boxen besser wie die Radios ....
BadBoy01
Stammgast
#18 erstellt: 07. Jan 2018, 10:15
Wie wäre es sonst noch mit einem Q Acoustics 2020 oder 3020 System?
Sind nicht so Klötze und sind Klanglich nicht zu unterschätzen (is na klar Geschmackssache).
Mit Glück bekommt man das ganze sogar recht günstig bei Amazon geschossen.
Hatte mein Set (2x2020i,2x2010i.1x 2000ci und ein Mivoc Hype10) für knapp 450€ bekommen.
Fuchs#14
Inventar
#19 erstellt: 07. Jan 2018, 10:56
Die Q Serie sind sehr gute Lautsprecher,wenn sie einem gefallen spricht nichts dagegen.
happy001
Inventar
#20 erstellt: 08. Jan 2018, 00:25

BadBoy01 (Beitrag #18) schrieb:
Wie wäre es sonst noch mit einem Q Acoustics 2020 oder 3020 System?

Würde ich durchaus als eine gute Option sehen wie die Quadral Chromium Style 20 Serie, wenn man noch Spiel beim Budget hat, oder sich arrangieren kann, ein Set sich stückweise aufzubauen.
Lenny007
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Jan 2018, 22:40
@BadBoy01: Danke für den Hinweis zu den Q Acoustics. Das Set (2x2020i,2x2010i.1x 2000ci und ein Mivoc Hype10) wäre für 450 Euro auch meine erste Wahl ;-)

@happy001: Auch dir danke für den Hinweis zur der Quadral Chromium Style 20 Serie. Auch das klingt interessant. Werd mal schauen...

zu Chal-Tec, obwohl es ein wenig off-topic ist:

"Die eigenen Marken werden im Berliner Hauptsitz von Chal-Tec entwickelt und gesteuert. Dort ist auch die Entwicklungsabteilung platziert: Die Produkte werden dort skizziert und entworfen sowie alle weiteren Schritte bis zum Vertrieb der Waren gemanagt. Am Standort Bratislava wird der Vertrieb der Produkte nach Mittel- bis Osteuropa organisiert. Produziert wird in China und seit kurzem auch in Deutschland. Am Chal-Tec-Standort Hongkong prüfen 30 Mitarbeiter die Qualität der Waren und organisieren Logistik und die Qualitätskontrolle."

Quelle: https://t3n.de/news/chal-tec-amazon-ebay-729022/

Nehmen wir mal an, das die Marketing-Aussagen stimmen, so ist das doch grundsätzlich ein gutes Konzept (in Deutschland entwickeln, in China produzieren. Wer weiß, ob sie es nicht schaffen neben der Billig-Marke Auna, mit Nauman bessere Qualität zu liefern.

Ist ja wohl bei Q Acoustics ähnlich gelaufen:

"Q Acoustics wurde 2006 gegründet – allerdings nicht von wohlhabenden Musikliebhabern oder pensionierten Rockmusikern, die gemäß ihrer Biografien jahrzehntelang unter der schlechten Qualität von Lautsprechern leiden mussten und daher endlich ihre eigenen Schallwandler bauen wollten.
Ganz im Gegenteil: Erfahrene Geschäftsleute haben Q Acoustics ins Leben gerufen – mit dem alleinigen Ziel, eine möglichst erfolgreiche Lautsprechermarke zu etablieren."

Quelle: https://www.qacoustics.de/about

Also warum nicht neuen Marken mal eine Chance geben ;-)

P.S.: Muss hinzufügen, das ich allerdings von der Komplett-Set-Lösung schon fast weg bin...
haumti
Inventar
#22 erstellt: 09. Jan 2018, 22:49
Da wird mittlerweile speziell bei Numan so viel spekuliert , aber konkrete Vergleiche mit Marken aus dem Einstiegssegment sind mangelware.
Wäre schön wenn mal jemand die LS direkt miteinnander verglichen hätte.
Ist wohl richtig das fast alle Hersteller mal klein angefangen haben, und in China produziert heute fast jeder LS Hersteller.

Gruß
Alex
Fuchs#14
Inventar
#23 erstellt: 09. Jan 2018, 23:25
Das gleiche Konzept hat auch Saxx; Entwicklung in Deutschland, Herstellung in China
MickeyMFG
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Dez 2018, 11:16
Morgen zusammen. Ich Klinke mich hier mal ein um nicht noch ein Thread zu öffnen.
Die Saxx Curvedsound 5.0 sind aktuell für 199€ zuhaben. Angeblich 139€ günstiger als sonst.
Ist der Preis jetzt ein Highlight oder Bauerfängerei? Und das ist auch zunächst meine Frage.

Ganz kurz zu mir. Auf Grund von Platzproblemen habe ich vor Monaten meine Großen abgebaut (zum Glück jetzt im Heimkino verbaut).
Dann kurz mit ner Soundbar ausgeholfen (ging gar nicht).
Hatte noch ein Klipsch Quintet 2 hier liegen und die letzten Wochen im Wohnzimmer als 5.1Set verbaut. Definitiv besser als eine Soundbar und zum TV schauen hats gereicht. Jetzt ist mir der Center abgeraucht und ich frage mich ob Saxx Curvedsound oder ich mir besser wieder einen gebrauchten Klipsch Center ordern sollte. Da mein Budget restlos ins Heimkino geflossen ist wären 199€ gerade noch drin. PS. 25€ für den gebrauchten Klipsch Center, allerdings in Silber. Und die Klipsch Serie ist halt auch noch pottenhässlich.
MickeyMFG
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Dez 2018, 08:25
Falls es von Interesse ist. Habe mir die Saxx mal bestellt und bin damit erstmal nicht zufrieden.
Wie schon erwähnt, nutze ich normalerweise Klipsch.
In meinem AVR waren die Höhen bei +2 (Klipsch) eingestellt. Sprachen kamen gut rüber, auch wenns mal ein bisschen lauter wurde.
Die Saxx wurden komplett neu eingemessen, aber es fehlen irgendwie Höhen, selbst wenn ich auf +10 (also maximum) einstelle.
Sprachen kommen dumpf rüber, die Lautsprecher wirken träge.
Wie kann das sein? Brauchen die Saxx ne Zeit bis diese sich einspielen? Das gilt doch normalerweise eher für Mittel und Tiefton....
Brodka
Inventar
#26 erstellt: 23. Dez 2018, 11:02
wenn der Unterschied so gravierend ist,dann sind das halt für deinen Raum und Ohren/Geschmack die falschen Lautsprecher...dann lieber einen anderen Klipsch Center probieren...


[Beitrag von Brodka am 23. Dez 2018, 11:02 bearbeitet]
happy001
Inventar
#27 erstellt: 23. Dez 2018, 11:29
Kann normal eigentlich nicht funktionieren. Wenn man wie du auf diese Hörner steht, muss man eben in diesem Bereich bleiben. Du könntest zwar einen LS testen der im Hochtonbereich stärker ausgeprägt ist wie Dali, Canton oder Elac, trotzdem bin ich mir sicher, dass Klipsch für dich die beste Wahl wäre.
MickeyMFG
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Dez 2018, 11:34
Habe halt nicht gedacht, daß der Unterschied so gravierend sein kann.
Mir wurde gerade klar wie doof ich auf den Ohren bin!
MickeyMFG
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Dez 2018, 11:35
Habe mir schon einen neuen gebrauchten Center bei Ebay Kleinanzeigen gekauft, ist nur noch nicht da.
happy001
Inventar
#30 erstellt: 23. Dez 2018, 11:38
Das wird leider hier oftmals völlig unterschätzt, aber deine Ohren sind ja lernfähig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Center bei 5.1 Systemen - Numan, Canton?
NewKillOrder am 06.09.2020  –  Letzte Antwort am 10.09.2020  –  21 Beiträge
Yamaha RX-V585 MC und Numan Ambience 5.1, passen die zusammen?
Offie64 am 15.10.2019  –  Letzte Antwort am 16.10.2019  –  6 Beiträge
Saxx Curvedsound 5.1 erweitern mit CS 170
Atzenope am 15.07.2018  –  Letzte Antwort am 17.07.2018  –  9 Beiträge
5.1 Systemvergleich
Tommy1986 am 24.01.2017  –  Letzte Antwort am 28.01.2017  –  12 Beiträge
Canton oder Numan Front!
Skyline4ever84 am 27.05.2019  –  Letzte Antwort am 27.05.2019  –  4 Beiträge
Teufel oder numan?
Özammic am 18.06.2019  –  Letzte Antwort am 20.06.2019  –  5 Beiträge
Kaufberatung 5.1 - Mohr 20er Reihe oder Numan 800er?
LKSWLD am 23.11.2018  –  Letzte Antwort am 25.11.2018  –  2 Beiträge
Saxx Set CR 5.1 + Denon AVR-X540BT
audax86 am 25.05.2017  –  Letzte Antwort am 28.06.2017  –  6 Beiträge
KLIPSCH v.s. NUMAN
#HEIMDALL# am 28.12.2018  –  Letzte Antwort am 31.12.2018  –  12 Beiträge
5.1 für Denon X 1500H
Franz1989 am 03.12.2019  –  Letzte Antwort am 07.12.2019  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.202 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedRonaldmah
  • Gesamtzahl an Themen1.480.591
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.156.786

Hersteller in diesem Thread Widget schließen