Neue SACD-Player ?

+A -A
Autor
Beitrag
teufelchen007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Aug 2005, 09:46
Hallo,

mein 5 Jjavascript:emoticon(' ')
javascript:emoticon(' ')ahre alter CD-Player hat leider den Umzug nicht überlebt. Ich möchte mir einen Sacd-Player (oder auch einen Multi-Player mit sehr guten Audio-Eigenschaften) anschaffen.

Mir wurde mehrfach der SONY SCD-XB790 empfohlen - nur das Gerät ist ja schon lange auf dem Markt. Weiß jemand, ob evtl. ein Nachfolger auf der IFA in Berlin steht ?

Oder hat jemand von anderen Neuheiten auch anderer Hersteller gehöhrt ? Mein Budget beträgt so ca. 800 - 900 €.

Schonmal Danke für die Antworten.
rsbrux
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Aug 2005, 21:14
Ich suche auch ein SACD-Gerät bis zu der Preisklasse (aber lieber etwas günstiger). Ich kenne die Sony-Reihe nicht so gut, aber dieses bejubeln des Pioneer DVD-668AV (http://www.areadvd.de/hardware/pioneerdv668av.shtml) hat mich sehr angetan.
Crazy-Horse
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2005, 21:32
Alls Multitalent vielleicht auch mal den Denon 3910 ansehen, hören usw. der liegt vielleicht noch ein paar € darüber aber er spielt im Grunde ganz oben mit.
Neofight
Stammgast
#4 erstellt: 10. Aug 2005, 13:31
Hallo,

falls er denn auch nett bei CD sein soll, solltest Du Dir eventuell auch nen Marantz DV7600 anschaun. Ist endlich für 799 Bugs erhältlich. Er kann SACD, DVD-A/V, hat nen Scaler (bis 1080i) und nen HDMI-Ausgang. Farben: Schwarz und Silber.

Vielleicht wäre auch noch der Marantz DV6600 (UVP 449) was. Er hat ne Metallfront, kann SACD, DVD-A/V und DIVX (wers braucht...). Er soll wohl auch nen HDMI haben. Allerdings habe ich bisher noch niergens lesen können, ob er auch nen Scaler hat. Der Player wird auf der IFA vorgestellt.

Gruß
Neofight
rsbrux
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Aug 2005, 10:44

Crazy-Horse schrieb:
Alls Multitalent vielleicht auch mal den Denon 3910 ansehen, hören usw. der liegt vielleicht noch ein paar € darüber aber er spielt im Grunde ganz oben mit.


Der 3910 ist sehr angesehen, sprengt aber leider meinen Budgetrahmen. Ich wollte eigentlich nur noch SFr. 700 (za. 500 Euro) ausgeben, die Schmerzgrenze liegt in etwa bei SFr. 1k (za. 700 Euro). Da ist sogar der 2910 schon knapp darüber, bietet aber (im Gegensatz zum Pio 668AV) meines Wissens kein Bassmanagement für SACD (nur DVD-A).
rsbrux
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Aug 2005, 11:08

Neofight schrieb:

falls er denn auch nett bei CD sein soll, solltest Du Dir eventuell auch nen Marantz DV7600 anschaun. Ist endlich für 799 Bugs erhältlich.

Danks für den Tipp. Der 7600 ist leider auch ausser meiner Preisklasse, und hat (für die Preisklasse) einen nicht so begeisterten Review:
http://www.audiorevi...1587crx.aspx#reviews
Der Autor hasst aber auch offenbar Pioneer.

Neofight schrieb:

Vielleicht wäre auch noch der Marantz DV6600 (UVP 449) was.

Falls die Bedienung inzwischen verbessert worden ist, käme er vielleicht in Frage. Ist bei meinem Lieblings-Händler noch nicht eingtroffen. Offenbar muss ich mich noch ein weilchen gedulden!
trekman-berlin
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Aug 2005, 11:17
Ich kann dir ein Gerät empfelen das ich auch selber habe.

Yamaha DVD-S657

Hier ein Link

[url]http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=1

Gute CD und DVD eingenschaften und kann auch SA-CD sowie DIVX Certifiziert nach freischaten.

Ich dneke bei Hirsch Ille für ca: 150 / 160,-€

hat auch 5.1 ausgänge ... aber schau einfach mal
rsbrux
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Aug 2005, 14:21

trekman-berlin schrieb:

Yamaha DVD-S657

Danke für den Tipp, sieht interessant aus. Ein digitaler Video-Ausgang (DVI od. HDMI) wäre schön, ist aber kein KO-Kriterium. In der Bedienungsanleitung sieht das Bassmanagement rüdimentär aus. Betreibst du ihn mit Subwoofer und kleinen Front-Boxen?
Was hast du noch für ein Bildschirm?
In http://www.hifi-foru...um_id=48&thread=3426 wird vielen Spieler (inkl. den teureren Yamaha S1500) störenden Nebengeräuschen attestiert. Wie findest du das Laufwerk-Rauschen (z.B. während einer stillen Szene ab DVD)?
Danke für das Feedback!
daphy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Aug 2005, 08:23

rsbrux schrieb:

trekman-berlin schrieb:

Yamaha DVD-S657

In http://www.hifi-foru...um_id=48&thread=3426 wird vielen Spieler (inkl. den teureren Yamaha S1500) störenden Nebengeräuschen attestiert. Wie findest du das Laufwerk-Rauschen (z.B. während einer stillen Szene ab DVD)?
Danke für das Feedback!

ist bei mir nichts störendes zu vernehmen, vielleicht bin ich auch nicht so überensibel
Lima10
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Aug 2005, 13:04
hi,
Ich möchte mir auch einen Sacd oder einen Multi-Player anschaffen.Ich habe Philips DVP900SA,Yamaha DVP 2500/2300,Denon 2910 oder 668/757 von Pioneer ins Auge gefaßt.Mich interessiert nur sacd und dvd audio und natürlich sehr gute Video Qualität,cd ist nicht wichtig weil ich CD Payer habe.Hat jemand einen geheim tipp für mich?Kosten:bis 800€

mfg
hagncola
Stammgast
#11 erstellt: 29. Aug 2005, 16:28
hallo,

Vorschlag (habe selbst den Player allerdings nur als DVD-Player (Plasma über Yuv) und CD-Player normal 2 Kanal im Einsatz--- TOP Bild und TOP Ton)

HarmanKardon

DVD 31
DVD Audio/Video-Player

Vielseitig wie der DVD 31 ist, gibt er Discs im DVD-, DVD-Audio-, MP3-, Windows Media®- und JPEG-Format wieder. Dabei arbeitet er mit der neuesten Progressive-Scan-Technologie, die auf Bildpunktebene einsetzt und einem Audiosystem für DVD-Audio, das zusätzlich noch mit einem Bassmanagementsystem ausgestattet ist. Er bietet Surround-audiophilen, Ausgangspegel-Einstellung und produziert aus allen Eingangssignalen Bilder und Sound in höchstmöglicher Qualität. Der DVD 31 zeigt einmal mehr äußerst eindrucksvoll, dass kein Mitbewerber Audio- und Videodaten so perfekt reproduziert wie Harman Kardon.

Gruß

hc
frale
Inventar
#12 erstellt: 29. Aug 2005, 16:38
hi
nach dieser jubelarie:
für 350 o.ä. würde ich den yam1500 empfehlen.
oder den teac dv20 (ca. 300€).
klingen gut, bild ist beim yam klasse, beim teac gut.
drüber wohl den yam2500 (selbst noch nicht getestet).
der yam657 ist einstiegsklasse (wie pio585 o.ä.), so spielt er auch bzw. sieht das bild aus. da lohnt sich sacd/dvd-a noch nicht.
als reinen dvd-player empfehle ich den hk22 (200euro). sehr gutes bild, sehr guter digitalausgang. aber halt nix sacd/dvd-a.
meine meinung.
Smyrgel
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Aug 2005, 10:03
Mehr als nur ein Einsteiger: Pioneer DV-575


STEREO
Meine Stereoanlage besteht aus einem Rotel RA 937 (fast 30) und T+A LT 100 K (fast 30 mit neuen Bässen) kombiniert mit einem analytisch klingenden, 15 Jahre alten Kenwood DP8010. Soweit also der Vorspann für meine Annäherung an DVD & Co.

Surround
Die ersten Schritte unternahm ich mit Sherwood, gefolgt von Kenwood Surround-Technik. Schließlich habe ich alles wieder verbimmelt, da mir Surroundsound nix gab. Erst der 5.1-Sound weckte wieder mein Interesse. Ein Freund hatte mein altes Kenwood-Set jetzt mit einem Marantz SR 4200 ausgestattet, und große Verblüffung bei mir ausgelöst.


5.1 Einstieg Part 1
Meine ersten Schritte in 5.1 unternahm ich mit dem legendären Logitech Z680 Set (Ist zu verkaufen!). Aber bei Wohnungen mit Holzfußboden ist der Bass einfach nicht zu bändigen, auch wenn die Höhen und Mitten erstaunlich präzise kommen. Außerdem gibt es ein riesiges Loch zwischen Bass und den Satelliten, was im Audiobereich jede Klangfreude verschwinden läßt. Daher empfehle ich immer die Kombination mit einem herkömmlichen 5.1-Amp/Receiver, da dann der Bass beherrschbar wird und das Loch ein ganzes Stück kleiner wird. Außerdem sind die Wandler der Verstärker bzw. Receiver wesentlich präziser als die im Set integrierten.

5.1 Einstieg Part 2
Es folgte ein Teufel-Set der berühmten M 80/ 800er-Serie. Da sie gebraucht waren, vermutete ich Altersschwäche. Der Sound ist undifferenziert bis eigenartig. Seltsamerweise gab es dennoch Momente, die erahnen ließen was vielleicht möglich sein könnte, wenn es etwa um ein homogenes Gesamtbild geht. Eine völlige Enttäuschung.

Somit sei an dieser Stelle eine weitere Möglichkeit für Klangeinbußen angeführt. Die Satelliten arbeiten mit einem Wirkungsgrad von 82 db, was nach einen Leistungsstarken Amp ruft.
Mein Marantz könnte ein Stück weit zu seicht sein. Denn die Watt-Angaben sagen nichts über das Dynamikverhalten des Verstärkers aus, was mir kürzlich bei einem Studiobesuch mit Probehören auffiel.[Nautilus 803 in Kombi mit verschiedenen Verstärkern -T+A/Marantz/Rotel]

Mein Surrounder bleibt der bekannten Verstärkerphilosophie aus dem Hause Marantz treu, und spielt eher dezent als dynamisch auf, was durch entsprechende Lautsprecher ausgeglichen wird. Eine entsprechende Kombination strahlt Wärme und Gelassenheit aus.

DVD, SACD, DVD-Audio, DivX, MVCD, SVCD?
Da ich aus finanziellen Gründen im Surround-Bereich eher auf Film setzte, diente bei mir bis dahin ein Cyberhome 420. Nach gut zwei Jahren stellte er seine Dienste ein, so dass ich mich nach einer Alternative umsah.
Aufgrund eines Garantiefalles landete ein nagelneues Gerät von Cyberhome als Ersatz auf meinen Tisch, den ich beim MediaMarkt in Zahlung gab. In Folge entschied ich mich für den Pioneer DV 575.

Schon in der alten Kombination [Marantz SR 5300 / Logitech Z680] war er eine Offenbarung. Das Bild viel ruhiger als beim Cyberhome, der Ton sauberer und dynamischer. (Zur Vielfalt komme ich später.)

5.1 Einstieg Part 3
Aus meinem Freundeskreis erreichte mich ein Angebot bezüglich arcus-Satelliten-Boxen. Die Firma gibt es in der alten Form nicht mehr, so dass Skepsis angebracht schien. Zudem bekam ich von ehemaligen Händlern zu hören, mein Logitech-Set würde mindestens gleich auf liegen.
Also baute ich frustriert meine Teufel ab, und schoss die arcus SF 222 in Kombination mit dem Subwoofer SF 525 an.

Der Burner - Pioneer DV-575/Marantz SR 5300/arcus SF222/525
Was ich seit dem Höre und sehe ist kaum zu beschreiben. Sicher, wir reden hier immer noch nicht von High-End. Aber wir reden von einem unglaubliche Preis-Leistungsverhältnis. Der Player kostet zur Zeit ca. 150,-€, die Boxen etwa 350,-€ und der Marantz ist für 200,-€ zu haben. Dafür bekommt man ein frisch aufspielendes Trio, das vor allem durch Vielseitigkeit besticht.

Marantz SR 5300
So spielt der Marantz auf einmal auf, als sei er extra für die arcus konzipiert. Leicht, locker mit einem wunderbar sauberen Bass bei gleichzeitiger Höhen- und Mittenpräsenz. Erstaunlich ist hierbei auch die automatische Programmbestimmung in der Wiedergabe, die fast durchweg die beste Wahl darstellt. Woher weiß der das ;-) Einzig die kleine Einschaltverzögerung bei Digitalsignalen nervt ein wenig, ist aber ein Phänomen über das viele 5.1-Freaks zu berichten wissen.
Zudem gilt für den Marantz: das Auge isst mit. Er ist einfach gut anzusehen.

Pioneer DV-575
Neben einem guten Bild und sehr direkten Ton besticht auch der DV-575 durch seine Vielfalt. Erstklassige DivX-Wiedergabe, sehr ruhige MVCD-Bilder.
Da ich immer häufiger SACDs in die Finger bekomme, wollte ich auch dieses Format endlich nutzen können. Und auch hier, so finde ich, weiß der Pioneer zu überzeugen. Sicherlich mag es hier wärmere, ausgewogenere und präzisere Wandler geben. Aber während wir dann schnell von 700,-€ und mehr reden, bleibt beim DV-575 ein sagenhaftes Preis-Leistungsverhältnis bestehen. Sein nahezu analytisches Verhalten deckt zudem schnell Schwächen in der Aufnahmetechnik auf, die von anderen Playern gerne weichgespühlt werden.

arcus SF222/525
Der übliche Charakter von so vielen Satelliten-Sets fehlt hier fast gänzlich. Kein Loch zwischen Sub und Sat, nur selten minimale Ortbarkeit des Basses. Zwei nicht einmal Handteller große Papiermembranen pro Sat lassen Bläser in einer Präsenz im Raum auftauchen [Paquito D'Rivera - "Portrait Of Cuba" SACD], dass einem Angst und Bange um die Membranen wird. Der Kontrabaßspieler steht direkt vor einem auf der Bühne, völlig klar mit wunderschönen Konturen.

Nachschlag
Zum ersten mal habe ich das Gefühl das die 5-Kanal-Technik auch für den Audiogenuss finanzierbar ist. Schiebt man dann noch etwa Björks Audio-DVD "Medúlla" in den Player, so bekommt man Musik tatsächlich in neuen Dimensionen zu hören. Jetzt warte ich nur noch auf die Wiederveröffentlichung meiner ersten Quadro-Scheibe der Cosmic Jokers.

Eigentlich wollte ich nur über eine günstige Kombination für gehobene Ansprüche berichten. Sollte ich damit den Rahmen gesprengt haben, bitte ich um Entschuldigung. Anderenfalls freue ich mich über jede Rückmeldung.
Gruß
Olaf Mittelstädt / Paderborn
versucht sich als Freier Musik- und Kulturjournalist ;-)


[Beitrag von Smyrgel am 30. Aug 2005, 10:35 bearbeitet]
frale
Inventar
#14 erstellt: 30. Aug 2005, 15:29
wieviel promille braucht man denn dazu? schon wieder ne jubelarie.

dann hör mal, wie ne cd/sacd/dvd-a auf nem richtigen player bzw. über ne adäquate anlage klingt! ich wiederhole mich, aber: der pio spielt sacds wie cds ab, da er keinen dsd-wandler hat. er spielt sie halt. und cds spielt er mehr schlecht als recht.

rest ist wohl psychoakustik?

die frage war nach einem gutklingenden sacd/dvd-a spieler, nicht nach nem reinen abspieler.
StefanMarea
Stammgast
#15 erstellt: 30. Aug 2005, 18:52
habe glück gehabt mit meinem dvd-s1500, kein rattern, keine geräusche die nicht sein sollen, alles in ordnung ...
frale
Inventar
#16 erstellt: 30. Aug 2005, 21:38
hi
na prima
bei den späteren serien hat yam wohl auch was an den laufwerken geändert.
gruß
Smyrgel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Aug 2005, 11:33
Hi frale,


frale schrieb:
wieviel promille braucht man denn dazu? ..


In anbetracht der Tatsache das ich Alkoholiker bin, gar keine. Aber genau darum ärgert mich dein Ton um so mehr. Foren sind dazu da, Wissen weiter zu geben und Informationen zu bestimmten Themen aufzufinden. Nicht Mitmenschen persönlich anzugehen und in einem upassenden, schnodrigen Ton zurecht zu weisen.

Zudem sind Klangeindrücke subjektiver Natur, was du wissen solltest.


dann hör mal, wie ne cd/sacd/dvd-a auf nem richtigen player bzw. über ne adäquate anlage klingt! .


Würde ich gerne, wenn du mir das entsprechende Kleingeld gäbest. Leider war ich so blöd, und habe mich auf Gerätelogo und technische Informationen verlassen. Vielleicht solltest du, bevor du degradierst, nachfragen.


ich wiederhole mich, aber: der pio spielt sacds wie cds ab, da er keinen dsd-wandler hat. er spielt sie halt. und cds spielt er mehr schlecht als recht..


1.Oberlehrerhaft und 2.falsch. Denn die restliche Kette an Geräten muß in der Lage sein die hörere Auflösung wiederzugebe, was bei den meisten Einsteiger- bis hin zu Mittelklasseanlagen nicht der Fall ist. Somit geht es, ähnlich wie zu Beginn der DVD-Video-Aera, in erster Linie um den akustischen Effekt in gehobener CD-Qualität.



rest ist wohl psychoakustik?.


Ist das mit geistiger Beschränktheit gleichzusetzen?

Schade, dass einem so der Aufenthalt in diesem Forum vermiest wird. Ich bleibe bei meiner Darstellung, werde mir aber in Zukunft gut überlegen ob ich in diesem Forum noch etwas von mir gebe. Erniedrigungen kann ich mir auch wo anders abholen.
Tschö
Olaf Mittelstädt


[Beitrag von Smyrgel am 31. Aug 2005, 11:35 bearbeitet]
frale
Inventar
#18 erstellt: 31. Aug 2005, 21:45
sorry,
tut mir leid.
aber was soll denn dieses kataloggesülze, dass zudem überhaupt nicht zum thema passt. liest sich halt wie das anpreisen eines händlers, der hier seine geräte über den klee lobt(das häuft sich in letzter zeit).

der pio spielt cds und somit sacds auf unterem niveau ab(hatte selber nen 575 zum ausprobieren).das kann man auch mit schlechten ketten hören. richtig.

den klang einer guten kette zu erleben, hat weniger was mit geld zu tun, eher damit, sich bei nem guten händler mal eine vorführen zu lassen (nicht bei mm oder saturn, nicht nach katalog kaufen usw.). und die erweiterte auflösung(!) von sacd und dvda hört man auch bei kleinen ketten (mehr raum, mehr dynamik, mehr `fluss` usw.). die geräte müssen keinen "sacd-tauglichen" frequenzumfang haben (kataloge gelesen?).

meine meinung: wenn du solche arien außerhalb des themas schreibst, ist es evtl. gar nicht schlimm, wenn du nix mehr schreiben möchtest? meinst du denn, es hat dem fragesteller geholfen(teufelchen suchte nen player 800-900€!)?


[Beitrag von frale am 31. Aug 2005, 21:59 bearbeitet]
foerster22
Stammgast
#19 erstellt: 01. Sep 2005, 08:46
Ich habe ebenfalls den Pioneer 585 und für mich ist er vollkommen ok.

Da aber hier nach einem höherpreisigen Produkt gesucht wurde, würde ich immer selber Probehören.

Das der 575 auch höheren Ansprüchen gerecht werden kann, kann man aus diesem Bericht ersehen:
http://www.hifi-foru...=1582&postID=245#245

Ich denke mal, dass man das schon als hochwertige Anlage bezeichnen kann.

Außerdem finde ich diese persönlichen Angriffe hier extrem unpassend.
Ich denke die Form zu waren ist doch wohl das mindeste!

Gruß
foerster22
frale
Inventar
#20 erstellt: 01. Sep 2005, 19:00
hi
ich finde nicht, dass wer persönlich beleidigt worden ist. war ne sachliche kritik an der art und dem inhalt des beitrages.


ich finde unpassende und unkritische beiträge überflüssig und unpassend. davon gibts hier schon genug. deswegen meine deutlichkeit.


[Beitrag von frale am 01. Sep 2005, 19:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SACD Sony SCD-XB780QS
Elric6666 am 31.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  37 Beiträge
sony scd-xb790
fireball´ am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  3 Beiträge
Sony Multi-Channel SACD-Player
celle am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  8 Beiträge
SACD-Player
rolandL am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  6 Beiträge
CD-Player oder SACD/DVD-Audio Player
Loud'n'Proud am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  4 Beiträge
Standard CD Klangqualität von Sony SACD XB790 !?
Xenion am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  12 Beiträge
Sony SCD XB790 Klang
Cassini am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  17 Beiträge
SACD-Stereo/Multichannel-Player
MDex am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  79 Beiträge
Multi Player ( SACD / DVD-Audio
der_HifiFreaK am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  4 Beiträge
Multi-Player bis 800?
Lima10 am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedmantasel
  • Gesamtzahl an Themen1.535.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.132