Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


I-Tunes Anfängerfragen.

+A -A
Autor
Beitrag
xlupex
Inventar
#1 erstellt: 02. Nov 2008, 08:46
Hallo!
Ich habe vorgestern mal einen Blick über den Tellerrand geworfen und ITunes ausprobiert.
Hat auch was, auch wenn mir noch so einige Funktionen von Foobar fehlen. Vielleicht stelle ich mich ja auch zu dumm an?!?

1) Wo finde ich die Pfadangaben für die Mediathek??
Ich habe meine Ordnerstruktur auf der Festplatte geändert und der Musikordner hat nun u.a. einen anderen Namen. Jetzt habe ich massenweise Tote Musikdateien in keiner Musikansicht...
In Foobar würde ich das jetzt über Preferenzen/Media Libary machen und abschliessen über einen Rescann.

2) Gibt es einen ähnlichen Tagger in ITunes wie in Foobar?
Mit dem Foobar Tagger kann man ruckzuck Liedreihenfolgen ändern, dies in den MP3-Taggs speichern, als auch die DAteinamen umschreiben,

Vielleicht weiss ja wer was.

P.S: Ich habe dieses neue Itunes, Nr.8 ist es wohl.
chilman
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2008, 11:57
hallo!

zu 1.):Also den aktuellen pfad zu einem musikstück findest du per rechtsklick->im explorer anzeigen, dann öffnet sich ein explorer fenster mit der datei.
wenn sich der pfad zu einem track verändert hat, kann man doppelklicken und dann auf "manuell suchen" (oder so ähnlich) klicken, das ist aber eine sisyphos-arbeit wenn sich der pfad für eine grössere menge dateien verändert hat.
unter osx ist es itunes und generell allen programmen egal, wenn man den pfad ändert, unter windows funktioniert das leider nicht.
falls du deine ganze musiksammlung verschoben hast, wäre wohl das einfachste die ganze mediathek in itunes zu löschen und wieder neu hinzuzufügen, soetwas wie "rescann" gibt es afaik bei itunes nicht.
du solltest aber vorher in den einstellungen "itunes musik ordner verwalten" und "beim hinzufügen (..) dateien in den musik-ordner" deaktivieren, sonst bringt dir itunes die ganze dateistruktur durcheinander.

zu 2.): einen umfangreichen tagger gibt es in itunes leider nicht, man kann aber mehrere titel markieren und dann gemeinsam ändern, die dateinamen verändert itunes leider nicht.
ansonsten hab ich unter windows früher mit mp3tag recht gute erfahrungen gemacht.
xlupex
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2008, 12:24
Hi!

Danke - über den Umweg Anwenderdaten / Eigene Dateien etc. habe ich nun tutsächlich die alten Musikzweige aus dem Player entfernen können.
Leider natürlich dann alle..., was jetzt erstmal neue Scannarbeit für den Rechner bedeutet.

Aber mal im Ernst, das ist eigentlich ziemlich nervig bis unmöglich, denn einen solches Musikarchiv ist ja letzlich eine ewige Baustelle.
Wenn ich dann mal mit dem Explorer tüchtig aufräume habe ich in der Folge ständig irgendwelche Dateileichen im Player rumhängen.

Es fehlt also wirklich der "Rescann Medialibary" Klick wie bei Foobar...

Was gibt es eigentlich noch an gelungener Media(Audio)player Software??
chilman
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2008, 18:15

Aber mal im Ernst, das ist eigentlich ziemlich nervig bis unmöglich, denn einen solches Musikarchiv ist ja letzlich eine ewige Baustelle.
Wenn ich dann mal mit dem Explorer tüchtig aufräume habe ich in der Folge ständig irgendwelche Dateileichen im Player rumhängen.

der ansatz von itunes ist wie bei den meisten apple-programmen, dass man die konkrete arbeit an den dateien dem programm überlässt.
d.h. der ideale anwendungsfall ist der, dass du neue dateien einmal hinzufügst, bzw. am besten gleich in itunes selbst rippst oder kaufst ( ) und dann den pfad nicht mehr anrührst, weil die übersicht und sortierung itunes selbst übernimmt.
auch einen mp3player befüllt man dann nach dieser "philosophie" direkt von itunes (muss kein ipod sein, geht auch per drag&drop).
das ist halt das apple konzept der ilife-programme, dass der anwender zwar gewissermassen bevormundet wird und sich an bestimmte vorgefertigte "regeln" halten muss, aber dafür eine für die meisten fälle gute und intuitive lösung vorfindet.
für manche leute, die lieber selber etwas mehr konfigurieren ist dann foobar oder winamp evt. besser geeignet...

imho ist itunes unter windows auch wesentlich schlechter als unter os X, was zb. ressourcenhunger oder den umgang mit dem dateisystem betrifft.

wenn man sich jedoch einmal auf das konzept einlässt, ist die verwaltung der musik sher einfach und praktisch, das ganze ist aber natürlich geschmackssache.
xlupex
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2008, 20:32
Optisch gefällt mir Itunes wirklich gut. Gerade die Möglichkeit alle Cover angezeigt zu bekommen emfinde ich als sehr anregend - und man greift auch öfter mal wieder auf ein Album zurück, dass man sonst gerne übergeht.

Aber wenn dringend benötigte Funktionen nicht gehen, dann ist das ja alles nix wert.

Auch gerade der Tagger: Klar kenne ich MP3Tag, aber der Foobartagger bietet doch deutlich "mehr": Du hörst dir deine Samlung mit Aphex Twin Tracks an, kannst dir direkt die Tracks löschen die du nicht mehr haben willst, bringst danach die übrigen Tracks per Drag & Drop in die richtige Reihenfolge (kann ITunes ebenfalls nicht, oder) und taggst anschliessend die Reihenfolge um. Und als Krönung: "File Operations" / Rename Files - damit schreibst du direkt die Dateinamen um, nach einer von dir bestimmten Sortierung.
Das ist nützlich, das ist notwendig!
Ich habe keine Musiksammlung an der nichts mehr verändert werden muss...

Grüsse & Danke für deine Erklärungen!
chilman
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2008, 20:58

Du hörst dir deine Samlung mit Aphex Twin Tracks an, kannst dir direkt die Tracks löschen die du nicht mehr haben willst, bringst danach die übrigen Tracks per Drag & Drop in die richtige Reihenfolge (kann ITunes ebenfalls nicht, oder) und taggst anschliessend die Reihenfolge um.

wenn ich dein beispiel richtig verstehe sind dafür playlists in itunes ideal geeignet.
du ziehst einfach alle aphex twin tracks in eine playlist, oder erstellst eine intelligente playlist mit interpret=aphex twins und löschst dann die tracks raus, die du nicht mehr brauchst oder entfernst einfach den haken davor, das funktioniert auch in der mediathek.
die reihenfolge kannst du da (in einer playlist) dann auch ändern.
die playlist kann man dann auch auf einen mp3 player, eine cd oder ein anderes medium ziehen und muss garnix an den tags oder dateinamen verändern.

wenn du natürlich die musiksammlung auf datei-ebene pflegen willst, kann ich das schon verstehen, das ist mit itunes eher schlecht möglich
xlupex
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2008, 21:03

wenn du natürlich die musiksammlung auf datei-ebene pflegen willst, kann ich das schon verstehen, das ist mit itunes eher schlecht möglich

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
I-Tunes: "Ordner zur Mediathek hinzufügen" rückgängig machen?
xlupex am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  11 Beiträge
Foobar konfigurieren
acsot am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  16 Beiträge
If-Schleife in Foobar ?
puschi20 am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  9 Beiträge
Foobar
Nice0906 am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  5 Beiträge
Foobar - Ordnerstruktur wie im Windows Explorer möglich?
Soundwise am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  2 Beiträge
Hilfe Wasapi in foobar
AtratusNex am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  10 Beiträge
Foobar: autom. Anpassung der Samplerate?
Ohrnator am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  17 Beiträge
ReplayGain in Foobar?
xlupex am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  7 Beiträge
ASIO und Foobar konfigurieren
mylord am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  17 Beiträge
Foobar: Lautstärkereduzierung=Qualitätsverlust?
svelte am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedKlaus-P.
  • Gesamtzahl an Themen1.344.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.165