Entscheidungshilfe: Yamaha RX-V583/585 oder 683/685?

+A -A
Autor
Beitrag
madmax2182
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jul 2018, 16:58
Hallo zusammen,

ich habe in einem anderen Thread schon eine gute Entscheidungshilfe bezüglich neuer Lautsprecher erhalten und stehe nun vor dem Problem mich für einen passenden Receiver zu entscheiden...

Vorab: Es soll auf jeden Fall einer der im Titel genannten Receiver sein.

Nun aber zu meiner Ausgangslage...

Als Lautsprecher stehen folgende Komponenten bereit:
- FRONT: Q-Acoustics 2020i
- CENTER: Q-Acoustics 3090c
- REAR: Q-Acoustics 2010i
- SUB: Elac Debut S10EQ
Atmos Lautsprecher sollen später noch folgen...

Folgende Geräte sollen per HDMI an den Receiver angeschlossen und an meinen SONY 65XE9305 per HDMI ARC weitergeleitet werden:
- XBOX ONE X
- PS 4 Slim
- Sky+ Pro
- Sony Bluray Player

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie es mit den HDMI-Eingängen der genannten Receiver aussieht. Ich habe ja 2 Geräte (XBox und Sky+ Pro), welche 4K-fähig sind und die anderen beiden nur 1080p. Da ich alle Geräte über den Receiver an einem HDMI-Port am Fernseher anschließe, habe ich dort den Port natürlich auf "Erweitert" gestellt. Was passiert nun, wenn ich beim 683er z.B. den 4. HDMI Anschluss für den Bluray-Player benutze? Habe ich dann mit der "erweiterten" Einstellung am Fernseher einen Nachteil? Ich kann bei dem 683er ja nicht den 4. HDMI-Anschluss auf 4K hochskalieren lassen oder? Natürlich könnte ich den Bluray-Player direkt an den Fernseher (anderer HDMI-Port) anschließen, würde aber gerne alles über den Receiver laufen lassen...

Bei den anderen Receivern hätte ich dieses Problem ja nicht, da der 583/585 vier "vollwertige" Anschlüsse hat und der 685 sogar fünf... Ich hatte mich Preis/Leistungstechnisch eigentlich schon auf den 683er eingestellt... Und der 685er ist mir eigentlich zu teuer, wobei ich auch nicht herausfinden konnte, ob er solch einen großen Mehrwert (außer der HDMI-Ports) gegenüber dem 683er hat...

Stellt sich dann noch die Frage, ob die 5er Reihe für meine Bedürfnisse nicht ausreicht und ob YPAO R.S.C. und YPAO Volume einen so enormen Vorteil bringt. Habe hier im Forum auch schon gelesen, dass R.S.C. bei jemanden einen schlechteren Klang "verursacht" hat, als das normale YPAO...

Ich hoffe, dass mein Problem einigermaßen verständlich zu lesen ist...
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2018, 18:39
Hi,

schliesse deine 4 K Geräte an den ersten 3 Ports an und die nicht 4k Native fähigen an 4 und 5 ich sehe da keine Probleme.

Ich würde auf jeden Fall den 683er nehmen weil der 583er weder Fisch oder Fleisch ist. Ausserdem hat er nur 4 HDMI EINGÄNGE währen der 683er 6 hat inklusive den FRONT EINGANG.

https://www.guenstiger.de/Produkt/Yamaha/RX_V683.html

madmax2182
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jul 2018, 19:19
Danke erstmal für die schnelle Antwort...

Also macht es nichts aus, wenn ein "nicht 4K-Gerät" an dem erweiterten HDMI-Port des Sony´s hängt?
Was für einen Sinn (oder Unsinn) macht eigentlich dieser erweiterte Modus am TV? Man soll ihn ja nur einstellen, wenn eine 4K-Quelle angeschlossen ist...

Stelle ich den Receiver dann so ein, dass er jedes ankommende Signal einfach so wie es ist weitergibt, oder komplett auf 4K? Oder kann man die HDMI-Ports vom Receiver einzeln einstellen?

Das der 583er weder Fisch noch Fleisch ist, habe ich so oder so ähnlich schon öfter gelesen. Aber was ist mit denen, den ein 483er reichen würde, aber auf Dolby Atmos (5.1.2) nicht verzichten wollen? Dann bleibt doch eigentlich nur der "Vorteil" des YPAO R.S.C und Volume beim 683er, wenn es denn tatsächlich einer ist...

Da die X85er Serie gerade erst raus gekommen ist, werde ich wohl diesbezüglich noch keine Antworten bekommen, inwieweit sie zu vergleichen sind...

Sorry für die vielen Fragen...


[Beitrag von madmax2182 am 08. Jul 2018, 19:20 bearbeitet]
vallehf
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Dez 2018, 22:37

Archangelos (Beitrag #2) schrieb:
Hi,

schliesse deine 4 K Geräte an den ersten 3 Ports an und die nicht 4k Native fähigen an 4 und 5 ich sehe da keine Probleme.

Ich würde auf jeden Fall den 683er nehmen weil der 583er weder Fisch oder Fleisch ist. Ausserdem hat er nur 4 HDMI EINGÄNGE währen der 683er 6 hat inklusive den FRONT EINGANG.

https://www.guenstiger.de/Produkt/Yamaha/RX_V683.html

:angel



Hallo, ich habe zufällig den RX-V583 und bin eigentlich zufrieden. Welche Gründe gibt es bei diesem Modell, dass es nichts ganzes und nichts halbes ist?


[Beitrag von vallehf am 29. Dez 2018, 22:38 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2019, 00:48
Hi,

Der 583/ 585 ist praktisch ein Verbesserter 483 / 485 mit Atmos.

Das Einmesssystem ist aber den 683 / 685 aufgrund R.S.C und YPAO VOLUME unterlegen.

Daher wenn würde ich immer zum 6er Modell greifen oder wenn es noch einen 7er gegeben hätte bzw ich würde zunem 781 er greifen auch gebraucht.

Wenn man zufrieden ist ist es auch kein Beinbruch....👍👍❗❗😊😊

Beim AVR kann man einsteilen ob das Bild verarbeitet wird oder nicht man stellt Direkt ein und die Auflösung auf 4 K



[Beitrag von Archangelos am 14. Jan 2019, 00:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX-932 oder Yamaha RX-V583
seether am 30.08.2018  –  Letzte Antwort am 08.09.2018  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher zum Yamaha RX-V583 ?
vallehf am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe Yamaha RX V767 oder Marantz SR5005?
Doc_DeepSleep am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  12 Beiträge
Entscheidungshilfe Yamaha oder Pioneer
Jerry_Maguire am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  5 Beiträge
Entscheidungshilfe: Canton LS + Yamaha RX-V x800
Andi_H_82 am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe
elektriker2006 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe
Esuldur666 am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 27.12.2018  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe
perl1977 am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 683 oder Onkyo TX 676?
joerchsg am 11.11.2018  –  Letzte Antwort am 11.11.2018  –  6 Beiträge
Passender AVR für B&W 683, 685 und HTM1
adhe1115 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedRawu_7
  • Gesamtzahl an Themen1.442.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.649

Hersteller in diesem Thread Widget schließen