3.1 System mit Denon AVR-X1500H und DALI so okay?

+A -A
Autor
Beitrag
Xairoo
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2019, 12:50
Hallo,

ich will meine Logitech Z-5500 endlich durch ein anständiges System ersetzen. Allerdings vorerst nur mit 3.1, da 5.1 durch die Aufstellung der Einrichtung bei mir nichts bringt.

Vorgestellt hätte ich mir dieses Komponenten:

  • Denon AVR-X1500H
  • DALI Zensor 5
  • DALI Zensor Vokal
  • DALI Sub E-9F

Ich will unbedingt weisse Boxen, der AVR verschwindet im Schrank, ggf. mit extra Lüftung.

Ich schaue eigentlich fast nur Serien/Filme, Musik kann man vernachlässigen - für die paar Minuten langt mir auch Amazon Echo, also wird der Klang über die Anlage wohl locker ausreichen ;-)

Irgendwann stehen vielleicht mal Boxen für diese 3.1.2 Atmos Geschichte an.

Wäre diese Kombination gut? Was kann man erwarten, also im Vergleich zur Z-5500?
Was mir super wichtig ist... Kann ich die Lautstärke wirklich präzise einstellen (ich gehe davon aus!)? Bei der Z-5500 habe ich aber das Problem, dass ich nur ca. 1/4 des Lautstärke Faders nutzen kann, ohne dass mir die Ohren abfallen. Und durch die wenigen Steps ist es demnach öfters mal zu laut oder zu leise...!

Und falls es hilft...
setup-v2

Vielen Dank!

Cheers
ehrtmann
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2019, 12:52
Mahlzeit!
Die Zensor 5 mal gehört?
Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2019, 12:54
Ich würde evtl einen anderen Sub nehmen, ansonsten ist das Paket OK wenn dir die Zensor klanglich gefallen.

Also wenn die nicht Welten besser sind als diese Logitech Tröten dann sollte man das Hobby Heimkino nicht weiter verfolgen.
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2019, 12:59
Und mit dem AVR kann man sogar die Lautstärke richtig einstellen.

Allgemein, wenn man sich etwas mit dem Thema beschäftigen will, sollte man natürlich verschiedene LS probehören. Nicht jedem gefallen die Zensor bzw. bekommt man für das gleiche Geld unter Umständen etwas, was einem persönlich besser zusagt (Geschmackssache).
Infos hier: www.av-wiki.de/ls-auswahl

Beim neuen AVR unbedingt die richtige Einmessung beachten: www.av-wiki.de/audyssey


[Beitrag von JULOR am 27. Feb 2019, 13:04 bearbeitet]
Rio_S
Stammgast
#5 erstellt: 27. Feb 2019, 13:07
Da die Baureihe ausläuft ... Du hast schon einen Händler an der Stange der noch Zensor vorrätig hat?
Hier in der Region kannst du dir nix mehr an Zensoren aussuchen - und Onlineshops haben oft nur ihre Daten schlecht gepflegt. (Angeblich lieferbar - und dann doch nicht)
Schau dich ggf. nach der Oberon-Serie um - die sollte mittlerweile überall lieferbar sein. Das ist der "Nachfolger".
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 27. Feb 2019, 13:14
Die Zensor gib es auch gebraucht zuhauf, da muss man sich keine Sorgen machen das man die nicht bekommt.
Xairoo
Neuling
#7 erstellt: 27. Feb 2019, 14:50
Danke für all die Antworten!

Nein, ich habe noch nichts probegehört. In der Schweiz kenne ich gar keinen HiFi Laden (bin nicht so der Cityshopper). Die Optik ist mir sehr wichtig und sofern der Klang um Welten besser ist als die Z-5500 wird das vermutlich schon passen - hope so! =)

Bzgl. Verfügbarkeit... gibt es hier!

Wie schlimm ist es, wenn man den Subwoofer hinter der Standbox aufstellt? Mein TV Schränkchen steht auf Beinen, sicher 15 cm Luft dazwischen.

Lohnt sich das Upgrade auf den DALI Sub E-12 F?
BooSound
Stammgast
#8 erstellt: 27. Feb 2019, 15:13

Xairoo (Beitrag #1) schrieb:


Ich schaue eigentlich fast nur Serien/Filme, Musik kann man vernachlässigen - für die paar Minuten langt mir auch Amazon Echo, also wird der Klang über die Anlage wohl locker ausreichen ;-)


Ist die Frage, ob du überhaupt schon mal "detailliert bzw. umfänglich" Musik gehört hast. Also mit richtigen Lautsprechern schön im Stereo-Dreieck.
Mit der Echo Plastik Dose bestimmt noch nicht und auch nicht wirklich mit dem Logitech Z-5500 System.
Möglicherweise kommen nun mit besseren Lautsprechern ein paar Minuten Musikgenuss zusätzlich hinzu


[Beitrag von BooSound am 27. Feb 2019, 16:44 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#9 erstellt: 27. Feb 2019, 15:43

Wie schlimm ist es, wenn man den Subwoofer hinter der Standbox aufstellt? Mein TV Schränkchen steht auf Beinen, sicher 15 cm Luft dazwischen.

Schlimmstenfalls dröhnt die ganze Bude, bestenfalls geht es gut. Musst du ausprobieren. Die Aufstellung ist eben nicht egal, sonst nützt das teuerste System nicht, wenn man es nicht richtig aufstellen kann.


Lohnt sich das Upgrade auf den DALI Sub E-12 F?

Das Upgrade lohnt sich im Prinzip schon, der E-9F ist nicht besonders kräftig. Die Dali Subs sind nicht schlecht, für das Gebotene aber nicht ganz billig.
Für den Preis des DaliE12-F würde ich mir einen XTZ Sub 12.17 hinstellen, oder günstiger einen Saxx DS-12.
Xairoo
Neuling
#10 erstellt: 02. Mrz 2019, 11:31
Die neue Anlage klingt wirklich spitze und nach dem Einmessen konnte ich auch eine Verbesserung wahrnehmen - sofern mich mein Gehör & Hirn nicht ausgetrickst hat ;-) Beim ersten Durchgang war der Subwoofer voll aufgedreht - weil ich ihn anfangs nicht gehört habe - die Nachbarn werden sich sicher erschrocken haben ;-)

Wollte mir zuerst einen Ständer für den Fernseher bauen, wegen dem hohen Center LS. Hab dann von ERARD den Fit-Up XL Tischständer gefunden - klasse! Die Füsse sind auch etwas von der Mitte her nach außen geschoben, d.h. man hat mehr Platz für den Center LS. Sieht aber trotzdem etwas klobig aus, vielleicht auch weil es ungewohnt ist.

Bzgl. Subwoofer (DALI Sub E-12 F) war ich anfangs überrascht, dass man ihn nicht hört. Mit LFE+Main Einstellung klappt es aber. Habe die LS auch im AVR mal von groß auf klein umgestellt, so geht es auch. Die ZENSOR 5 kann man doch als groß einstellen? Klingt damit jedenfalls "etwas" (für mich!) besser als klein?! Blöd ist nur, dass ich den Subwoofer kaum aufdrehen kann, Position ist fast bei Min. Muss mal ein paar gute basslastige Szenen abspielen und mir diese Geschichte noch genauer anschauen. Der Anschluss via LFE genügt doch?

Die Standlautsprecher habe ich etwas gedreht, so kann ich überall auf der Couch alles gleichmäßig hören und man denkt bei Stereo, dass der Center LS aktiv ist.

Bin jetzt mehr oder weniger rundum zufrieden, weiss aber noch nicht, ob sich der Subwoofer überhaupt gelohnt hat.
BooSound
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mrz 2019, 11:40
Das hört sich doch schon klasse an :-).
Ja die Standlautsprecher auf "klein" und LFE only, also nicht "+Main". Trennfrequenz der anderen Lautsprecher wie eingestellt?
Den Bass beim Einmessen zwischen 9 und 12 Uhr und dann nicht mehr an den Regler gehen. Kannst du über dynamischen EQ und offset etc. noch nachregeln bzw. mit den db Werten des Subwoofer in den Einstellungen spielen.

Also gerade bei niedriger Lautstärke macht der Subwoofer bei mir gut Druck (bei entsprechender Musik) in Verbindung mit dynamischen EQ. Und auch bei Filmen haut der Sub bei entsprechenden Szenen gewaltige Tieftöne raus, die es 5.0 so nicht gab.


Xairoo (Beitrag #10) schrieb:

Die Standlautsprecher habe ich etwas gedreht, so kann ich überall auf der Couch alles gleichmäßig hören und man denkt bei Stereo, dass der Center LS aktiv ist.

Keine Ahnung, wie du die Grundgesetze der Akustik überwunden hast, aber ich will auch .
Die Phantom Mitte gibt's nur in der mittigen Sitzposition (optimal im gleichschenkligen Dreieck), da reicht schon eine Abweichung von Zentimeter nach rechts oder links und sie wandert, ein paar dezimeter und sie ist komplett weg. "Überall auf der Couch alles gleichmäßig", wie soll das gehen? Wende ich mich einem Lautsprecher zu, so wird er auch lauter.

Edit@Sub ja oder nein: wäre interessant, alleine die Lautsprecher in Verbindung mit prädestinierten basslastigen Filmszenen zu testen und anschließend mit dem Sub.


[Beitrag von BooSound am 02. Mrz 2019, 13:41 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 02. Mrz 2019, 12:13
Den Sub soll man ja gar nicht hören. Die Neulinge machen ihn gerne zu laut, damit er sich lohnt.
Er soll sich unauffällig einfügen, bei Musi dezent nach unten erweitern. Wenn bei Action dann der LFE loslegt, merkst du das schon.
Es ist normal, dass der Subregler auf 9 Uhr steht, sonst ist er zu laut und Audyssey kann nicht mehr korrigieren.
Übrigens sollte man nach der Einmessung nicht mehr die Lautsprecher verschieben/drehen oder am Sub rumdrehen. Die Zensor 5 auf klein, die anderen LS auch.
Zu groß/klein, LFE + Main und Subeinstellung: www.av-wiki.de/einmessung und https://av-wiki.de/subwoofer#einstellung


[Beitrag von JULOR am 02. Mrz 2019, 12:15 bearbeitet]
Rio_S
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mrz 2019, 12:35

Xairoo (Beitrag #10) schrieb:
[ ... ]
Bin jetzt mehr oder weniger rundum zufrieden, weiss aber noch nicht, ob sich der Subwoofer überhaupt gelohnt hat.

Das war der Grund warum ich nur die 5'er im Stereo gestellt hab, und erst nach dem hören entschieden habe
Die 5'er wummern ziemlich kräftig und präzise für mein Empfinden, daher hab ich bis heute keinen Sub. Aber wenn du mal ärger mit den Nachbarn hast kannste den immer noch etwas aufdrehen ?
Xairoo
Neuling
#14 erstellt: 02. Mrz 2019, 19:17

BooSound (Beitrag #11) schrieb:
Trennfrequenz der anderen Lautsprecher wie eingestellt?

Meinst du damit die Übernahmefrequenz? Wüsste sonst nicht wo das steht... aber wenn dann:
- Front 60 Hz
- Center 60 Hz
- Surround 80 Hz

Front & Center waren beide auf 40 Hz. Habe irgendwo im Forum gelesen, dass die gar nicht 40 Hz schaffen, darum auf 60 Hz gestellt. LS stehen nun auch alle auf klein (muss man nach dem Umstellen der Größe auch neu Einmessen?! Und vor dem neuen Einmessen alle Einstellungen der Lautsprecher wieder auf 0 dB stellen? Sind gerade auf irgendwas im Minusbereich, denke durch das Einmessen. Alles Neuland... o_O)

Habe vorhin auch erst die Impedanz von 8 auf 6 umgestellt. Vermutlich wieder neu einmessen?

Übrigens an alle Helfenden: Vielen vielen Dank, bin sehr froh darüber!


BooSound (Beitrag #11) schrieb:
Keine Ahnung, wie du die Grundgesetze der Akustik überwunden hast, aber ich will auch :D

Ja also mit ein paar Bier geht das schon... ;-) Aber ja, es stimmt wirklich nicht, vielleicht war ich gestern Abend zu euphorisch, war auch kein Bier im Spiel, so ein Mist! :-)


Rio_S (Beitrag #13) schrieb:
Aber wenn du mal ärger mit den Nachbarn hast kannste den immer noch etwas aufdrehen ? :D

Es wäre klasse, wenn der Schall die Gesetzte der Physik ignorieren könnte, mal ein Stockwerk überspringen würde und so die Nachbarn darunter fix und fertig macht. Harhar ;-) Wäre dies mit einer Mikrowelle möglich, würde ich mir wohl eine kaufen lol


[Beitrag von Xairoo am 02. Mrz 2019, 20:00 bearbeitet]
Brodka
Inventar
#15 erstellt: 02. Mrz 2019, 21:22
Du mußt nach dem umstellen auf Small nicht wieder neu einmessen und kannst damit alles so belassen wie eingemessen....
BooSound
Stammgast
#16 erstellt: 03. Mrz 2019, 12:16

Xairoo (Beitrag #14) schrieb:

BooSound (Beitrag #11) schrieb:
Trennfrequenz der anderen Lautsprecher wie eingestellt?

Meinst du damit die Übernahmefrequenz? Wüsste sonst nicht wo das steht... aber wenn dann:
- Front 60 Hz
- Center 60 Hz
- Surround 80 Hz

Ja genau, die Übernahmefrequenz. Kannst ruhig Front und Center auch mal mit 80 hz testen. Dann übernimmt noch mehr der Subwoofer. Der Bass wird bei mir dann satter / voluminöser. Das Messergebnis von Audyssey war ursprünglich auch 40hz

. LS stehen nun auch alle auf klein (muss man nach dem Umstellen der Größe auch neu Einmessen?!
Nein, wie schon gewchrieben wurde.
Und vor dem neuen Einmessen alle Einstellungen der Lautsprecher wieder auf 0 dB stellen? Sind gerade auf irgendwas im Minusbereich, denke durch das Einmessen. Alles Neuland... o_O
Nein, muss vor dem Einmessen nicht auf 0 gestellt werden. Werte im Minusbereich sind normal je nach Sitzabstand / Raumgegebenheiten.


Habe vorhin auch erst die Impedanz von 8 auf 6 umgestellt. Vermutlich wieder neu einmessen?
Da kenne ich mich nicht aus


BooSound (Beitrag #11) schrieb:
Keine Ahnung, wie du die Grundgesetze der Akustik überwunden hast, aber ich will auch :D


Xairoo (Beitrag #14) schrieb:
Ja also mit ein paar Bier geht das schon... ;-) Aber ja, es stimmt wirklich nicht, vielleicht war ich gestern Abend zu euphorisch, war auch kein Bier im Spiel, so ein Mist! :-)


[Beitrag von BooSound am 03. Mrz 2019, 12:26 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#17 erstellt: 03. Mrz 2019, 14:33
Nach dem Umstellen der Impedanz (Ohm) muss man nicht neu einmessen.
Nach dem Umrücken der Lautsprecher natürlich schon.

Bei einer Einmessung werden alle vorherigen Audyssey-Einstellungen überschrieben, auch die Übergangsfrequenz. Bringt also nix, danach neu einzumessen, dann ist alles futsch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon X1500H
visualXXX am 25.01.2019  –  Letzte Antwort am 25.01.2019  –  13 Beiträge
5.1 System mit Denon x1500h und Dali Zensor Pico
Jonas1632 am 05.06.2019  –  Letzte Antwort am 07.06.2019  –  5 Beiträge
Dali Surround System - Denon AVR?
Sembe am 23.10.2018  –  Letzte Antwort am 24.10.2018  –  3 Beiträge
Preis gebrauchter Denon X1500H
kusselin am 15.01.2020  –  Letzte Antwort am 16.01.2020  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V485 oder Denon AVR-X1500H
sewn4 am 04.12.2018  –  Letzte Antwort am 26.01.2020  –  7 Beiträge
eARC im Preisbereich des Denon x1500h
svd94 am 24.11.2019  –  Letzte Antwort am 24.11.2019  –  10 Beiträge
Kaufberatung 3.1 System
flottii am 02.07.2017  –  Letzte Antwort am 03.07.2017  –  3 Beiträge
Neukauf: Denon AVR-X2500H vs AVR-X1500H oder was anderes?
packoman am 03.04.2019  –  Letzte Antwort am 03.04.2019  –  2 Beiträge
AVR für 2.0 oder 3.1 Dali Zensor 5 gesucht
Ballkuenstler2 am 01.03.2017  –  Letzte Antwort am 01.03.2017  –  4 Beiträge
AVR für 3.1 System gesucht
nightmare_devil am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedometigon
  • Gesamtzahl an Themen1.466.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.526

Hersteller in diesem Thread Widget schließen