Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Baubericht: Neues Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
dott77
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mrz 2018, 17:48
Vorhanden:
Panasonic PT AE3000E
AVR: Denon 1909
2 x Canton Chrono 509 DC
2 x Canton Chrono 502
1 x Canton Chrono 505
1 x Canton Chrono AS 525 SC

Kino
Raummaße 5,90m x 4,40m, Raumhöhe ist 2,70m.

Geplant ist:
7.x.6, wobei erstmal 4 Deckenlautsprecher genutzt werden.
3,50m Leinwand akustisch transparent.

Bilder vom Bau
IMG_2376

IMG_2379

IMG_2398

IMG_2401

IMG_2430

Prototyp Deckenlautsprecher, die in den Deckenkranz gebaut werden.
IMG_2432


[Beitrag von dott77 am 31. Mrz 2018, 17:52 bearbeitet]
blaufichte
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2018, 12:48
Hi,

gutes Projekt, klasse Raummaße.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Gruß fichte
impulse
Stammgast
#3 erstellt: 02. Apr 2018, 18:47
Ich setze mich mal dazu und freu mich auf viele Bilder.
der_kottan
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2018, 05:17
Abonniert
HinterMailand
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2018, 09:29
auch dabei


[Beitrag von HinterMailand am 03. Apr 2018, 09:30 bearbeitet]
dott77
Stammgast
#6 erstellt: 07. Apr 2018, 20:33
IMG_2451

Die Lautsprecher sind in Serie gegangen. Dabei handelt es sich um Canton Inceiling 865 in einem ca. 31 Liter Gehäuse.

IMG_2449

Die Ausschnitte für die Lautsprecher sind jetzt auch im Deckenkranz.

IMG_2450

Die Gardinenleisten wurden lackiert (Ral 7016)
Gardienenleiste
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2018, 10:05
Die hinteren Decken LS halte ich persönlich zwar für überflüssig, 4 würden mMn völlig ausreichen, aber groß Schaden wird es auch nicht.

Nur das man halt für einen 11.2 AVR deutlich tiefer in die Tasche greifen muss, ohne einen entsprechenden Mehrwert zu bekommen.
Alternativ kann man auch zum Denon X4400/Marantz SR6012 greifen, allerdings wird dann noch ein zusätzlicher Verstärker benötigt.

Was soll denn von dem vorhandenen Equipment noch getauscht bzw. erweitert werden?

Insbesondere das Subwoofer Konzept solltest Du vielleicht nochmal überdenken, wenn Du schon so einen "großen" Aufwand betreibst.
dott77
Stammgast
#8 erstellt: 08. Apr 2018, 12:53
Genau genommen sind die mittleren überflüssig, und du hast natürlich recht das der Mehrwert eher gering sein wird. Deshalb werden die erstmal nicht in Betrieb gehen, aber ich habe die Möglichkeit zu erweitern.

AVR dachte ich an einen Denn 6400, oder den entsprechenden Marantz.

Getauscht bzw. erweitert wird erstmal der Surround Bereich, da werde ich wahrscheinlich 4x die Vento 816 nehmen. Die Front könnte man dann noch gegen 3 x Vento 826 oder 836 tauschen.

Bass ist etwas wo ich nicht so richtig weiß wie ich das angehen soll, da mein Raum kein richtiges Rechteck(die Nische ist zum teil offen) ist weiß ich nicht ob ein DBA richtig funktioniert. Ich denke ich fange mit einem oder zwei Subwoofer an.

Ich habe auch mal an ein SBA in Rückwand gedacht und die Front bedämpfen.
dott77
Stammgast
#9 erstellt: 12. Apr 2018, 21:02
Die Boxen sind jetzt in der Decke, Gipsplatten sind drauf und das erste mal gespachtelt
IMG_2462

@dejavu1712
was denkst du wegen dem Bass?
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2018, 23:49
Da du handwerklich augenscheinlich nicht ungeschickt bist, würde ich mal über ein DBA nachdenken, sofern dies
der Raum sowie der jetzige Baufortschritt noch zulässt und du nicht alles wieder über den Haufen werfen musst.

8 brauchbare 12" Bass Chassis von JBL inkl. einer Behringer DSP Endstufe gibt es schon für ca. 750€!
Holz, sonstiges Zubehör und die Arbeit nicht mitgerechnet, aber mEn entschädigt das Ergebnis den Aufwand.....

Nochmal kurz zu den Decken LS...
Wenn der mittlere entfällt, sind die hinteren meiner Ansicht nach zu dicht an der Rückwand positioniert, mit anderen Worten,
bei vier LS stimmt die Position der Rears nicht, egal welchen der beiden Ausschnitte Du nimmst, ist aber nur meine Meinung.
dott77
Stammgast
#11 erstellt: 13. Apr 2018, 00:21
Ich kann das noch nachrüsten, das sollte kein Problem darstellen, ich habe da nur ein paar Bedenken weil die Nische wo die Technik verschwindet offen ist. Stellt das kein Problem da?

Der hintere Decken Ls ist 50cm Mitte Ls von der Rückwand entfernt. Das kommt dem hier sehr nahe, oder sehe ich das falsch?
https://www.dolby.co...aker-setup-guide.pdf
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 13. Apr 2018, 07:36
Ich sehe kein Problem für ein DBA auf Grund der Nische.

Die Positionen der Decken LS bei Atmos richten sich ja nach dem Hörplatz, nicht nach dem Abstand zur Rückwand,
aber vielleicht täuschen die Fotos auch etwas und am Ende passt alles, dann bitte ich meine Einwände zu streichen.
dott77
Stammgast
#13 erstellt: 14. Apr 2018, 18:53
neue Bilder
IMG_2464

IMG_2465

Die Bretter sind jetzt rundherum drin, die können auch noch mal heraus genommen werden um neue Kabel einzuziehen. DBA kann also nachgerüstet werden, ich will mir sowas vorher mal anhören im Vergleich zu einem Subwoofer.
dott77
Stammgast
#14 erstellt: 28. Apr 2018, 16:33
Neue Bilder nach dem ersten Streichen und erneutem ausbessern.
Farbe ist Ral 7016

Mit Tageslicht
IMG_2488

Mit Kunstlicht
IMG_2489
impulse
Stammgast
#15 erstellt: 28. Apr 2018, 18:02
Schön dunkel - so muss das aussehen
der_kottan
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2018, 07:17
Richtig, Ja kein Tageslicht da drin!
dott77
Stammgast
#17 erstellt: 01. Mai 2018, 20:42
Ich habe den Tag der Arbeit heute genutzt um die Decke ein zweites mal zu streichen.
IMG_2496
impulse
Stammgast
#18 erstellt: 02. Mai 2018, 07:37
Oha - ist ja nochmals ein riesen Unterschied zum einmaligen Anstrich. Die Farbe sieht echt super aus.
dott77
Stammgast
#19 erstellt: 05. Mai 2018, 20:20
Es gibt wieder neue Bilder

Die Gardinenleisten und die Aluschienen für die LEDs sind befestigt.
IMG_2504

3 von 4 Wänden sind jetzt verputzt.
IMG_2505

IMG_2507


Hier ein Blick in den Technikraum
IMG_2506

IMG_2508
impulse
Stammgast
#20 erstellt: 06. Mai 2018, 09:15
Dann guten Appetit beim Kabelsalat
dott77
Stammgast
#21 erstellt: 08. Mai 2018, 20:54
IMG_2509

Hier mal ein Blick auf die Wandfarbe, ist Ral 7037 matt.
JokerofDarkness
Inventar
#22 erstellt: 08. Mai 2018, 21:07
Sieht sehr gut aus!
dott77
Stammgast
#23 erstellt: 09. Mai 2018, 21:19
vielen Dank, wollte eigentlich rundherum Vorhänge aufhängen, aber die Farbe gefällt mir so gut das ich vielleicht was frei lasse.
impulse
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mai 2018, 09:23
So hast du auch mehr Platz für Deko, um es zu deinem Kino zu machen.
dott77
Stammgast
#25 erstellt: 10. Mai 2018, 17:48
Mein Ziel ist es, alle Lautsprecher und Absorber hinter Vorhängen zu verstecken. Mal sehen was dann noch übrig bleibt.
dott77
Stammgast
#26 erstellt: 12. Mai 2018, 19:27
So sieht es jetzt aus

IMG_2515

IMG_2516

IMG_2517

IMG_2518

IMG_2519
impulse
Stammgast
#27 erstellt: 12. Mai 2018, 20:53
Toll, wie sauber der Raum gleich aussieht.
Hast du noch vor, Teppich zu verlegen?
dott77
Stammgast
#28 erstellt: 12. Mai 2018, 22:21
Erst mal kein Teppich, ich will noch ein Deckensegel und Wandabsorber installieren. Evtl. kommt noch ein Podest, das könnte ich mir mit Teppich vorstellen.
dott77
Stammgast
#29 erstellt: 19. Mai 2018, 14:42
Es hat sich wieder was getan...

IMG_2531

IMG_2534

IMG_2536

Im Raum hallt es natürlich noch sehr stark, Absorber und Deckensegel fehlen noch. Für Deckensegel steht eine Größe von 2,9m x 3.9m zur Verfügung. Die Beleuchtung, bzw. Lampe müsste da auch noch untergebracht werden.

Welche Absorber bzw. Deckensegel könnt ihr empfehlen?
der_kottan
Inventar
#30 erstellt: 19. Mai 2018, 14:55
Selbstbau oder fertige Absorber?
dott77
Stammgast
#31 erstellt: 19. Mai 2018, 15:25
Ich bin beidem gegenüber offen, fertige Absorber sollten halt irgendwie gut in den Deckenkranz passen.

Selbstbau kann man halt so groß bauen wie man es braucht. Evtl. kommt auch beides in Frage, Deckenabsorber gekauft und Wandabsorber gebaut, oder umgekehrt.
impulse
Stammgast
#32 erstellt: 19. Mai 2018, 16:46
Du hast schon soviel selbst gemacht, hast also minimal handwerkliches Geschick
Da ist die Frage doch überflüssig - natürlich Selbstbau. So kannst du auch optimal die Beleuchtung integrieren.
der_kottan
Inventar
#33 erstellt: 19. Mai 2018, 18:22
Sehe ich anders, ich kaufe mir das Zeug, da gibt es nämlich auch Formen die ganz schick aussehen. So was kann man nicht selbst bauen.
Ist halt alles auch eine Frage des Anspruchs.
Für die Decke könnte ich mir aber auch hier einen Selbstbau vorstellen.
Klipsch-RF7II
Inventar
#34 erstellt: 19. Mai 2018, 19:36
Jetzt kommt hier die spannenste Phase. Woher weiss der TE, was er absorbertechnisch machen müsste?

Muss man jetzt nicht erstmal mit Subwoofer(n) und Messmikro/REW ein wenig spielen?

@TE
Tolles Projekt und super Ausführung bisher

Ich glaub, ich muss bei meiner Frau auch noch einmal einen Anbau zwecks Heimkinoraum ansprechen...


[Beitrag von Klipsch-RF7II am 19. Mai 2018, 19:37 bearbeitet]
blaufichte
Inventar
#35 erstellt: 20. Mai 2018, 10:59
hi,

sehr geil .

gruss fichte
dott77
Stammgast
#36 erstellt: 20. Mai 2018, 13:37
Vielen Dank für die Blumen...

@der Kottan
Welche würdest du kaufen?

Wenn Selbstbau, welches Material ist zu bevorzugen? Basotec, Steinwolle, Aixfoam? oder was anderes?

Die hier gezeigte Absorberlösung gefällt mir sehr gut, ich denke diese Streifenoptik werde ich übernehmen.
http://www.hifi-foru...4187&back=&sort=&z=1

Macht es Sinn die Decke komplett absorbierend zu gestalten? Ich denke in Bezug auf Atmos kann das durchaus Sinn ergeben, oder?
der_kottan
Inventar
#37 erstellt: 20. Mai 2018, 13:56
Bei mir wurden es Absorber von Sonitus (seitlich, noch nicht angebracht) und Diffusoren von Vicoustic (über dem Sitzplatz), beides damals von der Hörzone.
Ich würde den vorderen Deckenbeich absorbierend und den hinteren diffundierend gestalten, wie aus deinem Link ersichtlich.
blaufichte
Inventar
#38 erstellt: 20. Mai 2018, 14:07
hi,

ich hab bei mir vorne aixfoam 8cm selbstklebend.
mit der spiegelmethode an wänden und decke.

insgesamt 8 stück.

im hörbereich hinten 3d diffusoren unter der decke und 2d einmal auf ohrhöhe komplett drumrum.

messungen von spezialisten ergaben sehr gute ergebnisse.

grüsse fichte
dott77
Stammgast
#39 erstellt: 24. Mai 2018, 21:39
Ich werde die Absorber selbst bauen, ich war die Tage im Ikea und habe mich mit dem Stoff Ditte in dunkelblau und schwarz eingedeckt, LED streifen habe ich auch gekauft und befestigt.

Ich denke ich werde beim Absorber auf Basotec zurückgreifen, welche Dicke von Basotec sollte ich verwenden? Sind 10cm ok oder reichen auch 7cm? Oder sollte es mehr als 10cm sein?
impulse
Stammgast
#40 erstellt: 24. Mai 2018, 22:07
Vergleich zwischen 10cm Basotect und 7cm Basotect mit 3cm Wandabstand:
vergleich
Macht also keinen großen Unterschied.
Hier zum selbst berechnen: http://www.acousticmodelling.com/porous.php


[Beitrag von impulse am 24. Mai 2018, 22:07 bearbeitet]
dott77
Stammgast
#41 erstellt: 25. Mai 2018, 13:30
Vielen Dank, gutes Werkzeug.

Ich plane zur Zeit die Absorber bzw. die Decke, hier mal ein Entwurf.

kino decke3

Wenn ich das mit 6 Absorberreihen plane habe ich zwischen den Reihen ca.9,5cm platz.

Bei 5 Reihen wären es 20cm ist das akustisch noch in Ordnung? Die Reihen über den Sitzplätzen würde ich nur mit Stoff bespannen ohne Basotec, und die Diffuseren später da reinsetzen. Sind ja nicht so günstig.

Was hältst du von dem Entwurf? Bzw. welcher ist akustisch besser? 5 Reihen mit mehr platz dazwischen oder 6 Reihen? Macht es Sinn bei breiten Abstand, alle Reihen mit Basotec auszustatten?

Von der Höhe der Absorber würde ich auf 12cm Rahmen gehen, damit ich die Diffuseren auch noch eingebaut bekomme. Reichen Diffuseren mit 12cm tiefe? ich habe auch welche gefunden mit 16cm und mehr.
dott77
Stammgast
#42 erstellt: 29. Mai 2018, 06:11
Hier mal ein kleines update, Raum inkl. LED Beleuchtung an den Seiten.

IMG_2552


Wie viele Absorber sollte ich an den Seiten einplanen?
impulse
Stammgast
#43 erstellt: 29. Mai 2018, 09:36
Cooles Bild - sieht aus wie aus dem 3D-Renderer.

Die Anzahl (bzw. Breite) der seitlichen Absorber hängt von der Anzahl der Sitzplätze ab. Je mehr Sitzplätze, desto mehr Bereiche der Seitenwand sollten abgedeckt sein. Bei mir sind es bei vier Stühlen (Gesamtbreite knapp 3m) habe ich 130cm lange Absorber an den Seitenwänden für die Erstreflexionspunkte.
dott77
Stammgast
#44 erstellt: 02. Jun 2018, 21:25
So, ich habe jetzt die Rahmen für die Absorber, die an die Decke kommen gebaut.
IMG_2559

Und einen Rahmen mit Stoff bespannt. Ist Ikea Ditte (dunkelblau)
IMG_2562

Hat jemand eine Idee, wie ich die 18 Rahmen an der Decke befestigen kann. Würde ungern für jeden Rahmen 4 Haken in die Decken schrauben. Die Decke ist nicht gerade und deshalb müssen die Absorber unterschiedlich abgehangen werden um in der Waage zu hängen.

Ich könnten die 3 Rahmen die in einer Reihen sind miteinander verschrauben, dann könnte ich mir einige Bohrungen sparen. Und das Risiko auf Eisen zu stoßen drastisch verringern.

Hat jemand eine bessere Idee? Die Rahmen sollten auch demontierbar bleiben, da in die hinteren Rahmen evtl noch Diffusoren rein kommen.
impulse
Stammgast
#45 erstellt: 03. Jun 2018, 09:16
Wenn die Decke nicht gerade ist, bietet es sich an, nur drei Aufhängepunkte zu nutzen. Dann kippelt jeder Rahmen in sich schonmal nicht.

Hier im Forum haben viele ihre Deckenelemente mit starken Magneten aufgehängt. Alternativ gehen natürlich auch Haken in Decke und Rahmen und dann mit verbunden mit einer Kette zwischen den Haken (Haken rein-/rausschrauben zur Korrektur der Unebenheiten).
dott77
Stammgast
#46 erstellt: 09. Jun 2018, 18:29
IMG_2589

So die Rahmen für die Deckenabsorber sind jetzt alle bespannt. Hat länger gedauert als gedacht.
JokerofDarkness
Inventar
#47 erstellt: 09. Jun 2018, 19:13
Sehr sauber!
der_kottan
Inventar
#48 erstellt: 09. Jun 2018, 21:16
Schaut auf den ersten Blick sehr gut aus aber was ist denn mit dem zweiten von unten rachts, schimmert da der Rahmen durch? Mittig scheint da auch eine Falte zu sein?
Vielleicht sieht man das auch gar nicht wenn das alles mal an der Decke hängt.
dott77
Stammgast
#49 erstellt: 09. Jun 2018, 22:19
Bei manchen kann man den Rahmen sehen wenn das licht von der Decke an ist und direkt drauf scheint, so wie auf dem Bild, da war die Deckenbeleuchtung an.

Die Falte habe ich auch schon gesehen, ich habe aber die Hoffnung wenn die Rahmen erst mal mit Schaumstoff gefüllt sind, das die Falte dann weg ist. Ansonsten versuche ich das noch was zu spannen. Im großen und ganzen bin ich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis, ich habe sowas vorher noch nie gemacht.
der_kottan
Inventar
#50 erstellt: 10. Jun 2018, 08:27
Ja, fürs erste mal sehr schön umgesetzt
dott77
Stammgast
#51 erstellt: 10. Jun 2018, 20:53
Ich habe soeben Basotec für die Deckenabsorber bzw. für die seitlichen bestellt.

Die Leinwand ist auch bestellt, wird eine Xodiac pure Akustik im 2,40:1 Format in 3,50m breite.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Planung neues Heimkino
dott77 am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  67 Beiträge
Hilfe ! Canton Chrono + yamaha rx-v661
Seedi am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  5 Beiträge
Übernahmefrequenzen Canton Chrono
RecorderJunkie am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  16 Beiträge
[Baubericht] "Scheierkino" (alias Heimkino "X")
Bimbo-TV am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  123 Beiträge
Harman/kardon avr 135 / Canton plus x
r3cKleSS am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  19 Beiträge
Canton Chrono. will mein bose zurück
dkastra am 30.11.2017  –  Letzte Antwort am 02.12.2017  –  91 Beiträge
Beratung Denon X-1000 + Canton GLE 490
T.Haui am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  2 Beiträge
Chrono als 5.1 System
x-tri am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  13 Beiträge
[Baubericht] Heimkino "Lichtspiele"
Karl_Keule am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.07.2018  –  101 Beiträge
Yamaha RX-V679 + Canton Chrono 509 DC + Quadral 5.1 // Stereo + 5.1
JanoschHH am 27.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedmhuth
  • Gesamtzahl an Themen1.412.576
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.032

Hersteller in diesem Thread Widget schließen