Jamo S 809 HCS

+A -A
Autor
Beitrag
/timo/
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Sep 2019, 13:24
Hallo zusammen,

Ich benötige ein 5.1 System bis max. 800 Euro, hauptsächlich für Musik aber auch für Filme. Ich höre hauptsächlich Folk und Reggae.
Zur Zeit habe ich das Teufel Ultima 40 5.1-Set an einem Denon x550bt, aber die Mitten der Standboxen klingen mir zu künstlich. Stimmen im Film und Gesang klingen sehr unnatürlich.

Kennt jemand den Jamo S809HCS oder ähnliche Produkte? Das Jamo S807HCS ist sogar noch günstiger als das Jamo S809HCS und sieht gut aus. Einen Subwoofer kann ich mir auch später dazukaufen. Leider hat kein Händler hier in Dresden die Jamo vorrätig. Ich könnte mir das Set aber schicken lassen. Könnte es sich lohnen?


Liebe Grüße zusammen!
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2019, 14:04
Servus,

weiß ja nicht ob es hilft einfach andere Lautsprecher zu kaufen. Die Akustik und der AV-Receiver könnten hier auch ein Problem bzw. Probleme darstellen.
haumti
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2019, 14:09
Die Jamos werden das wahrscheinlich nicht verbessern zumal da Set auch noch ohne Sub ist.
Die Teufel Ultima sind ja auch nicht unbedingt klangliche Feinkost, aber ein AVR mit guter Einmessung kann die Mittenbtonung wegbekommen.

Mit dem Denon x550bt hast du leider am falschen Ende gespart.
Ein Denon X 1500 (1400) könnte das Problem lösen.

Gruß
Alex
/timo/
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Sep 2019, 14:46
Hallo,

danke für eure Ideen. Der Denon x550bt hat ein Einmess-System. Die Mitten der Ultima klingen umso störender, je näher meine Ohren auf den Mitteltöner ausgerichtet sind. Es ist genau die Membran des Mitteltöners oben, die den Klang macht, den ich nicht mag. Ich hatte den Denon zuvor an einem anderen Ort an Dali-Stand-LS angeschlossen und die Mitten waren ok. Ich habe mir auch einen kleinen Kompakt-LS geliehen und zuhause angeschlossen. Stimmen klingen auch gut und neutral, wenn ich die Musik durch den Teufel Center ausgeben lasse. Könnte der AVR trotzdem das Problem sein?

Zu einem 5.0-System würde ich den Subwoofer von Teufel nutzen.


Viele Grüße
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2019, 14:53

Der Denon x550bt hat ein Einmess-System

Das totale Grütze ist. Vekauf das Ding und hol dir einen 1000er..

Mit dem Austausch der Lautsprecher von einem einsteigersystem auf das andere wirst du auch nicht viel glücklicher sein. Die haben alle ihre schwächen.


[Beitrag von Fuchs#14 am 18. Sep 2019, 14:57 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2019, 14:56
Die Einmessung ist wirklich Müll beim X550BT, da kann man auch gar keine nutzen. Daher empfehlen wir hier immer ab der X1*00er Serie.

Kannst es ja einfach mal probieren, dir den X1500H für ~300€ bei Amazon holen und wenn es nichts hilft wieder zurück damit.


[Beitrag von prouuun am 18. Sep 2019, 14:57 bearbeitet]
ehrtmann
Inventar
#7 erstellt: 18. Sep 2019, 15:08
@timo, die Ultimas sind, so zumindest bei Test in den eigenen Gefilden, aufstellungskritisch. Ich musste sie recht weit von der hinteren Wand abrücken, weil sie von Haus aus schon Basslastig sind.
Hast du mal Fotos von deiner aktuellen Aufstellung? Eventuell lässt sich da ja schon was optimieren.
Und ja, zum Thema X550BT kann ich den Vorschreibern zustimmen. Das ist nix richtiges!

Da du schreibst, dass du hauptsächlich Musik hörst, ist Raum und Aufstellung noch wichtiger, als bei reiner 5.1 Film-Nutzung.


[Beitrag von ehrtmann am 18. Sep 2019, 15:09 bearbeitet]
/timo/
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Sep 2019, 18:33
Raum mit ultima 40
/timo/
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Sep 2019, 18:36
Ich hatte das Stereodreieck auch mal verkleinert. Der Ton wurde nur besser, wenn die LS von mir abgewendet werden, also der linke LS etwas im Uhrzeigersinn gedreht wird, sodass die Mitteltöner nicht direkt auf mich gerichtet sind.

In anderen Posts wurden ja auch die Mitten der Ultima 40 bemängelt. Also kann der Verstärker das Problem sein, obwohl die Mitten mit diesem Verstärker und anderen Boxen gut waren? Dann würde ich mir echt mal einen anderen zulegen.
haumti
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2019, 21:13
Ich würde dann mal einen X 1500 aus dem Onlinehandel kommen lassen und dann einmessen.
Wenn sich der Klang bessert den X 1500 behalten und wenn es sich nicht bessert müsstet du über andere LS nachdenken.

Im allg. sind die Jamos nicht höher einzustufen als die Ultimas.
Es kann jedoch sein das sie dir besser gefallen.

Gruß
Alex
ehrtmann
Inventar
#11 erstellt: 19. Sep 2019, 05:15

Ich hatte das Stereodreieck auch mal verkleinert. Der Ton wurde nur besser, wenn die LS von mir abgewendet werden, also der linke LS etwas im Uhrzeigersinn gedreht wird, sodass die Mitteltöner nicht direkt auf mich gerichtet sind.

Genau das meinte ich mit ,,Aufstellungskritisch´´. Man muß dem Raum und der Sitzposition entsprechend experimentieren.
Den Abstand zur Wand schätze ich auf 20-25cm. Das war in meinen Veruchen zu wenig.

Wenn sich der Klang bessert den X 1500 behalten und wenn es sich nicht bessert müsstet du über andere LS nachdenken.

Das wäre auch meine Herangehensweise. Parallel würde ich das Thema Teppich noch angehen.
/timo/
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Sep 2019, 20:15
Danke euch!!!!!!! Der Klang hat sich deutlich verbessert. Vorher klangen Stimmen wie aus dem Smartphone-LS, jetzt klingen die Ultimas endlich deutlich besser als PC-Lautsprecher und auch wirklich gut.

Ich habe einen Denon X1400H angeschlossen. Ich hoffe, dass dieser AVR nicht so viel Hass auf sich zieht, wie der vorherige 550 Aber der 550 klingt wirklich mies, dabei heißt es doch, Denon sei eine gute Marke und im AV-Forum steht, man solle „so wenig Geld wie nötig“ für den AVR ausgeben [1], daher hatte ich auch den X550 gekauft. Ich dachte auch, dass der AVR für den Klang egal sei.

Wenn der AVR so viel vom Klang ausmacht, lohnt sich dann eventuell noch ein höherer AVR?

Wie kann es eigentlich sein, dass der X550 mit den Dali Spektron ok klingt, mit den Teufel Ultimas aber nicht, ich dann statt den LS den AVR austausche und die Ultimas gut klingen? Aus logischen Überlegungen hätte das Problem doch der AVR sein müssen. Wenn der AVR mit einem LS-Paar gut klingt, dann hätte er doch auch die Ultimas vertragen können, oder?


[1] http://www.av-wiki.de/das_unter-900_-heimkino-set
ehrtmann
Inventar
#13 erstellt: 23. Sep 2019, 06:25

dass dieser AVR nicht so viel Hass auf sich zieht, wie der vorherige 550

Hass hättest du bestimmt gemerkt

Wie kann es eigentlich sein, dass der X550 mit den Dali Spektron ok klingt, mit den Teufel Ultimas aber nicht, ich dann statt den LS den AVR austausche und die Ultimas gut klingen? Aus logischen Überlegungen hätte das Problem doch der AVR sein müssen. Wenn der AVR mit einem LS-Paar gut klingt, dann hätte er doch auch die Ultimas vertragen können, oder?

Der Raum, die unterschiedlichen LS und deren Aufstellung, sowie das Einmesssystem des AVR sind die einzige logische Überlegung.

Wenn der AVR so viel vom Klang ausmacht, lohnt sich dann eventuell noch ein höherer AVR?

Der AVR weniger, aber dessen Korrektur, bzw. Einmesssystem. Ab Denon X3.... wird/könnte noch eine Steigerung in Richtung einmessen möglich sein.
/timo/
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Nov 2019, 18:11
Ich konnte mir die Jamo 809 nun anhören, da ich sie zufällig beim Mediamarkt Wiesbaden entdeckt habe. Sie sehen wirklich sehr gut aus, schön verarbeitet und die Holzhighlights unten und an der Membran kommen gut raus, ein Traum. Klanglich waren sie allerdings sehr dünn und klangen wirklich billig.
Ich würde auf jeden Fall lieber die Ultima 40 nehmen oder für ein anderes Budget auch Magnat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jamo s 809 hcs - 699 eur empfehlenswert?
flashmx am 05.04.2018  –  Letzte Antwort am 07.04.2018  –  14 Beiträge
DENON AVR-X1400H mit Jamo S 809 HCS
Googie am 04.03.2018  –  Letzte Antwort am 09.03.2018  –  4 Beiträge
[Jamo S 606 HCS] Raumeignung
raudi85 am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  4 Beiträge
Jamo S 526 HCS realisierbar?
*Memphis* am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  14 Beiträge
Jamo 608 Hcs Beratung
Bambi_7 am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  3 Beiträge
AVR für Jamo HCS 606 / Jamo 660
ksg9-sebastian am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung Jamo S 606 HCS 3
St3v3 am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  7 Beiträge
Reproset Jamo S 606 HCS 5
Imperator74 am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  7 Beiträge
Jamo S 506 HCS 3 ? Nie gehört!
lordfalcon am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2009  –  19 Beiträge
Fragen zu Jamo S 606 HCS 3
zipster am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedharold6020
  • Gesamtzahl an Themen1.464.001
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.841.778

Hersteller in diesem Thread Widget schließen