Beratung erwünscht für 2.1 / 3.1 oder Ambeo

+A -A
Autor
Beitrag
jbay
Stammgast
#1 erstellt: 03. Feb 2022, 16:21
Hallo zusammen,

wir sanieren gerade ein Haus und sind in den letzten Zügen, so dass ich mich nun dem Thema TV + Sound widmen kann. Vorab die Warnung: WAF wird vielem einen Strich durch die Rechnung machen. Sprich es dürfen keine Kabel groß sichtbar sein und Standlautsprecher oder Ständer sind auch nicht gerade erwünscht, es sei denn kompakt und optisch ansprechend (z.B. morderner Look in Kombination mit Eiche oder so).

Bei dem Raum handelt es sich um einen nach links offenes Teilstück eines riesigen Wohn-/Essbereichs (siehe Skizze und Foto im Anhang). Als TV wird vermutlich ein Sony Oled 83A90J einzug halten, der mittig an die Wand gehängt wird.

- Die Gesamtbreite des Teilraumes beträgt 4m.
- Nutzbare Breite ist allerdings nur 3m, da dort eine Glastür an der linken Seite der Wand geplant ist.
- Diese 3m minus die 1,85m ergibt einen Rest von 1,15m bzw. 0,575m links und rechts vom Fernseher
- Das Sofa wird direkt an der gegenüber liegenden Wand stehen und hätte einen Abstand von etwa 3,2 bis zum Ohr.
- Sollte man an On Wall Lautsprecher denken (links und rechts vom TV), dann wäre die Montagehöhe (mitte des Lautsprechers) bei 1,15m. Zumindest wird die Bildschirmmitte bei 1,15m sein.
- Anteil TV / Musik liegt so bei 80/20...klar hören wir öfters Musik, aber die läuft dann als Hintergrundbeschallung woanders.
- Musikalisch bin ich relativ schmal aufgestellt, sprich sehr viel Soul, RnB, Black Music und im Gegensatz dazu schönen Gesang wie Jennifer Warnes, Katie Melua etc. Und ich mag den Crisp im Hochton, aber gleichzeitig muss es auch tief gehen können.
- Bei einem Subwoofer sollte der idealerweise wireless anbindbar sein.
- Ganz wichtig: Streaming von Musikdiensten muss 100% funktionieren und bitte kein Bluetooth. Funktion ala Sonos ist für mich Standard.
- Budget liegt bei 2500€ für das Gesamtsystem (LS + Verstäker/Receiver), mehr wenn notwendig, weniger wenn möglich :-)

So nun überlege ich, was bei den Gegebenheiten wirklich Sinn macht. Zuerst dachte ich an die einfachste Lösung und zwar eine Ambeo. Hier habe ich aber Angst, dass die Ausfälle oder Abstürze des Gerätes irgendwann zu Frust führen kann. Zumindest liest man so das ein oder andere.

Dann kam mir noch die Idee mit On Walls links und rechts vom TV + Subwoofer wireless. Schlitze für die Lautsprecherkabel sind noch machbar. Allerdings ist der Markt so riesig und ich bin mir nicht sicher, ob der untere Frequenzbereich der On Walls wirklich so beschnitten ist, dass man das Gefühl bekommt billige Supermarkttröten vor sich zu haben. Und ob man eine gute Anbindung von Sub + On Walls hinbekommt ist mir unklar. Dann noch der geringe Abstand der Lautsprecher zu einander....

Wie ihr seht bin ich fast für alles offen :-)


IMG20220202204843TV_Ecke
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2022, 22:28
Servus,

die Couch würde ich so oder so noch mind. 50 cm zum TV rücken, an der Wand bekommst einfach Reflektionen ab die nicht gut klingen.

Als AVR kannst Denons X1700H kaufen.
Subwoofer z.B. SVS SB-1000, das Cinch-Kabel kannst z.B. durch https://saxx-audio.de/produkt/ds-cordless-2-4/ ersetzen und so "wireless" betreiben.
Lautsprecher müssen deine Ohren herausfinden/hören, KEF, Nubert, Q Acoustics, Wharfedale, Elac uvm. um mal Hersteller in den Raum zu werfen. Da im Laden vergleichen und herausfinden wohin die Reise geht oder/und Zuhause zwei/drei Paar verschiedener Hersteller vergleichen.

Der Hochtöner auf Ohrenhöhe, wie beim TV die Bildmitte auf Augenhöhe, das ist richtig. Stereodreieck möglichst umsetzen und schon wir da was brauchbares draus. Akustik aber auch nicht ganz vernachlässigen, ein Teppich, ein Bücherregal, eine Stoffcouch etc. pp. bringen da schon einiges... harte Böden, leere Wände und eine Ledercouch sind da wiederum weniger zu empfehlen.

Ansonsten kann ich dir für die Lautsprecher noch B-Tech BT77 empfehlen.
jbay
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2022, 09:18
Super vielen Dank! Das hilft mir schon mal gut weiter.

Grundsätzlich hätte ich noch die Frage, ob ggf. die KEF Q550 für den Raum geeignet sind. Das wären gefühlt die einzigen LS, die aus Optik Gründen in Frage kämen. Wenn ja, dann müsste ich noch etwas Überzeugungsarbeit lassen.

Vielleicht könnte man dann auf den Subwoofer verzichten.
prouuun
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2022, 16:47
Würde da eher auf die Q350 gehen. Gerade der Tiefton macht ggf. Probleme und mit einem Subwoofer ist man da eben flexibel. Zudem geht ein Subwoofer schon noch ein gutes Stück tiefer im Ton.


[Beitrag von prouuun am 04. Feb 2022, 16:47 bearbeitet]
paul1
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2022, 17:05
Da bei diesen Gegebenheiten ein richtiges Stereodreieck ohnehin nicht zustande kommt würde ich ernsthaft über eine gute Soundbar als Alternative nachdenken.. Auch 5.1 geht nicht, da die Couch an der Wand steht. Couch viel weiter in den Raum geht natürlich, nimmt dann aber ordentlich Platz weg und wird dem WAF wahrscheinlich auch nicht zuträglich sein.
Ich persönlich habe noch nicht viele Soundbars hören können und kann dir daher keine empfehlen. Aber ich denke mal so eine Ambeo, Revox oder wenn es „rustikaler“ sein darf, Nubert könnte dich zufrieden stellen.

Hast du schon mal Probe gehört?

Wenn es dann doch einzelne Lautsprecher sein sollen würde direkt auf Streaminglautsprecher gehen und den AVR weglassen. Wenn ich es richtig verstanden habe sind als Quellen ja nur der TV und Streaming gefragt und kein Plattenspieler, DVD oder CD Spieler usw. Mit solch einer Lösung bist du dann eine Menge Kabelsalat los.
jbay
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2022, 19:41
Vielen Dank für euren Input. Die Q350 sind natürlich auch ganz interessant. Alternativ werde ich mich mal wegen der Ambeo informieren, sprich wie es da mit dem. Ausfällen etc. aktuell aussieht.
Wobei mich richtige Lautsprecher natürlich deutlich mehr reizen.
Das mit dem Sofa nach vorne ziehen, würde ich gerne vermeiden. Der Raum es eh nicht super tief und gleichzeitig finde ich es optisch nicht wirklich ansprechend.

Ach doch noch eine Frage zu der Möglichkeit der Streaming Lautsprecher ohne AVR. Was käme denn da so in Frage. Alles was ich bisher gefunden habe, war lediglich darauf ausgelegt, dass man Musik streamt, aber ein direkter HDMI input fehlte bzw. müsste ich in diesem Fall ja ein sehr langes HDMI Kabel bis zu einem der Lautsprecher verlegen.


[Beitrag von jbay am 04. Feb 2022, 19:47 bearbeitet]
paul1
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2022, 21:16
Mittlerweile gibt es einige Hersteller geben die für etwas eine Art Hub anbieten. Eben so ein Gerät wo man alle Quellen reinsteckt und die dann das Audio Signal an die Lautsprecher sendet.

Ansonsten muss es ja auch kein HDMI sein denn du willst ja nur Audio an den Lautsprechern haben. Da reicht auch Toslink oder ein digitaler cinch Anschluss.

Natürlich muss in diesem Fall zumindest ein einen Lautsprecher ein Kabel gezogen werden sofern der dann das Audiosignal an den anderen sendet. Die Lautsprecher benötigen auch einen Stromanschluss. Unter dem Strich hast du aber auf jeden Fall weniger Geraffel und Kabel.
derdater79
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2022, 10:01
Hi mal eine andere Soundbar die kann auch ohne.
https://www.hifiklub...r/blssoundbarpluswh/
Hier eine Lohudellei
https://www.youtube.com/watch?v=QPmALceADb4
Gruß D
jbay
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2022, 13:18
Vielen vielen Dank.

Nur zur Info. Ich habe auf TV Höhe so einen Multimediakanal von Fränkische unterputz verlegt. Sprich das Loch das mittig zu sehen ist führt unterputz nach unten bis auf 40cm über den Boden. Dort kann ich dann mit der Lochsäge aufbohren und sämtliche Kabel von und zu TV führen. Die Idee war halt die Soundbar etc. mittig unter den TV an die Wand zu hängen und direkt dahinter aufzubohren.
Das sieht schön sauer aus und Kabel sind kaum sichtbar.

Am besten fände ich eigentlich folgende Lösung. Statt der Soundbar sowas wie eine wireless Sendeeinheit, zu verwenden, der dann das TV Audio signal an zwei Frontlautsprecher Wireless leitet. Dafür wären auch entsprechend Steckdosen für wireless speaker vorhanden.

Das Ganze muss halt zuverlässig funktionieren. Die Ambeo fällt aus dem Raster, da Software technische zu viele Probleme. Gleiches gilt wohl auch für die Canton Soundbar 10, die man als Möchtegern Center mit zwei Canton Wireless Lautsprechern verwenden könnte.

Schön wären ja eigentlich auch die KEF LS50 Wireless, aber da muss das HDMI Kabel bis zu einem der Lautsprecher, da das System ohne Sendeeinheit arbeitet.
paul1
Inventar
#10 erstellt: 05. Feb 2022, 17:51
Ja genau so etwas meinte ich. Schau zum Beispiel mal im Internet unter Dali Calisto. Da gibt es sogar Sets bestehend aus Lautsprechern und einen HUB der als Sendeeinheit fungiert. So etwas gibt es aber auch von einigen anderen Herstellen wie Cabasse oder B&W um ein paar Beispiele zu nennen.

Um das Probe hören wirst du nicht herum kommen.


[Beitrag von paul1 am 05. Feb 2022, 17:52 bearbeitet]
jbay
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2022, 11:30
Guten Morgen zusammen,

wollte euch nochmal ein Feedback geben, da sich ein zwei Gegebenheiten geändert haben nachdem mich mit dem WAF Gremium länger diskutiert habe.
Es wird jetzt hoffentlich und wenn möglich auf ein Stereosystem (+ ggf. Sub) hinaus laufen. Daher mache ich hier mal dicht und begebe mich in das Kaufberatungsforum für Stereo.

Ich weiß nur nicht, wie ich den ganzen Thread schliesse....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 oder 5.1 System Beratung erwünscht
Rendido am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  4 Beiträge
Beratung Hifi System 2.1 / 3.1/ 5.1
JuliZimbo am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  2 Beiträge
2.1, 3.1 oder 5.1?
tinofino am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  3 Beiträge
***Neues Komplettsystem*** - Beratung erwünscht!
ckcelle am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  2 Beiträge
Beratung erwünscht 5.1 sinnvoll?
silverpuma am 23.08.2020  –  Letzte Antwort am 26.08.2020  –  30 Beiträge
Beratung 3.0/3.1 Lautsprechersystem
Denisbah am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] Soundbar 2.1 oder 3.1
sheises am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  3 Beiträge
2.1 / 3.1 Set + AV Beratung für ~1,000 EUR gesucht.
bombaz am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  8 Beiträge
Heimkinosystem 2.1 oder 3.1 gesucht
Thalion77 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  3 Beiträge
2.1 oder 3.1 im "Billigbereich"
Der_Sebi am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpragmo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.064

Hersteller in diesem Thread Widget schließen