Teufel Ultima 40 Mk3 Surround - Empfehlung vs. eigener Geschmack

+A -A
Autor
Beitrag
Akkustik81
Neuling
#1 erstellt: 23. Mai 2019, 08:57
Hallo zusammen,

seit ein paar Wochen bin ich stolzer Besitzer der Teufel Ultima 40 MK3 Surround Anlage. Betrieben wird diese mit einem Denon X3500 AVR.

Jetzt zu meinem Anliegen:

Die meisten empfehlen die Front-Standlautsprecher im AVR als "klein" einzustellen und bei einer Frequenz von 60Hz zu
trennen.
Also habe ich dies mit folgenden Trennfrequenzen getestet: Front: 60Hz, Center: 100Hz (niedriger ist die Stimme zu gedämpft) , Surround: 80Hz.

Nach mehreren Hörtests muss ich sagen, dass mir der Sound viel besser gefällt wenn die Front Lautsprecher als"groß" festgelegt sind.

Mir ist bewußt, dass die Fronts nicht weiter als 45Hz runterkommen, trotzdem hört sich der Gesamtsound so deutlich besser an.

Was sagt ihr, kann man die Fronts auf" groß" eingestellt lassen oder schadet man AVR und Boxen dann zu sehr?

Danke für eure Tipps!


[Beitrag von Akkustik81 am 23. Mai 2019, 08:58 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2019, 09:04
Da ist doch ganz Easy: Dein Hörempfinden/Geschmack sticht - Basta!
Das ist das einzige, worauf es ankommt, egal was irgendwer hier empfiehlt. Es gibt rational begründbare Argumente dafür, alles auf small und Bass vom Sub machen zu lassen. Aber soll ich Dir was sagen - auch ich hab Front und Center auf Large und lasse den Bass (auch) darüber ausgeben.
Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 23. Mai 2019, 09:04
unter 40 Hz macht keinen Sinn, eher 60, aber mach wie du willst. Die LS und der AVR werden unnötig belastet.
Akkustik81
Neuling
#4 erstellt: 23. Mai 2019, 09:17
@Fuchs#14: So sehr belastet, dass ich die Front-LS auf klein stellen sollte, obwohl es mir vom Gesamteindruck weniger gefällt?

Als Neueinsteiger in diesem Bereich kann ich nicht abschätzen, wie sehr es dem AVR und den Boxen schadet, wenn diese auf groß eingestellt sind.

Kann dies ein Profi von hier einschätzen?
Peas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Mai 2019, 09:18
Offensichtlich ist der Sub nicht optimal aufgestellt bzw. reicht bei Dir ein Sub nicht aus für eine gute Raumanregung.

Da kann es sein, dass es über die beiden Fronts besser klingt.

Wenn mit hohem Pegel gehört wird, sehe ich es wie Fuchs und würde spätestens bei 40 Hz trennen. Darunter kommt es zum akustischen Kurzschluss, die Treiber sind nicht durch eine Luftfeder vor hohen Auslenkungen geschützt.

Allerdings kommt auch der Sub nicht soo viel tiefer, machen wir uns nix vor.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 23. Mai 2019, 09:22
viel tiefer kommt er nicht, das stimmt, aber er bringt die 30-40 Hz locker mit Pegel, bei den MK 40 kommt da nur noch heisse Luft.

Du kannst Large einstellen wenn du normale Pegel fährst, bei Partybeschallung würde ich das möglichst nicht machen.

Den Center würde ich auf 80Hz trennen, wegen der tiefen Männerstimmen.


[Beitrag von Fuchs#14 am 23. Mai 2019, 09:23 bearbeitet]
Peas
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Mai 2019, 09:52
Der war gut

Ein 10-Zöller wird bei Pegel und Tiefgang auch schnell zur Luftpumpe.

Der T10 ist laut Messung auf 37 Hz abgestimmt und fällt darunter steil ab (-24 dB bei 20 Hz).

Das bedeutet, dass ihn übliche LFE-Frequenzen auch überlasten.

Mit etwas Glück nimmt man noch die untetste Raummode mit, das ist dann aber Kalkül. Scheint beim TE schon mal nicht aufzugehen.

Da kann man auch die BR-Rohre der Ultimas zustopfen (als mechanischen Schutz vor Überlastung). Die haben zusammen sogar mehr Membranfläche als der Sub.
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2019, 09:53
Na der Sub (eher Sübchen) entlastet zumindest die Endstufen des AVR da aktiv
Peas
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Mai 2019, 09:55
Das stimmt. Und die Ultimas verzerren weniger.
Akkustik81
Neuling
#10 erstellt: 23. Mai 2019, 10:51
Erstmal danke für die Antworten und tipps.
Letzte frage: Lauter als auf Lautstärke-Pegel 60 (von 100) habe ich die Anlage nie. Ist das noch im Rahmen, um die Fronts auf groß lassen?
Hallo1100101
Stammgast
#11 erstellt: 23. Mai 2019, 11:28
Ich habe die Fronts auch auf groß. Keine Panik, du machst da nichts kaputt. Und auch wenn ich voll aufdrehe verzerrt da nichts.
Peas
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Mai 2019, 11:47
Im Bassbereich kündigt sich eine Überlastung auch nicht durch Verzerren an. Bis die Treiber anschlagen, hört man eigentlich gar keine Warnsignale.

Was aber (auch unabhängig vom Pegel) weniger wird, sind Intermodulationsverzerrungen (Dopplereffekte), wenn man den Tiefgang beschneidet. Die Treiber klingen entspannter, wenn sie nicht unterhalb der Tuningfrequenz wild rumhuben.

Das ist also auch eine Frage des Klangs bei niedrigem Pegel. Bei hohem Pegel kommt die Überlastungsgefahr ohne Vorwarnung hinzu.

Man muss halt bedenken, dass die Ultima unter 40 Hz eh keine Töne mehr von sich gibt. Dann kann man sie auch dort beschneiden. Wenn der AVR das kann, sehe ich da auch keinen Grund, es anders zu machen.
Hallo1100101
Stammgast
#13 erstellt: 23. Mai 2019, 13:45
Es wurde ja auch was von AVR entlasten erzählt.
Intermodulationsverzerrungen hat was mit den Lautsprechern zu tun und nicht mit dem AVR. Außerdem stehen die Lautsprecher gut im Verhältnis zum AVR. Die Fronts der Ultima 40 Serie sind für Dauerbelastungen von 120 Watt ausgelegt.
Wie er schon schrieb ist der Klang besser, wenn er die Fronts auf groß stellt, warum er es dann nicht so lassen kann und im alle Angst verbreiten, verstehe ich nicht...
Peas
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Mai 2019, 13:50
Gibt mehrere Aspekte. Einfach mal 40 Hz ausprobieren. Weiß nicht, was daran so diskussionswürdig ist.
Akkustik81
Neuling
#15 erstellt: 23. Mai 2019, 15:17
Ok, ich merk schon. Viele unterschiedliche Meinungen... 😶
Denke ich werde mal paar Filme testen und dann mein Gehör entscheiden lassen. Danke euch für die schnellen Antworten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Ultima 40 MK3 Bassarm?
Ltp_new123 am 17.06.2019  –  Letzte Antwort am 19.06.2019  –  22 Beiträge
Teufel Concept D vs. Teufel Ultima 40 Mk2 Kaufempfehlung
FelixHannibal am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  9 Beiträge
Denon AVR X1000 + Teufel Ultima 40 mk2
frostl am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  18 Beiträge
Teufel Ultima 40 "leicht enttäuscht"
EStarOne am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  33 Beiträge
Teufel Ultima 40 wenig Bass
Spitfire52249 am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  39 Beiträge
Ultima 40 Frequenzbereich anpassen
Techno.Logie am 25.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  9 Beiträge
Erweiterungsmöglichkeiten der Ultima 40
barend1066 am 21.01.2021  –  Letzte Antwort am 23.01.2021  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 40 Aktiv 4.0 - nur selten Surround :(
dregshwoyn am 11.01.2020  –  Letzte Antwort am 20.05.2020  –  17 Beiträge
Teufel Ultima 40 MK2 Hochtöner Problem
-Florian- am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  15 Beiträge
Ultima 40 sehr basslastig - Möglichkeiten?
Techno.Logie am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 19.04.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBobabo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.223

Hersteller in diesem Thread Widget schließen