Jm Lab 816 und yamaha 420???

+A -A
Autor
Beitrag
Auditor
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Okt 2003, 22:34
Endlich habe ich die Canton movie 10 mx aus meinem Einstiegspaket tauschen können gegen 2 x Jm Lab 816 und den Center cc800. Was für ein Unterschied - schon jetzt! Ein Subwoofer ist momentan nicht mehr vorgesehen, zur Not hätte ich noch den aus dem Cantonpaket. Die Rears betehen aus 20 Jahre alten Revox Piccolo (incl. pasivem Sub.).
Mit den neuen gestiegenen Ansprüchen fällt mir jetzt an meinem "alten"(20 Monate)Yamaha eine gewisse Schwäche im Bassbereich auf und mir fehlt auch die Plastizität eines Stereoverstärkers.
In meinem 40 m² Wohnzimmer höre ich am liebsten Jazz, POP und DVDs. Eine Erweiterung auf DVD-Audio/SACD wird für mich das Event des Jahres 2004 sein.

Der Receiver sollte also angemessen ausgewechselt werden. Thx und 7.1 interessiert mich nicht.

Als Budget stehen 500 Euronen +/- 100 zur Verfügung.

In meiner Vorauswahl stehen HK 3550/4500/4550, Onkyo 600, yamaha 1300/Pioneer VSX 912.

Nun raucht mir die Rübe. Probehören gelingt hier in der Provinz nur mit größten Mühen - darum dieser Aufruf habe ich in meiner Vorauswahl einen klaren Favoriten? Oder sollte ich einen besser gleich streichen?
hallo
Stammgast
#2 erstellt: 16. Okt 2003, 22:44
Wo ist das Problem? Die LS hast du schon, den Amp suchste dir anhand der technischen Daten und der Optik aus. Probehoeren von Verstaerken dieser Preisklasse ist wie Probehoeren von Kabeln:

Unterschiede gibts nur, wenn man sie sieht :D.
neo171170
Stammgast
#3 erstellt: 18. Okt 2003, 14:04
ich mach nur ungern werbung in eigener sache, aber ich kann dir die kombi Harman Kardon + JMlab 816 nur wärmstens ans herz legen. die geräte harmonieren perfekt zusammen. das ergebnis wird ein sehr warmer und kristallklarer Klangkörper sein, von dem du nicht genug bekommen kannst. bei uns läuft die anlage fast rund um die uhr, und das war früher nicht der fall!
onkyo wäre sicherlich eine gute alternative zu H/K, jedes Ohr hört letztlich anders. vom yamaha 1300 würde ich die finger lassen. digital ein sehr gutes gerät. analog, vor allem in stereo, ist das gerät eine absolute entäuschung.


gruß neo171170

@hallo

"Unterschiede gibts nur, wenn man sie sieht"
Sorry, aber dem würde ich nicht zustimmen. den unterschied zwischen dem yamaha 1300 und meinem damaligen H/K 3550 hat selbst meine in audiodingen völlig planlose freundin heraus gehört. Kommentar: "zu analytisch und kalt, dumpfer bass"
hallo
Stammgast
#4 erstellt: 18. Okt 2003, 17:29
@neo171170

mmh. Hat sie nun den Amp gesehen, d.h. wusste sie welcher Amp dran ist oder nicht?

Wenn man so brutal einen Unterschied zwischen den Amps hoert wie sie beschreibt, dann ist entweder was falsch dimensioniert (8 Ohm Amp fuer 2 Ohm LS) oder ein Amp hat ne Macke.

So ein Hoertest ist echt ne aufwendige Sache. Du glaubst garnicht wieviel man 'hoert' wenn man weiss welches Teil gerade spielt. Moeglicherweise war auch der eine Amp nur etwas lauter als der anderer.
Aber wir sind da streng im Glaubensbereich und dort sind Argumente fehl am Platz. Ich wollte halt nur Auditor sagen, wie ich den Verstaerker mit ruhigem Gewissen aussuchen wuerde. Ob da die JMLab 816 (hab ich auch) oder ein anderer LS dranhaengt, das hab ich deutlich gehoert, der Amp war egal.

Gruss Hallo
neo171170
Stammgast
#5 erstellt: 18. Okt 2003, 19:53
ist grundsätzlich immer viel psychologie dabei. ich denke mal den unterschied zwischen einem onkyo und einem harman dürfte sicherlich deutlich schwieriger rauszuhören sein, wenn denn überhaupt. meine freundin kam damals aus einem urlaub und wußte nicht, daß ich den yamaha "im Schrank"stehen hatte, und meinte von sich aus, der klang würde nerven. na da hab ich das hinterfragt und das als antwort erhalten. nach einer woche stand dann wieder ein harman in der wohnung und der haussegen war wieder in ordnung :o)) ein yamaha hat IMHO aber tatsächlich einen anderen klangcharakter als z.B. ein Harman, zumindest die ältere Generation. dafür bieten sie aber geniale DSP´s wie ich finde.

grüße neo171170
Auditor
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Okt 2003, 21:18
Ich sehe schon, der Kreis engt sich ein. Harman-Kardon scheint immer eine sichere Bank zu sein. Aber die Geräte sind doch auch deutlich teurer. Gibt es eigentlich irgendeinen Grund der gegen HK spricht? (z.B. unhandliche Fernbedienung, schlechtes Display, etc...) wie sind die Erfahrungen?
neo171170
Stammgast
#7 erstellt: 19. Okt 2003, 12:58
keine gründe dagegen, aber jede menge dafür. optik ist immer geschmackssache. ich finde sie optisch sehr edel. andere bevorzugen eine komplette metallfront. jedem das seine. zusammen mit einen HK DVD Player auf jedem fall ein blickfang. das ist zumindest die einhellige meinung meines freundeskreises...
neo171170
Stammgast
#8 erstellt: 19. Okt 2003, 13:01
ein weiteres pro ist sicherlich Logic7, daß Dolby pro logic II locker in den sack steckt...
Auditor
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Okt 2003, 13:42
Eine letzte Hilfe brauche ich nun doch noch.
Beim Vergleich der Modelle 3550 und 4500 stellen sich mir verschiedene Fragen. Der 3550 hat eine höhere Leistung als das Schwestermodell und wird dennoch billiger angeboten. Welche grundsätzlichen Unterschiede gibt es denn noch zwischen den beiden HKs?

Liegen schon genauere Informationen vor wie man die neuesten Editionsmodelle 505 und 507 in die alte Modellreihe eingruppieren kann?

Vielleicht lohnt es sich darauf zu warten, denn die sind ja nochmal günstiger.
neo171170
Stammgast
#10 erstellt: 19. Okt 2003, 20:06
schau dir mal die website von harman an. dort findest du genaue beschreibungen zu den geräten und auch testberichte. auch kannst du dir dort das handbuch als pdf-file downloaden. der 3550, als neueres modell, bringt sicherlich mehr features mit. zu den sondermodellen kann ich dir nichts sagen. frag mal in fachgeschäften danach.

gruß neo171170
hallo
Stammgast
#11 erstellt: 20. Okt 2003, 00:05
@neo171170 Na da muss ich das ja mal so hinnehmen. Ich kanns mir nicht so recht vorstellen, da haette mich doch mal ein Blindtest interessiert und wenn es da Unterschiede gibt, ob auch was zu messen ist.

Aber egal, wer hat schon die Zeit immer gleich einen Test zu machen, letztendlich soll der Verstaerker einfach nur gut klingen.
neo171170
Stammgast
#12 erstellt: 20. Okt 2003, 09:34
@hallo

ich wills mal so formulieren: an einem sat/sub 5.1 system würde man den klangunterschied womöglich nicht wahrnehmen. die cobalts sind jedoch sehr feinsinnige speaker. und gerade beim reinem stereoklang hört man doch gewisse unterschiede. auch der sub (sollte er bei stereo eingeschaltet sein) spricht meiner meinung feiner an und poltert nicht so (Beispiel HK zu yami 1300). Ohnehin spreche ich nur von analogen klang und meine auch hier nur den stereobereich. aber however, klar ist vieles subjektiv.
Was man jedoch definitv hört ist der Unterschied zwischen pro logic II und logic 7. logic 7 ist wesentlich weiträumiger.

hautsache den frauen gefällts!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 420
Z_a am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  7 Beiträge
Onkyo 505 oder Yammi 659 für meine JM Lab
buzzzer am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V340 mit JM Lab Tantal 515, geht das überhaupt?
Pez1964 am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  6 Beiträge
zu wenig bass mit yamaha rx-v550
Paddex am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  20 Beiträge
Yamaha
RMS_power am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  2 Beiträge
Yamaha RXV 420 RDS Anlage schaltet sich ab
olmo am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  3 Beiträge
Onkyo 5000 gegen Denon AVC A11XV + Bryston 9BST
Dragonwave am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  30 Beiträge
Yamaha RX-V 450 zu schwach?
Bassdusche am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  20 Beiträge
Onkyo Verstärker
breddi am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  2 Beiträge
Harman Kardon AVR 430 wiedermal defekt!! Hilfe!!??
Fanta66 am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.561 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedSebstarMC
  • Gesamtzahl an Themen1.443.464
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.469.197

Hersteller in diesem Thread Widget schließen