AV Receiver mit Phono-Eingang und DAB+

+A -A
Autor
Beitrag
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Aug 2018, 15:36
Hallo zusammen,

ich nutze seit einigen Jahren einen Yamaha RX-V667 und bin eigentlich sehr zufrieden damit.

Jetzt schaltet jedoch Vodafone die analoge Übertragung im Kabel ab und ich benötige für den Radioempfang eine Alternative.

Entweder nutze ich künftig das Internet oder aber DAB+, jedoch auf keinen Fall einen Receiver von Vodafon.

Nun steht also eine Neuanschaffung an und ich bin auf der Suche nach einem AVR, der über folgende Features verfügt:

>=5 x HDMI Eingang, möglichst HDCP 2.2
>=1 x HDMI Ausgang
1 x Phono-Magnet-Eingang
Tuner mit DAB+
DLNA-Client
Music-Streaming-Client, möglichst "Spotify"
WLAN (optional)
Ethernet-LAN

Angsschlossen werden Quadral-Lautsprecher, Front= 2 x Aurum 3, Center= 1 x Quadral, Rear= 2x kleine Quadral, Subwufer= 1x Yamaha aktiv.

Nun habe ich bereits gesehen, dass die Yamaha Modelle ab RX V683 (neu ist wohl der RX V685) über einen Phono-Eingang verfügen, leider ist jedoch kein DAB+ Tuner verbaut. Der würde wiederum in der RX V4x(D) Serie vorhanden sein, jedoch hat dieser keinen Phono Eingang.

Hat jemand einen Tipp für mich, welches Gerät ich mir anschaffen könnte? Stundenlange Suche im Internet hat leider zu keinem Erfolg geführt.

Gruss -LERNI-
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2018, 17:33
Nimm doch einen RX-A 3080. Oder gib uns ein Preislimit vor ;).
paul1
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2018, 17:51
Wenn du ja eigentlich mit dem Ymaha zufrieden bist......

Schon mal daran gedacht den Yammi DAB oder Internetradio fähig zu machen. Da gibt es Adapter zu kaufen.
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Aug 2018, 07:38
Danke schon mal für die Antworten,

@paul1
DAB+ mit einem Adapter zu empfangen wäre zwar möglich, Internet-Radio über Entertain oder Amazon Fire-TV-Stick geht auch mit dem 667, aber irgendwie wollte ich mir was neues anschaffen, vor allem mit einem Netzwerkanschluss.

Außerdem habe ich noch eine Dreambox, mit der ich ja Radio auch über DVB-C empfangen kann, aber das ist meiner Frau, auch mit einer Logitech Harmony, alles zu umständlich. Sie will "auf den Knopf drücken" und dann muss Radio laufen.

@Malcom
Das Preislimit sollte so ungefähr bei 650 € liegen.

Gruss -LERNI-
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2018, 08:07
Yamaha RX-V683/685
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Aug 2018, 09:51
Hallo @Fuchs#14

Weder der 683er, noch der 685er haben einen DAB+ Tuner - oder habe ich da was übersehen?

Der 483er, hat zwar einen DAB+ Tuner, aber dafür keinen Phono-Eingang...

Gruss -LERNI-
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 16. Aug 2018, 09:55
sorry, du hast natürlich recht, dann bleibt noch ein 710D
https://de.yamaha.co...-as710d_g/index.html


[Beitrag von Fuchs#14 am 16. Aug 2018, 09:55 bearbeitet]
erddees
Inventar
#8 erstellt: 16. Aug 2018, 10:46

Fuchs#14 (Beitrag #5) schrieb:
Yamaha RX-V683/685

Die Empfehlungen sind in Ordnung und DAB+ braucht man nicht wirklich. Ausnahmslos jeder Sender, der mit DAB+ empfangbar ist, gibt es auch im I-Net-Radio.
Zusätzlich bekommst du da auch die Regionalfenster der Sendestationen (wenn das gefragt sein sollte), die es bei DAB+ nicht gibt. Da gibt es nur das "Heimat-Fenster" der jeweiligen Sendestation, alle anderen ... Fehlanzeige.
std67
Inventar
#9 erstellt: 16. Aug 2018, 10:58
Und zumindest die Aventage Modelle haben 40 Presets, auf die man auch Internet Radiostationen legen kann. Wie das bei den V-Modellen ist weiß ich nicht
erddees
Inventar
#10 erstellt: 16. Aug 2018, 11:15

std67 (Beitrag #9) schrieb:
... Wie das bei den V-Modellen ist weiß ich nicht
Funktioniert da auch und nennt sich "Shortcuts". Alternativ kann man auch eine Favoritenliste anlegen. Ist natürlich nicht so komfortabel wie bei den Aventage-Modellen.
std67
Inventar
#11 erstellt: 16. Aug 2018, 11:27
Noch eine Variante die ich vor allem in der Küche bevorzuge, wo man nicht immer sauber e Finger hat um ein Gerät zu bedienen: nen Echo (Dot)
Funktioniert gut so lange man keine Sender mit ausgefallenen Namen bevorzugt. Die kann man sich dann aber auch über Routinen quasi als Favoriten ablegen indem man dann zB sagt: "spiele meinen Lieblingssender"
In der Küche hat das dann noch weitere Vorzüge. zB einfach Timer stellen, auch mehrere die man mit Namen versehen kann, so das man immer weiß es gerade fertig ist. Oder am Kühlschrank stehend schnell mal die Einkaufsliste füllen, die man dann am Handy bei sich hat.
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Aug 2018, 12:56

erddees (Beitrag #8) schrieb:

Fuchs#14 (Beitrag #5) schrieb:
Yamaha RX-V683/685

......DAB+ braucht man nicht wirklich. Ausnahmslos jeder Sender, der mit DAB+ empfangbar ist, gibt es auch im I-Net-Radio.
.


Das mag sein, aber dann fällt das Radio aus, wenn ich am Netzwerk was machen muss, und das kommt bei mir öfters vor. Mit DAB+ bin ich einfach unabhängig.

Der RX AS710D erscheint mir sehr interessant und er ist auch nicht so klobig, wie die RX V68n Modelle.

Ist der Klang der "A" Modelle wirklich besser im Vergleich zu den "V" Versionen?

Die Ausgangsleistung ist zwar nicht ganz so hoch, wie bisher, sollten aber doch für meine Quadral-Boxen ausreichen.

Der Center, ein Quadral CERTO T ist mit 80/140 Watt bei 4-8 Ohm angegeben.
Die Front-Speaker, Quadral Aurum 3 - 60/90 Watt bei ebenfalls 4-8 Ohm.

Die Rearboxen sind sowieso nur kleine vom Typ Quadral TSA 200 aber auch mit 80/100 Watt bei 4 Ohm (da wird die meiste Leistung garantiert "verbrannt")

Gruss -LERNI-
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 16. Aug 2018, 12:59

Ist der Klang der "A" Modelle wirklich besser im Vergleich zu den "V" Versionen?

Nein

Die Ausgangsleistung ist zwar nicht ganz so hoch, wie bisher, sollten aber doch für meine Quadral-Boxen ausreichen.

siehe https://av-wiki.de/leistung
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Aug 2018, 13:27

Fuchs#14 (Beitrag #13) schrieb:

Ist der Klang der "A" Modelle wirklich besser im Vergleich zu den "V" Versionen?

Nein


Was rechtfertigt denn dann den wesentlich höheren Preis? Auf der Yamaha Web-Seite kann ich hierzu einfach keine ausreichende Erklärung finden.

Zu den Leistungswerten habe noch aus frühen Jahren den Leitspruch, "Die Musikleistung des Verstärkers sollte der Nennleistung (Sinusleistung) der Lautsprecher entsprechen". Zumindest war das mal in den 60er und 70er Jahren so (ja, ich bin schon etwas älter).

Bisher nutze ich Bi-Wiring an den Frontboxen, das könnte ja so bleiben, denn bei dem 5.1 Lautsprechern wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Wie verhält es sich denn dann eigentlich mit der Leistung, steht an jedem "Strang" die volle Leistung zur Verfügung?

Gruss -LERNI-
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 16. Aug 2018, 16:34
So, habe jetzt den RX-AS710D in Minden bestellt.

Es handelt sich ja offensichtlich um ein älteres Modell, wobei ich keinen adäquaten Nachfolger gefunden habe.

Daher ja bestimmt auch der Preis um 200,-- € unter dem UVP.

Bin mal gespannt und werde berichten.

Allen hier beteiligten vielen Dank für die hilfreiche Diskussion.

Gruss -LERNI-
Fuchs#14
Inventar
#16 erstellt: 16. Aug 2018, 17:25
berichte mal
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Sep 2018, 16:33
Das gute Stück ist letzte Woche bei mir angekommen und mittlerweile habe ich ihn auch aufgebaut, angeschlossen und eingemessen.

Muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Vor allem scheint mir doch die YPAO-Einmessung der Lautsprecher sehr viel besser zu funktionieren, wie bei meinem alten 667er. Vernünftig auch die Option des YPAO-Volume. Genau dass habe ich schmerzlich beim alten vermisst.

Was nicht so toll ist, ist der Audio-Ausgang analog,der nur über den Zone2 Ausgang verwirklicht werden kann. Somit steht auch nur ein Ausgang zur Verfügung, sodass ich keine Aufnahmen auf meiner analogen Revox mehr machen kann, solange der PC mit der Soundeinheit angeschlossen ist. Das ist aber zu verschmerzen.

Klasse auch der DAB+ Empfang von ca. 40 Radio-Sendern, wovon ich aber nur 33 nutze. Zumindest ist das schon mal vom Internet unabhängig.

Vom Klang bin ich absolut überzeugt und zufrieden. Muss noch das Feintuning des Equalizer machen, aber dazu brauche ich viel Ruhe und vor allem ein Wohnzimmer, in welchem die "Regierung" nicht anwesend ist.

Gruss -LERNI-
lerni
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 04. Okt 2018, 14:06
Noch ein kleiner Hinweis zum FW-Update von heute:

Habe mich schon gewundert, warum AirPlay nur zur Verfügung stand, wenn man das Netzwerkinterface auf WLAN eingestellt hat.

Mit dem heutigen Update auf Version 2.60 ist das nun Geschichte. AirPlay funktioniert bei mir jetzt auch, wenn der AVR direkt mit dem Netzwerk per Kabel verbunden ist.

Gruss -LERNI-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV Receiver mit Phono Eingang
holgifront242 am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  3 Beiträge
AV-Receiver mit DAB+?
satmark am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  2 Beiträge
Neue Av Receiver mit Phono-Eingang - Hilfe
RigbyReardon am 19.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.04.2017  –  7 Beiträge
Preisgünstiger AV-Receiver mit Phono-Eingang
rv1958 am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  4 Beiträge
günstiger AV Receiver mit Phono Eingang
spicer am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  5 Beiträge
Aktueller, preiswerter AV-Receiver mit Phono-Eingang?
DrUmm3R am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver mit Phono Eingang
lospollos am 08.12.2018  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  7 Beiträge
Günstiger AV-Receiver mit Phono
ThunderUwe am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  4 Beiträge
Welcher AV-Receiver für Stereo mit Phono Eingang?
Locutus99 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  8 Beiträge
günstiger AV Verstärker mit Phono
kleine_muh am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.125 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAzXpjzcc
  • Gesamtzahl an Themen1.441.163
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.423.871

Hersteller in diesem Thread Widget schließen