PS4 als MediaPlayer - Was ist mit DTS?

+A -A
Autor
Beitrag
RichardEb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Sep 2015, 06:13
Hallo,


ich würde gerne meine PS4 als MediaPlayer für meinen Denon(+Beamer) nutzen. Leider kann die PS4 keine mkv mit DTS Ton abspielen.

Daher suche ich vorrangig nach einem Tool, dass nur die Audiospur einer mkv von DTS zu AC3 konvertieren kann, ohne das Bild zu verschlechtern. Könnt ihr da was empfehlen? Ist eine Wandlung von DTS zu AC3 verlustfrei möglich?

Alternativ:

Gibt es neben Plex einen MediaServer, der Transcoding unterstützt und mit der PS4 kompatibel ist? Plex auf der PS4 braucht nen Abo mit Monatsgebühr.
stephanmn
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Sep 2015, 07:34
Guten Morgen,

ich streame mit dem PS3 Media Server vom PC an die PS4 übers LAN:

PS3 Media Server

Funktionierte zu Zeiten der PS3 und für die PS4 auch.


[Beitrag von stephanmn am 15. Sep 2015, 07:34 bearbeitet]
RichardEb
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Sep 2015, 07:44

stephanmn (Beitrag #2) schrieb:
Guten Morgen,

ich streame mit dem PS3 Media Server vom PC an die PS4 übers LAN:

PS3 Media Server

Funktionierte zu Zeiten der PS3 und für die PS4 auch.


Kommt das Teil auch mit mkv mit DTS Ton klar?

//Nachtrag:

Soweit ich das lesen konnte scheint es zu funktionieren.

Nun habe ich aber ein anderes Problem. Mein WLAN scheint dafür nicht stark genug zu sein. Also zurück zu Frage 1: Womit kann ich die MKV auf dem PC am besten konvertieren? (kostenpflichtige Tools sind auch ok!)


[Beitrag von RichardEb am 15. Sep 2015, 08:04 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2015, 08:28
HD über WLAN kannst Du weitesgehend vergessen, was willst Du da durch umkonvertieren dran ändern?
stephanmn
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Sep 2015, 09:22
Also HD über WLAN ist tatsächlich in der Regel nicht drin.

Anstatt an die PS zu streamen bin ich mittlerweile sowieso dazu übergegangen den PC per HDMI an den AVR anzuschließen und die Dateien per VLC abzuspielen, dieser kommt mit DTS klar. Kommt natürlich auf die Entfernung der beiden Geräte an, aber vielleicht ist das für dich ja auch eine Lösung.
marty29ak
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2015, 09:38
PopCorn MKV AudioConverter funktioniert sehr gut, ohne Verluste im Bild und ist kostenlos.
RichardEb
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Sep 2015, 11:54

n5pdimi (Beitrag #4) schrieb:
HD über WLAN kannst Du weitesgehend vergessen, was willst Du da durch umkonvertieren dran ändern?


War wohl ein Missverständnis: DTS zu AC3 konvertieren -> Auf USB-Stick packen -> In die PS4 steckend und direkt abspielen.
RichardEb
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Sep 2015, 11:55

marty29ak (Beitrag #6) schrieb:
PopCorn MKV AudioConverter funktioniert sehr gut, ohne Verluste im Bild und ist kostenlos.



Sieht sehr gut aus. Danke. Mit wie viel Verlust im Ton muss ich bei DTS -> AC3 rechnen?
MistaMilla
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Dez 2015, 13:26
Mit den hinteren Boxen ;-) das kommt dann nichts mehr bei AC3, zumindest bei mir. Hab auch einen Denon und Beamer, direkt vom PC mit vlc.

Habe mir jetzt als Filmplayer ebenso eine PS4 gegönnt, ich zieh mir die per LAN mit Kabel vom Nas-Rechner, funktioniert auch für mkvs, aber ich habe ein anderes, echt doofes Problem:

Mit dem PS4-Mediaplayer (das ist nicht der gleiche Player wie der für harte Blurays) hat erstens der einen leichten Hall, aber was noch viel schlimmer ist, man kann die Tonspur nicht umstellen. Bei manchen Filmen hört man jetzt parallel die Stimme des Regisseurs (wusste gar nicht, dass es das gibt) oder sie laufen halt auf englisch... Hat mir da jemand eine Lösung?


[Beitrag von MistaMilla am 03. Dez 2015, 13:31 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#10 erstellt: 03. Dez 2015, 13:35
Original ! Blu-ray nutzen?
die eigentlich im Besitz ist...
MistaMilla
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Dez 2015, 13:47
So einen superschlauen, unnötigen Spruch braucht kein Mensch und hilft technisch Null weiter.

Das können ja genauso gut selbst gedrehte Filme sein, und ob ich das Original habe oder nicht, kannst Du doch nicht wissen? Das hat nichts mit der Problematik zu tun und ist sehr unprofessionell von Dir.


[Beitrag von MistaMilla am 03. Dez 2015, 13:59 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2015, 14:14

Das können ja genauso gut selbst gedrehte Filme sein


Mit DTS Tonspur.... ja klar...
Apalone
Inventar
#13 erstellt: 09. Dez 2015, 15:55

MistaMilla (Beitrag #11) schrieb:
So einen superschlauen, unnötigen Spruch braucht kein Mensch und hilft technisch Null weiter.

Das können ja genauso gut selbst gedrehte Filme sein, und ob ich das Original habe oder nicht, kannst Du doch nicht wissen? Das hat nichts mit der Problematik zu tun und ist sehr unprofessionell von Dir.


Von wegen! Das sind genau die Pappenheimer, die nur Runtergeladenes abspielen wollen.
CaptainBenSisko
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Dez 2015, 00:23

Fuchs#14 (Beitrag #12) schrieb:

Das können ja genauso gut selbst gedrehte Filme sein


Mit DTS Tonspur.... ja klar... :.


Noch besser finde ich: Mit Kommentar des Regisseurs
Andyw1228
Stammgast
#15 erstellt: 23. Jun 2016, 13:41
Die letzten Kommentare si d ja echt für den Hintern... Ist das das hier ein Technik-Forum oder ein Moral-Apostel Forum !?
Es gibt auch Leute, die ihre gesamte DVD/Bluray Sammlung auf ne NAS kopieren und dann im Netzwerk verteilen wollen.
BTW: mein 300€ Aldi SmartTv kann per DLNA und WLAN auch 1080p anzeigen.
WLANs schafften auch 2015 schon über 50mbit...
An einer Beantwortung der ursprünglichen Frage wäre ich auch interessiert ( auch wenn ich einen Streamer habe, der sogar DTS-HD kann)


[Beitrag von Andyw1228 am 23. Jun 2016, 13:43 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#16 erstellt: 23. Jun 2016, 13:45
Da stellt sich die Feage, welche "Ursprungsfrage" jetzt gemeint ist? DIe nach einer Software zum umwandeln der Tonspur? Die nach dem Streamn von HD über WLAN?
Andyw1228
Stammgast
#17 erstellt: 23. Jun 2016, 14:16
Eigentlich folgende:
Gibt es eine Möglichkeit Filme mit DTS(HD) mit dem PS4 Mediaplayer zu gucken ?
Z.B. Indem man irgendwo eine Bitstreaming Option aktiviert.
Falls nicht, weiß jemand warum?
Schließlich kann die Bluray-APP ja alle Tonformate, egal ob per Bitstreaming oder decodiertes LPCM.
Ich gehe aber davon aus, dass Sony wieder ( PS3 hätte ja noch mehr Einschränkungen, aber könnte wenigstens Audio CD) wegen
irgendwelcher politischen Absichten dies absichtlich nicht implementiert hat.
Man muss ja schon froh sein, dass die PS4 MKV kann...

Gehen evtl. über USB Filme mit DTS ? Habe ich noch nicht ausprobiert, da alles auf einer NAS liegt.
Aber , wie gesagt ist alles nur interessehalber, da ich noch eine ur-ur alten Xtreamet habe, der ALLE Tonformate per Bitstreaming ausgeben kann.
Sabcoll
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jul 2016, 08:28
Bist du dir sicher, dass die PS4 kein DTS kann?

http://www.pc-magazi...eceiver-3195443.html

Da sieht man ganz deutlich, dass DTS als Bitstream verarbeitet werden kann!
Einfach von Lineare PCM (Decodierung durch PS4) auf DTS stellen. Die Decodierung übernimmt dann dein AVR.
Andyw1228
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jul 2016, 08:40
Nein, ich bin mir nur sicher, dass die PS4 von Disk alles spielt.
In dem Artikel ging es ausdrücklich um Blurays und von denen kann die PS4 so ziemlich alles (wie ich geschrieben habe, hast meinen Post überhaupt gelesen ?).
Sabcoll
Stammgast
#20 erstellt: 12. Jul 2016, 11:36
Touché, habe nicht richtig gelesen.

AFAIK: Kein DTS via USB.
Nur AC-3 (Dolby Digital), so jedenfalls laut den Specs.

Was also bliebe, wäre Streaming (wie schon erwähnt).
Quelle:
https://blog.de.play...-diese-nacht-fr-ps4/


[Beitrag von Sabcoll am 12. Jul 2016, 11:42 bearbeitet]
Scarface0664
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jul 2016, 01:00
Ich find das ja überhaupt ein Witz das eine 300-400€ Kiste kein mkv DTS kann.

Jeder 60€ BR Player kann das, und man wirbt sogar damit das man alle möglichen Formate abspielen kann.
Highente
Inventar
#22 erstellt: 28. Jul 2016, 16:48

Scarface0664 (Beitrag #21) schrieb:
Ich find das ja überhaupt ein Witz das eine 300-400€ Kiste kein mkv DTS kann.

Jeder 60€ BR Player kann das, und man wirbt sogar damit das man alle möglichen Formate abspielen kann.

Das liegt häufig daran, dass sich die Markenanbieter an Lizensrechte halten. Diese werden von Billigheimern gerne umgangen.
Andyw1228
Stammgast
#23 erstellt: 28. Jul 2016, 16:55

Das liegt häufig daran, dass sich die Markenanbieter an Lizensrechte halten. Diese werden von Billigheimern gerne umgangen.


Ich glaube, wenn SONY den demuxten RAW-Stream ausgeben würden, dann müssten sie keine Lizenzen zahlen, nur wenn die Konsole aus den RAWs such noch einen Linear-PCM dekodieren könnte- was sie ja bei Bluray und DVD kann

Und ob das so einfach ist mit den Billigheimern die Lizenzen zu umgehen ?
Ich weiß nicht. Selbst in Fernost gibt es Anwälte, die gerne abmahnen.
Wie ist das eigentlich wenn die eine freie Library nutzen (ffmpeg z.B.)
Mein Fernseher hat in den Lizenzbestimmungen (es läuft ein abgewandeltes BSD) auch irgendwas von FFMPEG stehen.


[Beitrag von Andyw1228 am 28. Jul 2016, 16:59 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#24 erstellt: 28. Jul 2016, 17:16
Mal kurz nachgedacht: welches Interesse könnte SONY haben, das abspielen von geripptem Filmmaterial zu erschwerden...
Andyw1228
Stammgast
#25 erstellt: 28. Jul 2016, 17:24

Mal kurz nachgedacht: welches Interesse könnte SONY haben, das abspielen von geripptem Filmmaterial zu erschwerden...


Kein Ahnung, warum sollten sie ? Wenn, dann wären DLNA und UPnP obsolet.

Wieso sollten sie deswegen ausgerechnet DTS ausperren, aber Dolby und AAC erlauben ?!
Die meisten Blurays und somit auch die Rips sind in Doby.
Mal daran gedacht, dass das ein Inconvenience für ein Convenience Produkt (Mediaplayer, DLNA) ist ?

Das Smiley am ende unterstellt irgendwie etwas...willst du damit sagen, dass die bösen Raubkopierer schuld daran sind ?!
Die meisten Smart-TVs können per ARC den RAW-Stream oder als DTS ausgeben...


[Beitrag von Andyw1228 am 28. Jul 2016, 17:25 bearbeitet]
Scarface0664
Stammgast
#26 erstellt: 28. Jul 2016, 17:30

Highente (Beitrag #22) schrieb:

Scarface0664 (Beitrag #21) schrieb:
Ich find das ja überhaupt ein Witz das eine 300-400€ Kiste kein mkv DTS kann.

Jeder 60€ BR Player kann das, und man wirbt sogar damit das man alle möglichen Formate abspielen kann.

Das liegt häufig daran, dass sich die Markenanbieter an Lizensrechte halten. Diese werden von Billigheimern gerne umgangen.


Ich rede doch von Markenplayer z.b LG und Samsung. zb:

https://www.amazon.d...words=blu+ray+player

Schaut mal was der Player alles abspielen kann und kostet keine 70€ und is auch noch ein Markenname.
n5pdimi
Inventar
#27 erstellt: 28. Jul 2016, 17:31

Andyw1228 (Beitrag #25) schrieb:

Mal kurz nachgedacht: welches Interesse könnte SONY haben, das abspielen von geripptem Filmmaterial zu erschwerden...

Die meisten Blurays und somit auch die Rips sind in Doby.


Aha! Interessante These. Kannst Du das in Zahlen belegen? ich denke, es ist genau umgekehrt. DTS ist bei BluRay der Standart,

Ich will mit dem Smiley andeuten, dass ich hier die krude These aufstelle, dass das Abspielen von MKV's zu 95% der Wiedergabe von nicht selbst erworbenem Content dient. Diese Aussage ist mehr- oder minder wertfrei und soll hier niemande beschuldigen. Mir ist klar, dass hier im Forum natürlich jeder das zugehörige Original besitzt.
Natürlich unterbindet SONY ja auch nicht komplett das abspielen, nur haben sie eben aus verständlichen Gründen kein verstärktes Interesse, das Ganze auch noch technisch perfekt zu unterstützen...
Highente
Inventar
#28 erstellt: 28. Jul 2016, 17:42

n5pdimi (Beitrag #24) schrieb:
Mal kurz nachgedacht: welches Interesse könnte SONY haben, das abspielen von geripptem Filmmaterial zu erschwerden...
:L

Sony ist ja nicht nur Technik sondern auch im Filmgeschäft recht aktiv. Da will man evtl. einfach verhindern das "Raubkopien" in Blu Ray Qualität abgespielt werden können.


[Beitrag von Highente am 28. Jul 2016, 17:43 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#29 erstellt: 28. Jul 2016, 18:05
Andyw1228
Stammgast
#30 erstellt: 28. Jul 2016, 22:54

Highente (Beitrag #28) schrieb:

n5pdimi (Beitrag #24) schrieb:
Mal kurz nachgedacht: welches Interesse könnte SONY haben, das abspielen von geripptem Filmmaterial zu erschwerden...
:L

Sony ist ja nicht nur Technik sondern auch im Filmgeschäft recht aktiv. Da will man evtl. einfach verhindern das "Raubkopien" in Blu Ray Qualität abgespielt werden können.


Ist klar, ich habe den Wink mit dem Zaunpfahl schon verstanden, aber wenn man das verhindern wollte, warum dann
1. überhaupt eine Mediaplayer-App mit DLNA anbieten ?
2. Dolby, MP3 und AAC unterstützen ?
Sie wissen ganz genau, dass es Leute gibt, die keinen einzigen Originalen Film haben und Terrabytes auf der NAS liegen haben.
Diese Leute kaufen sich keine PS4, die haben evtl. noch nicht mal ein Bluray-Player, weil die nach DVD kein neues Laufwerk mehr gekauft haben
und ihnen die krude Qualität aus dem Netz mit Kamera aufgenommen reicht. Die haben evtl. auch keine richtige Anlage, sondern nur einen PC mit Logitech
Würfeln. Mit einem schnellen Netz braucht man noch nicht mal Festplatten, denn man kann alles in VHS Qualität direkt streamen, schon am Premierentag mit Video aus China und
Ton aus dem Autokino- hauptsache schnell, sofort und man muss sich nicht zum Geschäft, Briefkasten oder Kino bewegen.

Was ich damit sagen will ist, dass sie den Cineasten ärgern und den Schwarzseher interessiert es eh nicht.

Mir erschließt sich der Sinn nicht, DESWEGEN DTS nicht zu unterstützen. Entweder gar kein DLNA oder nur AAC für Homerecordings.

Die können doch heutzutage froh sein, dass noch jemand DVDs oder Blurays kauft! Die Gängelung (Trailer, Warterei) und die Veröffentlichsformen (erst Kinofassung, dann Directors Cut und irgendwann 3D, aber ohne den DC...). Der normale Kinofan kauft sich seine Film und rippt diese in guter Qualität auf seine NAS, um bei Filmabenden nicht zum Diskjockey zu werden, nur bei bestimmten BRs muss man sich was einfallen lassen (umkodieren) oder einfach nicht die PS4 nutzen, sondern einen 3 Jahre alten 70€ Sony-BR-Player, der sogar schon Amazon-Video konnte.


Ich will mit dem Smiley andeuten, dass ich hier die krude These aufstelle, dass das Abspielen von MKV's zu 95% der Wiedergabe von nicht selbst erworbenem Content dient


Das ist aber eine wagemutige Behauptung und eigentlich auch eine Unterstellung!
Natürlich hat auch hier im Forum nicht jeder alle Originale, die er sich anschaut, aber man sollte nicht den Moralisten raushängen lassen und bei jeder Frage, wo es um NAS, DLNA usw. geht einen auf Aufseher machen. Ich habe schon Threads gelesen, in denen es nur um Vorwürfe, Vorhaltungen, unterschwellige Anschuldigungen ging und anstatt eine Lösung zu Posten kamen einige mit dem erhobenen Zeigefinger daher. Jeder sollte wissen, was er tut, aber nicht von sich auf andere schließen.
Apalone
Inventar
#31 erstellt: 29. Jul 2016, 04:35

Andyw1228 (Beitrag #30) schrieb:
......um bei Filmabenden nicht zum Diskjockey zu werden.....


Ja, sicher. Wieviele Filme sieht man sich denn pro Abend an....


Andyw1228 (Beitrag #30) schrieb:

Das ist aber eine wagemutige Behauptung und eigentlich auch eine Unterstellung!
.....
Jeder sollte wissen, was er tut, aber nicht von sich auf andere schließen.


Das zum Thema UNterstellung...

Genau solche "Argumentationen" stammen ganz häufig von denen, die eben nicht die Originale im Schrank haben...
n5pdimi
Inventar
#32 erstellt: 29. Jul 2016, 07:19
Ich habe nirgenwo den Zeigefinger erhoben oder irgendwem was unsterstellt! Hier ging es darum, dass die PS3/4 (ebenso wie die SONY TV'S) kein DTS können bzw. nicht vernünftig können, und hier die große Frage "Warum nur?" aufkam, und ich lediglich dezent um die Ecke den Hinweis gegeben hatte, dass es vielleicht damit zusammnenhängen könnte, dass SONY als großer Content Inhaber/Publischer und Nr.1 Vertreter/Erfinder der BluRay Disc kein aktives Interesse hat, das abspielen von Formaten, welche nun einfach mal zu 95 Prozent aus nicht lizensierten Inhalten stammen (und damit beschuldige ich hier überhaupt niemanden!) technisch bis zur letzten Konsequenz/Perfektion zu unterstützen.
Ich habe weder geschrieben: "Leute, kauft Euch gefälligst das Original" oder "SONY hat vollkommen recht" usw..
Ich persönlcih kaufe einfach keine Sony Produkt, wenn es das nicht kann, was ich brauche. Und die PS ist halt nunmal primär eine Spielkonsole mit BR Laufwerk und kein Mediaplayer, zumindest sehe ich das so.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DTS bzw. DTS96/24 über PS4
Uncle_Sam_1910 am 05.01.2018  –  Letzte Antwort am 06.01.2018  –  16 Beiträge
Mediaplayer vs BD-Player
ix400 am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  3 Beiträge
Was ist dts es ?
-batta am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  6 Beiträge
Surroundeinstellung PS4 & Denon1713
JaviRRR am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  7 Beiträge
Kann ich DTS einstellen?
eddietwo89 am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 11.12.2016  –  8 Beiträge
DTS
RedKiller am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  18 Beiträge
DTS
bernard am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 06.10.2003  –  15 Beiträge
DTS
riddla am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  4 Beiträge
DTS HD Analog vs DTS ES Digital
mstylez am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  22 Beiträge
MediaPlayer im Heimkino?
Mario084 am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedcohiba2
  • Gesamtzahl an Themen1.422.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.084.934

Hersteller in diesem Thread Widget schließen