Bewertung in der Audio

+A -A
Autor
Beitrag
Valantas
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2010, 10:49
Hallo Mitstreiter,

ich verwendete seit über einem Jahr den Z-11 von Yamaha und wollte gern etwas verbessern. Vor-/Endstufen weckten so langsam mein Interesse.

Testete schon etwas mit der Arcam P1000, der MM8003, dem AV8003, dem AVP A1HD und der Lexicon LX-7.

Meine Frage ist nun: Sind die Audiopunkte in Bestenlisten wie der Audio zwischen den Kategorien vergleichbar.

Der Onkyo 906 hat z.B. die Wertung 85 Stereo / 95 DVD / 105 HD
Der Onkyo 886 Vorverstärker hat die Wertung 90 Stereo / 105 DVD / 115 HD.

Soweit so gut - könnte hinkommen, wenn man nur die Vorstufe der Geräte vergleicht.

Jedoch hier mal ein Negativbeispiel:
Pioneer LX90 hat die Wertung 105 Stereo / 120 DVD/ 125 HD
dagegen die Denon A1 Vorstufe Stereo 105 / 110 DVD / 125 HD

Ist der Pioneer nun wirklich besser als die große A1 Vorstufe was die Vorstufensektion des LX90 angeht.

Oder sind die Wertungen nicht zwischen den Kategorien Verstärker und Vor-/Endstufen vergleichbar?

Eine weitere Frage von mir ist inwieweit die Endstufe den Klang beeinflusst. Nach meinen Test scheint die Vorstufe die Auflösung und die Surrounddichte zu bestimmen. Die Endstufe eher die Klangfarbe und die Antrittsschnelligkeit... Kann man das so runterbrechen??

MfG
"DSP-FAN"
Stammgast
#2 erstellt: 01. Aug 2010, 12:04
Hallo Valantas,

als aller Erstes: nein die Punkte der Audio sind auf keinen Fall so vergleichbar! Da in den Tests ja immer die Endstufen der AV-s mitlaufen und bei den Vorstufen werden eben nur die Vorstufen getestet.
Daher sollte die Onkyo Vorstufe schon deutlich besser als der 906 sein. Wurde auch so berichtet.

Du hast den Z11, ein echt feines Gerät. Was gefällt Dir an dem nicht? Ich selber hatte zwischen Z11 und Z7 geschwankt und mich für den kleinen entschieden. Da ich den Yami nur als Preamp nutzen wollte.
Hast Du das am Z11 schon mal getestet, würde mich brennend interessieren wieviel Potential der Z11 in der Vorstufensektion besitzt( mit aktiviertem Preampmodus im Advan. Menü).
Mein Z7 wird in dem Modus deutlich aufgewertet und spielt somit in einer ganz anderen Liga.

Zu Deiner letzten Frage, ja das kann man so unterschreiben.
Ich würde sogar noch ein Tick weitergehen und die Lautsprecher hier mit einbeziehen.Denn jedes Glied in der Kette nimmt deutlichen Enfluss auf den Klang.
Ach ja der Pio ist sicher ein tolles Gerät aber er sollte doch nicht an die Denon herankommen.

LG
Valantas
Stammgast
#3 erstellt: 01. Aug 2010, 18:24
Hallo,

der Denon hat bei mir versagt. Allerdings nur mit der Marantz MM8003 getestet. Ich hatte gehofft, mit meinen unkritischen Lautsprechern nicht soviel Leistung zu benötigen.

Allerdings war das Setup in meinen Ohren nicht so gut wie ein Z-11 oder der Lx90.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die MM8003 soviel schlechter ist als die interen Endstufen des Lx90 oder des Z-11.

Bisher habe ich wenig sunk costs gehabt. Lediglich die 7 x XLR-Kabel sind bei mir übrig geblieben. Waren aber auch nicht billig...

Ab welcher Preisklasse lohnt sich überhaupt eine Vor-/Endstufe?

Ist ein Marantz Av8003 mit gescheiter Endstufe einem Highend Vollverstärker überlegen?

Ab und zu lese ich hier im Forum für ein Teufel T10 reicht ein Onkyo 805 oder 905. Dabei ist das T10 nicht besonders unkritisch - es braucht richtig Leistung.

An meinem gepimpten Klipsch THX Ultra 2 konnte man jedenfalls einen deutlichen Unterschied zwischen einem Onkyo 5000 und einem Z-11 hören (gefühlte 15%bis 20%). Geschweige denn einem 1000,- Euro Reciever wie dem 805.

MfG
Matthias
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2010, 20:29
Aus meiner Sicht sieht das so aus:
Kino/Surround:
1) da möchte ich auf die DSP Programme der Yamahas nicht verzichten!
2) das können kleinere Yammis (bis runter zum allerdings 1900 auch schon
3) kann man den Surround Sound beim Z11 ja noch mit Presence Front/Rear ja nochmal etwas aufbessern! Die Fronts bringen enorm was (speziell bei Leinwand ohne Center dahinter), die hinteren liefern sicherlich nicht den riesigen Aha-Effekt. Ich finde es immer wieder faszinierend, dass man die "Existenz" der Presence-LS erst merkt, wenn man sie abschaltet! Das zeigt ja auch, wie homogen der Z11 die Presence in das Geschehen einbindet!

Stereo:
hier spielt der Z11 auf dem Niveau meiner Tag McLaren CDP/AMP Kombo. Da darf man meiner Meinung nach nicht ein Gerät alleine beurteilen. Da kommt es auf den D/A Wandler, die VV- und End-Stufen an.

Jeder hat andere Prioritäten, aber wenn man schon beim Z11 ist, dann wäre meine nächste Baustelle die Lautsprecher, bevor ich über neue Elektronik nachdenke. Speziell um bei Stereo noch mehr raus zu kitzeln!
Valantas
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2010, 21:55
Hi,

@ Mickey: Dankeschön für Deinen Rat.
Stereo höre ich fast nie.

MfG
Matthias


[Beitrag von Valantas am 01. Aug 2010, 22:02 bearbeitet]
"DSP-FAN"
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2010, 12:39
Hy,

wie ich gelesen habe ist Stereo für Dich eher nebensächlich.
Dann wird es schwer den Z11 mit eingeschaltetem DSP zu toppen.
Ich hatte wie gesagt vor dem Z7 zwischen Z11 und dem Denon A1HD geschwankt.
Beim Händler spielter der A1HD sicher viel frischer und dynamischer auf und im Stereodurchgang hatte mein alter Yami AX1 null entgegen zu setzen. Doch bei DVD im 5.1 mit aktiviertem DSP-Programm und den Presence, konnte ich dann wiederum nicht mehr diesen riesen Vorsprung des deutlich neueren Denons hören.

Was ich sagen möchte, wer Filme gerne mit DSP´s schaut/hört, kommt nur schwer an einem Yami vorbei.
Und der Z11 ist hier nun deutlich das Beste was die Firma auf dem Markt hat.
Wer dagegen einen Film zu echt wie möglich am Orginal sehen möchte der kommt in Deiner Preisklasse nicht mehr um eine getrennte Lösung herum.
Ich denke das eine AV 8003 den Z11 ohne DSP sehr deutlich schlägt!

LG
"DSP-FAN"
Stammgast
#7 erstellt: 02. Aug 2010, 12:41
Hallo

hatte ich ganz vergessen zu fragen.
Mich interessierte immer noch der Preamp Modus am Z11.
Hast Du noch die Möglichkeit den Z11 mal so zu testen?
Wenn ja wäre ich über einen kleinen Bericht sehr dankbar

LG
Valantas
Stammgast
#8 erstellt: 02. Aug 2010, 17:17
Hallo DSP-Fan,

ich habe leider keine Endstufe zum testen mehr da
Aber der Z-11 war als Vollverstärker in meinen Ohren der Marantz Vor-/Endstufe überlegen.

Ich trenne mich gerade noch von dem lx90 - ich fand ihn nicht so gut wie den z-11.

Erst der Denon AVP A1 mit MM8003 war in einigen Bereichen besser. Etwas dynamischer, besser im Surround. Allerdings haben mir die Mitten und der Tiefton nicht gefallen. Dies lag aber mit Sicherheit an der Endstufe MM8033. Die fand ich ok aber mehr auch nicht.

Den Z-11 habe ich nie als Vorstufe in betracht gezogen... leider. Ich habe aktuell auch nur xlr Kabel zum testen da.

MfG
Matthias
"DSP-FAN"
Stammgast
#9 erstellt: 03. Aug 2010, 13:08
Hy Valantas ,

bei Deinen Beschreibungen siehst Du nun mal wieder das Dir die Bewertungen in den Zeitungen null bringen! Vielleicht kann man sie ein wenig als Anhalt nehmen, wo sich die Gerät befinden.
Was mich begeseistert hat war der wahnsinns Unterschied vom AX1 auf den Z7. Im Stereo sind das Welten und im Surround ist der Z7 auch ganz anders ausgelegt.
Am Anfang hatte ich den Z7 wie schon beschrieben als Preamp laufen. Damals hatte ich auch eine Marantz Endstufe(MM9000 mit 5X170Watt). Da ich mich aber von meinen Canton Ergo LS trennen wollte musste die Marantz weichen.
Ich muß sagen all zu schlecht sind die Endstufen des Z7 nicht und auch die des z11 werden deutlich besser sein als ein günstige Mehrkanalendstufe.
Klar holt der Z7/11 einiges an Klang durch Unterstützung durch eine gute Endstufe heraus, aber das ist wieder mit Kosten verbunden.
Durch die Marantz hatte der Z7 deutlich feiner aufgelöst und wurde noch ein Tick wärmer, was sicher der MM9000 zu zuschreiben ist.Auch packte der Bass kräftiger und trockener zu.
Leider braucht man wenn man kommplett auf Preamp umstellt mind.5-7 Kanäle. In meinem Fall 9.

Was sicher ein deutlichen Schub bringen würde, aber bei mir im Moment einfach nicht drin ist.

Wenn Du Lust und Zeit hast kannst mir ja ein paar Beschreibungen/Erfahrungen Deiner Test mit den beschriebenen Geräten zukommen lassen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bewertung Raumeinmessung
roger23 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  2 Beiträge
Bewertung aktuelle Receiver/WMA Pro
McClean am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  4 Beiträge
Audio aktuell
Leon-x am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  4 Beiträge
HDMI Audio in <> Digital out
palloises am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  2 Beiträge
Cambridge Audio in Berlin irgendwo?
Deejablo am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  2 Beiträge
Audio 2/06
Ideefix am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  7 Beiträge
Fragen zum Kenwood KRF-V5100D.
Veyron am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  12 Beiträge
Audio Format
mstylez am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  3 Beiträge
s-audio
chivassamson am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  11 Beiträge
Zeitschrift AUDIO 11/2003
rookz am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedspiderling2
  • Gesamtzahl an Themen1.412.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen