Wohnzimmer umbauen / offene Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Basti82
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jul 2010, 23:45
Hallo Forum,

ich werde im nächsten Monat meine Wohnzimmer komplett umbauen!
Nun habe ich aber noch ein paar offene Fragen:

- Boxenkabel in der Wand!?! Sinnvoll oder nicht?
- Welches Boxenkabel für die Wand?
- Extra Kabelroh verwenden?
- Andere Kabel ( Netzwerkkabel, Strom, Sat-Kabel, HDMI-Kabel usw. von einander trennen?

- Will die Decke ein wenig abhängen, damit kleine Strahler rein können, nun habe ich mir noch überlegt, dass ich die Vorbereitung für eine Leinwand machen könnte.
was für eine Höhe haben denn die gängigsten Leinwände?
Dann könnte man diese ein wenig in die Decke versenken...

Würde mich über Antworten, Tipps usw. freuen!

Danke!
quadral2000
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jul 2010, 07:59
Hallo! Es kommt natürlich darauf an, um was für eine Renovierung es sich handelt. Damit meine ich, wieviel Zeit Du dafür eingeplant hast.

Kabelrohr ist schön und gut, jedoch gibt es da einiges zu beachten. Das Riffelrohr aus dem Baumarkt kannst Du vergessen, es wird zum Geduldsspiel, wenn Du da nachträglich etwas einziehen möchtest, ergo über längere Strecken fast unmöglich. Zudem wird es in einem Rohr schnell recht eng, sodaß Du ordentlich Puffer einrechnen musst, je nachdem wieviel Kabel da rein sollen. 3 Lautsprecherkabel mit je 2,5mm² brauchen schon ordentlich Platz (sind ja 6 Adern je 2,5mm² zzgl. der Isolierung um das Kabel.
Wenn da noch Antennenkabel, HDMI usw.. bei muss, dann kannst Du schon ein ordentlich dickes Rohr legen und musst dementsprechend tief stemmen. Oder Du legst mehrere Rohre nebeneinander und musst dementsprechend breiten Schlitz stemmen. Das kommt halt auf die Örtlichkeiten an.

Stromkabel und Niederspannungsleitungen sollte man generell trennen, da manche Elektrogeräte ganz schönen Müll ins Hausnetz reinhauen, wenn diese nicht entstört sind, z.B billige Staubsauger etc..

Ich persönlich würde nicht unter Putz legen, sondern sofern möglich Aufputz. Es ist in der Tat so, das sich laufend etwas ändert. Bei Kabelrohren musst Du echt aufpassen, wenn Du Bögen legst, spätestens hier ist dann bei nachträglichen Einziehen Schicht. Oder das Dir beim Verputzen etc.. nichts in das Leerrohr hineinrutscht und im Rohr festsetzt. Hier ist dann ebenfalls Schicht mit nachträglich einziehen oder Du beschädigst Dir die Leitungen beim Einziehen.

Worauf noch zu achten ist: Die Leerrohre nicht zu mager auslegen. Wenn Du später ein Kabel einziehen willst und es sehr eng ist (evtl. unter Zuhilfenahme eines Einziehdrates), dann entsteht Reibungshitze an den Kabeln, wenn es zu stramm geht und man kräftig ziehen muss. Je nach Kabel beschädigt man sich die Isolierung dadurch und merkt es nicht mal bzw. erst später.

Wie gesagt, weil sich laufend was ändert (z.B. HDMI 1.3 / HDMI 1.4 - da wären wieder neue Kabel fällig), demnächst vielleicht HDMI 1.5 oder irgendwelche anderen Kabelverbindungen, die sich die Hersteller einfallen lassen würde ich Aufputz legen.

Es gibt Sockelleisten, die sich eignen Kabel dahinter zu verlegen oder über die Sockelleiste einen Kanal kleben, den man tapezieren kann, damit es nicht so auffällt oder in Wandfarbe streichen etc... und darin die Kabel legen.

Du könntest die Kabel ja auch über Deiner abgehängten Decke langziehen und dann etwas die Wand herunterschlitzen und einputzen. Auch hier würde ich kein Rohr nehmen, denn es bringt nichts. Wenn das Kabel über der Decke langläuft, dann kannst Du eh nichts nachträglich einziehen und gleichzeitig durch das Rohr.

Wenn Du Rigips Wände hast, dann ist das Schlitzen ja kein Problem. Ansonsten wie gesagt würde ich Kanal nehmen und Aufputz. Habe ich auch gemacht und sieht ganz ordentlich aus, wenn man es nicht weiß, dann fällt es auch nicht auf. Unterm Fernseher habe ich einen Aluminiumkanal geklebt, wo HDMI, Antenne, Toslink und dergleichen vom TV zum Receiver läuft. Sieht chic aus und man kann nachträglich problemlos ändern.
Basti82
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jul 2010, 08:54
ui vielen Dank für deine Ratschläge und deine Hilfe in einigen kniffligen Fragen/Antworten!

Ich habe mir nun verschiedene Ideen/Lösungen überlegt.

Das beste und einfachste wäre wenn ich alles über die abgehangene Decke mache.

Nur die Boxenkabel für "Front" und "Rear" bekommen dann von oben einen unter Putz-Kanal.

Die meisten Kabel die sich ändern könnten, wäre von der Anlage zum TV, von der Anlage zum Beamer.

Zum Beamer brauche ich ggf. 3-4 Kabel. Die können perfekt in der Decke entlang laufen...

Das Boxenkabel für die hinteren Boxen, können bequem in der Decke bis an das Ende des Raumes laufen... und dann von oben nach unten in der Wand verschwinden.

Ich möchte für die Boxenkabel am Ende/Wandausgang immer eine richtige Lautsprecher-Steckdose haben, muss ich da auf etwas achten?

Nun wäre noch die offene Frage mit der Leinwand...
Basti82
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jul 2010, 21:43
ist es denn überhaupt Ratsam solche Lautsprecher-Steckdose zu verwenden?

Z.B. von Berker:


oder machen diese Lautsprecher-Steckdosen alles wieder zunichte?
Basti82
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2010, 07:49
der umbau wird bald beginnen und ich werde versuchen hier alles zu berichten...

nun habe ich aber noch ein paar fragen:
- usb steckdosen gibt es im moment wohl nur von zwei firmen:
GIRA & Berker

http://www.berker.co...n/usb-ladesteckdose/
http://www.elektro-w...+boot/absicherungen/

http://www.backes-sc...tz&catid=2:aktuelles



kennt vielleicht noch wer andere hersteller?


[Beitrag von Basti82 am 31. Aug 2010, 07:51 bearbeitet]
Ch3fk0ch88
Stammgast
#6 erstellt: 03. Sep 2010, 22:43
Meines wissens werden diese Steckdosen nur von diesen Herstellern vertrieben.
Gira ist auch ne Top marke, ich denke du wirst dich auch eh für ein Programm von denen entscheiden, sprich Lichtschalter steckdosen un Co. haben dann die Gleich Optik.


Gruß
Basti82
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2010, 07:03
jap das stimmt, dort gefällt mir eine komplette serie.

-------------

Neue Frage:

im wohnzimmer habe ich eine wand die zum nachbarn zeigt, ca. 4,50 breit und 2,xx hoch.
ich habe ca. 10cm platz diese mit irgendetwas zu dämmen...
nur mit was?
Ch3fk0ch88
Stammgast
#8 erstellt: 04. Sep 2010, 09:43
ICh würde einfach die Dämmwolle schön dicht reinstopfen, soviel wie geht. Damit müsstest schon gute ergebnisse erzielen.
Basti82
Stammgast
#9 erstellt: 05. Sep 2010, 18:48
wie reinstopfen? also ein gerüst bauen und dann steinwolle? als abdeckung dann platten?
oder wie meinst du das?
Ch3fk0ch88
Stammgast
#10 erstellt: 05. Sep 2010, 20:11
Also,
erstmal bauste ne Unterkonstruktion aus Alu (gibts im baumarkt.
Dann stopfst du so viel dämmwolle da rein wie es nur geht ( kann auch rühig schon ein bisschen rausdrücken.
Als nächstes noch 1-2 schichten Ribipsplatten davor schrauben und alles Verspachteln.
Basti82
Stammgast
#11 erstellt: 05. Sep 2010, 20:54
mhh stehe noch ein wenig aufm schlauch :/
"Unterkonstruktion aus Alu" was meinst du damit genau?
Joe-Han
Inventar
#12 erstellt: 05. Sep 2010, 21:03
Er meint einen Alurahmen.
Basti82
Stammgast
#13 erstellt: 05. Sep 2010, 21:08
ah okay, aber warum nicht mit holz?
Ch3fk0ch88
Stammgast
#14 erstellt: 05. Sep 2010, 21:08
kannste auch aus holz bauen, aber die C und U Profile von diesem Alugestell sind nunmal Extra für zwischenwände un co.


[Beitrag von Ch3fk0ch88 am 05. Sep 2010, 21:11 bearbeitet]
Basti82
Stammgast
#15 erstellt: 06. Sep 2010, 20:20
na ich will das ja direkt an die wand machen.
Ch3fk0ch88
Stammgast
#16 erstellt: 06. Sep 2010, 20:59
Kannst du doch^^ aber du musst ja noch ne wand davor machen.
kannst das auch mit Holz bauen. Ich finde aber das es mit den C bzw U profielen einfacher ist das zeug darein zu stopfen.

Kannst auch dachlaten nehmen, musste halt nur auf ne entsprechende Dicke kommen damit mit dem Rigips auf deine 10 cm kommst

Also nochma, du baust vor die wand ein Untergestell, ob nun aus Holt oder Alu ist egal. Dann stopfst Isolierung, bzw Schallisolierung da rein bis nichtsmehr reinpasst. Dann haust 2 lagen Gibsplatten an die Wand ( es sei den du willst was schwereres dran aufhängen, dann 1 lage spanplatte und eine gibs drüber, dann kannste da direkt reinschrauben hält besser)

Es gibt auch extra Gibsplatten für schallschutz.

Hör dich einfach mal bei nem Baumarkt um.

Gruß
Basti82
Stammgast
#17 erstellt: 07. Sep 2010, 13:22
ah okay, es gibt Dämmung und Platten für Schallschutz?

gibt es so was beim Obi?
Ch3fk0ch88
Stammgast
#18 erstellt: 07. Sep 2010, 15:39
kenn opi net, aber bei praktika gibts das
Basti82
Stammgast
#19 erstellt: 10. Sep 2010, 00:13
sehr gut, frage ich morgen gleich nach!

will die Decke abhängen, was würdest Du dort für die "Dämmung" vorschlagen?
Ch3fk0ch88
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2010, 06:59
Machste genau so, da gibt es auch extra alu deckenprofile xD
Basti82
Stammgast
#21 erstellt: 11. Okt 2010, 11:20
Falls erwünscht, werde ich hier mal den Umbau nach und nach uptodate halten...

Der neue "Türdurchbruch" ist geschafft... nun kanns weiter gehen!

Hier der org. Zustand:
Wohnzimmer org. 1

Die Holzdecke haben wir bis auf die Leisten abgerissen:
Wohnzimmer Decke 1
Wohnzimmer Decke 2
Wohnzimmer Decke 3

Der Schnitt für die neue Tür ist gesetzt:
Wohnzimmer neue Tür 1
Wohnzimmer neue Tür 2

Der neue Eingang zum Wohnzimmer:
Wohnzimmer neue Tür 3
Wohnzimmer neue Tür 4
Wohnzimmer neue Tür 5
Wohnzimmer neue Tür 6

Alte Tür zugemauert:
Wohnzimmer neue Tür 7
Wohnzimmer neue Tür 8
Wohnzimmer neue Tür 9
Wohnzimmer neue Tür 10

Das alte Parkett muss raus:
Wohnzimmer Boden 1
Wohnzimmer Boden 2
Wohnzimmer Boden 3

Leinwand auf Probe:
Wohnzimmer Leinwand 1
Wohnzimmer Leinwand 2



Beamer für die Decke: ( JVC HD350 )
Wohnzimmer Beamer 1

Bestellte Couch: ( andere Aufteilung )
Wohnzimmer Couch 1

nun gehts mit der Elektrik weiter... die wird komplett neu gemacht.

Ablaufsplan:
- Fensterfront neu
- Heizung neu
- Stellwand rechts

Wenn Ihr wollt, kann ich auch gerne noch mehr Bilder von der ganzen Wohnung zeigen!
Grande_Pat
Stammgast
#22 erstellt: 20. Okt 2010, 11:37
Kann es sein, dass die alte und die neue Tür genau nebeneinander liegen?
FotoStyle-BA
Stammgast
#23 erstellt: 20. Okt 2010, 21:33
Sieht so aus - ich vermute er wollte den Platz der alten Tür für die Front-LS.
Würd ich mir auch schwierig vorstellen wenn da direkt ein LS vor der tür steht, oderman direkt auf die Leinwand läuft. Von daher schon sinnvoll, wenn auch aufwändig.


Weiter so - gerne mit Bildern.
Basti82
Stammgast
#24 erstellt: 21. Okt 2010, 16:48

FotoStyle-BA schrieb:
Sieht so aus - ich vermute er wollte den Platz der alten Tür für die Front-LS.
Würd ich mir auch schwierig vorstellen wenn da direkt ein LS vor der tür steht, oderman direkt auf die Leinwand läuft. Von daher schon sinnvoll, wenn auch aufwändig.


Weiter so - gerne mit Bildern.


genau so siehts aus

gerne poste ich neue Bilder!
Hüb'
Moderator
#27 erstellt: 08. Nov 2010, 19:13
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Wetterstationen (aus: Wohnzimmer umbauen / offene Fragen)"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein Heimkino-Prokekt für den keinen Geldbeutel - einige offene Fragen
Olnowski am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  7 Beiträge
Stereo System auf 5.1 Umbauen
RuBi0 am 19.08.2019  –  Letzte Antwort am 19.08.2019  –  3 Beiträge
Weichen Umbauen/Ersetzen
Mindflayer am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  3 Beiträge
Wohnzimmer 5.1 Fragen
Zwokommaneun am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  12 Beiträge
18qm Wohnzimmer Heimkino.paar Fragen
ak4786 am 20.06.2019  –  Letzte Antwort am 23.06.2019  –  12 Beiträge
Catena CTA 2 System umbauen, aber wie?
Bus-Budda am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  2 Beiträge
Wohnzimmer umbau LS richtig montiren ?
chris500 am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2013  –  4 Beiträge
Mein Heimkino - Fragen über Fragen
Creddy83 am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  21 Beiträge
Soundsystem für Wohnzimmer - Beste Lösung?
Missiontomars am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  12 Beiträge
DVD-Player kaufen oder system umbauen oder was ?
DVD84 am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedUdo_996
  • Gesamtzahl an Themen1.486.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.275.239

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen