Digital Dolby Surround 5.1 ohne Subwoofer möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Pinkman_Flanders
Neuling
#1 erstellt: 14. Apr 2012, 10:50
Hallo Leute,

ich steh kurz vor dem Kauf eines Av-Receivers, um mein kleines Heimkino bzw. Musikanlage zu veredeln. Bisher lief alles über einen alten leistungsfähigen Verstärker von Pioneer mit 2 Lautsprecher-Paaren, die einen guten Sound sowohl beim TV/Blu-ray als auch beim Musik-Hören ablieferten.

Mittlerweile habe ich den Drang nach echtem Dolby-Surround-Sound. Ich liebäugel ja mit den Pioneer VSX Receivern, der VSX-521 ist ja mittlerweile für 199€ zu haben.

Da ich noch zusätzlich im Keller eine fünfte einzelne Box (wüde ich dann als Center nehmen) herum stehen habe und ich somit insgesamt über fünf gute 3-Wege-Boxen verfüge, frage ich mich, ob ich überhaupt zusätzlich noch einen Subwoofer teuer anschaffen muss. Weil die Bässe aller 5 Boxen sind eigentlich schwer in Ordnung :-)

Kann das so gut funktionieren?

MfG Pinkman Flanders
Fritte1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Apr 2012, 11:28
Wenn du mit den Bässen deiner Boxen zufrieden bist, warum fragst du dann nach einem Subwoofer???
Ich würde aber einen größeren AVR dann empfehlen, weil 5 3-Wege LS brauchen natürlich auch ordentlich Zunder. Evtl den vsx 921.
Wie groß ist überhaupt dein Raum?
Pinkman_Flanders
Neuling
#3 erstellt: 14. Apr 2012, 11:56
Ich frage, weil ich keine Ahnung von der Technik habe.

Es könnte ja sein, dass die Bass-Frequenzen nur über den Sub-Ausgang gesendet werden, sodass evtl. dann auf meinen 5 Boxen gar kein Bass ankommt?! ...

Meinst du, 130W Ausgangsleistung pro Kanal bei 98db sind zu wenig? Bei meinem aktuellen Pioneer A-304R mit 2x60W Stereo kann ich noch nicht einmal bis zur Hälfte aufdrehen...

Der Raum ist ca. 4m x 4,5m groß...
Nordjaeger
Inventar
#4 erstellt: 14. Apr 2012, 12:02
also, ich habe auch nicht die schlechtesten Boxen, die den Bass ziemlich weit runter spielen, Irgendwann streikt ja auch das menschliche Hörvermögen. Aber, um auf Deine Ausgangsfrage zu antworten, bei Musik kann man auf den Subwoofer verzichten, nimmt man jedoch Bd`s in True Hd oder HD Master abmischungen, ist ein Sub sehr lobenswert. Bei Filmen ohne Subeinsatz, ist eigentlich ein no go. Aber, wenn Du ihn nicht vermisst oder kennst, fehlt ja nichts.
Fritte1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Apr 2012, 12:38
Wenn's nur 18m² sind dann kannst du ruhig den 521er nehmen. Hätte gedacht bei 5 3-Wege Boxen wäre dein Raum ein "wenig" größer.
>Spider<
Inventar
#6 erstellt: 14. Apr 2012, 12:42

Fritte1 schrieb:
weil 5 3-Wege LS brauchen natürlich auch ordentlich Zunder.

Ja, je nach Lautsprecher können schon 5W reichen.:hail
binap
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2012, 12:45
Das ".1" bedeutet, das ein separater LFE-Kanal vorhanden ist. Dieser Low Frequency Effect Kanal oder Tiefbass Effektkanal kann normalerweise nicht über deine anderen normalen Lautsprecher wiedergegeben werden, da diese überhaupt nicht soweit herunter spielen. Du kommst also überhaupt nicht in den Genuss dieser ganz tiefen Frequenzen. Diese Tiefbassfrequenzen sind auch eher fühlbar denn hörbar. Man kann auch die normalen Lausprecher entlasten indem man an der Crossoverfrequenz dreht. Alle Frequenzen unterhalb der CF gehen dann auschließlich zum Sub.
Ich denke nicht, dass Du bisher überhaupt einmal einen Tiefbass gespürt hast, sonst würdest Du nicht fragen, ob es auch ohne gehen würde
Und die Wattangaben sagen erst einmal überhaupt nichts aus...


[Beitrag von binap am 14. Apr 2012, 12:47 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 14. Apr 2012, 13:10

binap schrieb:
...Dieser Low Frequency Effect Kanal oder Tiefbass Effektkanal kann normalerweise nicht über deine anderen normalen Lautsprecher wiedergegeben werden, da diese überhaupt nicht soweit herunter spielen....


Ach was! es gibt genügend Standlautsprecher, die einen 400,- € Sub aber locker an die Wand spielen. Ist immer eine Frage der Leistungsfähigkeit. Und der Kosten.

Es wurde ja nichts über die Güte der TTs der verwendeten LS gesagt, aber wenn diese -zB- 25er sind und auf eine untere Fc von -zB- 25 Hz getrimmt sind, reicht das lang aus. Denn fünf 25er sind schon eine Ansage.

Viele glauben offensichtlich immer noch, der bei Subwoofern angegebene Übertragungsbereich sei auch uneingeschränkt der Pegelgang im Hörraum...

Viele SW aus dem dreistelligen Preisbereich gehen auch bei 30 Hz ganz schön in die Knie!
Nordjaeger
Inventar
#9 erstellt: 14. Apr 2012, 13:35
das stimmt wohl, trotzdem klingt der Bassbereich besser, ich definiere mal wesentlich besser mit Sub. Meine States spielen sogar tiefer. Klar gibt es genügend Schrott auf dem Markt.
Tonie1000
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2012, 13:36
Hi, ich sehe es auch so wie binap.

Die 1 steht bei 5.1 für eine separate Bassspur, die normalerweise über einen Subwoofer wiedergegeben wird. Man kann aber auch dieses Signal (Setup ohne Sub einstellt) den Frontlautsprechern beimischen. Da können aber beim Bassmanagement Fehler auftreten oder die Hauptlautspcher können solche Frequenzen gar nicht richtig wiedergeben, die Endstufen des Verstärkers sind zu schwach usw. Es ist und bleibt aber eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Für mich ist ein Subwoofer bei 5.1 Pflicht.

Gruß Tonie
Nordjaeger
Inventar
#11 erstellt: 14. Apr 2012, 13:40
warum leihst du dir nicht mal einen sub aus oder orderst einen per Net, du kannst ihhn doch innerhalb von 14 Tagen zurück senden. Dann kannst du dir ein eigenes Bild machen. Wir können Dein Problem nicht lösen, einzig Tipps geben, doch es sind Deine Ohren, die entscheiden.


[Beitrag von Nordjaeger am 14. Apr 2012, 13:41 bearbeitet]
Pinkman_Flanders
Neuling
#12 erstellt: 14. Apr 2012, 17:26
Wow, perfekt - vielen Dank für eure Antworten!

Jetzt bin ich wesentlich schlauer als heute morgen! Der Dolby Surround Sound ist also ohne Zusatz-Sub möglich - die Bässe können von den Lautsprechern mit übernommen werden.

Fraglich ist also, ob die auch schön tief runter gehen können, sodass es meine Ohren gefällt

Also ich denke, ich werde mir jetzt erstmal einen ordentlichen Receiver besorgen und das Ganze erst ohne Sub testen. Außerdem ist mir noch eingefallen, dass ich irgendwo im Keller nen Aktiv-Sub aus alten Computerzeiten habe, den werde ich dann auch mal dazu testen. Vielen Dank in dem Zusammenhang auch für die Information mit der Crossoverfrequenz.

Echt tolles Forum hier!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby digital möglich?
drfrogman am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  9 Beiträge
Dolby Digital 5.1
hansfischi am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  16 Beiträge
Dolby Digital 5.1 ohne Center-Lautsprecher?
unclebenz_2 am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  48 Beiträge
Kein Dolby Digital 5.1
caarlo am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  2 Beiträge
Dolby Digital = 5.1?
Bruce-Wayne am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  8 Beiträge
Analoges Kabel-TV und Unterschied "Dolby Surround" & "Dolby Digital 5.1"
Merkor am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  8 Beiträge
Mit Dolby ProLogic auch Surround bei Dolby Digital 5.1 ?
orca74 am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  11 Beiträge
DTS oder Dolby Digital Surround?
ricsch am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  3 Beiträge
DTS/ Dolby Digital: Stimmen Surround!
wayry am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  33 Beiträge
dolby surround
Dan21 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.301 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedFreezie
  • Gesamtzahl an Themen1.447.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.550.325

Hersteller in diesem Thread Widget schließen