Kinoprojekt Probleme mit dem Sound

+A -A
Autor
Beitrag
Zocker92
Neuling
#1 erstellt: 05. Jan 2020, 23:48
Hallo an die Community.
Ich war bis jetzt immer nur stiller Leser in dem Forum bin jetzt jedoch nach Tagen der herumprobiererei und des lesens irgendwie am Ende mit meinem KnowHow und am überlegen den AVR zurückzusenden.


Ich habe vor unserem Umzug (Mietshaus in die eigenen 4 Wände) mal günstig 3 HECO Lautsprecher kostengünstig erstanden. (2x 702er+ 1x 102 in einem Fast neuen Zustand 6 Monate alt für 100 Euro zusammen sowie einen recht ramponierten JBL Subwoofer 5 Euro einen Sony DH520 (geschenkt von Papa) sowie 2x Magnat Regallautsprecher auf dem Flohmarkt für 5 Euro). Das alles lief im alten Keller mit einem Beamer von BenQ TH683 und war wirklich sehr zufrieden bei 40 m2 Raum.

Jetzt trifft es mich leider nicht mehr ganz so gut mit 15m2 im Keller bei 2m Raumhöhe. Dafür habe ich etwas aufgerüstet und hoffe Ihr könnt mir helfen. Unabhänig davon das ich kein gutes HDMI Kabel für den neuen Beamer finde das 4k+60hz+HDR flüssig wiedergibt habe ich ein großes Problem mit dem Sound. Generell klingt es alles sehr gut .... bei Musik ..... Sehr Klar (meistens) aber bei Filmen mit DTS Tonspur komm ich nicht klar und nicht weiter. Es wummert, es klingt verzehrt und die Stimmen gehen auch komplett unter.


Kurz zu meinem System nach der Aufrüstung.
Beamer BenQ W2700 (angesteuert über AVR Denon X1600h und dort von PC GTX1080)

Frontlautsprecher - 2x HECO Victa Prime 702
Center - 1x HECO Victa Prime 102
Sourround - 2x HECO Victa Prime 202
Back Sourround - 2x HECO Victa Prime 202
SUB - CANTON AS 85-3


Standlautsprecher stehen auf dem Boden und die Sourrounds hängen auf ca. 1.2m Höhe an der Wand. Ausrichtung der Sourrounds verändere ich je nachdem wo ich sitze da ich sowohl vorn am Schreibtisch arbeite oder zocke als auch vom Sofa her Film gucke. Die Anordnung ist alles sehr .... naja nicht optimal.

Anbei mal ein Bild.
Zocker Raum


Ich habe bereits mit Audyise eingemessen an allen Punkten und auch händisch alles mögliche probiert. Wenn es jedoch für das eine halbwegs passt (Musik) passt Film überhaupt nicht .... davon mal ab das ich Film nie 100 % eingestellt bekomme da ich auch die Vermutung habe das trotz DDS Quelle von Bluray oder Amazon Video alle etwas anders daher kommen und am besten alle Ihre eigenen Einstellungen haben wollen.




Meine Gedanken gehen gerade in die Richtung die beiden Fronts (die sind viel zu groß für den kleinen Raum) auszutauschen auch wenn es weh tut. Oder den AVR gegen einen anderen austzutauschen da ich hier noch in der Rückgabezeit liege.


Ich wäre euch sehr verbunden wenn Ihr mir helfen könnt.



Liebe Grüße aus Hannover.


[Beitrag von Zocker92 am 05. Jan 2020, 23:49 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2020, 07:41
Sorry, aber wie kommt man denn bei so einem Raum auf die Idee, 7.1 zu stellen? Hast Du Dir mal angeschaut, wo Surround und Backsurround eigentlich hin gehören?
Eine Standbox quetscht man außerdem nie so in die Ecke, wie Du das tust. Die muss zumindest ein bisschen frei stehen.
Zum HDMI Kabel: nur Opto/Hybrid Kabel übertragen zurzeit 4K HDR@60 zuverlässig über mehr als 5m. Herstellerstichworte: Ugreen, Atzebe usw...
Zocker92
Neuling
#3 erstellt: 06. Jan 2020, 08:51
Hi @n5pdimi

Danke für deine Antwort.

Zum HDMI:
Ja das war jetzt auch meine letzte Idee. Wobei bei den vielen HDMI Kabeln die ich jetzt hier von Amazon rumliegen habe könnte ich auch einen HDMI Shop aufmachen ^^ naja gehts halt wieder zurück. Hab jetzt 2x ATZEBE bestellt. Ich bin gespannt. Am Monitor hab ich das Problem nicht mit DisplayPort und WQHD HDR @ 144 HZ



Zum Sound System:

7.1 weil ich einen räumlichen Klang für die große Beamerleinwand 3m breit haben wollte. Das mit den Standlautsprechern ist mir bewusst. Habe jetzt zwei Optionen für die Lautsprecher.....

1. Die großen Austauschen gegen Wandlautsprecher (Wenn es denn Sinn macht)
2. Den Schreibtisch links und rechts um je 1x 1M kürzen und die Lautsprecher etwas aus der Ecke holen (20cm Abstand zur hinteren Wand + 50-100cm von der Seite weg).



Zum Supoptimalen Platzieren der Lautsprecher wäre es eventuell Sinnvoll Statt 7.1 umzubauen auf 5.1.2 ? Der DENON kann ja Atmos.......


Oder habt ihr generell Ideen?

Ich nutze die Anlage aktuell zu 50 % Musik, 40 % Film und 10 % zocken. Da ich mit der Musik mehr oder weniger zufrieden bin schwanke ich wirklich mit der Überlegung wie ich es jetzt am besten mache.


Die Lautsprecher sind doch eigentlich in Ordnung von den Eigenschaften und den Klangbild oder?


Liebe Grüße
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2020, 09:06
Auf ATMOS zu gehen und die Lautsprecher dahingehend zu verwenden finde ich gut. Bekommst Du die 202er unter die Decke? Auch für 5.1 musst Du aber die Couch ein Stück nach vorne ziehen. Sonts wird das auch nix.
Apropos nach vorne ziehen: kannst Du die Front Standboxen nicht ein bisschen nach vorne und vor den Schreibttisch stellen?
Zocker92
Neuling
#5 erstellt: 06. Jan 2020, 09:22
Naja Unter die Decke wird Schwierig. Ich dachte eher an auf die Standlautsprecher mit Ausrichtung nach oben gegen die Decke.Habe relativ glatte geputzte Wände in Rustikal verputzt ^^

Die Standlautsprecher vor den Schreibtisch würde gehen. So wie unten auf dem Bild oder noch anders?

Hier mal ein paar Bilder. Das mit dem Sofa geht bei dem kleinen Raum nicht ^^ Sonst kommst du nicht mehr in den Raum rein. Es war leider ein kleineres Sofa geplant und gekauft aber IKEA hat mir das falsche rausgegeben ;-)


IMG_20200106_091532-1459x1094

IMG_20200106_091543-1459x1094

IMG_20200106_091653-1459x1094
Zocker92
Neuling
#6 erstellt: 06. Jan 2020, 09:27
Nachtrag.

Ich könnte den Schreibtisch Schräg zuschneiden sodass ich mehr Platz für die Lautsprecher habe jedoch der Arbeitsplatz weiterhin groß bleibt zum Sachen bearbeiten oder Ablegen.


das es dann in etwa so hier aussieht.

Unbenannt


Nachtrag 2.

Was sagt Ihr denn zu den HECO Lautsprechern und dem DENON X1600h ?


[Beitrag von Zocker92 am 06. Jan 2020, 09:34 bearbeitet]
chro
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2020, 09:53
Die Lautsprecher und der AVR sind nicht schlecht aber auch nichts besonderes. Dein Problem ist allerdings das kein Platz da ist um überhaupt ein "normales" Stereodreieck zu bilden.

Selbst wenn die Hecos vor dem Schreibtisch wären, ist da immer noch der Hörabstand (Front zu dicht zusammen), die Couch direkt an der Wand hinten, die Kommoden versauen zusätzlich das Abstrahlen der Front.


In deinem Fall würde ich persönlich mal eine gute Soundbar probieren. Yamaha bietet da mit der YSP-Reihe gute, die auf Reflexionen der Wände setzt. Da dein Hörraum an sich symmetrisch ist, könnte das viel besser funktionieren als 7 Lautsprecher irgendwie in den Raum gequetscht.
Zocker92
Neuling
#8 erstellt: 06. Jan 2020, 11:42
MMMMMHHHHHHH

Ich war vor 2 Jahren so beeindruckt als ich von den kleinen 5.1 Fertigsystem auf die HECOs umgestiegen bin. Es war ein unterschied wie Tag und Nacht und jetzt durch das Aufrüsten ärgere ich mich natürlich über mich selber .... auch was ich an Geld dort in die Hand genommen habe.

Ist ein Umstieg auf Soundbar nicht ein enormer Abstieg? Was würdet Ihr mir denn da so empfehlen? Den Subwoofer kann ich ja weiter nutzen oder würdet Ihr den auch austauschen?


Wäre es eine Option die beiden Fronts gegen 201 auszutauschen an der Wand?
chro
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2020, 12:31
Natürlich ist das ein Abstieg. Du hattest aber vorher auch einen passenden Raum


Probier mal auf 5.1 umzusteigen und nehme die 2 größeren Rears mal nach vorne mit Wandhalterung neben dem Monitor. Aber nicht in die Ecke sondern mit etwas Abstand zur seitlichen Wand, aber so das es ein Stereo Dreieck ergibt.

zusätzlich die Couch 20-30cm von der hinteren Wand weg. Das dürfte schon wesentlich besser sein. Vermutlich ist das Einmessystem gerade gnadenlos überfordert weil das Mikro so direkt an der Wand zuviel Moden erwischt und gar nicht genug regeln kann.


[Beitrag von chro am 06. Jan 2020, 12:34 bearbeitet]
Zocker92
Neuling
#10 erstellt: 06. Jan 2020, 21:31
Ich werde es probieren. Schade nur um die großen Türme...... was mach ich jetzt blos damit =/ .....


Die Rears sind alle die 202 Hecos ..... werde die Surround mal abmachen und nach vorn stellen ..... eventuell wenn es gut klingt wandhalterungen umschrauben.


Wie ist denn eure Meinung zum x1600h und zum sub..... gibt es dort verbesserungsvorschläge für meine konfig?

macht denn ATMOS dann sinn wenn ich auf 5.1 umsteige und mir nochmal 2 Lautsprecher hole die dann von vorne an die Decke strahlen?

Also Bild vom Beamer mit 21:9 bzw. diesen komischen Kinomodus ist schon echt geil. wenn jetzt der Sound noch passt ist es echt schönes Kino und auch mal für ne runde Zocken vom Sofa geil =)
Zocker92
Neuling
#11 erstellt: 08. Jan 2020, 22:47
So ich melde mich zurück. Habe es jetzt gerade endlich mal geschafft mich dem Problem mit dem Kino hinzugeben.


1. HDMI Kabel
Habe jetzt eins für 99 € mit Glasfaser gefunden was nicht nur 12bit und die verschiedenen Farbräume voll unterstützt sondern auch 4k und HDR bei 60 HZ ohne aussetzer. Ich weis nicht ob ich den Link hier von Amazon posten darf aber wenn das jemanden interessiert einfach mal melden ;-)


2. Lautsprecher......

Es tat weh meine schönen großen Lautsprecher abzumachen und bei seite zu schieben ...... in dem Zuge habe ich gleich mal überalle Bananstecker oder wie die dinger heißen dran gemacht. Die Sourrounds habe ich abgemacht und die Back Sourrounds dran gelassen. Die Sourrounds haben testweise erstmal links und rechts auf dem Schreibtlich einen Platz gefunden mit ca. 30 ° winkel zum Schreibtisch Stuhl jedoch mehr in die Richtung Sofa. Abstand zur Wand ca. 20 cm und Abstand zueinander 3m.....


Ja was soll ich sagen ..... es klingt besser.... viel besser und das obwohl es schlechter ist.




Neues / Altes / Weiteres Problem

Musik ist Sehr gut...... Film ist jetzt mit DTS auch nochmal um einiges Dynamischer im Bezug auf räumlichkeit. Gerade meine Lieblings Testszene "Herr der Ringe - Rückkehr des Königs" als Rohan Gondor zur Hilfe eilt und alles an Sound ob laut/leise/räumliche und Stimme zusammenkommt. Fast perfekt. Eins gefällt mir überhaupt nicht. Die Stimmen ..... Die klingen sehr sehr leise und nicht so klar wie der Rest. Es klingt auch etwas blechern ...... meistens kommt die stimme dabei aus dem center jedoch auch ab und zu mal links oder rechts ...... hat einer eine Idee dazu?


Tut mir leid das ich erst jetzt geantwortet habe aber ich bin seit ca. 1 Jahr am Haus ausbauen und da nutze ich jede freie Minute für ein Projekt. Wenn ich mal nicht sofort antworten tu dann hab ich die Tipps noch nicht ausprobiert und melde mich sobald ich es getestet habe =)


Liebe Grüße
chro
Inventar
#12 erstellt: 09. Jan 2020, 08:39
Servus Zocker,

nur kein Stress. Es ist völlig in Ordnung ein paar Tage zu brauchen, um in Ruhe etwas umzustellen und zu testen.


Es ist ja schon einmal gut, das der Test mit den Rears vorne positiv war. Hast du in dem Zuge die Couch auch einmal etwas vorgezogen?


Der Center hat das Problem wie viele in der Preisklasse. Ein Hochtöner in der Mitte, links und rechts einen TMT. Das sind eigentlich Fehlkonstruktionen und haben ein absolut negatives Abstrahlverhalten. Man sieht auf den Bildern auch nicht wie er positioniert ist.


Versuche mal deine Szene mit deaktiviertem Center, nach vorne gezogener Couch und neuer Einmessung, gut möglich das dies wesentlich besser ist
Zocker92
Neuling
#13 erstellt: 09. Jan 2020, 10:22
Moin. Der Center ist ja auch von Heco Victa.

Aktuell steht er unter den Schreibtisch auf dem Boden. Ist für Film gucken optimal da die Leinwand nicht so tief runter fährt. Hatte auch überlegt den von unten an den Schreibtisch zu takern weil beim Arbeiten am PC stört es im Fußraum. Ich hatte den auch mal auf dem Schreibtisch unter dem Monitor aber das war zu direkt die Beschallung und das Problem mit der Leinwand.


Das mit dem rausnehmen ist ein Versuch wert. Habe es auch sogleich getestet. Klingt wieder dynamischer aber ist noch nicht das was ich geren hätte. Vor allem in dem Bereichen wenn viel drum herrum passiert wie die besagte scenze oder der Endkampf bei "Endgame". Die Stimmen kommen dort nicht wirklich zur geltung.
.Gibt es denn einen Center der eventuell wie eine soundbar aufgebaut ist und man schön auf länge direkt unter den Schreibtisch setzt?


Was habt ihr denn da für Ideen?

IMG_20200109_101818-1459x1094

IMG_20200109_095959-1459x1094

IMG_20200109_095955-1459x1094

IMG_20200109_100000-1459x1094
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 09. Jan 2020, 11:13
Sorry, aber Center auf dem Bodne liegend - auch nich Teppich - schon klar, warum das bisschen "dumpf" klingt...?
Zocker92
Neuling
#15 erstellt: 09. Jan 2020, 11:44
Und eine Lösung des Problems? Auch auf dem Schreibtisch klingt es dumpf =)

Hast du vielleicht einen anderen Lautsprecher oder wird das mein Problem auch nicht lösen?


Liebe Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Sound beim Fernsehen
Haubo am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  6 Beiträge
Teufel Decoderstaton 5 Sound Probleme
pitha1337 am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  2 Beiträge
Probleme mit Surround Sound bei Spielen
steinbrecher am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  2 Beiträge
Playstation 3 und Probleme mit dem Surround sound ;(
xashx am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  7 Beiträge
Main Zone/Zone 2 Sound probleme
Pro3ight am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  7 Beiträge
Probleme mit Denon und Wii
Old-Stager am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  2 Beiträge
Sound Probleme nach anschluss Laptop an reicever
resor am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V463 mit PS 3 HDMI Bild + Sound Probleme
envision-me am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  9 Beiträge
Probleme mit Audigy 2
XenoMorph am 28.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  15 Beiträge
Probleme Pioneer VSX 515 + Pioneer DVR-540H * 5.1 Sound
labskaus am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.308 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedFlyfishing1981
  • Gesamtzahl an Themen1.535.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.200

Hersteller in diesem Thread Widget schließen