Kaufberatung Subwoofer zu Dali 5.0 Set

+A -A
Autor
Beitrag
Rickedode
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Okt 2021, 01:46
Hallo zusammen,

ich würde mein 5.0 Heimkino Sound System gerne zu einem 5.1 updaten.

Im Besitz befindet schon sich folgendes:
Front: Dali Zensor 5
Center: Dali Zensor Vokal
Rear: Dali Zensor 1

Das aktuelle Wohnzimmer hat ca. 15m² und befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. (Gerne ein Modell das auch nach einem eventuellen Umzug 20-25m² schafft)
Die Anlage wird überwiegend für das Sehen von Filmen und Serien genutz. Aber auch regelmäßig mal für Musik. Verteilung geschätz bei 80:20 -> Fokus also definitiv auf Film/Serien.

Hier mal ein Bild vom Raum:
Links steht der Fernsehr mit den Fronts, Rechts das Sofa und dahinter die zwei Rears auf Ständern und dazwischen ein Regal.
Wohnzimmer

Preislich dachte ich so an bis max. 500€ (ich denke das müsste in Relation zu den Lautsprechern passen)
Einen extra Gummipunkt würde es geben wenn es den Subwoofer auch in weißer Ausführung gibt (passend zu den Lautsprechern und einem großteil der Möbel).

Viele Grüße
Rickedode
Prim2357
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2021, 07:56
Moin,

hier in weiß gerade im Angebot:
https://www.hifi-pro...&utm_campaign=Idealo
Rickedode
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Nov 2021, 19:26
Naja der gute sieht ja ganz nett aus, ist aber gut 100€ über dem eigentlichen Budget.
Da gibt es doch bestimmt noch günstigere Alternativen.
Oder sollte es schon diese Preisklasse sein um ein harmonisches Zusammenspiel mit den vorhandenen Lautsprechern zu erzeugen?
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2021, 19:33
Jamo J10/12


nutze selber den 10er in weiss zu den Zensoren
Rickedode
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Nov 2021, 13:02
Soo, ich hab mich die letzten zwei Tage jetzt noch mal durch diverse andere Kaufberatung Themen und Listen hier im Forum geschaut.
Das folgende ist nun mal meine Liste von in Frage kommenden Geräten, sortiert nach ca. Neupreis aufsteigend (für Weiße Ausführung):

  • Jamo J10 - 300€
  • Jamo J12 - 340€
  • Saxx DS 12 EVO - 380€
  • Canton SUB 300 - 385€
  • ELAC SUB 2030 - 500€
  • Canton SUB 500 R - 550€
  • Bowers & Wilkins ASW610 - 600€
  • SVS SB-1000 - 700€


Entspricht diese Reihenfolge in etwa der Qualität oder gibt es da Ausreißer nach oben oder unten?
Häufig mit sehr gutem Preis/Leistung Verhältnis genannt wird gefühlt der Canton SUB 300.
Am höchsten Empfohlen wird hier gefühlt der SVS SB-1000 (oder ist es doch der SVS SB-1000 PRO ?? - Der kostet aber noch mal 100€ mehr)

Mit ist durchaus bewusst, dass in der Liste Subwoofer mit vielen verschiedenen Eigenschaften vertreten sind (Geschlossen/Bassreflex, Frontfire/Downfire, 8 Zoll/10 Zoll Chassis.
Die Bewertung der Einflüsse dieser Eigenschaften scheint hier ganz unterschiedlich zu sein. Das einzige was ich als sicher sehen würde ist das ein größeres Chassis bei sonst gleicher Bauweise immer besser ist (auf die Klangeigenschaften bezogen).

Alle Erfahrungen zum Vergleich dieser Geräte die Ihr beisteuern könnt sind gern gesehen.
Vielen Dank schon mal dafür.

Grüße
Rickedode
bg_twyce
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Nov 2021, 12:31
Ich habe/hatte 2x Saxx DS12 (ohne EVO) auf 25 m2. Klanglich waren die gut bis ca. 30 Hz, darunter wurde es schnell still in meinem Raum. Da dürften die BR-Subs deiner Liste im Vorteil sein.
Leider hat einer der Subs nach einem Jahr den Geist aufgegeben, Reparatur dauert momentan noch an. Scheint kein Einzelfall zu sein, wie man im Sub-Forum nachlesen kann. Keine Ahnung, wie sich da der Nachfolger gestaltet.

SVS gibt 5 Jahre Garantie. Die 1000 Pro-Modelle (SB wir PB) dürften hier deutlich mehr Dampf machen als die 10"-Vorgänger. Dafür sind die SB1000er noch stellenweise im Abverkauf relativ günstig zu haben.
Rossi_46
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Nov 2021, 12:34
Arendal 1961 1V der macht ordendlich Druck bis ganz runter.
bg_twyce
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Nov 2021, 12:53

Rossi_46 (Beitrag #7) schrieb:
Arendal 1961 1V der macht ordendlich Druck bis ganz runter.


Aber der ist noch weiter von Budget entfernt als die SVS.
Rossi_46
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Nov 2021, 12:57
SVS 1000pro 800€ , 1961 1V 999€ oder den 1961 1S 800€
Prim2357
Inventar
#10 erstellt: 04. Nov 2021, 14:18
Jetzt stimmen die Verhältnisse zu den Zensor immer weniger....
Rickedode
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Nov 2021, 21:44
Joa, also 800€ aufwärts ist dann doch was viel.

Nachdem ich noch mal in mich gegangen bin, denke ich dass es ein geschlossener Sub werden wird. Die anderen (wie z.B. der Canon) sind mir dann doch etwas zu groß.
In das Finale gekommen sind der ELAC Sub 2030 sowie der B&W ASW610. Wenn ich das richtig sehe, hat der ASW610 den Vorteil, dass es dort eine kleine Möglichkeit gibt den Sub an den Raum anzupassen durch den EQ. Das fehlt dem ELAC (oder übersehe ich da was?). Das muss ich mir dann noch überlegen ob mir das die 100€ mehr wert sind (ca. 500 zu ca. 600)
Kann da zufällig jemand einen direkten Vergleich beisteuern?
Prim2357
Inventar
#12 erstellt: 04. Nov 2021, 23:02
Moin,
mit dem kleinen Vorteil bez. B&W hast du recht.
ostfried
Inventar
#13 erstellt: 05. Nov 2021, 07:39
Käme auf das bereits vorhandene Einmesssystem an. Von welchem AVR reden wir denn?
Rickedode
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Nov 2021, 10:37
Bei mir steht ein Denon X1200W mit dem Einmesssystem Audyssey MultEQ XT.
Koray-2403
Stammgast
#15 erstellt: 05. Nov 2021, 10:55
Ja, du übersiehst was. Der Elac Sub 3030 ist innerhalb deines Budgets, lässt sich per App sehr gut auf den individuellen Raum anpassen und bietet dadurch einen entscheidenden Mehrwert, wobei der auch klar innerhalb deines Budgets liegt. Definitiv ist dieser auch besser als der Jamo, welchen ich auch vorher hatte. Zu dem B&W kann ich nix sagen, aber wg Qualität und vom P/L-Verhältnis her hat mich der 3030 auf ganzer Linie überzeugt.

Bestell sie dir doch beide mal zum Probehören und entscheide dann, ob der Aufpreis zum B&W dir das wert ist. Gerne mit anschließendem Erfahrungsbericht hier.

P.S. Hab auch den Denon X1200W hier (noch) stehen. Und auch die Dalis, aber im Kombi Dali 3 und 1.


[Beitrag von Koray-2403 am 05. Nov 2021, 10:57 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#16 erstellt: 05. Nov 2021, 14:28
Der 3030 ist zwar ein BR Subwoofer, aber halt innerhalb des Budgets, das stimmt.
Auch das dieser noch bessere EQ Fähigkeiten als der B&W hat ist korrekt.

Was aus meiner Sicht dagegen spricht ist das die Elac Subs mit diesen Funktionen keinerlei Regler mehr haben, und alles per Handy machen muss.
Dies wäre ansich nicht schlimm, wenn es weder Software Probleme geben würde, die App Verbindung haken würde, nicht jedes Handy kompatibel ist usw..

Ich habe selbst einen Elac, den 3070, guter Subwoofer aber die Bedienung ist u.a.S..
Rickedode
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Nov 2021, 16:30
Bezüglich der Bedingungen rein per App bin ich in der Tat auch etwas skeptisch. Zusätzlich ist der (da es ein BR Sub ist) ebenfalls recht groß. Besonders mit dem ASW610 oder dem ELAC 2030 verglichen. (Und in weiß gibt es ihn auch nicht)
Das das EQ beim ELAC besser ist als beim B&W ist ja klar (dank integriertem DSP). Ich muss aber leider doch den ein oder anderen Kompromiss eingehen
Koray-2403
Stammgast
#18 erstellt: 06. Nov 2021, 08:46

Prim2357 (Beitrag #16) schrieb:
...

Was aus meiner Sicht dagegen spricht ist das die Elac Subs mit diesen Funktionen keinerlei Regler mehr haben, und alles per Handy machen muss.
Dies wäre ansich nicht schlimm, wenn es weder Software Probleme geben würde, die App Verbindung haken würde, nicht jedes Handy kompatibel ist usw...


Das per Handy zu machen macht man im Regelfall nur einmal oder wenn man wie ich bissl ausprobieren will, ne handvoll mal und das wars. Softwareprobleme hatte ich nicht einen einzigen, auch war die Verbindung per Bluetooth immer sofort da. Außerdem gibt es die für Android und Apple. Falls es mal derartiges gab, liegen die Probleme in der Vergangenheit, würde ich schätzen. Was natürlich passieren kann, in manchen Foren wird geraten, eine andere, vermeintlich neuere Firmware draufzuziehen von ausländischen Seiten. Auf Anfrage beim Support wurde mir dringendst davon abgeraten, da die Teile bzw mein Teil bereits mit aktuellster FW ausgeliefert werden und alles andere tatsächlich Probleme bereiten kann.
fplgoe
Inventar
#19 erstellt: 06. Nov 2021, 08:53

Prim2357 (Beitrag #16) schrieb:
...Ich habe selbst einen Elac, den 3070, guter Subwoofer aber die Bedienung ist u.a.S..

Bei mir ist es der 2090, aber gleiches Thema: Läuft wirklich genial, aber die Steuerung und Verbindung der App ist instabil, der Support von Elac unterirdisch.

Ich möchte ihn nicht mehr hergeben, aber der Nächste ist sicher kein Elac (und kein anderer ausschließlich per App bedienbarer Sub) mehr.
Prim2357
Inventar
#20 erstellt: 06. Nov 2021, 09:27
Sofort da war die Verbindung bei mir kein einziges Mal,
weder beim 2090 noch beim 3070.
Mit vielen Handys sogar gar keine Verbindung zustande gekommen.
Mit Software Update wurde es nur etwas besser.
Die Verbindung verliert sich nach kurzer Zeit immer wieder.

fplgoe (Beitrag #19) schrieb:
aber der Nächste ist sicher kein Elac (und kein anderer ausschließlich per App bedienbarer Sub) mehr.


So sieht es aus....
fplgoe
Inventar
#21 erstellt: 06. Nov 2021, 10:18
Ich nutze zwar die Einmessung nicht -wegen vorhandenem Antimode- aber es hat 3-4 Anläufe gekostet, bis sie damals (zum Test) einmal durchgelaufen ist. Einsehbar waren die Ergebnisse nur direkt nach der Einmessung, später nicht mehr. So ein Blödsinn...

Verbindung von meinem Lenovo Tab 7 mit dem ich mein Heimkino steuere, läuft glücklicher Weise relativ stabil, selten mal bekommt es keine Verbindung und ich muss einmal neu starten. Bleibe ich bei dem gestarteten App 'eingeloggt', trennt sie sich aber nach ca. 5 Minuten und das App muss neu gestartet werden. OK, einmal rein und ein Profil umstellen oder ein Mute (zum Test oder ähnliches) geht aber in der Kürze.

Von meinem (zum Zeitpunkt der Einmessung aktuellen) Samsung S7 habe ich bestenfalls bei jedem zweiten Verbindungsversuch einen Kontakt bekommen. Und mein Samsung Tab10 will praktisch nie verbinden.

Ich habe allerdings auch noch die ursprüngliche Firmware laufen, weil diese wenigstens im Betrieb einwandfrei läuft, zwischenzeitlich eine fehlerhafte angeboten wurde (mit der unkontrolliert blinkenden LED am Sub) und lange nicht mal eine zum Download angeboten wurde, sondern nur per Anfrage beim Support verschickt wurde.

Deshalb -wie schon zusammengefasst- läuft er, ist er ein geiler Sub, muss man konfigurieren, fängt das Grauen an.
Koray-2403
Stammgast
#22 erstellt: 07. Nov 2021, 11:47
Von wann ist denn eure FW?

P.S. Meine habe ich vor c.a. 6 Monaten erworben. Wie bereits gesagt, alles problemlos gelaufen.


[Beitrag von Koray-2403 am 07. Nov 2021, 11:50 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#23 erstellt: 07. Nov 2021, 19:01

Koray-2403 (Beitrag #18) schrieb:
Falls es mal derartiges gab, .......



Dazu haben wir hier im Forum einen 30 seitigen Thread....

Seit wenigen Wochen ploppt der Sub aktuell beim Einschalten,
ach die Features welche man so kostenlos mit kauft sind einfach wunderbar.

Von wann meine FW ist? Kein Jahr alt, aber damit habe ich auch abgeschlossen.
Wenn er mir weiter auf den Keks geht zieht vermutlich ein Merovinger ein,
ich hasse China Kram welcher nicht zuverlässig funktioniert.
Koray-2403
Stammgast
#24 erstellt: 07. Nov 2021, 19:44
War etwas blöd formuliert von mir aber da ich selber ja keinerlei Probleme hatte/habe, musste ich das irgendwie im Konjunktiv formulieren. Eine Infragestellung wollte ich jedenfalls damit nicht zum Ausdruck bringen.
Prim2357
Inventar
#25 erstellt: 07. Nov 2021, 19:51
Alles gut. Den 2090 hab ich ja schon weg, der 3070 tuts aktuell noch.toitoitoi


[Beitrag von Prim2357 am 07. Nov 2021, 19:52 bearbeitet]
Rickedode
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Nov 2021, 22:23
Ich habe mich dann jetzt doch für den etwas über ursprünglichem Budget liegenden Bowers & Wilkins ASW610 entschieden.
Ich bin auf jedenfall schon sehr gespannt und werde berichten wenn er steht.
Vielen lieben Dank nochmal für eure Hilfe
Prim2357
Inventar
#27 erstellt: 07. Nov 2021, 22:34
Gerne,

den Bericht erwarten wir, aber klar

Falls es Probleme oder Unzufriedenheiten geben sollte,
frag uns nochmal bevor du den Sub voreilig zurück schickst oder wieder einpackst.

VG
Koray-2403
Stammgast
#28 erstellt: 11. Nov 2021, 09:30
Schau mal, hier gibt's den aktuell auch innerhalb des Budgets

Screenshot_20211111_072842_de.idealo.android
Prim2357
Inventar
#29 erstellt: 11. Nov 2021, 10:11
Ist der kleine 608 und nicht der 610....
Rickedode
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Nov 2021, 11:43
Hab eh schon bestellt. Ist wohl heute in den Versand gegangen.
Rickedode
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 17. Nov 2021, 18:48
So, ich hab das gute Stück in der Zwischenzeit aufgebaut und auch schon ein bisschen getestet.
Hier mal ein Bild der Front wo er jetzt steht.
IMG_20211114_173227

Hab einige ausgewählte Filmszenen aus dem "Basslastie Filmszenen" Thread getestet. Außerdem den Kompletten ersten Herr der Ringe sowie auch das ein oder andere Musikstück aus verschiedenen Genres.

Ich muss sagen, dass ich doch sehr zufrieden bin. Bei den Filmen gibt es schönen Rums, und der Sound ist jetzt auch gut zu spüren
Auch bei der Musik merke ich einen guten Unterschied (natürlich abhängig vom Stück, bei klassischer Musik mit Piano und Streich-Instumenten jetzt ehr nicht soo)

Nur von dem Standby Modus bin ich jetzt noch nicht so ganz überzeugt. Probiere da aber noch was rum. Bei der Wiedergabe von Musik über Sonos springt er nicht wirklich von alleine an.

Hab ihn über den AVR eingemessen und danach alle Lausprecher auf klein gestellt und die Übergangsfrequenz auf 80Hz gestellt. Bass steht auf LFE.
DynamicEQ ist an (0db offset), DynamicVolume auf light.

Vielleicht hat ja noch wer ne Idee wie ich den Standbymodus dazu bekomme vernünftig zu funktionieren. Ansonsten muss ich mal das Strommessgerät auspacken und schauen was der so saugt.

Viele Grüße
Rickedode
Fuchs#14
Inventar
#32 erstellt: 17. Nov 2021, 20:36
Die Aufstellung ist eine leichte Katastrophe, aber solange es dir gefällt ist alles super


- RF eingequetscht
- Stereodreieck nicht vorhanden
- AVR eingequetscht
Prim2357
Inventar
#33 erstellt: 17. Nov 2021, 21:15
Kannst du nicht triggern wegen standby?
Rickedode
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 17. Nov 2021, 23:00
Meinst du über die 12V Trigger? Dafür hat der Denon X1200W kein Out soweit ich das sehe.
Fuchs#14
Inventar
#35 erstellt: 18. Nov 2021, 02:00
Nee hat er nicht, alternativ eine M / S Steckdose nutzen
dackelodi
Inventar
#36 erstellt: 24. Nov 2021, 13:56

Nur von dem Standby Modus bin ich jetzt noch nicht so ganz überzeugt. Probiere da aber noch was rum. Bei der Wiedergabe von Musik über Sonos springt er nicht wirklich von alleine an.


Sprichst du vom Sub?
Koray-2403
Stammgast
#37 erstellt: 26. Nov 2021, 14:55
Wie gehts hier weiter? Behältst du es? Problem mit Standby gelöst?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Subwoofer zu Dali Zensor (5.0) kaufen?
moviestar75 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung 5.0 Set bis 500?
emery777 am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  23 Beiträge
Kaufberatung DAli .
RFTRobo am 18.07.2021  –  Letzte Antwort am 19.07.2021  –  9 Beiträge
Kaufberatung Dali Zensor 5.0 vs 5.1
Tyron250 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung Dali
ju-imhof am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  3 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung (mit Dali Zensor)
Pixelements am 25.04.2017  –  Letzte Antwort am 25.04.2017  –  20 Beiträge
Kaufberatung 5.1 - Dali Zensor
Fabrixx88 am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2020  –  40 Beiträge
5.0 Heimkino: Nubert Nubox-Set oder Dali Zensor-Set
san4diego am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  10 Beiträge
Kaufberatung - 5.0
SM_Huskyracer am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver 5.0
derdiek am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.516 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedThomasNOF
  • Gesamtzahl an Themen1.553.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.584.857

Hersteller in diesem Thread Widget schließen