Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Soundkarte für foldgendes System:

+A -A
Autor
Beitrag
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Sep 2008, 11:31
Moin!

Also,
habe den "Natural Sound AV Receiver Rx-V350", dazu 2 4-Wege-Lautsprecher "Super Acoustica 200" von Lorenz acoustics und das Subwoofer-System SW-P130.

Erste Frage: Wie ist die Kombi, bzw die einzelnen Geräte? Ich weiß, die Frage müsste ich auch selber beantworten können, höre ja schließlich meine Musik damit. Finde den Klang auch gut, allerdings würde ich gerne mal die Meinung von euch wissen. Vor allem wie hoch oder niedrig die Qualität der Boxen anzusiedeln ist.

Zweite Frage: Habe nur eine Onboard Soundkarte, würde mir aber gerne eine Soundkarte zur Verbesserung des Klanges anschaffen. Es muss keine High-End-Karte sein, aber etwas was besser ist als eine onboard. Welche sind da zu empfehlen? Und lohnt sich auch eine günstige Soundkarte bis ca 80€ in etwa?
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 18. Sep 2008, 14:50
kenne dein system nicht, wie ist die verbindung vom pc zum verstärker - analog oder digital? hat dein verstärker digitale eingänge?
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Sep 2008, 10:58
Momentan analog, er hat aber einen digitalen Eingang.
Aurix
Stammgast
#4 erstellt: 19. Sep 2008, 11:11
dann nutze ihn auch

mach mal fotos von den böxlen, die sind sowas von unbekannt, da wird dir hier so kaum einer was zu sagen können.
vstverstaerker
Moderator
#5 erstellt: 19. Sep 2008, 11:13
dann könntest du folgende soundkarte nehmen: Trust SC-5250
die gibt bitidentisch aus wenn sie digital angeschlossen wird. das wäre ideal. wenn du was analoges haben möchtest dann musst du sicherlich etwas besseres nehmen
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Sep 2008, 11:35
Wie liegt die Trust denn preislich?






Aurix
Stammgast
#7 erstellt: 19. Sep 2008, 11:48
sehr günstig. siehe google, würde ich sagen

zu den LS:
ziemlich alte Teile (was an sich noch nicht schlecht sein muss...)
Tieftonbereich und Stimmenwiedergabe (bezogen auf den Grundton) auf Achse könnten in Ordnung sein, wenn auch nicht gerade knackig-präzise sondern eher weich.
Der Mittelhochtonbereich ist grauselig konstruiert, mit dem Konushochtöner und dem Mitteltöner auf Kniehöhe und hinter der Schallwand versteckt. Das würde heute kein Mensch mehr so bauen, und es wird auch klanglich bescheiden sein.
aber das wichtigste ist ja, ob sie dir gefallen!


[Beitrag von Aurix am 19. Sep 2008, 11:56 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#8 erstellt: 19. Sep 2008, 11:49
unter 30 euro mit versand

aber es ist eben perfekt für digitale übertragung, daher muss es eben dann nicht mehr kosten

zusätzlich brauch man meist gescheite treiber... ich such mal nen link

edit: http://www.treiberup...diaCMI8738Sound.html

müsste richtig sein, wenn nicht dann nochmal im forum suchen, gibt einträge die hilfreich sind dafür


[Beitrag von vstverstaerker am 19. Sep 2008, 11:52 bearbeitet]
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Sep 2008, 12:04
Alles klar, vielen dank für die Informationen!
Bekomme heute, wie ich grad erfahren hab, eine creative, habe aber keine Ahnung welche. Mal schaun wies mit der ist, denke mal ich poste Ergebnisse hier.
Wenn mich die Karte dann nicht zufrieden stimmt versuch ich es mit der Trust, auch wenn mich der preis für digitale Kabel etwas abschreckt, brauche nämlich ca 10-15m.

Achja, hat jemand vielleicht noch Infos über die Boxen?
vstverstaerker
Moderator
#10 erstellt: 19. Sep 2008, 12:08
weißt du wie alt die lautsprecher sind?

kommen ja offenbar aus deutschland...
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 19. Sep 2008, 12:17
Ja, kommen sie. Ich hab sie von meinem Vater bekommen, und ich meine mich erinnern zu können das sie so ca. 20-25 Jahre alt seien. Wie man sieht ist auch die Bespannung ab, da sie anfing zu bröckeln.
Ich erreiche meinenVater momentan nicht, aber wenn ich es wieder tute frag ich mal nach einem genaueren Alter.
Aurix
Stammgast
#12 erstellt: 19. Sep 2008, 12:21
25-30 jahre halte ich für realistischer.

kauf kein digitalkabel, kauf videokabel mit 75 Ohm. Ist das gleiche. oder gleich RG59 und ein paar Stecker dazu.
vstverstaerker
Moderator
#13 erstellt: 19. Sep 2008, 12:22
frag doch mal bei hifi-klassiker oder bei den stereolautsprechern. threadtitel mit dem namen der boxen und dann dort nochma die bilder rein.

da bekommt man oft mehr infos, eben weil hier keiner von denen reinschaut
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 19. Sep 2008, 12:27

Aurix schrieb:
25-30 jahre halte ich für realistischer.

kauf kein digitalkabel, kauf videokabel mit 75 Ohm. Ist das gleiche. oder gleich RG59 und ein paar Stecker dazu.


Könnten auch 30 Jahre sein, er meinte er hätte sie schon ewig.
Also, ich würde eine Creative SB Player 1024 bekommen, gut oder eher schlecht (Habe bis jetzt zwar hauptsächlich positives gelesen, aber man weiß ja nie ) ? Brauche sie ausschließlich für Musik. Falls die Musikrichtung eine Rolle spielt: Höre hauptsächlich Rock, Punkrock, Punk, teilweise Metal.
Aurix
Stammgast
#15 erstellt: 19. Sep 2008, 17:40
am analogausgang ist die creative nicht so dolle.
du kannst sie besser digital an den receiver anschliessen, sie gibt aber nicht bitgenau aus sondern resampled auf 48k.
das ergebnis kann aber je nach ansprüchen auch schon voll zufrieden stellen; die SK in dem Rechner, an dem ich gerade sitze, macht das genauso.
die hab ich digital an einem DAT-Player und danach kommt ein guter Verstärker, das ist absolut in ordnung.
ich nutze zum musikhören foobar, das übernimmt auch das resampling auf 48k und nutzt statt den windows-Treibern die Kernel- oder Asio-Treiber.
Letzteres kann ich nur empfehlen, beeinflusst imho die Klangqualität am meißten.
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Sep 2008, 12:47

vstverstaerker schrieb:
frag doch mal bei hifi-klassiker oder bei den stereolautsprechern. threadtitel mit dem namen der boxen und dann dort nochma die bilder rein.

da bekommt man oft mehr infos, eben weil hier keiner von denen reinschaut


Gute Idee, werd ich machen.

@ Aurix: Hab mir Foobar2000 geladen und installiert. Gibt es noch irgendwelche optionalen Dinge für Foobar die für die Soundqualität wichtig sind?
Falls ich die Creative bekomme werd ich sie digital anschließen.
Aurix
Stammgast
#17 erstellt: 20. Sep 2008, 13:55
In den Einstellungen (DSP Manager) von foobar findest du den Resampler, den kannst du aktivieren und auf 48000Hz stellen.

Als Zusatzkomponenten gibts auf der foobar-Seite den "Kernel Streaming Support". Die Datei installieren und in den Einstellungen den "KS:" als output wählen.

"ASIO support" findest du auf der Seite auch, das ist ähnlich, benötigt aber zusätzlich noch den ASIO-Treiber für deine Soundkarte (ASIO4all) und ein paar Einstellungen.
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 21. Sep 2008, 12:10
Also, den Resampler hab ich aktiviert und auch den Kernel Streaming Support hab ich als output gewählt.
Hab jetzt "ASIO support" geladen, genauso wie die Treiber. Allerdings habe ich keine Ahnung wie ich die einstelle
bob2
Stammgast
#19 erstellt: 21. Sep 2008, 12:18
Hallo,

gehe mal auf die Seite der Fa. Aqvox da kannst Du unter Technische Information nachlesen wie man den Asiotreiber in Foobar instaliert.
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 21. Sep 2008, 15:16
Ah, danke. Habe den Treiber nun installiert.
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 21. Sep 2008, 20:32
Habe heute die Creative doch noch bekommen und eingebaut. Sie ist aber immer noch analog mit dem Receiver verbunden. Die Investition in Digitalkabel (Videokabel mit 75Ohm) lohnt sich auf jeden Fall? Soll heißen auch ein vielleicht nicht so geschultes Ohr hört den Unterschied?
Aurix
Stammgast
#22 erstellt: 21. Sep 2008, 20:45
kommt drauf an, wie genau das nicht so geschulte ohr hinhört

du kannst übrigens entweder den kernel- oder den asio-output wählen. eins von beidem reicht jedenfalls
Poolitzer
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 22. Sep 2008, 11:39
Es hört schon genau hin (und sollte also auch einen Unterschied hören?!)

Habe als Output KS und habe ASIO4all laufen.
Aurix
Stammgast
#24 erstellt: 22. Sep 2008, 11:54
der unterschied analog-digital ist oft das grundrauschen, je nachdem wie es ausgeprägt ist, auch gut hörbar. ferner schleichen sich bei analogbetrieb oft festplatten- und grafikkartenaktivitäten als geräusche ein (trommeln, fiepen...)

das musiksignal wird durch gute wandler und umgehung des windows-treibers straffer und klarer. gut ist das über gute kopfhörer zu hören; über LS nur dann auffällig, wenn die Qualität der Anlage, des Raumes und des Musikstücks entsprechend ist.

ASIO4all ist nur für den ASIO-Output wichtig (wie der name sagt...)
für KS brauchst du das ASIO4all nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Soundkarte
JuKa am 09.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  27 Beiträge
Soundkarte
CS200 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  6 Beiträge
Neue Soundkarte wirklich notwendig?
mantodea am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  14 Beiträge
Neue Soundkarte
clearer am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  7 Beiträge
Neue Soundkarte
Kuhni_Kühnast am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  5 Beiträge
neue Soundkarte
fahrradgucky am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  2 Beiträge
Lohnt neue Soundkarte für Z-5500?
xad0X am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  4 Beiträge
Neue PC Lautsprecher eventuell auch neue Soundkarte
ClemD am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  16 Beiträge
Soundkarte
Santaclara am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  4 Beiträge
Soundkarte
Terrance123 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.970