Technics EQ / T+A Surround AMP

+A -A
Autor
Beitrag
NiLS-Da-BuBi
Neuling
#1 erstellt: 29. Nov 2003, 21:37
Hallo zusammen,

dies ist mein erstes Posting und es dreht sich gleich um eine "verständniss" und verkablungsproblem.

Die alte Anlage war eine die vollständig aus Technics Geräten bestand. In der Anleitung zum EQ (Technics SH-GE90) steht das das ganze über das Tape läuft Also Amp <-> EQ <-> Tape - so bei der alten Anlage (Technics SU-C1000) hatte nun zwei Selektoren - Source und Monitor - der eine Regler stand immer auf Tape und dann konnte ich beliebig meine Geräte auswählen und diese wurden dann alle vom EQ beeinflusst.

Nun habe ich hier seit Freitag einen T+A SR1510 R stehen. Das Handbuch sagt ganz schlau aus: "Es wird immer das Programm der aktullen Hörquelle aufgenommen" - Dies bedeutet ich kann also keine "Monitor" Funktion oder ähnliches benutzen wie bei der alten Technics Anlage?!

Ich muss sagen das das Anbuch des T+A Systems sehr dürftig ist - reduziert kann man fast sagen. Ich erkenne nicht ob so eine Funktion mit dem Gerät möglich ist.

Über den EQ läuft nun natürlich das gerät das direkt mit dem EQ verbunden ist. So kam mir die Idee das es so eine art Verteiler geben muss... also ein Baustein in den man alle Analogen Quellen laufen lässt - die dann wahlweise durch den EQ gehen und dann in den Verstärker - das wäre die Lösung. Montag werde ich mal in Herford bei T+A anrufen - aber bis dahin wär ich an euren Meinungen interresiert? Wenn der EQ nicht mir der Anlage nutzbar ist kommt es für mich garnicht in Frage diese zu behalten.

Ich bin für jeden Hinweis, Verkablungsvorschlag und Erklärung sehr dankbar.
magga2000
Stammgast
#2 erstellt: 30. Nov 2003, 13:30
moin, ich habe genau den gleich eq von technics. ich sehe da allerdings auch probleme,dass du dies verwirklichen kannst.

der receiver hat zwar i.r. genügend eingänge, jedoch - wie du schon sagtest - keinen record-selector. du kannst also immer nur die eingangs- bzw. inputquelle wählen. ich kenne persönlich keinen receiver, der einen derartigen wahlschalter für monitor oder record hätte...eigentlich traurig.

gruß
stephan
NiLS-Da-BuBi
Neuling
#3 erstellt: 30. Nov 2003, 14:48
Hmmm das ist genau das was ich nicht hören wollte - Und wie sieht es mir einer Lösung aus? Gibt es so einen "Switchbox"? - Wenn ich mir einen Vorverstärker zulege wäre das Problem doch auch gelöst, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T-Amp für Rears
rawdlite am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  7 Beiträge
HK Amp Surround = Stereotauglich ???
MrPositiv2306 am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  3 Beiträge
HD Surround Pre-AMP
HiFi-Tweety am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  5 Beiträge
Mini LCD am Surround Amp ?
todie77 am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  8 Beiträge
Surround BACK-A-B-???
pimai am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  4 Beiträge
Surround receiver m. Phono Denon oder Technics?
Dorothee am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  5 Beiträge
Surrond-Receiver für T+A-Umsteiger?
thomasio am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  11 Beiträge
SACD/DVD-A über Stereo-Amp + AVR
wolle76 am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  8 Beiträge
Car amp für zuhause ?
dj-alternate am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  2 Beiträge
Bedienungsanleitungen für T&A Geräte
Joake am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.561 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedSebstarMC
  • Gesamtzahl an Themen1.443.465
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.469.260

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen