Receiver mit eingebauten DSP

+A -A
Autor
Beitrag
Majah195
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Dez 2019, 16:14
Hallo
Da mein jetziger Receiver wirklich schon sehr veraltet ist, will ich mir einen neuen zulegen. Lautsprecher habe ich 4x Visaton Aria und 1x Aria 2. Subwoofer waren es bis jetzt 2 Mivoc AW3000 angetrieben von einer Stage Line Sam 300. Subwoofer werden jetzt aber durch einen Eminence LAB12C getauscht.
Bis jetzt habe ich keinen DSP gehabt. Da dies, wie man es sich denken kann, nicht optimal klang, hab ich mich gefragt, ob es Receiver bereits mit Prozessor für den Sub gibt?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
Highente
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2019, 08:50
Jeder AVR hat einen DSP Prozessor eingebaut.
Majah195
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Dez 2019, 12:41
Hab mich da vielleicht ein bisschen falsch ausgedrückt. Möchte damit Raummoden korrigieren. Also im Bereich von 40HZ absenken und bei 70 anheben.
Also einen DSP für den Subwoofer Ausgang
MarsianC#
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2019, 12:51
Beliebigen Denon oder Marantz mit Audessey nehmen, die MultEq App dazukaufen und fertig. Je nach Budget empfiehlt sich ein Gerät mit XT32, das deutlich mehr Filter setzen kann. Wird ab X3500/3600 verbaut.
love_gun35
Inventar
#5 erstellt: 15. Dez 2019, 12:55
Den Frequenzgang bringt von den Mainstream Receivern ein Denon oder Marantz mit dem XT32 Einmesssystem am besten glatt.
Wenn es aber um einzelne Frequenzen geht und du Glück hast dass du genau bei diesen Frequenzen regeln kannst geht auch ein Yamaha,Onkyo, Pioneer.
Insgesamt sind bei denen die Möglichkeiten einer linearisierung, vor allem im unteren Frequenzbereich, sehr beschränkt.
Majah195
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Dez 2019, 13:35
Hey super!
Dann mach ich mich mal schlau über diese Receiver

Danke
Majah195
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Jan 2020, 22:50
Heute endlich meinen neuen Denon AVR-X3500 installiert. Ich muss sagen, bin echt begeistert. Der Klang ist sehr ausgewogen und der Bass perfekt.
Schade, dass man nicht den korrigierten Frequenzverlauf einsehen kann.
MarsianC#
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2020, 22:52
Klar kannst den einsehen, einfach das Beipack Mic an einen Laptop hängen und mit REW messen.
Majah195
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jan 2020, 08:11
Ok Danke.
Dann einfach 2 Messungen machen. 1x mit- und 1x ohne Korrektur. Dann hab ich das Ergebnis.

Aber das Mikro hat nur Klinke. Wie schließe ich das an dem Laptop an?
love_gun35
Inventar
#10 erstellt: 21. Jan 2020, 09:41
USB-Klinke Adapter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DSP-AX1 vs. DSP-AZ1
Kirk_02 am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  8 Beiträge
Yamaha DSP-A2070 + DSP-E800
New_Red_Lion am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  5 Beiträge
DSP defekt.
mici am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  13 Beiträge
DSP Programme
Running am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  6 Beiträge
CINEMA DSP
jan25494 am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  16 Beiträge
Probleme mit DSP-AX1 ?
Michi49 am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  4 Beiträge
dsp-programme bei marantz
robert5155 am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  5 Beiträge
Defekt an Verstärker - DSP?
ckwitten am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  8 Beiträge
HK AVR335 DSP Einstellung
alex980 am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  2 Beiträge
DSP-A1000
tamm am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpragmo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.061

Hersteller in diesem Thread Widget schließen