Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

AV-Receiver mit 2x HDMI out ?

+A -A
Autor
Beitrag
bore
Neuling
#1 erstellt: 31. Jan 2007, 11:45
Hallo,
gibt es AV-Receiver mit 2x HDMI out, um z.B. einen TV und Projektor ohne Umzustecken zu benutzen? Auf einen zusätzlichen externen Umschalter wie den "Gefen 4x2 HDMI Switcher (610€) " möchte ich verzichten.
Danke für Antworten
Febro
Stammgast
#2 erstellt: 31. Jan 2007, 16:39
momentan noch nicht. Viele hier hoffen, dass die kommende Generation nicht nur mit HDMI 1.3, sondern auch gleich mit zwei Ausgängen ausgerüstet sein wird, aber konkrete INfos dazu gibts IMHO noch nicht
Grumbler
Inventar
#3 erstellt: 31. Jan 2007, 17:28
Einen preiswerteren Umschalter könnte ich nennen:
http://www.livingcin...ix-switch-p-220.html

Immerhin die Hälfte.
Der schaltet 3 Eingänge auf 2 Ausgänge beliebig durch. Kann aber nicht einen Eingang auf beiden Ausgängen gleichzeitig ausgeben.

Grüße,
Grumbler
Michi75
Inventar
#4 erstellt: 31. Jan 2007, 17:58
Hallo Bore,
den neuen Marantz 8001 kann ich dir empfehlen!
Hat glaub 4xin und 2xout
padddy
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2007, 18:07

Michi75 schrieb:
Hallo Bore,
den neuen Marantz 8001 kann ich dir empfehlen!
Hat glaub 4xin und 2xout


Richtig. Sowieso nen feines Teil.
Hab nen Test inner Audiovision gelesen, da hatter genauso gut abgeschnitten wie der Yamaha rx-v 2700, musikalisch lag er in Sachen Film Sound sogar vor dem Yamaha. Leider mit nem Preis um die 1.800 Euro nicht gerade der günstigeste

mfg
Passat
Moderator
#6 erstellt: 31. Jan 2007, 23:34
Soweit ich weiß, ist tatsächlich der Marantz SR 8001 der einzige Surroundreceiver mit 2 HDMI Ausgängen. Der kleiner 7001 hat z.B. nur 1 Ausgang.

Grüsse
Roman
elefant-70
Neuling
#7 erstellt: 01. Feb 2007, 22:00
HI

ich hab den Denon AVR-2807
2X HDMI Eingang 1X Ausgang sowie Komponentenein-und Ausgänge.
Video und Musik macht er gut.
DerDenon AVR-3806
hat noch einen Scaler.

MfG
Febro
Stammgast
#8 erstellt: 01. Feb 2007, 22:02
@elefant:

es geht um 2 *AUS*gänge, nicht EINgänge...
Grumbler
Inventar
#9 erstellt: 01. Feb 2007, 22:05

elefant-70 schrieb:

DerDenon AVR-3806
hat noch einen Scaler.

Nöö, hat er nicht. Nichtmal den Deinterlacer den der 2807 hat.

Grüße,
Grumbler
Fiffy
Stammgast
#10 erstellt: 28. Apr 2007, 13:21
Da es inzwischen ja einiges an Neuankündigungen gegeben hat, hole ich die Frage mal wieder hoch. Ist endlich irgendwo ein halbwegs bezahlbarer Receiver in Sicht, der mindestens 2 HDMI-Ausgänge hat? Es kann doch wohl nicht sein, daß niemand außer mir zwei Displays (Projektor und TV) und keine Lust zum Umstöpseln hat!?
ChaosChristoph
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2007, 14:39

Fiffy schrieb:
Es kann doch wohl nicht sein, daß niemand außer mir zwei Displays (Projektor und TV) und keine Lust zum Umstöpseln hat!?
:?


Warum steuerst Du nicht das eine Gerät per HDMI, das andere per YUV an
Das progressive Signal bekommst Du doch über beide raus.
Der Unterschied besteht doch nur in der digitalen (HDMI) und analogen(YUV) Übertragung. Qualitätsgewinn hat man durch HDMI je nach verwendeten analogen Kabeln und Verarbeitungssoftware der Bildwiedergabe-Geräte nicht.
HDMI bietet lediglich als Mehrwert die Übertragungsmöglichkeit von RGB oder YUV(Progressive/interlaced)+ Ton in EINEM Kabel, statt diverser Bild/Ton-Kabel.


[Beitrag von ChaosChristoph am 28. Apr 2007, 14:43 bearbeitet]
Fiffy
Stammgast
#12 erstellt: 28. Apr 2007, 15:17

ChaosChristoph schrieb:
Warum steuerst Du nicht das eine Gerät per HDMI, das andere per YUV an :?

Wenn ich analog übertragen wollte, bräuchte ich ja nun keinen Receiver mit HDMI. Aber YUV ist in manchen Fällen eben keine Option (z.B. bei HDTV-Sat-Receivern, die nur über HDMI das Bild in voller Auflösung ausgeben), oder einfach zu unpraktisch (in vielen (HD)DVD-Playern müßte man ständig im Setup zwischen YUV- und HDMI-Ausgabe umstellen und ggf. extra dafür den Beamer einschalten). Sowas ist doch höchstens eine Notlösung.

Mehrere HDMI-Ausgänge können im Markt für anspruchsvolle A/V-Receiver doch kein so seltener Wunsch sein!?
Febro
Stammgast
#13 erstellt: 28. Apr 2007, 15:25

Fiffy schrieb:
Mehrere HDMI-Ausgänge können im Markt für anspruchsvolle A/V-Receiver doch kein so seltener Wunsch sein!?


die diesjährige Generation dürfte zwei Ausgänge besitzen. Hier ist schonmal ein neuer von Onkyo:

http://www.avland.co.uk/onkyo/txsr905/txsr905.htm
ChaosChristoph
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2007, 06:58

Fiffy schrieb:

ChaosChristoph schrieb:
Warum steuerst Du nicht das eine Gerät per HDMI, das andere per YUV an :?
images/smilies/insane.gif
Wenn ich analog übertragen wollte, bräuchte ich ja nun keinen Receiver mit HDMI. Aber YUV ist in manchen Fällen eben keine Option (z.B. bei HDTV-Sat-Receivern, die nur über HDMI das Bild in voller Auflösung ausgeben), oder einfach zu unpraktisch (in vielen (HD)DVD-Playern müßte man ständig im Setup zwischen YUV- und HDMI-Ausgabe umstellen und ggf. extra dafür den Beamer einschalten).


Die Variante der Schaltung bei HD-Playern kann ich ja noch nachvollziehen, da diese in der Planungsphase u.a. aus Kopierschutzgründen das analoge YUV-Signal nicht rauslassen wollten, ABER bisher ist bei allen Geräten die Ausgabe über YUV NICHT gesperrt. Und bei DVD-Playern ist es doch m.W. so, dass das YUV-Bild parallel über analog und HDMI ausgegeben werden kann. Abgesehen davon benötigst Du auch nur einen Receiver, der u.a. die Signale per Upconversation auf HDMI ausgeben kann. Die Schaltung des Bildes (Ein/AUS)erfolgt dann eh über den Receiver.

Deine Annahme, HDTV SAT-Receiver können die volle Auflösung nur über HDMI bringen ist übrigens nicht korrekt. Mein Topfield 7700 gibt ausser an HDMI auch über YUV alle Scalierungen (I/P) bis 1080i wieder. U.a.Sat1HD und Pro7HD werden korrekt und in sehr guter Qualität bei mir dargestellt. Einen Unterschied zum HDMI-Signalweg gibt es auch nicht.
Unter dem Strich suchst Du einen neuen Receiver, NUR um eine identische Übertragungsart im Kabelbereich zu nutzen, bei identischen Signalen zu den Alternativen und ohne Aussicht auf Qualitäts-Zugewinn. Und das zu Mehrkosten für einen Receiver mit EINEM HDMI Ausgang mehr, die in keinem Verhältnis mehr stehen


[Beitrag von ChaosChristoph am 29. Apr 2007, 07:07 bearbeitet]
Fiffy
Stammgast
#15 erstellt: 29. Apr 2007, 08:24

Febro schrieb:
die diesjährige Generation dürfte zwei Ausgänge besitzen. Hier ist schonmal ein neuer von Onkyo:

http://www.avland.co.uk/onkyo/txsr905/txsr905.htm


Danke, der 905er sieht schon mal ganz gut aus, kostet allerdings auch etwas mehr, als ich eigentlich ausgeben wollte. Kommt anderen Herstellern (Yamaha etc.) eigentlich auch bald eine neue Generation?
Grumbler
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2007, 08:32
Es gibt ja auch HDMI Umschalter und Splitter. Die werden auch immer billiger.

Grüße,
Grumbler
Fiffy
Stammgast
#17 erstellt: 29. Apr 2007, 08:42

ChaosChristoph schrieb:
Die Variante der Schaltung bei HD-Playern kann ich ja noch nachvollziehen, da diese in der Planungsphase u.a. aus Kopierschutzgründen das analoge YUV-Signal nicht rauslassen wollten, ABER bisher ist bei allen Geräten die Ausgabe über YUV NICHT gesperrt. Und bei DVD-Playern ist es doch m.W. so, dass das YUV-Bild parallel über analog und HDMI ausgegeben werden kann.

Nein, viele Player können eben nicht gleichzeitig HDMI und YUV ausgeben, daher müßte man zum Umschalten auf das jeweils andere Display jedesmal extra in's Setup. Besonders dumm, wenn der Player gerade auf dem Ausgang steht, wo der Beamer angeschlossen ist, denn blind läßt sich das nicht bedienen ...


Abgesehen davon benötigst Du auch nur einen Receiver, der u.a. die Signale per Upconversation auf HDMI ausgeben kann.

Und was soll mir das beim Umschalten zwischen zwei Displays helfen?


Deine Annahme, HDTV SAT-Receiver können die volle Auflösung nur über HDMI bringen ist übrigens nicht korrekt. Mein Topfield 7700 gibt ausser an HDMI auch über YUV alle Scalierungen (I/P) bis 1080i wieder. U.a.Sat1HD und Pro7HD werden korrekt und in sehr guter Qualität bei mir dargestellt.

Sämtliche premierezertifizierten Geräte skalieren auf den Analogausgängen die Auflösung herunter.


Einen Unterschied zum HDMI-Signalweg gibt es auch nicht.

Auch das stimmt nicht bei allen Geräten. Je nach Kabellänge und Qualität der D/A-Wandlung kann es durchaus Qualitätsunterschiede geben.


Unter dem Strich suchst Du einen neuen Receiver, NUR um eine identische Übertragungsart im Kabelbereich zu nutzen, bei identischen Signalen zu den Alternativen und ohne Aussicht auf Qualitäts-Zugewinn. Und das zu Mehrkosten für einen Receiver mit EINEM HDMI Ausgang mehr, die in keinem Verhältnis mehr stehen :?

Ich suche vor allem eine einfache und saubere Lösung, bei der ich nicht jedesmal X Geräte umschalten muß. Wenn Du mit Frickellösungen zufrieden bist, ist das ja schön für Dich, beantwortet aber die Frage nicht.
Fiffy
Stammgast
#18 erstellt: 29. Apr 2007, 08:50

Grumbler schrieb:
Es gibt ja auch HDMI Umschalter und Splitter. Die werden auch immer billiger.

Ein Splitter wäre die beste Lösung, funktioniert aber nicht mit HDCP. Den Umschalter hätte ich halt gerne im Receiver integriert.
ChaosChristoph
Inventar
#19 erstellt: 29. Apr 2007, 08:56

Fiffy schrieb:

Ich suche vor allem eine einfache und saubere Lösung, bei der ich nicht jedesmal X Geräte umschalten muß. Wenn Du mit Frickellösungen zufrieden bist, ist das ja schön für Dich, beantwortet aber die Frage nicht.
---------------------------------------------------
Ein Splitter wäre die beste Lösung, funktioniert aber nicht mit HDCP. Den Umschalter hätte ich halt gerne im Receiver integriert


Deine Geräte bereiten Dir mehr Probleme als nötig;)
Ich schalte tatsächlich nur jeweils am Receiver um. Ohne Frickelei oder x-mal schalten.


Einen HDCP kompatiblen HDMI Switcher bekommst Du unter anderem hier:
http://www.vgm21.de/...3-In_-1-Out-+-Kabel/

oder gleich für 5 Geräte:
http://www.vgm21.de/...chvendor/-/listtype/


[Beitrag von ChaosChristoph am 29. Apr 2007, 09:01 bearbeitet]
Febro
Stammgast
#20 erstellt: 29. Apr 2007, 09:03

Fiffy schrieb:
Kommt anderen Herstellern (Yamaha etc.) eigentlich auch bald eine neue Generation?


naja, kommt drauf an, was manunter "bald" versteht. Aber ich gehe davon aus, dass im Herbst die neue Serie kommt. War die letzten Jahre eigentlich immer so...
Grumbler
Inventar
#21 erstellt: 29. Apr 2007, 10:14

Fiffy schrieb:

Grumbler schrieb:
Es gibt ja auch HDMI Umschalter und Splitter. Die werden auch immer billiger.

Ein Splitter wäre die beste Lösung, funktioniert aber nicht mit HDCP. Den Umschalter hätte ich halt gerne im Receiver integriert. :)


Ein richtiger Splitter wie von Gefen funktioniert auch mit HDCP:
http://www.gefen.com/kvm/product.jsp?prod_id=2514
Der liegt preislich wohl noch um 300 Euro.
Könnte mir auch vorstellen, dass jemand einen preiswerteren Splitter hat. Habe im Moment nicht den Überblick.

Umschalter sind billiger. Vielleicht bekommt man auch einen Umschalter, der sich über den Triggerausgang des Receivers bedienen läßt.

Grüße,
Grumbler
Passat
Moderator
#22 erstellt: 29. Apr 2007, 10:37

Fiffy schrieb:
Kommt anderen Herstellern (Yamaha etc.) eigentlich auch bald eine neue Generation?


Von Yamaha gibts den RX-V 661, RX-V 461 und RX-V 361.
Die ersetzen den RX-V 659, RX-V 459 und RX-V 359.
Außerdem wird noch der RX-V 861 zwischen RX-V 661 und RX-V 1700 eingeschoben.

Der RX-V 661 und 861 hat HDMI.

Den 661 habe ich schon im Laden gesehen.

Die Nachfolger vom 1700 und 2700 werden wohl erst im Herbst kommen.

Grüsse
Roman
Fiffy
Stammgast
#23 erstellt: 29. Apr 2007, 10:38

Grumbler schrieb:
Ein richtiger Splitter wie von Gefen funktioniert auch mit HDCP:
http://www.gefen.com/kvm/product.jsp?prod_id=2514
Der liegt preislich wohl noch um 300 Euro.
Könnte mir auch vorstellen, dass jemand einen preiswerteren Splitter hat. Habe im Moment nicht den Überblick.

Aha, da kommen wir der Sache näher. Wußte gar nicht, daß es schon HDMI-Repeater mit Duplicator-Funktion gibt. Das könnte meine Lösung sein, 300 Euro hin oder her. Hat jemand Praxiserfahrung damit?
digitalSound
Inventar
#24 erstellt: 29. Apr 2007, 13:03
Hi,
leider kann ich dir mit deinem Problem nicht helfen, verstehe es jedoch und wundere mich über die hier scheinbar vorherrschende Unverständlichkeit deines Problems.
Hatte selber ein änliches Problem wobei ich vor längerem einen AVR mit 2 YUV-Ausgabemöglichkeiten gesucht habe..

Auch wenn mir ein AVR mit 1 HDMI und einmal YUV-Ausgabe reicht, hoffe ich doch sehr, dass kommende AVR Generationen alle mit 2 Hdmi-ausgängen ausgestattet sein werden. Denn das Problem mit mehr als einer Ausgabequelle haben ja doch mehrere Nutzer...

dir viel Glück weiterhin

pswadv
Stammgast
#25 erstellt: 30. Apr 2007, 18:42
der denon avr-a1xva hat 2 digitale video-ausgänge: einen hdmi und einen dvi. mit einem adapter kann man aus dem dvi einen 2. hdmi machen.
hoffentlich haben auch bald "kleinere" receiver dieses sinnvolle feature.
Grumbler
Inventar
#26 erstellt: 30. Apr 2007, 21:24
Maratz SR8001 auch wie mir gerade wieder einfiel:
http://www.marantz.c...series=comp&type=avr

2x HDMI1.2 raus

Grüße,
Grumbler
sK4T3r
Inventar
#27 erstellt: 01. Mai 2007, 11:11

Passat schrieb:

Die Nachfolger vom 1700 und 2700 werden wohl erst im Herbst kommen.

Grüsse
Roman


ist das denn sicher und weiß man schon was darüber?

mfg
dennis
Passat
Moderator
#28 erstellt: 01. Mai 2007, 12:01
Ich gehe fest davon aus, da bisher jedes Jahr die 1xxx und 2xxx Nachfolger bekamen.

Grüsse
Roman
kipfel
Stammgast
#29 erstellt: 15. Nov 2007, 12:57
Hi,
wollte diesen alten Fred nochmal aktivieren, weil mich
interessiert ob sich mittlerweile was auf dem Sektor getan hat.

Welcher momentan aktuelle Receiver (oder zukünftige von dem man es schon weiß) bietet zwei HDMI-Ausgänge?

Nur der Onkyo 905 und der Marantz 8001? Oder gibt es auch "günstigere" Alternativen?
pgx0123
Inventar
#30 erstellt: 15. Nov 2007, 13:37
Ich habe bis jetzt auch nur Marantz 7001/8001, 7002/8002 und Onkyo 905 gefunden. Mit einem Lindy Splitter hatte ich Handshake Probleme mit dem Plasma, also auch keine Lösung für mich.

Gruß
Peter
kipfel
Stammgast
#31 erstellt: 15. Nov 2007, 20:12
Schade. Sehr schade!
AqA
Stammgast
#32 erstellt: 16. Nov 2007, 00:09
Nunja, der Denon AVR 4308 hat auch zwei HDMI 1.3 Ausgänge
kipfel
Stammgast
#33 erstellt: 16. Nov 2007, 07:15
Aber preislich für mich noch weiter entfernt als der 905.
AqA
Stammgast
#34 erstellt: 16. Nov 2007, 09:10
Das ist wohl wahr
cherrystone
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Dez 2007, 02:09
Auch ich habe zwei Displays (Beamer und Plasma) und an meinem Denon AVR 2807 nur einen HDMI-Ausgang und hatte dann irgendwann keine Lust mehr die Kabel manuell umzustecken, zumal HDMI-Buchsen sich nicht gerade durch besondere Solidität auszeichnen. Meine Recherche was AVR mit zwei HDMI-Ausgängen angeht führten zu den gleichen Ergebnissen, wie in diesem Thread bereits dargestellt: entweder man gibt auf jeden Fall über 1.000 Euro aus (kann man ggf. verbinden mit der Anschaffung eines HDMI 1.3a-Gerätes) oder man entscheidet sich für eine Billig-Lösung. Meine sieht so aus:
Vivanco HDMI-Switch (2x in, 1x out) mit Umschalttastern für 19,99 Euro bei Saturn. Lässt sich bei mir problemlos mit 1.080p und allen Soundoptionen meines Blu-ray-Players (Panasonic BD-10A) auch anders herum nutzen (1x in, 2x out).
Das Ding ist hässlich wie die Nacht, sieht aber keiner, weil ich es hinten im Regal auf dem Denon stehen habe.
bambius
Stammgast
#36 erstellt: 01. Aug 2008, 20:53
Muss den alten Thread nochmal hervor kramen. Wie sieht den die Lage zur Zeit aus, gibts schon mehrer Receiver mit 2x HDMI-Out? Und wenn ja, kann man dann beide gleichzeitig verwenden oder nur entweder oder?
Yamaha-Mann
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Aug 2008, 16:22
Tatsächlich sind es nicht wirklich viele Geräte, die zwei HDMI-Ausgängebesitzen...besonders nicht im niedrigen Preissegment.
Denke mal, daß die Splitter oder Switche immer interessanter werden...zumindest für mich.
Wenn also da noch Jemand einen Tip für mich hat mit welchem Splitter / Switch ich meinen Proki und LCD am Onkyo 606 betreiben kann (muss nich parallel sein)...her damit.

Viele Grüße vom

Yamaha-Mann
bambius
Stammgast
#38 erstellt: 02. Aug 2008, 18:27

Yamaha-Mann schrieb:
Tatsächlich sind es nicht wirklich viele Geräte, die zwei HDMI-Ausgängebesitzen...besonders nicht im niedrigen Preissegment.
Denke mal, daß die Splitter oder Switche immer interessanter werden...zumindest für mich.


Hab es mir auch schon überlegt, aber ich will lieber alles in einem Gerät. Dann muß ich halt noch ein bissi warten, auch nicht so schlimm

Find es aber wirklich schade, das hier dermassen gespart wird. Wenn ich z.B. den neuen Sony anschaue, ganze 6 HDMI Eingänge aber nur ein Ausgang. Wer sich sowas nur ausdenkt?
CHausK
Stammgast
#39 erstellt: 02. Aug 2008, 18:38

bambius schrieb:
Muss den alten Thread nochmal hervor kramen. Wie sieht den die Lage zur Zeit aus, gibts schon mehrer Receiver mit 2x HDMI-Out? Und wenn ja, kann man dann beide gleichzeitig verwenden oder nur entweder oder?


Aloha,

naja, in der Bolidenklasse haben eigentlich alle Geräte 2 HDMI-Out, also z.B. der Yamaha Z11 (Entweder HDMI 1 oder HDMI 2) oder der ganz große Denon (AVCHD?) (Kann beide HDMI-Out gleichzeitig versorgen).
Weiter drunter sieht es noch nicht wirklich gut aus, aber die nächste Generation der Mittelklass und Oberklasse sollte das dann auch schon haben...
hifi_junkie
Stammgast
#40 erstellt: 02. Aug 2008, 22:38

bambius schrieb:
Muss den alten Thread nochmal hervor kramen. Wie sieht den die Lage zur Zeit aus, gibts schon mehrer Receiver mit 2x HDMI-Out? Und wenn ja, kann man dann beide gleichzeitig verwenden oder nur entweder oder?


Schau mal hier, dieser Thread ist gerade mal 5 Tage her und hat sogar noch die gleiche Überschrift.
Crash81
Stammgast
#41 erstellt: 14. Feb 2011, 15:34
*hochkram*

Tag zusammen,

wie sieht es aktuell aus? Die großen wie Onkyo TX-NR5008 oder auch Yamaha RX-V767 haben ja z.b. zwei HDMI Out.

Wie sieht es aber mit zwei HDMI Out mit ARC* aus? Und wenn wir gerade dabei sind, noch für möglich schmales Budget?

Greetz

*beim TX-NR5008 steht z.B. nur unter dem HDMI Out Main ARC, deshalb meine Frage.

EDIT: Hab nun endlich ein großes Bild von der Rückseite des Yamaha RX-V767 gefunden. Dort ist vermerkt das beide HDMI Ausgänge mit ARC ausgestattet sind. Preislich gibt es da wohl nichts besseres oder?


[Beitrag von Crash81 am 14. Feb 2011, 15:57 bearbeitet]
Shadow128
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 30. Jun 2011, 14:18
Hallo zusammen,

dann will ich diesen 'alten' Thread auch nochmal hochholen und fragen, ob es irgendwo eine Übersicht aller A/V-Receiver mit 2 HDMI-Ausgängen gibt?
Bie mir steht aufgrund Umzug eine komplette Neueinrichtung der TV-Ecke an. Und da ich noch nicht 100%ig sicher bin, ob evtl sogar ein Beamer gekauft wird, wollte ich mir (wenn denn der Preis einigermassen ok ist) diese Möglichkeit über einen zweiten HDMI-Ausgang offen halten.

Danke schonmal vorab,
Shadow128
Passat
Moderator
#43 erstellt: 30. Jun 2011, 14:51
Eine Übersicht kenne ich nicht.
Bei Yamaha sind das folgende Geräte:
RX-V767, RX-V771, RX-V1067, RX-V2067, RX-V3067 und die älteren RX-V3900, RX-V2065, DSP-Z7 und DSP-Z11.

Grüsse
Roman
sternblink
Inventar
#44 erstellt: 01. Jul 2011, 09:47
Hallo,


Shadow128 schrieb:
dann will ich diesen 'alten' Thread auch nochmal hochholen und fragen, ob es irgendwo eine Übersicht aller A/V-Receiver mit 2 HDMI-Ausgängen gibt?


versuche es mal mit einer Preis-Suchmaschine:

http://geizhals.at/deutschland/?cat=hifirec&xf=1616_2&sort=p

das sind vielleicht nicht alle AVRs mit 2 HDMI OUT die es gibt, aber doch die meisten. Meiner (VSX 2020) taucht da z.b. gar nicht auf, obwohl er zurzeit günstig abverkauft wird.

MfG,
Volkmar
Shadow128
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 01. Jul 2011, 13:39
Super, danke für den Tipp.
Die Preissuchmaschinen mit Such-Parametern habe ich ganz vergessen..
Holgeri
Neuling
#46 erstellt: 12. Sep 2011, 20:51

sternblink schrieb:
Hallo,
das sind vielleicht nicht alle AVRs mit 2 HDMI OUT die es gibt, aber doch die meisten. Meiner (VSX 2020) taucht da z.b. gar nicht auf, obwohl er zurzeit günstig abverkauft wird.

MfG,
Volkmar


nimmst du die nächste SuMa, da isser aktuell noch dabei, habe gerade einige durchprobiert, bin auch am suchen nach 2xOut

http://www.schottenl...searchstring=2x+HDMI

Grüße Holger
DocMarten
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 23. Nov 2011, 14:15
Hallo,
weiß jemand, ob man bei Receivern mit zwei getrennt schaltbaren HDMI-Ausgängen auch simultan jeweils ein Input mit einem Output mappen kann, also z.B. gleichzeitig Quelle 1 über Ausgang 1 auf dem Beamer ausgeben und Quelle 2 über Ausgang 2 auf einem TV? Dabei geht es mir primär mal nur ums Bild, die Tonverteilung könnte ich notfalls anders lösen.
Wenn ja: Mit welchen Geräten st so etwas möglich?
Vielen Dank schon jetzt für Tipps
Martin
rinderbrühe
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 04. Dez 2011, 17:27
hallo,

die frage von DocMarten brennt mir auch auf den nägeln.
ist, wenn von der möglichkeit der simultanen nutzung zweier hdmi ausgänge die rede ist, es möglich, dass beide ausgänge auch gleichzeitig unterschiedliche bildquellen besitzen?
soll heißen: ich möchte über einen reciever gleichzeitig auf einem bildschirm dvd schauen und auf einem anderen (oder beamer) fernsehen.(beispiel)

zwar nicht morgen, aber wer weiß wie ich in 5 jahren ticke.

über eine antwort würde ich mich sehr freuen!!!

mfg, axel
DocMarten
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 04. Dez 2011, 17:53
Ich habe zwischenzeitlich mal bei der Yamaha Pressestelle angefragt. Antwort: "Wir bieten Heimkinoreceiver mit zwei HDMI Ausgängen an, unterschiedliche Bildsignale können
jedoch nicht ausgegeben werden."
Möglicherweise müsste man für die Frage besser einen eigenen Thread aufmachen als diesen hier zweckzuentfremden, wo de Frage möglicherweise untergeht?
Viele Grüße
Martin
Passat
Moderator
#50 erstellt: 04. Dez 2011, 17:56
So etwas kann kein AV-Receiver.

Einige Geräte können das aber über die Zone-Funktion bei Analogvideo, d.h. FBAS, S-Video.

Grüsse
Roman
DocMarten
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Dez 2011, 18:11
Danke Roman, so etwas hatte ich schon fast befürchtet. Muss ich dann doch weiterhin eine HDMI Matrix-Box vorschalten und unter Umgehung des Receivers mit einem Display verbinden, um die gewünschte Flexibilität zumindest halbwegs zu bekommen. So lange, bis ein Hersteller diese Funktion integriert. Immerhin sind wir schon zu zweit, die das gern hätten. Der Markt ist also gigantisch
Grüße
Martin
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
2x HDMI-Out unterschiedliche Quelle
sightwalker am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  5 Beiträge
Modelle mit 2x HDMI-Out?
pgx0123 am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  3 Beiträge
AV Receiver mit 2 HDMI out ?
SAM200 am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  7 Beiträge
AV Receiver mit HDMI & VGA out ?
mcmaiers am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  2 Beiträge
AV-Receiver mit 2 HDMI out und HDMI 1.4?
kolesia2 am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  4 Beiträge
Airplay-fähiger Receiver mit 2x HDMI-Out gesucht
stratopheia am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  3 Beiträge
Line out am AV Receiver?
Maxpug am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  9 Beiträge
AV-Verstärker Mit HDMI/in/out
mmoripek am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  3 Beiträge
Digital-AV-Receiver mit HDMI und Pre-Out gesucht
Elektro-Niggo am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  7 Beiträge
Av Receiver mit Composite Out bei HDMI Eingang
Totti1001 am 11.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedfaith_of_sin
  • Gesamtzahl an Themen1.389.644
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.112

Hersteller in diesem Thread Widget schließen