Denon 2803, Yamaha 1300 oder Sony 1080

+A -A
Autor
Beitrag
menz
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2003, 08:56
Wer kann mir helfen ?
Hatte bisher einen H+K Dolby Sourround Verstärker.

Möchte mir jetzt einen neuen AV Receiver kaufen.
Denon 2803, Yamaha 1300 oder Sony 1080
wurden mir vorgeschlagen.
Gibt es was besseres in der Preisklasse ?
Kann man diese Geräte überhaupt miteinander vergleichen ?
Traue meinem Händler nicht wirklich und kenn mich halt nicht gut aus.

Lautsprecher sind derzeit die Canton LE 107, 105, 102, u. AS 22 vorhanden.

Ist mit den o.g. Receivern und diesen Lautsprechern ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen ???
Jackman
Neuling
#2 erstellt: 10. Sep 2003, 16:48
Hallo

ich selber habe mir vor ca. 2 Monaten
den Yamaha RX-V1300 gekauft und bin SUPER damit
zufrieden ist mit Sicherheit kein Fehlkauf
Hier noch ein Test des Receivers

http://www.areadvd.de/hardware/yamaharxv1300.shtml

Ist wirklich ein Top Gerät!!
TheMatrix17
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Sep 2003, 10:07
Willst du eine Anlade haben die Schreit.
Oder willst du eine Anlage haben die musik spielt.??????
Schwere fage oder?????

Ich rate dir aus persönlichen erfahrungen, defenitiv nicht zu den Yamaha!!!!!!! Vergiss den Schinken.
Der Scheint zwar gut zu sein, und passt eher zu Tannoy, Kef oder Dynaudio. Lass dir das gesagt sein.
Mit dem Sony (oder auch SO NIE genannt) und dem Denon ist es dasselbe. Schinken für deine Boxen.
Die haben doch sowieso alle dieselben Kondensatoren drin, die Klingen blos anders weil sie anders Abgestimmt sind. Voller ernst, kein Beschiss.

Ich Rate dir, suche dir einen Harman/Kardon AVR 5000 oder 5500.
Unter uns, die sind fast so gut wie der AVR 7000.
Und die bekommst sicher unter 1000 Euro.
Was dann auf dich zu kommst, lässt dich neue Wege gehen.Glaub mir!
Und Glaube nur dir selbst beim Kauf. Keinen Verkaufern!!

Wenn du auf ein Krasses Basswunder Wartest, dann ist der Harman/Kardon perfekt, vorallem für dein Set.

Wenn du im gegensatz auf Glanzvolle Musik und Filme stehst, dann gebe ich dir den absoluten Geheimtipp. Den Marantz SR 6300
Perfektes teil!!!!!!!

Du musst entscheiden !!
Aber kein Yamaha, an Canton !!
Viel Spaß !!

TheMatrix
Elric6666
Gesperrt
#4 erstellt: 11. Sep 2003, 10:32
Hallo menz,

Der Denon 2803 ist zZ sicher der kompetenteste Einstieg in die 7.1 Welt.

http://www.area-dvd.de/hardware/denonavr2803.shtml

Deine LS könntest du gut um die LE 109 erweitern und die LE 107 für SL / R und die LE 102 für DBL / SBR
einsetzen.

Infos zum Thema und gute Anregungen findest du hier:

Surround & Heimkino » Allgemeines » 7.1 oder gar 10.1 THX etc. wie geht das?

Gruss
Watt_250
Neuling
#5 erstellt: 11. Sep 2003, 10:59
Hi
Menz ,ich würde dir raten , eine Höhrprobe bei deinem
nächtsten Fachhändler zu machen und laß dir ruhig einige Geräte nach hause kommen und aufbauen lassen und dann entscheide in Ruhe vielleicht findest du ja einen RV...den
du vorrher noch garnicht in betracht gezogen hast ! Viel spaß bei der hörbrobe und lasssssssss dir Zeit

Wolfgang
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 11. Sep 2003, 11:11
Hallo Watt_250,

„dir ruhig einige Geräte nach hause kommen und aufbauen lassen“

Der Tipp mit dem Probehören ist sicher richtig –dein Vorschlag geht doch etwas weit – welcher Händler macht
so etwas? – auch wenn du den UVP Zahlen würdest – bei ca. 1000 EUR – macht der Laden Pleite!

Dir ist sicher klar, wie lange solch ein Aufbau mit Einpegeln dauert !?! ca. 2 – 4 Stunden! Das jetzt noch für x 2 oder 3. – Unrealistisch! Zumal hier noch keine Zeit für das eigentliche Probehören eingerechnet ist!

Gruss
Watt_250
Neuling
#7 erstellt: 11. Sep 2003, 12:45
Hi
ELric6666

Da stimme ich dir nicht ganz zu, bei uns Gibt es "zwei "Händler , die so etwas machen ! Da kommt der Chef
sogar noch selber mit raus , das ist dienst am Kunden sagte er mir , ohne diese Leistung die sich übrigens auf einen großen Umkreiß rumgesprochen hat. Könne er sein geschäft dicht machen , wenn man heut zu Tage kunden werben will muß man kompromisse eingehen, und nicht zu letzt braucht man angagierte Mitarbeiter , die nicht pünktlich den hammer fallen lassen sondern das gleiche ziel verfolgen einen zufriedenen Kunden .
Übrigens das gleiche verlange ICH , auch von meinen Mitarbeitern!

Gruß Wolfgang
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 11. Sep 2003, 13:15
Hallo Watt_250,

alte Binsenweisheiten – du bist aber auch Kaufmann und weist was eine Lohnstunde kostet?

Bei unserem Beispiel: Ein Gerät zum vollem UVP – was eh kaum einer zahlen möchte!

UVP 1000 EUR
Anfahrt/Abfahrt½ Stunde ca. 50 EUR
4 Stunden a 70 EUR 280 EUR
= Bleiben 670 EUR inkl. MWST
= 578 EUR netto
was kostet das Gerät EK ? 400 EUR
= 178 EUR Gewinn?????. Wohl kaum – Steuern usw.

Wenn der glück hat – kann er noch sagen außer Spesen nichts gewesen!

Gruss
burki
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Sep 2003, 13:27
Hi,

es sind (leider) sicher recht wenige Haendler, die in diesem Preisbereich solch einen Service anbieten, aber mein Stammhaendler macht das auch so ...
Zudem darf man bei der Kalkulation IMHO nicht einfach das eine Geraet fuer sich betrachten, sondern z.B. die Werbung (mein Haendler lebt auch primaer von der Mundpropaganda) und der zufriedene Kunde wird dann haeufig auch noch weitere Geraete, Zubehoer, ... bei diesem Haendler kaufen.
Wenn solche Haendler sich laengere Zeit halten kann, dann gibt ihm uebrigens solch ein Vorgehen durchaus Recht ...
Gruss
Burkhardt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon 2803 oder Yamaha 1400?!
gizzy am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  3 Beiträge
Denon 1804 oder Yamaha 1300 ???
derheld am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  12 Beiträge
Denon AVR-2803 oder Yamaha RX-V650
Musimann am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  10 Beiträge
Denon 2803 und Stereoqualitäten
nidimi am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  5 Beiträge
DENON AVR-2802 oder 2803?
66er am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  2 Beiträge
Yamaha RX V740 oder Sony Str 1080
fj-fan am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  4 Beiträge
Denon 2803 oder 1804 im Stereobetrieb
wolle76 am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  3 Beiträge
Denon 2803 - DTS ES 6.1 kein ton
Warp9 am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  6 Beiträge
AVR-2803 oder RX-V659
NeX5 am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  6 Beiträge
Denon, Yamaha, Sony?
Gesichtsgünther am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.561 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedSebstarMC
  • Gesamtzahl an Themen1.443.465
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.469.214

Hersteller in diesem Thread Widget schließen