ceratec penta(5kanalendstufe)

+A -A
Autor
Beitrag
peter77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Aug 2003, 19:47
kennt von euch einer den ceratec penta...eine 5-kanal-endstufe...hätte einige fragen dazu...

...erstmal kurz die technischen daten:


Leistung: 5 x 80W nominal (5 x 120W maximal), (an 4 Ohm, 1kHz, Klirr 0.1% pro Kanal)
Eingangsempfindlichkeit : 4 Ohm, 200mV
Frequenzgang : 10Hz - 25kHz (4 Ohm, 1W, 1kHz, -3dB)
Harmonische Verzerrungen : < 0.1%
Kanaltrennung (1kHz) : ca. 50dB
Rauschabstand: ca. 95dB
Eingangsimpedanz : 15 kOhm
Bedienelemente (Front): Lautstärkeregler für alle Kanäle, auch über mitgelieferte Fernbedienung zu steuern
Bedienelemente (Rückseite): Lautstärkesteller für Front-, Center- und Rear-Kanal (Front und Rear als Stereoregler; keine Balanceregelung -->über DVD-Player mit Dekoder regelbar)
Leistungsaufnahme (max.) : 470 W



...das ding hat nur einen eingang...optimiert für den anschluß eines dvd-players mit integriertem decoder...wenn ich nun aber auch mit meinem viedeorecorder oder kasettendeck einfachen stereosound 'drüber hören will...kann ich dann einfach mit nem chinchadabter alle geräte auf ein eingang legen oder gibt das probleme...wegen eingangsempfindlichkeiten etc...oder weil das ausgangssignal des dvd-players durch den adapter auch gleichzeitig am ausgang des kassetendecks anliegen würde?

...oder kennt von euch einer einen wirklich günstigen dts-decoder,vielleicht noch mit integrierter vorstufe...im netz finde ich nur sauteure teile,oder nur die alten prologic-kisten...oder so scheinheilge dinger,die wohl mehr für den pc gedacht sind...aber ob das dann noch soviel mit hifi zu tun hat...

...oder noch ne idee...viele av-receiver haben doch auch vorverstärkerausgänge zumindest einen für den subwoofer...da gibts zwar welche,wo man die übernahmefrequenzeinstellen kann,aber die halte ich für ungeeignet für meine idee...die herkömmlichen subwooferausgänge...liefern die nicht den gesamten frequenzbereich...ich mein...da müßte es doch möglich sein,einen solchen av-receiver also dekoder/vorverstärker für den ceratec zu benutzen...???...als alternative zu den sauteuren highend-decodern...

...sind meine überlegungen sinnvoll,oder soll ich mir lieber gleich einen besseren av-receiver kaufen...ich dachte eben...tolle endstufe...bestimmt auch stereo total toll...was man von vielen receivern leider nicht behaupten kann...und da ich eben hauptsächlich stereo höre,aber auch dts...naja...

mfg

-kurt-
EWU
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2003, 10:54
"wenn ich nun aber auch mit meinem viedeorecorder oder kasettendeck einfachen stereosound 'drüber hören will...kann ich dann einfach mit nem chinchadabter alle geräte auf ein eingang legen oder gibt das probleme...wegen eingangsempfindlichkeiten etc...oder weil das ausgangssignal des dvd-players durch den adapter auch gleichzeitig am ausgang des kassetendecks anliegen würde?"

funktioniert definitiv nicht.Du brauchst einen Vorverstärker.


"Leistung: 5 x 80W nominal
(5 x120W) maximal Leistungsaufnahme (max.) : 470 W "

5 x 120 = 600 W, bei einer Leistungsaufnahme von nur 470 W,
dh.die Leistung vermehrt sich.Perpetuum Mobile ?
peter77
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2003, 13:28
...perpetuum mobiles gibts aber vielviel schlimmere...siehe yamaha...da drück ich mal n auge zu...das ding macht einfach n super eindruck...sonst würd ich dem auch nicht so hinterherennen...und das mit nem av-receiver als vorstufe...is da nix möglich...???


mfg

-peter-
burki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Aug 2003, 13:31
Hi Peter,

wie oft stellst Du eigentlich noch die gleichen Fragen ?
Hab Dir schon ausfuehrlichst an verschiedenen Stellen geantwortet ...

Gruss
Burkhardt
SCSI-Chris
Stammgast
#5 erstellt: 04. Aug 2003, 22:39

"wenn ich nun aber auch mit meinem viedeorecorder oder kasettendeck einfachen stereosound 'drüber hören will...kann ich dann einfach mit nem chinchadabter alle geräte auf ein eingang legen oder gibt das probleme...wegen eingangsempfindlichkeiten etc...oder weil das ausgangssignal des dvd-players durch den adapter auch gleichzeitig am ausgang des kassetendecks anliegen würde?"

funktioniert definitiv nicht.Du brauchst einen Vorverstärker.


"Leistung: 5 x 80W nominal
(5 x120W) maximal Leistungsaufnahme (max.) : 470 W "

5 x 120 = 600 W, bei einer Leistungsaufnahme von nur 470 W,
dh.die Leistung vermehrt sich.Perpetuum Mobile ?

könnte ein spezieller verstärker sein.
z.b. haben sunfire subwoofer eine leistungsaufnahme von 600W aber eine Musikleistung von 2700(!)W !
ich weiss, es können keine 2700W sinus sein, aber es sind auch keine 2700W Pmpo
vielleicht wurde da ja auch so ein teil verbaut...
peter77
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Aug 2003, 09:44
@burkhardt

...zu dem ding mit dem av-receiver als decoder haste noch nix gesagt...und außerdem isses doch nie verkehrt,wenn man sich von mehreren parteien rat holt...

mfg

-peter-
peter77
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Aug 2003, 21:02
@burghardt

...sorry erstmal ...

...hast doch schon an einigen stellen mir wichtige sachen beantwortet


...siehe...


...und ginge das aber trotzdem-das mit den chinchadaptern...?...oder kennst du vielleicht nen günstigen dekoder/vorverstärker...?

geht natuerlich, wenn dieser einen analogen 5.1-Ein- und Ausgang hat. Allerdings sehe ich da (s.o.) keinen wirklichen Vorteil gegenueber einen aktuellen AV-Verstaerker




...und nun aber eine neue frage dazu...

...warum eigentlich nicht...das is doch ne satte endstufe...und diese av-receiver meist nur ziemliche kompromisslösungen...und weil ich doch so viel wert auf guten stereosound lege...

...und weiter...

Zudem gibt's immer noch AV-Verstaerker/Receiver mit PreOuts und einer aktuellen Vorstufe (z.B. von Marantz

...marantz is doch oft recht teuer...was wäre diesbezüglich die günstigste alternatiive,die du kennst...da gibts ja schon receiver fürr 200,-...ahben die auch schon preouts...???

mfg

-peter-
burki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Aug 2003, 21:44
Hi Peter,

also noch ein Letztes ...

Dir gefaellt die Penta (mir auch aeusserlich) und Du moechtest sie unbedingt haben --> dann kauf die Endstufe doch !

Nur, wie ich schon oefters geschrieben habe: Das Teil ist ideal (aufgrund der Lautstaerkeregelung) zum Aufbau einer "puristischen" kleinen Anlage, bestehend aus einem ordentlichen DVDP (mit zumindest DD- und dts-Dekoder) und der Endstufe.
Wenn (wie Du moechtest) mehrere Quellen angeschlossen werden sollen brauchts eben eine Mehrkanalvorstufe und da ist die guenstige Moeglichkeit ein AV-Verstaerker mit PreOuts fuer mindestens 6 Kanaele (SubOut haben ja alle).
Aktuelle Einstiegsgeraete haben das durch die Bank nicht mehr (die Marantzgeraete liegen da noch an der eher unteren Preisgrenze, vielleicht findest auch auch noch einen Sherwood o.ae.) und bei Gebrauchtgeraeten musst Du Glueck haben (aber schau mal etwas bei ebay vorbei, wie teuer da AV-Verstaerker weggehen).
Du koenntest natuerlich auch noch eine Creative Extigy kaufen (die als Dekoder fungieren kann und m.W. auch noch analoge Eingaenge hat), doch m.M. nach waere Dein Geld eher in einen ordentlichen AV-Verstaerker angelegt (ohne Penta), denn die Endstufe ist wirklich (schau Dir mal die Daten etwas naeher an) nicht der "Leistungshammer".


...warum eigentlich nicht...das is doch ne satte endstufe...und diese av-receiver meist nur ziemliche kompromisslösungen...und weil ich doch so viel wert auf guten stereosound lege...

das Problem ist doch hier die Vorstufe (klar kannst Du auch einen Umschalter von Conrad dazwischenklemmen bzw. selbst bauen), denn wenn Du z.B. obige Soundkarte dazwischenklemmst kannst Du IMHO die theoretischen Vorteile der externen Endstufen eben nicht nutzen ...
Doch genug zu diesem Thema.

Gruss
Burkhardt
peter77
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Aug 2003, 17:27
...ich danke dir für deine umfangreichen ausführungen...

mfg

-peter-
mamma22
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Aug 2003, 16:42
Hallo Peter,

jetzt will ich Dich nicht noch mehr verwirren, aber ich möchte Dir mal meine Erfahrungen mit dem Penta II mitteilen:

Mit dem Kauf des Ceratec habe ich ein komplettes Redisgn meiner Stereokomponenten betrieben - Stereo Verstärker->raus heul, Tuner ->raus, Tapedeck->raus, Thorens->raus heul, CD-Player->raus. Das muss aber jeder mit sich ausmachen, ob er seine schöne Vinyl-Sammlung etc. auflösen möchte.
Ich betreibe den Ceratec (fast nur) mit dem Pioneer 757, hauptsächlich (ca. 80%) im Stereobetrieb ansonsten als AV-Endstufe. Ich habe deshalb auch keine optimal abgestimmtes AV-Lautsprecher-Kombi :
Front: Infinity Kappa 400
Center: Infinity Kappa
Rear: Canton 10 CD

Grosser Vorteil: Kein Stress mit der Frau
Mittlerer Vorteil: Nur noch drei Geräte: SAT-Receiver, Endstufe, DVD-Player
Mittlerer Vorteil: Design kann ansprechend auch im Wohnzimmer gestaltet werden
Nachteil: Beschränkte Medienwiedergabe, keine Lösung für gläubige "High-Ender" (=NF-Kabel AB 150€ )

Aber Dein Problem kenne ich nur zu gut mit der "günstigen" AV-Vorstufe (resultiert aus dem "fast nur") teilweise möchte ich ja auch den SAT-Receiver anschließen. Bei Stereo-Betrieb ist das kaum ein Problem, da stöpsel ich halt kurz um. Spannender wirds mit in DD gesendeten Programmen, da schaut man halt in die Röhre (ohne DD-Sound ).

Abhilfe schafft hier nur eine AV-Vorstufe, wobei auch ich noch immer auf der Suche bin (Design, Größe und vernünftiger Preis ist ausschlaggebend). Habe eine Liste mit ca. 20 möglichen Vorstufen, aber keine passt optimal (Technik, Sound, Design, Preis)
Alternativ wäre ein DVD-Player mit - und jetzt kommts - digitalem Eingang und Nutzung des internen DD/DTS-Decoders. Die gibts aber eigentlich nicht, Sherwood hatte mal einen, der aber mitlerweile technisch veraltet ist ( V-756), Toshiba hat gerade den SD-9500 rausgebracht-alles vom feinsten-auch vom Preis ca. 3.000 Euronen (Im Handel evtl. mal für 1.500) und in schwarz

Ich hoffe einige Anstöße gegeben zu haben, falls Du dich doch entschließt den ceratec zu kaufen, so hat Schluderbacher diesen derzeit glaube ich am günstigsten, Hifi-Edition ist wieder um 100 Euronen im Preis raufgegangen.

Gib mir mal eine Info, wenn Du eine Lösung für Dein Vorstufen-Problem gefunden hast.


Gruss
Markus
burki
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Aug 2003, 17:08
Hi,

auch wenn ich nichts mehr zum Thema sagen wollte, eines noch


Alternativ wäre ein DVD-Player mit - und jetzt kommts - digitalem Eingang und Nutzung des internen DD/DTS-Decoders. Die gibts aber eigentlich nicht, Sherwood hatte mal einen, der aber mitlerweile technisch veraltet ist ( V-756), Toshiba hat gerade den SD-9500 rausgebracht-alles vom feinsten-auch vom Preis ca. 3.000 Euronen (Im Handel evtl. mal für 1.500) und in schwarz

der Toshiba hat zwar (genauso wie der Denon A1) digitale Eingaenge, doch werden diese Signale nicht durch den DD/dts-Dekoder dekodiert, d.h. nur PCM-Input (--> Stereo) ist da moeglich ...
Sonst kenne ich nur von Meridian einen Player, der zu einer vollstaendigen Vorstufe ausgebaut werden kann, aber (vorallem wenn man den Preis der Penta sieht) preislich in einer voellig anderen Liga spielt (Grundversion 17000 EUR !).
Was es aber durchaus noch gibt, sind reiner Dekoder mit mehreren Inputs (z.B. von Micromega), doch stellt sind dann durchaus die Frage, ob nicht eine kleine Vorstufe (z.B. gebrauchte Acurus, eine Cyrus, eine Cayin, eine Rotel, ... --> die kosten alle < 2000 EUR) sinnvoller waere.
Fuer analoge Quellen, gibt's uebrigens (leider sehr schwer zu bekommen, aber aufgrund der 2 analogen 5.1-Eingaenge, eines 5.1-Bypasses und eines Stereobypasses nicht uninteressant) fuer halbwegs ertraegliche 750 EUR die Sony TA-P9000ES ...

Gruss
Burkhardt
mamma22
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Aug 2003, 18:20
Hi

Tja, da hat der Burkhardt aufgepasst - recht hat er, der Toshi kann PCM digital in - so'n sch...
Kann sein dass der reine Audiowandler wirklich excellent ist, aber diese Funtion ist dann nicht wirklich der Hit - da heißts weiter suchen

@ burki
- Acurus gut, aber schwarz und zu gross
- Cyrus AV5 wär ne Alternative (1000-1200 euronen)
- Rotel 1066, bissel gross und klobig ansonsten o.k.
- Thule Space PR205B zu viel techn. Probleme
- Cayin D6 da hab ich noch keine gefunden, optisch 1.a, technisch keine Infos, kennt da jemand Bezugsquellen ??

Ansonsten heißt es - wir bleiben dran. Mein Hifi-Händler hat mich auf die Zeit nach der Messe vertröstet

Gruss
Markus
burki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Aug 2003, 18:42
Hi,

also ich hatte mir mal den "Katalog" von Cayin kommen lassen (waren 4 Seiten, wobei primaer ein Netzkabel beworben wurde), aber ein Haendlerverzeichnis war schon dabei (weiss ja nicht wo Du wohnst).
Ebenso gibts natuerlich noch die neue Vincent-AV-Vorstufe (auch per Liste knapp unter 2000 EUR), die Dir wieder zu "fett" sein wird.
Ich kann Dir uebrigens nur raten, nicht nach Aeusserlichkeiten zu kaufen. Klein und silbern ist uebrigens auch meine Tag AV30R (hab da auch keine 2000 EUR fuer bezahlt) ...

Gruss
Burkhardt
mamma22
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Aug 2003, 21:54
Hallo Burkhardt,

ich weiss - Aeusserlichkeiten sind Schall und Rauch und (teilw.) vergänglich - es zählen nur die "inneren" Werte !
Aber die Realität sieht halt ein Leben mit Kompromissen vor, das bedeutet, dass meine Frau ein Mitspracherecht bei der Wohnzimmergestaltung besitzt und da sind die "fetten und haesslichen " (=Proceed) nunmal undenkbar.

Aber ach die Tag - ja das wuerde schon passen - Technik, Design, Abmessungen aber der Preis, das ist der klitzkleine Haken. Hab zwar jetzt gerade die F3 AV 32R für 2,9 kEuronen entdeckt - jedoch wenn ich schwach werde wartet zu Hause das Nudelholz oder alternativ zwei Wochen Einkaufsmarathon in der Stadt (Muenchen) auf mich .

Gruss
Markus
mylar
Stammgast
#15 erstellt: 21. Okt 2004, 02:42
tja und auf dem gleichen weg (frau!) mussten meine 5 marantz ma 500 monos darn glauben und wurden ersetzt durch eine schöne, schlanke ceratec penta.
zum glück sind meine boxen vom wirkungsgrad her ok, sodaß die nicht sonderlich potente penta passt.

laut audio kennzahl (penta=51) würden sogar noch traumboxen wie sonus faber cremona passen, vielleicht sogar die auditor.
schöne schlanke elektronik, schöne boxen, wäre nur noch der preis...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 ohm lautsprecher an 6 ohm verstärker??
knarb am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  5 Beiträge
4...8 Ohm an LS, 4...16 Ohm an Verstärker
renek_1986 am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  7 Beiträge
Leistungsangaben bei 5-Kanal-Receivern
allgemeinheit am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  41 Beiträge
Funktionieren 4 Ohm und 8 Ohm Lautsprecher an einer Endstufe
PhilKS am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  3 Beiträge
Was passt (theo.) ?
rainDom am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  4 Beiträge
Ohm, Ohm und nochmal Ohm!
MichaelK.ausG. am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  3 Beiträge
Onkyo TX-SR674E Leistung an 4 Ohm
efdeluxe am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  5 Beiträge
Sony STR-DE497 + 4 ohm
Schneider1978 am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  17 Beiträge
Welche 5 Kanal Endstufe?
JoergG am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  5 Beiträge
Front /Rear haben 4 Ohm und Center 8 Ohm!?
quavery am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYakukosch
  • Gesamtzahl an Themen1.443.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.935

Hersteller in diesem Thread Widget schließen