Teufel Ultima 40 MK2 Hochtöner Problem

+A -A
Autor
Beitrag
-Florian-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2014, 12:30
Hallo,


Ich habe seit einiger zeit ein Problem mit meinen Ultimas.
Der Fehler ist mir zu beginn "bzw" innerhalb der erst 5-6 Monate nicht aufgefallen. Da ich aber in letzter seit auch öffter mal etwas laut höre ist mir nach einiger zeit aufgefallen das mein Hochtöner mir Probleme bereit oder aber auch nicht.

Kann denn Fehler nicht direkt zuordnen.
Höre ich normal, hört sich alles sehr harmonisch an. Höhen, mitten, und tiefen alles sauber, doch schalte ich einen gang hör und will wirklich laut hören. Ist mir aufgefallen das der Hochtöner anfängt zu kratzen bzw er kratzt nicht wirklich sondern hört sich eher so an als würde er Signale vom bass bekommen.

(Edit) Nebenbei Kommt der Fehler nicht direkt, sondern er kommt erst nachdem ich das Lied bereits einige zeit höre = Lautstärke bleibt gleich, aber der Effekt tritt erst nach einiger zeit auf.

Wie gesagt kann denn fehler nicht direkt zuordnen bzw weiß ich nicht mal ob es überhaupt ein fehler ist.

AV Receiver ist ein Onkyo TX NR 414. Kabel Querschnitt ist 2,5mm² und das kabel an sich ist CCA "wird aber noch ausgebessert und soll gegen ein vollkupfer kabel mit 4mm² ausgetauscht werden.

Hoffe das mir hier jemand helfen kann oder ein ähnliches Problem hatte und evtl eine Lösung parat hat.

MfG Florian R.


[Beitrag von -Florian- am 01. Jul 2014, 12:44 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2014, 12:50
um den Fehler einzukreisen würde ich erstmal feststellen, ob das Problem beide LS oder "nur" einen betrifft.
Falls es nur einer ist, wandert der Fehler mit, wenn du die LS vertauschst?
-Florian-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jul 2014, 13:00
Hi,

Nein der Fehler ist bei beiden Lautsprechern Gleich.

bei Gleichbleibender Lautstärke ist in denn ersten 1-2 Minuten nichts und alles hört sich auch noch sehr sauber an. Dann nach ca 2 Minuten fangen sie an unsauber zu spielen und die stimmen stottern.

Kommt bei gleicher Lautstärke nur eine Melodie so betrifft es diese nicht mehr. Kommt dann wieder eine stimme dazu fängt er wieder an unsauber zu werden. Regel ich die Lautstärke eine Einheit runter ist es komplett weg, regel ich wieder eine Einheit hoch fängt es wieder an.
Regel ich dann wieder eine Einheit runter und hallte diese ca 1 Minute und regel dann wieder hoch kommt der Fehler auch erst nach ca 1-2 Minuten wieder...

Habe langsam das Gefühl das mein Verstärker oben rum zu wenig Leistung hat. Ich höre auch oft im Multistereo Mode Musik.

Grüße Florian R.
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2014, 13:04
die Lautstärke stellst du am Onkyo ein?
wo kommt die Musik her?
wie viele LS hast du denn angeschlossen? Ist ein Subwoofer dabei?
-Florian-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jul 2014, 13:36
Nutze Folgendes Setup

Front = Ultima 40 MK2
Rear = Satelliten vom Teufel Concept PE
Center = Center vom Teufel Concept PE

Rear und Center Lautsprecher werden aber noch durch das Ultima Ausbau set abgelöst und gehen dann in Rente haben 6 Jahre lang nen super dienst verrichtet.

Front LS = Large
Rear LS = Small
Center LS = Small
Sub = Off
M-Opt On

Musik Höre ich zu 95% nur vom PC
Titel haben alle 320 kbps
Soundkarte ist eine Creative Sound Blaster Z
Übertragen wird optisch.
Abtastrate am PC beträgt 24 bit 48000 HZ

Hoffe das hilft Dir weiter

Grüße

"Edit Zur Deiner frage" Lautstärke wird am Onkyo eingestellt.


[Beitrag von -Florian- am 01. Jul 2014, 13:39 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 01. Jul 2014, 15:17
ich kenne die Onkyo AVR nicht genau genug. Bei Yamaha würde eine Einstellung "Front=Large" ohne Subwoofer ignoriert werden bzw. wäre gar nicht möglich.
Ich würde mal Subwoofer=On stellen (obwohl keine angeschlossen ist) und Front=Small (und ruhig 80Hz Übergangsfrequenz) einstellen.
Klar wird dir dann Bass fehlen, aber wenn der Hochton bei derselben Lautstärke Einstellung dann sauber bleibt, dann ist der AVR zu schwach.
Shaun85
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jul 2014, 15:22

Höre ich normal, hört sich alles sehr harmonisch an. Höhen, mitten, und tiefen alles sauber, doch schalte ich einen gang hör und will wirklich laut hören. Ist mir aufgefallen das der Hochtöner anfängt zu kratzen


Die Endstufen deines (popeligen) Onkyo's kommen ins "Clipping", kauf dir nen größeren, gescheiten AVR, dann macht auch laut hören Spaß!
-Florian-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Jul 2014, 15:38
Erst mal einen Riesen Dank euch beiden für die mühe.

Habe es mal ausprobiert und Fehler ist weg.
Besten dank nochmal an dieser stelle und ja dann wird jetzt wohl eingekauft.

Evtl könnt Ihr beide mir ja auch direkt ein neuen Verstärker empfehlen.
Gerne auch wieder Onkyo.

Grüße Florian R.
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 01. Jul 2014, 15:57
aus meiner Sicht hast du mehrere Lösungsmöglichkeiten:
1) Verstärker, der mehr Leistung liefern kann (ein stärkeres Netzteil hat )
2) Subwoofer dazu?
3) Lautsprecher mit höherem Wirkungsgrad. Deine sind mit 87dB/W angegeben. Du bräuchtest genau die doppelte Leistung deines Onkyos damit die genau so laut spielen wie welche mit 90dB/W und der jetzigen Leistung! Am Ende ist der Unterschied aber auch nur so groß oder klein wie jetzt mit einem oder zwei LS.
-Florian-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Jul 2014, 16:09
Mhh

Bin Schon auf der suche nach einem Neuen AV Receiver mit mehr dampf.
Das der Wirkungsgrad nicht der beste ist wusste ich, aber darum geht es mir auch nicht.

Subwoofer wird innerhalb der nächsten 2-3 Monaten bestellt und wie ich schon erwähnt hatte kommt das ausbau set für die Ultimas dabei / "Subwoofer" kommt weg wird ein größerer bestellt.

Und Ich denke in diesem Zusammenhang der neuen LS wird dort auch mehr Leistung von vorteil sein.

Grüße Florian R.
-Florian-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jul 2014, 16:10
Hi.

Nochmal kurz eine frage zum "clipping" und zum Hochtöner selber.

Da der Hochtöner ja scheinbar sehr empfindlich ist, bzw was "clipping" der Endstufen angeht wollte ich mir nochmal eben eine Antwort abholen.

Ist der Hochtöner jetzt beschädigt oder brauch ich mir da keine Gedanken machen ? Er spielt immerhin noch genau so wie vorher.

Grüße Florian
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 02. Jul 2014, 16:25
wenn er bei "niedriger" Lautstärke normal spielt, dann ist der Hochtöner (sehr wahrscheinlich) ohne Defekt davon gekommen.

Wenn ein Verstärker ins Clipping kommt, dann werden die Spitzen des Signals knallhart abgeschnitten. Die Spannung des Netzteils reicht nicht aus, bzw. ist durch die Belastung so weit eingebrochen/abgesunken, dass die eigentliche Leistungs-Endstufe die geforderte Ausgangsspannung gar nicht mehr erreichen kann. Durch dieses Abschneiden und die resultierende "Wellen" Form (die sich immer mehr einem Rechteck annähert) steigt der Hochtton Anteil aufgrund der Verzerrungen extrem an (das ist ja genau das was du gehört hast).
Wenn man das übertreibt oder zu lange macht, dann brennt der Hochtöner regelrecht durch, dann ist er "tot". Wenn er jetzt noch läuft, dann ist das schonmal ein gutes Zeichen!

Rein theoretisch kann es natürlich noch "Teildefekte" geben. Z.B. _könnte_ sich der Hochtöner so stark erhitzt haben, dass der Lack vom Spulendraht teilweise geschmolzen ist und einige Windungen Kurzschluss haben. Aber ich will dir da jetzt nicht allzu sehr Angst machen. Wenn er spielt wie vorher, dann ist er wohl noch OK. Außerdem kenne ich die HT nicht, falls die mit Ferrofluid gekühlt sind, dann ist ein Defekt noch unwahrscheinlicher.
-Florian-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Jul 2014, 16:54
Alles klar danke.

Mal noch ne andere frage würde man das eigentlich riechen wenn der Hochtöner kurz vor dem grillen stand?

Grüße
Mickey_Mouse
Inventar
#14 erstellt: 02. Jul 2014, 17:11
ehrliche Antwort?
Das will ich gar nicht wissen!

die meisten Hochtöner sind "nach hinten" geschlossen. Aber selbst wenn er "offen" ist (ja, das gibt es!) muss er ja nach hinten "luftdicht" zum Rest in der Box eingebaut sein (sonst würde dir ja bei einem Paukenschlag die 25mm Kalotte entgegen fliegen ). Und nach vorne ist eben die Kalotte auch einigermaßen dicht.
Daher wirst du da vermutlich erst sehr (zu...) spät außen etwas riechen.
-Florian-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jul 2014, 17:17
Okay danke
Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR X1000 + Teufel Ultima 40 mk2
frostl am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  18 Beiträge
Teufel Ultima 40 wenig Bass
Spitfire52249 am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  39 Beiträge
Teufel Concept D vs. Teufel Ultima 40 Mk2 Kaufempfehlung
FelixHannibal am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  9 Beiträge
Teufel Ultima 40 "leicht enttäuscht"
EStarOne am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  33 Beiträge
Teufel Ultima 40 MK3 Bassarm?
Ltp_new123 am 17.06.2019  –  Letzte Antwort am 19.06.2019  –  22 Beiträge
Ultima 40 Mk2 an decoderstation 5 gibt schlechtes stereo aus
-teufleer- am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  5 Beiträge
Ultima 40 Frequenzbereich anpassen
Techno.Logie am 25.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  9 Beiträge
Erweiterungsmöglichkeiten der Ultima 40
barend1066 am 21.01.2021  –  Letzte Antwort am 23.01.2021  –  6 Beiträge
Ultima 40 Basslastig - Brücke fehlt?
Techno.Logie am 21.04.2016  –  Letzte Antwort am 21.04.2016  –  12 Beiträge
Teufel Concept C 200 USB + Ultima 20 Mk2 ?
lucifer_ am 07.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.12.2020  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied*Haschebubu*
  • Gesamtzahl an Themen1.535.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.762

Hersteller in diesem Thread Widget schließen