Rettung eines teuren Fehlkaufs

+A -A
Autor
Beitrag
hificoolin
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2022, 14:59
Hallo zusammen,

ich wollte mir den Traum eines Heimkinos, das auch hin und wieder Musik spielt gönnen aber habe mich leider total verzockt. Wollte Kabel zu den Rücklautsprechern vermeiden und habe daher anstelle eines normales Receivers

2 x Sonos Amp
1 x Sonas Sub
2 x Dali RUBICONVOKAL (1.800 € pro Stück) als Front Lautsprecher mit simuliertem Center durch den Sonos AMP
2 x Dali MENUET als Rücklautsprecher

Das System klingt bei Musik kraftvoll aber Raumklang kommt leider nicht auf. Nun ist die Frage wie man das noch Retten kann. Plane einen richtigen Receiver z.B. von Yamaha zu kaufen und werde dann auch den Sub austauschen müssen.

Aber was mache ich mit den teuren Rubicon Centern?

Man könnte ja nun einen dritten davon kaufen und die anderen beiden als Front lautsprecher in einem Sideboard einbauen. Das hätte optisch den Vorteil, dass das System zumindest vorne komplett versteckt werden könnte aber wäre wohl auch wieder nur ein Kompromiss.

Alternativ könnte man einen verkaufen mit sicher sehr viel Wertverlust und Standlautsprecher kaufen. Die Rubicon Serie ist jedoch sehr teuer.
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 18. Mrz 2022, 19:14
Servus,


Das System klingt bei Musik kraftvoll aber Raumklang kommt leider nicht auf.

Das Sonos-System KANN ja auch gar kein Surround - das ist nur bei Verwendung einer Sonos-Soundbar möglich.

Schön, dass du dich jetzt meldest - aber eine Anfrage im Vorfeld wäre natürlich bedeutend besser (&günstiger) geworden.

Für die Front:
Ja, du kannst einen dritten Center kaufen. Da spricht eigentlich recht wenig dagegen, wenn du die stellen kannst.
Du könntest auch einen der Center verkaufen und ein Stereoset der Rubicon 2 kaufen. (ggf. mit Ständern dazu).

Beim Subwoofer:
SVS hat gute Modelle, z.B. den SVS SB 1000 Pro.

Als AVR:
Der Denon X-1700 oder der RX-V6A von Yamaha wären denkbar.
Für die Surroundlautsprecher kannst du dann auf die Denon Home oder Yahama MusicCast Lautsprecher zurückgreifen, oder du nutzt eine "Rear-Station":
https://teufelaudio.at/rearstation-105999000 gemeinsam mit deinen Dali Menuet.

Wichtig für guten Klang ist natürlich auch die Aufstellung und die Raumakustik. Hierfür wären Bilder & ein Grundriss hilfreich.

Viele Grüße
Jan
hificoolin
Neuling
#3 erstellt: 19. Mrz 2022, 12:56
Problem Decke Offene Seite BreiteCouchE56BF908-647A-494D-A46B-40C2EBD0AC81Grundriss

Erstmal viel Dank für die umfangreiche Antwort.

Hier ein Grundriss und Fotos. Man sitzt schon sehr weit entfernt von der Wand. Habe den LG Vivo Beamer und werde mir noch eine Leinwand für Ultrakurzdistanz Beamer anbringne.

Der Beamer und der Yamaha Receiver klingen super. Das Problem ist die Verkabelung der Rückseite. Auf der rechten Seite ist offene Fläche. Da geht es nicht. Auf der linken Seite ist die Glasschiebetür zum Garten. Wenn man das darüber machen würde, sähe der Kabelkanal an der Decke sicher sehr sichtbar aus. Sollte ich das trotzdem mit Kabeln machen oder wie klingen diese Varianten, die du genannt hast?

Die Couch ist leider direkt an der Wand. Das ist natürlich für die Platzierung von Rücklautsprechern auch nicht optimal.

Der Raum ist wohl recht groß bzw. die Entfernung zwischen Couch und Frontlautsprechern sind immerhin 5,6 Meter. Welche Lautsprecher sind dann für vorne und hinten am sinnvollsten bei der Raumkonstellatioin? Der Sub und die Receiver sind sicher toll.


[Beitrag von hificoolin am 19. Mrz 2022, 13:08 bearbeitet]
hificoolin
Neuling
#4 erstellt: 20. Mrz 2022, 13:53
Hier nochmal ein Grundriss mit den Ausmaßen.3C18EA4F-C5EE-450C-B3BF-80240392E157

Unten ist die Couch. Rechts ist ein offener Flur zur Haustür. Und oberen rechts ein offener Bereich mit Tisch zum essen.
The_Bth_Dimension
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mrz 2022, 02:35

hificoolin (Beitrag #1) schrieb:
Aber was mache ich mit den teuren Rubicon Centern?

Was spricht denn dagegen die beiden Center als linke und rechte Frontlautsprecher zu nutzen und auf den eigentlichen Center zu verzichten? Ein Center macht bei den Abständen auf den Bildern meiner Meinung nach wenig Sinn. Ich habe ebenfalls seit Jahren ein 4.1 System und bin damit super zufrieden. Jeder normale Receiver erlaubt Surroundsound mit 4 Lautsprechern und bei dem gezeigten Raum auch quasi ohne Abstriche.
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 21. Mrz 2022, 11:33
Servus,


Das Problem ist die Verkabelung der Rückseite

Es gibt z.B. sogenannte Flachbandkabel, vielleicht könntest du diese unter dem Sockelleisten/unter dem Fußboden verlegen:
https://www.koan-aku...lachkabel::1378.html


Sollte ich das trotzdem mit Kabeln machen oder wie klingen diese Varianten, die du genannt hast?

Ein Kabel ist immer zuverlässiger als eine Funkverbindung und dazu noch deutlich günstiger. Diese Lösungen wie von Teufel werden trotzdem funktionieren, wenn du kein Kabel ziehen kannst. Beachte aber, dass du dann MEHR Verkabelung hast als vorher. Die Rear-Station muss ebenso mit den Lautsprechern verkabelt werden und benötigt eine Sendeeinheit am AV-Receiver.


Das ist natürlich für die Platzierung von Rücklautsprechern auch nicht optimal.

Was spricht denn dagegen die Couch ein wenig nach vorne zu ziehen?
Surround von der Seite und dann direkt auf die Ohren gerichtet ist schwierig. Gerade, wenn du nicht an der exakt gleichen Position sitzt, sondern etwas weiter links oder rechts, wird dir einer der beiden Lautsprecher viel zu laut vorkommen.


Welche Lautsprecher sind dann für vorne und hinten am sinnvollsten bei der Raumkonstellatioin? Der Sub und die Receiver sind sicher toll.

Das ist tatsächlich sehr weit. Und akustisch mit der Glastüre und der Rückwand direkt an der Couch weit weg von optimal.
Lautsprecher mit stärkerer Richtcharakteristik wären hier nicht verkehrt. Da fallen mir auf Anhieb aber auch nicht so viele ein.
Die Dali-Center kannst du natürlich auch erstmal verwenden, wenn du sie nicht zurückgeben kannst. Gegen den Einbau in ein Akustik-Lowboard spricht hier eigentlich wenig - da kannst du dich mal schlau machen. Gegen deine Surround-Lautsprecher spricht erstmal nichts. Ggf. könnte man die auch an der Rückwand montieren.
derdater79
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2022, 12:38
Hi mit einem Malermeister Acryl und Farbe
https://www.youtube.com/watch?v=6_0jpGd4gng
Gruß D
hificoolin
Neuling
#8 erstellt: 21. Mrz 2022, 12:47
Hi,

also das Sonos System kann schon Surround sound. Ich habe hinten und vorne die Sonos Amps und die verbinden sich zu einem 4.1 System.

Es klingt nur einfach nicht so gut wie ich das von einem alten 7.1. System mit Yamaha Receiver auf einem Dachboden gewohnt war. Da waren die Lautsprecher auch alle gleich weit von einander entfernt und die Couch stand in der Mitte. Auch gar es keine Glaswände.

Daher frage ich mich nach euren Hinweisen, ob wirklich das Sonos System als Receiver der größte Flaschenhals ist oder nicht meine Aufstellung im Raum das Problem.

Die Couch muss leider an der Stelle bleiben. Das will meine Frau so aus optischen Gründen. Also die Frage ist, ob bei der Konstellation mit einem guten Receiver überhaupt mehr raus zu holen wäre. Vielleicht muss ich auch einfach akzeptieren, dass meine Rahmenbedingungen nicht mehr hergeben.
Donsiox
Moderator
#9 erstellt: 21. Mrz 2022, 13:04

also das Sonos System kann schon Surround sound. Ich habe hinten und vorne die Sonos Amps und die verbinden sich zu einem 4.1 System

Ah ok, das war mir neu.


Es klingt nur einfach nicht so gut wie ich das von einem alten 7.1. System mit Yamaha Receiver auf einem Dachboden gewohnt war. Da waren die Lautsprecher auch alle gleich weit von einander entfernt und die Couch stand in der Mitte. Auch gar es keine Glaswände.

Raumakustik & Aufstellung machen i.d.R. deutlich mehr aus als die Elektronik. Dennoch halte ich das Sonos-System nicht für die beste Wahl.
Für den Preis von zwei Sonos-Amps bekommst du einfach einen deutlich besser ausgestatteten AV-Receiver.


Hi mit einem Malermeister Acryl und Farbe
[url]https://www.youtube.com/watch?v=6_0jpGd4gng
[/url]
Danke dir für den Link zum Video - super Tipps dabei!


[Beitrag von Donsiox am 21. Mrz 2022, 13:13 bearbeitet]
hificoolin
Neuling
#10 erstellt: 21. Mrz 2022, 16:13
Das ist ein super tipp mit der Raumakustik. Ich habe vorhin mal einen Test gemacht und der Raum hallt sehr. Bevor ich irgendwas austausche werde ich mich erstmal darum kümmern und mich hier zu den Thema schlau machen.
hificoolin
Neuling
#11 erstellt: 03. Apr 2022, 15:02
Also ich kann nun einen center und die sonos amps sowie die menuet zurück geben.

Würde dann einen rubicon center behalten. Hinten würde ich opticon lcr nehmen.

Würdet ihr vorne opticon 6 nehmen oder reichen rubicon 2 oder sogar opticon 2 wenn es um filme gucken geht?

Receiver würde ich gerne yamaha nehmen. Da ist die Frage, ob der v6a reicht oder sich wegen der schlechten akkustik des Raums der Aufpreis für rx a4a lohnt? Der hat auch eine akkustik Einmessung. Ich spiele keine Video spiele und habe wegen beamer auch keinen Bedarf für 8k. Decken Lautsprecher brauche ich nicht.

Als sub svs-sb 2000 oder ein dali m10d? Ich habe Kinder und kann daher nicht unbegrenzt aufdrehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Viele Fragen eines Neulings
Ball am 23.10.2002  –  Letzte Antwort am 24.10.2002  –  5 Beiträge
Fragen eines Vollnoobs
Zecke am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  4 Beiträge
Frage eines Neulings !!
Stereo-Freak am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  5 Beiträge
Aufstellung eines 5.1 Systems
Cheeze am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  4 Beiträge
Einrichten eines Partykellers
partykeller am 15.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  11 Beiträge
Anschließen eines Sorround Systems?
d4rkside am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  2 Beiträge
Einfache Bedienung eines Heimkinosystems
ascoolasice79 am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  13 Beiträge
Einstellung eines AV-Receiver
bennybest am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  10 Beiträge
Verkaufbarkeit eines gebrauchten Audiosystems
smilenow am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  3 Beiträge
Der Anfang eines Hobbies!
*Thy* am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTrixi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.529.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.011

Hersteller in diesem Thread Widget schließen