Wohnzimmerneugestalltung mit Beamer / TV und Surround System

+A -A
Autor
Beitrag
Nobody567
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2011, 20:36
Hatte es glaub ich im falschen Forum, habe es deshalb hierher nochmal geschrieben.

Hallo,

ich bin seit längerem dabei meine Wohnung einzurichten. Nach längerer Pause will ich jetzt wieder angreifen. Darum würde ich mir gerne ein paar Ratschläge und Tipps von euch einholen. Habe mir gestern mit GoogleSketch mal mein Wohnzimmer gebastelt wie ich es mir vorstellen würde.

Wände und Decke sind weiß, natürlich nicht optimal für den Beamer. Aber auf der linken Seite kann man mit einem schönen Vorhang abdunkeln und bei der Decke wird sich auch noch eine vernünftige Lösung finden.

Die Fester haben Rollo und ich kann den Raum komplett abdunkeln.
Entfernung zwischen Beamerlinse und Leinwand: etwa 3,2 m
Sitzabstand zur Leinwand: etwa 3,7 m
Leinwand darf nur 2 m Breit sein, da sie mir sonst den Durchgang versperrt.
Der TV sollte 55 Zoll haben. (Benutzung: Normales TV-Programm, PS3) Hätte da an einen Sony Bravia gedacht.

Gerätschaften die ich im Auge habe:

AV-Receiver: Onkyo TX SR-608
Sat-Receiver: Dreambox 800
TV: Sony Bravia KDL-55EX505 LCD (Bräuchte aber die ganzen Tuner nicht)
Beamer: Epson EH-TW3200 -> Haben letztes Jahr eine große Garage gebaut und da sollte man ihn auch mal verwenden können für kleinere Feierlichkeiten. Weiß nicht ob der da empfehlenswert ist.
Surround System: Canton Movie CD 2000, brauche ziemlich schmale Lautsprecher.

Der Beamer wird im übrigen, wenn es möglich ist in die Decke integriert. Das man ihn nur sieht wenn man ihn auch wirklich braucht.

Nun würde ich gerne wissen ob sich das alles Stimmig anhört, oder ob ich andere Geräte kaufen sollte. Oder ob ich wärend der Beamerbenutzung auf den Durchgang verzichte sollte und eine etwas größer Leinwand verwenden soll. Sind viele Informationen und Fragen auf einmal, aber bin für alles dankbar.

Grundriss Wohnzimmer
Raumteiler Nr. 1
Raumteiler Nr. 2
Wohnzimmeransicht
Leinwand

Und hier die Fotos

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

DSCF2758k2DSCF2759kDSCF2760kDSCF2761kDSCF2762kDSCF2763k

Viele Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Feb 2011, 14:27
Hi

Ich will Dir erst einmal die Punkte aufzählen, die ich garantiert nicht so wie Du machen würde!

- Die beiden angrenzenten Zimmer würde ich miteinander vertauschen
- Somit kann der Durchgang in etwa bleiben und TV und Leinwand wären in der Mitte, alles andere geht gar nicht
- Auch würde mehr Platz für die Frontlsp. bleiben, Säulen sind bessere Brüllwürfel und so klingen sie dann auch

Das Sofa würde ich nicht direkt an die Wand stellen, das macht akustisch oft weniger Sinn, aber probiere es doch einfach mal durch verschieben aus.
Bei dem möglichen Sitzabstand reicht eine etwa 2mtr. breite Leinwand aus, ich sitze bei mir 4 mtr. entfernt und die 2,5 mtr. sind IMHO quasi Grenzbereich.

Ansonsten würde eine Budgetangabe sicherlich weiterhelfen um Dir ein paar sinnvolle Alternativkonzepte vorschlagen zu können!

Saludos
Glenn
Nobody567
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 17:27
Hallo,

erstmal danke für deine Einschätzung.
Wenn ich dich richtig verstehe, würdest du die Couch auf die gegenüberliegende Seite (die Seite, auf der der Schreibtisch steht) stellen. -> Da komme ich aber von der Länge bei weitem nicht hin. Ich will den Raumteiler auch nicht weiter in die Schiebetüre schieben, dass man ihn gleich sieht wenn man hinein geht.

Das der TV nicht in der Mitte ist, stört mich natürlich auch ein wenig. Aber das sollte doch hoffentlich beim TV schauen kein Problem sein.
Alternative wäre natürlich zumindest die Leinwand in die Mitte des Raumes zu setzen. Dann verzichte ich eben währenddessen auf den Durchgang. Wobei man auch dann noch durchkommen würde.

Das Sofa kann natürlich noch etwas nach vorne geschoben werden, dass ist nicht das Problem.
Die schwarzen Punkte auf dem Bild zeigen im übrigen grob die Leerrohre in der Decke.

Gibt es Lautsprechermäßig vernünftige Lautsprecher die aber nicht zu wuchtig sind?

Budget für 55 Zoll TV, Beamer und Leinwand, AV-Receiver, Sat-Receiver und Surround System:
5500 - 6000 EUR mehr will ich eigentlich nicht ausgeben.

Danke schon mal
Nobody567
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Feb 2011, 17:38


Hab mich mal ein bisschen umgeschaut und bin auf die Nubert nuBox 511 Standboxen gestoßen. Sind nur 17 cm breit, das sollte eigentlich noch vertretbar sein.

Wie sieht es akkustisch aus wenn die Lautsprecher nur 3-4 cm von der Wand entfernt sind, denn auf viel mehr werde ich nicht kommen. Andere Möglichkeit sehe ich leider nicht.

Standlautsprecher nuBox 511
Center nuBox CS-411
Subwoofer nuBox AW-441
Wandlautsprecher nuBox WS-201

Wie wäre ich mit dieser Kombination aufgestellt?

Danke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Feb 2011, 20:11
Hi

Du betreibst einen solch großen Aufwand und willst dann so viele Kompromisse eingehen.
Kein Lsp. sollte so sehr in eine Ecke gedrängt werden, schon gar nicht eine Nubert 511.

Ich kann dein Vorgehen nicht verstehen, auch nicht, das Du die Räume wegen angeblich fehlender Länge nicht tauschen willst.
Eines kann ich dir sagen, ein halber Meter weniger Abstand ist ein kleineres Problem als schlecht aufgestellte Lsp. bzw. Bild.

Denk nochmal drüber nach...

Saludos
Glenn
Nobody567
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Feb 2011, 20:55
Seitenansicht

Hallo,

es ist ja nicht so das ich mir deinen Vorschlag nicht durch den Kopf gehen lasse. Aber 2,5 m - 2,7 m vom TV/Leinwand zur Hinterkante Couch ist dann doch zu wenig. Ich will ja nicht kriechend auf die Couch krabbeln. Denke nicht das du das so machen würdest.

Das eine optimale Lösung nicht einfach bis unmöglich ist, war mir eigentlich klar. Deshalb auch die Frage nach Tipps.
Danke dafür
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Feb 2011, 21:28
Okay, das konnte man aus den bisherigen Skizzen nicht wirklich erkennen, ich bin von guten 3 mtr. ausgegangen.

Egal, der Raumtrenner an dieser Position ist für mich das eigentliche Problem.
Neue Variante, Du verschiebst den Raumteiler bis zur Kante wo die Dachschräge beginnt.
Der Raumteiler geht von der rechten Wand 3,5mtr. nach links, so bleibt ein Durchgang von etwa 1mtr.
Hinter den Raumteiler posisionierst Du den Schreibtisch, da sollte eigentlich genügen Platz sein.
So hast Du die Möglichkeit TV und Leinwand (größer als 2mtr.) genau in der Mitte zu montieren.
Nun bleibt auch genügend Platz für anständige Lsp., obwohl ich über eine Integration im Raumteiler nachdenken würde.
Das Sofa schiebst Du soweit als Möglich aus der Dachschräge, macht akustisch Sinn und es bleibt auch genügend Platz für die Rears.

Das wäre im groben mein neuer Vorschlag, den Du hoffentlich an Hand meiner Beschreibung gut nachvollziehen kannst.

Saludos
Glenn


EDIT

So, habe mir gerade nochmal über die Komponenten Gedanken gemacht und wenn Du die Lsp. in den Raumteiler integrierst, wäre das mein Vorschlag:

AVR - Onkyo TX NR 808 (ca. 750€)
SAT - Dreambox 800 (ca. 350€)
TV - Sony Bravia KDL-55EX505 (ca. 1400€)
Beamer - Epson EH-TW3200 (ca. 1000€)
Motorleinwand - Tension 2,4mtr. (ca. 755€)

Front - Klisch RB81 (ca. 400€)
Center - Klipsch RB81 (ca. 200€)
Rear - Klipsch RB 81 (ca. 400€)
Subwoofer - 2x XTZ 99W12.16 (ca. 900€)

Gesamtpreis ca. 6155€

Alternatives Schmakerl:
Multiformatleinwand - Dual Mask Tension 2,4mtr. (ca. 1785€)

Hier mal die wichtigsten Links:

http://www.exclusiv-home.de/Kategorie/72/Tension_Leinwand_169.htm
http://www.exclusiv-...k_Multiformat_WT.htm

http://www.idealo.de..._-rb-81-klipsch.html
http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1

So in etwa würde ich das zumindest machen, aber Dein Geschmack zählt!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 23. Feb 2011, 22:02 bearbeitet]
Nobody567
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Feb 2011, 21:51
Draufsicht

Grob eingezeichnet. Wie man sieht auch nicht das Ware. Durchgang von etwa 75 cm und Platz für den linken Standlautsprecher ist auch nicht wirklich vorhanden.
Das kann ja noch spaßig werden eine vernünftige Lösung zu finden
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Feb 2011, 22:04
Kannst Du den Raumteiler nicht noch etwas weiter nach hinten schieben?
Du solltest das mal Maßstabsgerecht einzeichnen oder auch vor Ort prüfen.

Saludos
Glenn
Nobody567
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Feb 2011, 22:16
Ist leider Maßgerecht eingezeichnet.
Hab ihn noch etwas weiter nacht hinten gesetzt. Und wie man sieht kann man dann nicht mehr stehen.

Draufsicht2
Seitensicht
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Feb 2011, 22:29
Tja, dann kann ich Dir auch nicht weiterhelfen.....

Irgendwo wirst Du halt Kompromisse machen müssen, entweder bei der Anlage, beim Durchgang, dem Schreibtisch oder der Stehhöhe.
Ich finde die 75cm für den Durchgang eigentlich nicht so tragisch, wenn dann genug Stehhöhe und Platz für den Schreibtisch bleiben sollte.
Wenn Du die Lsp. wie von mir vorgeschlagen in dem Raumteiler integrierst, musst Du dir um Platz für die Standlsp. keine Sorgen machen.
Die Klipsch sind vom Wirkungsgrad, Pegel und der Dynamik vielen ausgewachsenen Standmodellen überlegen, Säulenboxen oder Brüllwürfeln sowieso.
Den Tiefbass übernehmen die beiden Subwoofer, die können das besser als die meisten Standboxen die in deinen geplanten Budgetrahmen passen.

Schlaf mal ne Nacht drüber....

Saludos
Glenn
Nobody567
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Feb 2011, 22:43
Sind damit die Regallautsprecher von der Firma Klipsch gemeint? Welche wären da zu empfehlen?
Danke und gute Nacht
Magic85
Inventar
#13 erstellt: 23. Feb 2011, 22:52
Les mal die Antwort #7 von Glenn.
Nobody567
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Feb 2011, 22:55
Danke, hatte ich nicht gesehen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Feb 2011, 22:55

Nobody567 schrieb:

Sind damit die Regallautsprecher von der Firma Klipsch gemeint?


Ja, hast Du ein Problem damit?

Die Klipsch sind hervorragend für Film und Musik geeignet und sind relativ unkritisch bzgl. Akustik und Aufstellung.
Der Wirkungsgrad ist sehr hoch, das hilft dem AVR ungemein und die dynamischen Fähigkeiten sind ein großer Vorteil.
Den von Dir genannten Canton Movie CD 2000 sind sie weit überlegen, das hat auch wenig mit Geschmacksache zu tun.


Nobody567 schrieb:

Welche wären da zu empfehlen?
Danke und gute Nacht


Habe ich doch geschrieben und sogar verlinkt.

Wenn Du mir aber deine Hörgewohnheiten und die Gewichtung (Film/Musik) verräts, kann ich Dir eventuell Alternativen geben.
Angesichts des hervorragendes PLV der Klipsch wird das allerdings sehr schwer werden, aber wie gesagt, es fehlen Infos.

Saludos
Glenn
Nobody567
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Feb 2011, 23:03
Nein, kein Problem. Kannte ich nur nicht und hab dein Edit nicht gesehen. Werde mir mal die nächsten Tage gedanken machen und überlegen was ich mache. Danke für die Vorschläge
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Feb 2011, 23:08
Ach so, brich nichts übers Knie, schlaf ein paar mal darüber und mach dir in Ruhe Gedanken zum Thema, das ist der richtige Weg.

Wenn Du neue Ideen oder weitere Fragen hast, kein Problem!

Saludos
Glenn
Nobody567
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Feb 2011, 18:45
Front - Klisch RB81 (ca. 400€) -> Auf welcher Höhe sollten die Lautsprecher sein? Hab in einem anderen Thread gelesen das man sie auch nicht zu starkt einbauen soll, stimmt das?

Center - Klipsch RB81 (ca. 200€) -> Als Center auch RB81?

Rear - Klipsch RB 81 (ca. 400€) -> Sind mir als Rear-Lautsprecher eindeutig zu groß. Welche kleineren wären noch zu empfehlen?

Subwoofer - 2x XTZ 99W12.16 (ca. 900€) -> Müssen es wirklich zwei sein? Könnte ich ja später immernoch nachrüsten wenn es nicht reicht.

Dankeschön
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Feb 2011, 19:11
Hi

Also, drei gleiche Lsp. in der Front sind das Optimum, außerdem ist eine RB81 günstiger als der passende Center RC62.

Als Rear könntest Du auch die RB61 oder RB51 nehmen wenn dir die RB81 zu groß ist, das ist eigentlich kein Problem.

Zwei Subwoofer nimmt man nicht, damit es mehr Bass gibt, sondern aus akustischen Gründen.

Am besten setzt Du dich mal mit dem User Michel82 per PM in Verbindung, dem habe ich eine ähnliche Konstellation damals empfohlen.
Er hat sie schon gekauft und gehört, die RB81 werden ebenfalls im Frontbereich eingebaut, der sogenannte Bufflestep ist kein Problem.

Saludos
Glenn
Nobody567
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Feb 2011, 22:35
So, hab jetzt wieder alles umgeschmissen.
Raumteiler in die Mitte. -> Dafür aber schmäler. -> Weiter nach hinten geschoben. -> Lautsprecher zwar zu nah an der Wand, aber das ist der Kompromiss den ich eingehen muss. Bei der Leiste die über den Raum geht, werden dann Strahler hinein kommen. Bin jetzt zufrieden mit der Lösung.

Mit den Regallautsprechern hab ich keine für mich vernünftige Lösung gefunden.

Mittig1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer und Surround Anlage
mambO235 am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
Beamer statt TV-Gerät?
imebro am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  12 Beiträge
Welches Surround-System bei PS3 <--HDMI--> TV?
borsmenta am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  13 Beiträge
Aufbauhilfe (TV, TV-Receiver, PS3, Surround-System) über HDMI
deb10er0 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  16 Beiträge
TV, DVD über Surround Anlage
freeman22 am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  2 Beiträge
Problem mit Surround System
shunA am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  7 Beiträge
Surround-Lösung für TV und Netbook gesucht!
increpidix am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  9 Beiträge
Surround verbinden mit TV Box
TimTom13 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  7 Beiträge
Problem mit Dolby Surround 5.0 und TV
Lord_Crybl am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Surround System mit Stand-LS
-Tron- am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedsetytayset
  • Gesamtzahl an Themen1.386.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.699

Hersteller in diesem Thread Widget schließen