Player-Update: Denon DBP 2010 vs. Panasonic DP-UB424

+A -A
Autor
Beitrag
ollitravolli
Neuling
#1 erstellt: 15. Jun 2020, 10:41
Liebe Experten,

ich denke, ich bin mit meiner Suche nach Rat hier richtig ;-)

Nach einigen Jahren, die ich sehr zufrieden mit meinem DENON BluRay-Player DBP 2010 gewesen bin – abgesehen von extrem langen Wartezeiten beim Layerwechsel – überlege ich, mit einen würdigen Nchfolger anzuschaffen, der noch ein bischen mehr aus meiner BluRay- und DVD-Sammlung (ca. 600 Scheiben) rauskitzelt.

Ins Auge gefasst habe ich den Panasonic DP-UB424.

Wichtig ist mir anzumerken, dass ich nicht vorhabe, meine aktuelle Sammlung einzumotten und ich mir neue Filme zu 90 % auch weiterhin auf BluRay und nicht (!) auf UHD anschaffen werde! Streaming, gebrannte Scheiben etc. spielt keine Rolle, Für CDs habe ich einen sepreaten Player!

Meine Komponentenkette sieht ansonsten wie folgt aus:

- DENON AVR 1910
- Samsung 75" UHD-TV NU8009

Meine Frage: läßt sich mit dem Panasonic ein signifikanter Unterschied in der Bildqualität ausmachen bei den vorhandenen DVDs und BluRays?

Das wäre schon alles ;-)

Für ein paar qualifizierte Statements wäre ich dankbar!

Gruß

ollitravolli
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2020, 12:18
Servus,

gibt es beim Denon denn Wartezeiten beim Layerwechsel? Wusste gar nicht das es sowas gibt.

Beim Bild macht der Panasonic auch nichts besser wie dein NU8000.
ollitravolli
Neuling
#3 erstellt: 15. Jun 2020, 13:01
Ja, der Layerwechsel läßt das Bild manchmal für mehrere Sekunden einfrieren ... eigentlich ein Unding bei einem Player, der mal nicht ganz preiswert war!
prouuun
Inventar
#4 erstellt: 15. Jun 2020, 13:41
Ja gut, wenn dich das nervt, kannst natürlich mit dem Gedanken spielen einen UB424 oder auch UB150 zu holen.
ollitravolli
Neuling
#5 erstellt: 15. Jun 2020, 13:48
Ist zwar nicht sooo toll, aber mir dewswegen einen neuen Player holen, wäre dann doch etwas too much ;-)

Ich habe mich einfach gefragt, in wieweit die neuen Features eines UHD-Players dem neuen großen TV entgegenkommen und Bilder besser aussehen lassen.
prouuun
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2020, 14:10
Ja, da lohnt es sich mMn schlichtweg nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfaches Heimkino: Sony UBP-X700 vs. Panasonic DP-UB424 und Frage zu Verkabelung
Reyn am 04.01.2022  –  Letzte Antwort am 04.01.2022  –  7 Beiträge
Panasonic DMP-BDT320EG oder Denon DBP-2012
Onka am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  6 Beiträge
Denon DBP-1611UD oder DBP-2011UD
catch333 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  7 Beiträge
Onkyo BD-SP809 vs. Denon DBP-2012 UD
TheHossa am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  9 Beiträge
BD-Player zu Panasonic 43CXW754: UB424 oder doch 824?
ta am 31.12.2020  –  Letzte Antwort am 31.12.2020  –  2 Beiträge
Denon VS Panasonic
aboutchris am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  8 Beiträge
Denon DBP-1611 oder Pioneer BDP-440
ThomPoh am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  5 Beiträge
Denon AVR 2809 mit Denon DBP-1611UD
IBK_modell am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  2 Beiträge
Denon DBP-2010 oder Marantz BD7004 oder Onkyo BD-SP807 oder ?
*Rockhound* am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  6 Beiträge
Denon DVD-3800BD oder DBP-4010UD ?
klincki01 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedpluto007
  • Gesamtzahl an Themen1.535.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.038

Hersteller in diesem Thread Widget schließen