Heimkino Wand und Decke verkleiden

+A -A
Autor
Beitrag
Rony122
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2016, 18:34
Hallo,
in meinem Heimkino habe ich Weiße Rigipswände/Decke, ich möchte sie aber gerne irgendwie dunkler haben!

Ich habe mir schon ein paar Foren durchgeschaut aber da haben die meisten Rahmen gebaut und Molton drübergespannt, da bei mir aber die Höhe vom Raum schon generell sehr niedrig ist (2m) und auch noch zwei Dachschrägen, ist ein Rahmen nicht so gut da dann der Raum nur noch niedriger wird. Ich hätte aber gerne Molton oder irgend einen anderen Stoff, weil wenn ich den Raum schwarz streiche bekomm ich ihn nur wieder sehr schwer weiß falls ich den Raum nicht mehr für ein Heimkino benutze, und außerdem verbessert Molton so viel wie ich weiß auch die Akustik. Ich habe mir auch schon überlegt den Molton auf die Decke zu Tackern, aber ich denke mir wenn ich ihn Tackere wird er doch niemals eben und gestrafft sein oder?

Bitte um eure Hilfe und Ideen!

Hier noch einen Handgezeichneten Plan wie mein Raum aussieht.

Raum


[Beitrag von Rony122 am 16. Okt 2016, 11:16 bearbeitet]
Highente
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2016, 18:52
Sind die Rigibsplatten ordentlich verschraubt, so dass möglichst wenig Angriffsfläche zum mitschwingen da ist? Ansonsten hadt du da super Bassabsorber verbaut, die dir den ganzen Bass aus dem Raum saugen. Ich hätte den Molton jetzt auch getackert.
Rony122
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Okt 2016, 19:20
Ja Rigibsplatten sind ordentlich verschraubt.
undans_cruor
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2016, 19:57
das ist ja eine Hobbit-Höhle mit 2m

.....ich würde streichen weil es einfach ist.... sonst fällt mir nur ein ein Rahmen zu basteln und den Stoff aufspannen aber dann verlierst du noch ein paar cm und bist bei einer Zwergen Höhle angelangt


[Beitrag von undans_cruor am 15. Okt 2016, 19:57 bearbeitet]
Rony122
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Okt 2016, 20:01
Ja 2m ist echt niedrig und streichen möchte ich nicht.... es würde ja auch gehen dass ich den Stoff auf Spannplatten tackere und dann mit magneten an der Decke befestige oder?
undans_cruor
Stammgast
#6 erstellt: 15. Okt 2016, 20:16
ich hab diesen Sommer versuche gemacht mit Fliegengitter und Magneten an den Fenstern.... das hat recht gut geklappt (6 Paare Magnet für ein Gitter von 1,2 X 1.4m)

aber diese Fliegen Gitter sind ''Fliegenleicht", ob man damit einen Spannplatte mit vernünftigem Aufwand befestigen kann?
Rony122
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Okt 2016, 20:20
Ja das ist die Frage, dass müsste ich probieren.
JokerofDarkness
Inventar
#8 erstellt: 15. Okt 2016, 20:30
Grundieren und schwarze Vliestapete drauf, dünner geht nicht und bei Bedarf kann man es einfach wieder abziehen. Bedingung ist, dass ordentlich verspachtelt und geschliffen wurde.
Rony122
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Okt 2016, 09:39
Aber wenn ich Spannplatten nehme, Molton drüberspanne und danach mit diesen Magneten an die Decke mache müsste das doch halten oder?
Supermagnete

Weil von diesen Magneten hat einer 4,2kg Haftkraft und wenn ich von denen in jede ecke einen mache und in die mitte villeicht auch noch einen müsste das doch locker halten oder?
JokerofDarkness
Inventar
#10 erstellt: 16. Okt 2016, 11:18
Kannst Du ja ausrechnen, aber die Magneten musst Du ja auch irgendwie dauerhaft und vor allem haltbar verankern. Der Aufwand und die Kosten stehen allerdings in keinem Verhältnis zum Streichen oder Tapezieren.
Rony122
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Okt 2016, 11:26
ja stimmt die kosten und der aufwand sind viel größer....

wäre zum beispiel diese tapete dafür gut geeignet, wegen reflektierung und so?
Vliestapete schwarz
und wie klebe ich sie am besten? von oben nach unten oder?
JokerofDarkness
Inventar
#12 erstellt: 16. Okt 2016, 11:36
Ich kenne weder die Tapete, noch Deine handwerklichen Fertigkeiten. Von daher sind solche Fragen realistisch nicht zu beantworten. Alternativ geht auch eine Vliesrauhfaser und dann mit selbst ausgewählter matter dunkler Farbe drauf. Sei Dir aber bitte bewusst, dass der Raum bei dunkler Wandfarbe optisch nochmal einiges an Größe verliert. Gerade die Decke drückt förmlich runter.
Rony122
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Okt 2016, 12:45
Ja aber bevor ich eine vliestapte aufklebe und die dann anmale kann ich gleich die Wand direkt anmalen und ich glaube das werde ich auch machen weil es mit abstand die wenigste arbeit ist, aber mein bedenken ist halt, wenn ich die decke schwarz oder weinrot male ob sie dann nicht auch reflektiert?
JokerofDarkness
Inventar
#14 erstellt: 16. Okt 2016, 12:50
Klar ist das direkte Anstreichen der Wände das einfachste und günstigste Mittel, aber das wolltest Du ja zuerst nicht.
Rony122
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Okt 2016, 12:54
Nein ich weiß wollte ich zuerst nicht aber jetzt wo ich so darüber nachdenke kommt es mir doch viel einfacher vor
Aber wenn ich jetzt zum beispiel die Decke schwarz anmale reflektiert sie das Licht ja trotzdem oder?
JokerofDarkness
Inventar
#16 erstellt: 16. Okt 2016, 13:53
Alles was kein Licht absorbiert, reflektiert auch Licht. Entsprechende dunkle und matte Farbe aber wesentlich weniger als weiß Hochglanz. Die Frage ist halt, welchen Aufwand Du für welches Equipment betreiben willst.
Rony122
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Okt 2016, 16:52
Ja und Molton absorbiert ja auch viel mehr Licht als nur Farbe oder, also wäre dann der raum auch noch deutlich dunkler?
JokerofDarkness
Inventar
#18 erstellt: 17. Okt 2016, 00:03
Was genau willst Du denn mit welchem Equipment erreichen? Die Antwort darauf, wäre schon mal relevant, um hier nicht weiter im Dunkeln rumzustochern.
binap
Inventar
#19 erstellt: 17. Okt 2016, 15:46
Ich versteh das Problem nicht...
Stinkormale weiße Vlies-Rauhfaser-Tapete an Wand und Decke pappen und hinterher in Wunschfarbe streichen/rollen (vorzugsweise Schwarz ).
Arbeitsaufwand 1 Tag inklusive Trocknen des Tapetenkleisters....
Und beim Rückbauen einfach wieder abziehen---

Und auf den schweren unhandlichen und teuren Molton würde ich eh verzichten.

Falls man akustisch noch was machen möchte, kann man immer noch ein paar Absorber für Wand und Decke selber bauen (stoffbespannte mit akustisch wirksamer Mineralwolle gefüllte Holzrahmen ) oder kaufen....

Kannst ja mal bei mir nachlesen bei Bedarf:
Behandlung der Kinowände und Absorberbau
Behandlung der Kinowände und Absorberbau (Fortsetzung)

Diese Art der Umsetzung ist natürlich nur ein Vorschlag, geht aber am einfachsten und schnellsten


[Beitrag von binap am 17. Okt 2016, 15:56 bearbeitet]
Rony122
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 17. Okt 2016, 20:43
Vielen Dank für die ganzen Vorschläge!
Ich werde einfach Vliesrauhfasertapete nehmen, Wände und Decke damit auskleben und mit Farbe ausmalen, ist wirklich die beste Variante

Eine Frage hätte ich aber noch, ich habe ja Rigibswände mit weißer Farbe, kann ich dort die Tapete einfach draufkleben oder muss ich irgendetwas dabei beachten?
binap
Inventar
#21 erstellt: 18. Okt 2016, 12:20
Einfach die Wand mit Vliestapetenkleister einpinseln und die Tapete direkt von der Rolle von oben nach unten aufkleben/abrollen und unten bündig abschneiden. Fertig. Falls die Wand zuviel Kleber saugt, dann einfach dicker einpinseln. Das geht ruckzuck. Für die Decke würde ich die Bahnen aber vorschneiden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino verkleiden mit Stoff (Frage)
Jonas912 am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  3 Beiträge
Wände im Heimkino verkleiden
Klipsch-Maniac am 28.09.2017  –  Letzte Antwort am 03.10.2017  –  2 Beiträge
Lautsprecherkabel verkleiden
hotornot1986 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  10 Beiträge
Heimkino/Boxen in Decke
bertbert13 am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  10 Beiträge
Planung Heimkino: Beamer an abgehängter Decke
Kuddel071089 am 18.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  12 Beiträge
Wanddurchbruch im Wohnkino mit Molton verkleiden?
Jürsche am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  6 Beiträge
Heimkino: Decke schwarz matt oder nicht?
Wolfsrudel am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  4 Beiträge
Was für eine Decke im Heimkino?
Early am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  16 Beiträge
Vorplanung Heimkino
impulse am 21.08.2017  –  Letzte Antwort am 28.08.2017  –  6 Beiträge
Heimkino Heizungsverkleidung
Crazy_X am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedZiegelstein75
  • Gesamtzahl an Themen1.529.232
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.696

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen