Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Baubericht: Neues Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
dott77
Inventar
#51 erstellt: 10. Jun 2018, 18:53
Ich habe soeben Basotec für die Deckenabsorber bzw. für die seitlichen bestellt.

Die Leinwand ist auch bestellt, wird eine Xodiac pure Akustik im 2,40:1 Format in 3,50m breite.
der_kottan
Inventar
#52 erstellt: 11. Jun 2018, 03:51

dott77 (Beitrag #51) schrieb:

Die Leinwand ist auch bestellt, wird eine Xodiac pure Akustik im 2,40:1 Format in 3,50m breite.

Eine gute Wahl!
dott77
Inventar
#53 erstellt: 24. Jun 2018, 19:16
Es hat sich mal wieder was getan.

IMG_2613
Ich habe in alle Rahmen Keku Halter montiert.

IMG_2614

So sieht es jetzt an der Frontwand aus
IMG_2624
der_kottan
Inventar
#54 erstellt: 25. Jun 2018, 06:33
Nach diesen Keku Haltern musste ich erstmal googeln, coole Sache
dott77
Inventar
#55 erstellt: 27. Jun 2018, 20:32
Heute hat sich wieder was getan, das sind die Latten für an die Decke inkl. Keku Halter. Daran werden dann die Kästen befestigt.
BF263E23-AF63-4AC9-83AE-A8AAFF6D4723
dott77
Inventar
#56 erstellt: 09. Jul 2018, 19:49
Es gibt wieder was neues...

IMG_2638
Das hat viel länger gedauert als gedacht, musste leider sehr genau sein, sonst würden die Kästen nicht halten.

IMG_2643
Dafür ging das um so schneller.

Eine Kiste fehlt noch da ich mir noch nicht so sicher bin wie ich das mit der Lampe machen soll. Entweder die Lampe in die Kiste oder daneben in den ca. 9cm breiten Abstand zwischen die Kästen. Ich weiß auch noch nicht welche Art von Lampe ich holen soll, meine Überlegungen gehen zur Zeit in Richtung Goldfarben. Ich bin für Vorschläge offen.

Die ersten 3 Reihen sind mit Basotec gefüllt, der Klang hat sich schon deutlich verbessert. Ein kurzer Test mit 2 Deckenlautsprecher war schon sehr ordentlich, Nachhall ist nicht negativ aufgefallen.
JokerofDarkness
Inventar
#57 erstellt: 09. Jul 2018, 20:11
Ich würde an Deiner Stelle wohl zu schwarzen Einbauspots greifen und je einen zentriert in die mittleren Kästen packen. Ausgerüstet mit bspw. Hue LEDs sind diese sogar einzeln oder in Gruppen fernbedien- und dimmbar.
dott77
Inventar
#58 erstellt: 09. Jul 2018, 20:56
Vielen Dank für deine Idee, Ich habe eine Loxone Haussteuerung, der Anschluss der Lampe liegt auf einem Dimmer. Ich würde lieber die Lampe nur in der Mitte installieren, da scheiden Spots bestimmt aus, oder denkst du die bekommen den Raum hell?

Ich habe auch schon mal überlegt, so Retro Edison Lampen in einer Reihe aufzuhängen, bin mir nur etwas unsicher ob das in den Raum passt.

Hast du sonst noch eine Idee?
JokerofDarkness
Inventar
#59 erstellt: 09. Jul 2018, 21:18
Nur Spots in der Mitte wird wohl nicht reichen. Die Edison Retro Lampen finde ich sehr geil, aber würden wahrscheinlich auch weniger passend zum Raum sein. Vielleicht sind diese flachen LED Deckenleuchten etwas für Dich. Die gibt es in rund, rechteckig und quadratisch.
dott77
Inventar
#61 erstellt: 10. Jul 2018, 07:53
Vielen Dank.

Die Edison Lampen finde ich auch sehr geil, und ich habe mich noch nicht ganz davon verabschiedet. Welche flachen LED Lampen meinst du?
HiFiKarol
Inventar
#62 erstellt: 10. Jul 2018, 08:08
Schickes Projekt.
Und bisher geniale Umsetzung! Ich freu mich drauf, was da noch kommen wird. Weiterhin viel Erfolg und Freude an der Arbeit.

Hab den Thread bisher nur überflogen, Aber 3.50 Leinwandbreite ist schon gewaltig! Wie weit sitzt Du weg?
dott77
Inventar
#63 erstellt: 10. Jul 2018, 09:27
vielen Dank.

Ich sitze ca.3,50m entfernt bei 3,50m 2,40:1 Leinwand. 16:9 ist dementsprechend kleiner.
der_kottan
Inventar
#64 erstellt: 10. Jul 2018, 09:37
Das passt
HiFiKarol
Inventar
#65 erstellt: 10. Jul 2018, 10:28
Klingt gut.
Wenn Du maskierst, was Du definitiv tun solltest für 16:9, achte darauf, dass die Markierung auch akustisch transparent ist, denn das dürfte ja dann genau der Ort sein wo Deine LS hinkommen. Wäre ja schade wenn es dann durch die Maskierung nicht klingt...
dott77
Inventar
#66 erstellt: 11. Jul 2018, 13:42
Maskierung ist geplant, ich weiß nur noch nicht genau wie.
JokerofDarkness
Inventar
#67 erstellt: 11. Jul 2018, 20:07

dott77 (Beitrag #61) schrieb:
Welche flachen LED Lampen meinst du?

Gib mal bei der Google Bildersuche folgendes ein: „LED Deckenleuchte flach“
dott77
Inventar
#68 erstellt: 11. Jul 2018, 21:30
sowas in der Art finde ich gar nicht so schlecht, da könnte man dann die Edison Lampen einbauen
http://www.luzissimo...mit-Messing-Gehaeuse

sowas wäre dann die moderne Variante, das geht dann in Richtung Einbau Spots
https://www.nostrafo...ant_id=88780#content

gefällt mit beides, nur vom Preis her nicht
NeCoshining
Inventar
#69 erstellt: 11. Jul 2018, 22:36
Nein er meint so etwas
https://www.lampenwelt.de/helle-led-deckenlampe-liv-dimmbar.html

Gibt es auch als RGB.
Hat ein Kollege von mir, und ich finde die ganzen Funktion wie Feuer, Wald etc sehr geil.
http://www.funkelhau...uEAYYAyABEgIZnvD_BwE
dott77
Inventar
#70 erstellt: 12. Jul 2018, 06:14
Ich weiß was er gemeint hat, ich habe nur aufgelistet was ich mir noch vorstellen könnte.

Ich bin mir aber noch nicht sicher wo die Reise hingeht, vielleicht werden es auch so flache LED Lampen.
dott77
Inventar
#71 erstellt: 13. Jul 2018, 16:01
Ich bin jetzt gerade an der Front dran und mir stellen sich gerade so ein paar Fragen.

1. Hochtöner auf Ohrhöhe oder kann muss der auch höher?

Hintergrund ist die Leinwand, die ist mit einer Höhe von 146cm und mit einem Abstand vom Boden von ca. 60cm (weniger werden ich mit meinem jetzigen Projektor nicht schaffen) in der Mitte bei 1,33m. Wenn ich jetzt von einer Ohrhöhe von 90cm für die erste Reihe ausgehe ist die Differenz schon ganz schön heftig.

2. Sollte man die Lautsprecher so hoch aufstellen das sie Mitte Bild sind oder so nah wie es geht zur Ohrhöhe?

3. Auf welcher Höhe habt ihr eure Hochtöner in der Front?

4. Ist der Center bei euch höher als links rechts?

5. Wie sieht es mit den Surround aus, sollten die so hoch sein wie die Front, oder höher? Oder sollte man die Front an die benötigte Höhe im Surround anpassen?
HiFiKarol
Inventar
#72 erstellt: 13. Jul 2018, 16:10
Ob die LS jetzt auf Ohrhöhe sind oder auf Bildmitte ist eigentlich Geschmackssache... ich denke im reinen Heimkino mit hauptsächlich Filmnutzung würde ich eher zur Leinwandmitte tendieren.
Zu weit von der Ohrhöhe würde ich aber nocht abweichen wollen... denke in Deinem Fall wäre es ganz passend zwischen Ohrhöhe und Leinwandmitte zu wählen...

Alle Lautsprecher auf eine Höhe!
dott77
Inventar
#73 erstellt: 13. Jul 2018, 16:16
Ich denke ich gehe dann auf ca.115cm mit dem Hochtöner, dann kann ich das für die Surround LS auch einhalten, da dort evtl. noch eine zweite Reihe kommt. Was hältst du davon?
dott77
Inventar
#74 erstellt: 13. Jul 2018, 18:58
Ich habe es jetzt mal montiert.

IMG_2648

Hochtöner ist jetzt genau auf 1,16m.
der_kottan
Inventar
#75 erstellt: 14. Jul 2018, 04:46
Wenn du jetzt noch ein farbiges Rechteck bzw. die Position der Leinwand einzeichnest kann man das beurteilen.
Mir erscheint das ganze recht hoch...
dott77
Inventar
#76 erstellt: 14. Jul 2018, 06:23
image4233

So wird ca. die Leinwand hängen, vielleicht bekomme ich sie noch 5cm tiefer.

Ich fand 1,16m auch recht hoch, wie hoch sind denn deine?
HinterMailand
Inventar
#77 erstellt: 14. Jul 2018, 07:51
Ich hatte auch mal alle LS (Hochtöner) auf ca. Ohrhöhe mit 112 cm.
Da meine LW auch höher hängt und ich irgendwie unzufrieden war (Stimmen von unten), hab ich nun die kompl. Front angehoben (L R und Center) auf Mitte der LW ... ist nun bei ca. 130 cm.
Und das gefällt mir deutlich besser und die Stimmen kommen nun auch mittig aus der LW...
dott77
Inventar
#78 erstellt: 14. Jul 2018, 08:17
Vielen Dank für die Info.

Sitzt du auf einem Podest oder bist du sehr groß?

Welche Stand hast du Leinwandbild vom Boden?


[Beitrag von dott77 am 14. Jul 2018, 08:18 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#79 erstellt: 14. Jul 2018, 08:24
[quote="dott77 (Beitrag #76]

Ich fand 1,16m auch recht hoch, wie hoch sind denn deine?[/quote]
Bei mir ist das akustische Zentrum auf 90 cm Höhe (Kopfhöhe beim Sitzen) bei einer 320cm 2,40:1 AT Leinwand, so empfinde ich das am besten.
dott77
Inventar
#80 erstellt: 14. Jul 2018, 08:49
Und auf welcher Höhe Unterkante hängt deine Leinwand?

Sind die Surround auch auf 90cm Höhe?

Hast du eine zweite Sitzreihe?
der_kottan
Inventar
#81 erstellt: 14. Jul 2018, 09:03
Die Unterkante der LW ist auf 70cm. Die Surrounds hängen auf 170cm auf die Sitzposition gerichtet und Ja, bei mir gibt es eine 2. Sitzreihe.
JokerofDarkness
Inventar
#82 erstellt: 14. Jul 2018, 09:11
Das brauch ja gar nicht lange diskutiert werden. Einfach praktisch testen, was einem besser gefällt.
dott77
Inventar
#83 erstellt: 15. Jul 2018, 11:43
Bin gerade am Testen, und da wollte ich den Projektor anschließen um zu testen wie tief ich mit dem Bild komme und siehe da, das HDMI Kabel hat ein Problem. Es kommt nix an, super

Es muss also ein neues her, mindestens 8m max 10m, Es soll für zukünftige 4K Beamer geeignet sein. Ich habe mal eben nachgesehen, was sind das für Preisunterschiede?

Gibt es da eine Empfehlung von euch? Mit was habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
HiFiKarol
Inventar
#84 erstellt: 15. Jul 2018, 11:45
Ich hab zwar keine Erfahrung mit so langen Strecken per HDMI, Aber meines Wissens braucht eine stabile 4k Verbindung den HDMI Standard 2.1 oder so.
Dann sollte es eigentlich auch über längere Strecken klappen...
HinterMailand
Inventar
#85 erstellt: 15. Jul 2018, 11:45

dott77 (Beitrag #78) schrieb:
Vielen Dank für die Info.

Sitzt du auf einem Podest oder bist du sehr groß?

Welche Stand hast du Leinwandbild vom Boden?


Ich seh das wie Joker ... wie es einem gefällt...

Hab nochmal nachgemessen:
Unterkante LW ca. 68cm
Oberkante da 201cm
Hauptsitz ist nicht auf Potest sondern Relaxsessel, Ohrhöhe bei Relaxposition knapp unter 1m.
(siehe meinen Bau-Thread....)
dott77
Inventar
#86 erstellt: 15. Jul 2018, 12:27
Ohrhöhe ist bei mir auch ca. 1m, der Hochtöner ist auf 1,16m und der Mitteltöner ist auf 1,30m. Ich bin mir aber noch nicht sicher ob das so bleibt.

Das Thema HDMI Kabel scheint wohl ein größeres zu werden wenn man so die Beiträge liest. Es geht wohl eher nach dem Schema Try an Error, als nach Qualität.
impulse
Stammgast
#87 erstellt: 15. Jul 2018, 15:05
Fang mit einem günstigen Kabel an. Das wird schon funktionieren.
Mekali
Inventar
#88 erstellt: 15. Jul 2018, 19:22
@impulse
Gewagte Aussage bei 8m Länge Falls der TE auf Nummer sicher gehen will, empfehle ich das Ugreen
impulse
Stammgast
#89 erstellt: 15. Jul 2018, 20:13
Mein 10m HDMI-Kabel hatte damals (vor ca. 7 Jahren) etwa 15 Euro gekostet. Zur Fairniss muss ich sagen, dass es nur FullHD übertragen musste.
Damit hatte ich nie Probleme. Ich glaub einfach nicht an die Macht der goldenen Stecker und co.
JokerofDarkness
Inventar
#90 erstellt: 15. Jul 2018, 20:21
Die Nummer läuft aufgrund Datendurchsatz bei 4K ein wenig anders.
dott77
Inventar
#91 erstellt: 15. Jul 2018, 20:24
8m ist das absolute Minimum, 10m wäre besser. Auf das Ugreen bin ich auch schon gestoßen, nach lesen im Forum.
Eine Alternative in Kupfer scheint es nicht wirklich zu geben, oder?

Ist schon heftig was das kostet. Das ist ja Glasfaser, wie sieht das denn aus beim verlegen? Muss man bestimmt vorsichtig mit sein sonst ist es hinüber.
Mekali
Inventar
#92 erstellt: 15. Jul 2018, 21:50
Wer sich ne Xodiac in 3,5m leistet, bei dem sollte auch noch ein Ugreen drin sein Das Kabel lässt sich gut verlegen, da es viel dünner ist. Heftig knicken sollte man es natürlich nicht
dott77
Inventar
#93 erstellt: 16. Jul 2018, 09:18
Da hast du natürlich recht, es wird wahrscheinlich auch darauf hinaus laufen.

Dort wo es verlegt wird, wird noch einiges an anderen Kabel bewegt und dort könnte auch nach Jahren noch neue eingezogen werden, da muss man dann immer dran denken das man dort ein Glasfaser liegen hat, sonst ist es vielleicht hinüber. Das ist das einzige was mich im Moment noch abhält es zu bestellen. Vielleicht lass ich da noch was einfallen um das irgendwie zu umgehen, wäre schon ärgerlich das Kabel in einer unüberlegten Aktion zu schrotten.
sternblink
Inventar
#94 erstellt: 16. Jul 2018, 10:52
Hallo,
das sind Hybrid-Kabel, die nicht nur aus Glasfaser-Adern bestehen. Da sind noch jede Menge Metall-Leitungen drin. Schau dir mal auf der Amazon-Seite den Querschnitt an. Mach dir um die Stabilität keine Sorgen. Ich glaube nicht, dass man einen Unterschied zu herkömmlichen HDMI-Kabel feststellen kann. Ausser dass die Hybrid etwas dünner sind. Dafür sind die Stecker dicker.

Bei den Preisen wäre es für mich keine Frage, welches Kabel, um einigermassen "zukunftssicher" zu sein.. Ich habe vor über 10 Jahre für ein 15m Clicktronic auch 90 EUR bezahlt. Funktionierte zumindestens in Full-HD mit jedem Projektor, inkl. JVC.
cu,
Volkmar


[Beitrag von sternblink am 16. Jul 2018, 10:53 bearbeitet]
HEXXXA
Stammgast
#95 erstellt: 16. Jul 2018, 13:43
Und am Prime Day nochmals günstiger:
https://www.amazon.d...i&smid=AXZ3JQ1GVFPIF
dott77
Inventar
#96 erstellt: 16. Jul 2018, 15:12
Vielen Dank für die Info, Ich habe es auch gesehen und bestellt.
HiFiKarol
Inventar
#97 erstellt: 16. Jul 2018, 17:21
HDMI Kabel hast du also bereits schon (fast).
Es fehlt aber noch eine entscheidende Komponente... ein Name für Dein Kino!
dott77
Inventar
#98 erstellt: 17. Jul 2018, 13:53
Kabel ist heute angekommen...

Kino Namen ist so eine Sache über die ich mir noch keine Gedanken gemacht habe, da gibt es im Moment andere Prioritäten.
dott77
Inventar
#99 erstellt: 21. Jul 2018, 11:08
Da ich im Moment nix bauen kann, habe ich mal nach Möglichkeiten der Maskierung gesucht. Die meisten maskieren ja genau anderes rum, ich brauche ja links und rechts eine Maskierung.

Ich würde ja meiner Meinung nach, runter bis zu einem Verhältnis von 4:3 maskieren. Seht ihr das ähnlich?

Dann wäre eine Stufenlose Maskierung ja am besten da dort alle exotischen Formate angefahren werden können. Am besten wäre also eine Art Rollo der Seitlich fährt und akustisch transparent ist.

@Kotten hast du eine Maskierung? Wenn ja was für eine?
HiFiKarol
Inventar
#100 erstellt: 21. Jul 2018, 11:25
Da würde sich ja anbieten, dass Du Schienen oben und unten installierst, durch die dann Die Markierung mit einer stabilen Stange an der Kante mit einem Seilzugsystem vor und zurück fahren kann. Das kannst Du dann je nach Belieben manuell oder elektronisch realisieren.

Unter Umständen könnte es auch reichen einen Vorhang zu nutzen, an einer Gardinenschiene. Da weiß ich aber nicht ob die Kante scharf gebug wird..
dott77
Inventar
#101 erstellt: 14. Aug 2018, 19:48
neue Bilder
IMG_2707

99C62A31-2CA3-43C8-A88E-32F213E31E0A

E9C8B98F-E998-4EE9-B32B-13059A367E75
JokerofDarkness
Inventar
#102 erstellt: 14. Aug 2018, 19:56
Kann man machen!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Planung neues Heimkino
dott77 am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  67 Beiträge
Hilfe ! Canton Chrono + yamaha rx-v661
Seedi am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  5 Beiträge
Übernahmefrequenzen Canton Chrono
RecorderJunkie am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  16 Beiträge
[Baubericht] "Scheierkino" (alias Heimkino "X")
Bimbo-TV am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  123 Beiträge
Harman/kardon avr 135 / Canton plus x
r3cKleSS am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  19 Beiträge
Canton Chrono. will mein bose zurück
dkastra am 30.11.2017  –  Letzte Antwort am 02.12.2017  –  91 Beiträge
Beratung Denon X-1000 + Canton GLE 490
T.Haui am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  2 Beiträge
Chrono als 5.1 System
x-tri am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  13 Beiträge
Rückbau von 7.x zu 5.x
Huminator am 10.12.2020  –  Letzte Antwort am 10.12.2020  –  3 Beiträge
[Baubericht] Heimkino "Lichtspiele"
Karl_Keule am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2019  –  132 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.897 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedLuchash
  • Gesamtzahl an Themen1.513.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.441

Hersteller in diesem Thread Widget schließen